Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Virtualisierung von bestehenden Installationen?

Frage Sonstige Systeme

Mitglied: jwoe

jwoe (Level 1) - Jetzt verbinden

03.02.2006, aktualisiert 21:21 Uhr, 11382 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

und zwar habe ich folgendes "Problem".

Wir haben einen Client, durch einen neuen ersetzt, weil der alte zu Leistungsschwach war.

Nun wird aber gelegentlich auf dem alten Client Software genutzt, die auf dem neuen Client nicht ohne Weiteres läuft (Lizenzen etc.).

Bisher handhabe ich das so, dass der alte Client neben dem neuen steht und über den neuen Client auf den Alten via VNC zugegriffen wird, eine Lösung mit einem Rechner wäre aber schöner.

Ist es also möglich bestehende Installationen zu virtualisieren? D.h. das starten des Betriebssystems mit VMWare o.Ä. ohne eine Neuinstallation des BS in der Virtualisierungssoftware?

Hier noch die Hardwaredaten,
alter Client: Celeron 700, 128mb ram, 20gb hdd
neuer Client: P IV 3000, 1024mb ram, 80gb hdd

Beides sind DELL Optiplexens!

Wenn jemand eine Ahnung hat (wenn auch nur so eine, dass er sagt, dass es unter keinen Umständen möglich ist), würde ich mich über eine Antwort freuen. Vielen Dank!

Grüße,
Jonas
Mitglied: gooogix
03.02.2006 um 16:26 Uhr
Hallo!

Dazu brauchst Du das Tool "P2V" von VMWare. Damit kannst du bestehende HW-Installationen in eine neue VM portieren. Ist interessant und hat bei mir funktioniert.

Gruss
Udo
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
03.02.2006 um 18:19 Uhr
Eine weitere Möglichkeit bietet sich auch mit direktem Upgrade.
Acronis Migrate Easy.
Einfach installieren, Wizard befolgen, und schon hat man ein altes OS auf einer neuen Kiste
(allerdings auch mit den Bugs des alten OS, weil ja 1zu1-Kopie...)


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: ketchup
03.02.2006 um 21:21 Uhr
hi!

also prinzipiell ist es kein problem ein bestehendes system in ein virtuelles zu migrieren.

das wichtigste ist es, dass du den boot-controller-treiber (lsi-logic) in das system bekommst, bevor du es migrieren kannst.

für windows:
=> sonst bootet das system nicht, sondern BSOD.
wie das geht, hängt vom betriebssystem ab.


den rest kannst nach dem reboot korrigieren.

P2V ist zb ein solches tool, damit du diese treiberkorrekturen automatisch erledigen kannst => kostet dementsprechend.
es gibt auch andere tools.

du kannst es aber auch ganz einfach selbst machen, indem du dich mit sysprep ein wenig spielst und das system vorbereitest (vorher sicherungskopien).
kostet dann keine lizenzen sondern know-how und etwas zeit.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Virtualisierung
QNAP Virtualisierung (8)

Frage von PharIT zum Thema Virtualisierung ...

Vmware
Neuaufbau Virtualisierung (2)

Frage von Mejestic12 zum Thema Vmware ...

Hyper-V
Virtualisierung eines Servers (11)

Frage von Lornsti zum Thema Hyper-V ...

Hyper-V
gelöst Bestehende XP-Installation mit Hyper-V virtualisieren (30)

Frage von fox14ch zum Thema Hyper-V ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Server

Umstellung SHA 1 auf SHA 2 - Migration der CA von CSP auf KSP

Tipp von Badger zum Thema Windows Server ...

Windows 10

Quato DTP94 unter Windows 10 x64 installieren und verwenden

Anleitung von anteNope zum Thema Windows 10 ...

Windows 10

Win10 1703 und Nutzerkennwörter bei Ersteinrichtung - erstaunliche Erkenntnis

(15)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Webentwicklung
Aktuellen Mitarbeiter auf Homepage anzeigen (13)

Frage von alemanne21 zum Thema Webentwicklung ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Raid-Controller (Areca) Datenverlust trotz R5 (13)

Frage von sebastian2608 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Microsoft Office
gelöst Office 365 Pro Domäne einrichten OHNE Webseite (9)

Frage von thklemm zum Thema Microsoft Office ...

Server-Hardware
HP ProLiant DL380 G7, POST Error: 1785-Drive Array not Configured (8)

Frage von Paderman zum Thema Server-Hardware ...