Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Welcher Virusscanner für 40-50 Clients und 5 Server?

Frage Microsoft

Mitglied: othuRC

othuRC (Level 1) - Jetzt verbinden

14.08.2009, aktualisiert 15:59 Uhr, 8839 Aufrufe, 40 Kommentare

Hallo,

ich habe hier 5 Server, 30 Workstations und 15 Laptops.
Aktueller Virenschutz:

- CA eTrust Antivirus für die Server
- Norton Antivirus2009 für die Clients

Da sehr viele der Norton-Lizenzen in Kürze auslaufen, suche
ich eine Alternative, vorerst nur für die Clients, die Server Lizenzen
laufen noch 10 Monate.

Wichtig wäre mir vor allem eine Zentrale Verwaltung und Überwachung
und eine automatische Verteilung, das geht bisher nur bei den eTrust-Servern,
die Norton Antovirus aktualisieren sich alle selbstständig über das Internet.

Auch die Kosten sollten natürlich im Rahmen bleiben, ist schließlich Wirtschaftskrise

Wer hat Vorschläge?

Grüße und schönes WE!
40 Antworten
Mitglied: Seardan
14.08.2009 um 16:14 Uhr
Hallo,

wir setzen Panda AdminSecure ein und sind damit sehr zufrieden. Server und Client Verwaltung findet über eine zentrale Console statt.

Gruß

seardan
Bitte warten ..
Mitglied: othuRC
14.08.2009 um 16:21 Uhr
€ 116,15 / pro Lizenz sind aber schon ein Wort...

bei Norton zahle ich DEUTLICH weniger.
Ein Komfort- und Sicherheitsgewinn wäre uns ja auch
was wert, aber soooo viel dann doch nicht...

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: adminst
14.08.2009 um 16:26 Uhr
Wir setzen GDATA ein.

Gruss
adminst
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
14.08.2009 um 16:36 Uhr
Also ich bin ein Freund von TrendMicro Worry Free
Bitte warten ..
Mitglied: pictop
14.08.2009 um 16:38 Uhr
Ich setze McAfee ein. Client Verwaltung findet über ein Zentrales Webinterface statt.
Eine automatische Verteilung ist ebenfalls integriert und kann bei Bedarf im Webinterface kontrolliert werden.
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
14.08.2009 um 16:41 Uhr
Sophos Endpoint Security, da bist du ~ 80€ / pro Gerät für drei Jahre dabei.
zentrale Verwaltung und Verteilung sind selbstverständlich dabei.
Bitte warten ..
Mitglied: adminst
14.08.2009 um 16:48 Uhr
Der Fakt dieses Posts: Du bist gleich schlau wie am Anfang.
Dies ist reine Geschmacksache, der eine verwendet und schätzt Sophos, CA, McAfee,Kaspersky under der andere TrendMicro.

Wir fahren recht gut mit GDATA jener hat zwei Engines und hat sehr sehr gute Scanresultate.
Ich bewerte Sie nach diesen Kriterien: Scanresulate, Netzwerkfunktionen und die Updatehäufigkeit.

Gruss
adminst
Bitte warten ..
Mitglied: FSX2010
14.08.2009 um 17:31 Uhr
Hallo,

von Norton halte ich garnichts. Meine bisherigen Erfahrungen, die sich auch zum Teil im Forum wiederspiegeln, läßt sich nicht deinstallieren. In einem kleinen Standort setzen wir TrendMicro Worry ein in unserem Standort TrendMicro Neat Suite EP. Kosten hierfür: ca 60€/Client. Egal ob Exchange Spamfilter oder nur VS.

Wie aber schon geschrieben von adminst wird dir das alles nicht weiterhelfen.
Fragen beantworte ich gerne wenn Du nähere Infos benötigst.

Gruss

Micha
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
14.08.2009 um 17:37 Uhr
Gibt ja auch noch NOD32
zeichensperre
Bitte warten ..
Mitglied: Seardan
14.08.2009 um 17:53 Uhr
Na ... die 116 sind schon nicht wenig, das stimmt.

Man bekommt aber auch was dafür! Die Software ist für einen Admin echt Gold wert.

Mein Tip: Direkt telefonisch Kontakt zu Panda aufnehmen, da läst sich wirklich viel sparen!

Seardan
Bitte warten ..
Mitglied: matsahm
14.08.2009 um 22:11 Uhr
Hallo,

Ich kann F-Secure Produkte empfehlen. Kostet einmalig 90 EUR / Platz und die Folgejahre 45 EUR. Meist kricht man es aber auch als Crossupdate für 45 EUR / Platz.

Es lässt sich natürlich Zentral steuern und auf alle Clients puschen...


Mit freundlichen Grüßen: Mathias Sahm
Bitte warten ..
Mitglied: pxxsxx
14.08.2009 um 23:08 Uhr
Na da geb ich doch auch mal meinen Senf dazu:
Ich bin sehr zufrieden mit AVG. Gut und günstig.

AVG Anti-Virus Netzwerk Edition 8.5 für
60 Rechner (egal ob Client oder Server) kostet bei www.avg-germany.de
1932,50 Euro
für 2 Jahre. Das sind 16,10 Euro pro Jahr und Rechner.

Lässt sich zentral sehr gut installieren und verwalten. Und die Deinstallation läuft im Gegensatz zu Norton auch einwandfrei
Aber wenns mal nicht so klappt, wie ich es mir vorstelle, sind die beim Support auch nicht die schlechtesten.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: education
15.08.2009 um 11:23 Uhr
nimm f-secure.

zentraleverwaltung der clients,
scanen der clients zentral möglich.
pro rechner: ca.30€ egal ob server oder workstation.

support bei problemen ist super in der regel bekommst antwort an werktagen in 2-3 h
Bitte warten ..
Mitglied: mjae
17.08.2009 um 09:41 Uhr
hallo,

also wir setzen bei rund 40 clients sophos.
in der Enterprise Console kannst du die Clients verwalten. Es ist möglich richtlinen zu erstellen usw.

weiters kannst du beim installieren von sophos auswählen, dass du den bestehenden virenscanner deinstallieren willst - norton ist bei mir problemlos entfernt worden.

gegen den Support von Sophos gibts auch nichts zu sagen.
Bitte warten ..
Mitglied: BKlee
17.08.2009 um 09:53 Uhr
Frag erst mal einen Panda Partner, der kann Dir erklären wie das so ist mit der zentralen Sicherheit und auch mit den Preisen! Ich setze nur noch Panda ein, keine Probleme mit den Servern und erst recht keine mit den Client's, 3 Jahres Lizenz und alles ist fein. Die Hotline, wenn man sie mal braucht, ist 24h besetzt und redet auch noch deutsch mit mir!

Bernd Klee
Bitte warten ..
Mitglied: cobucom
17.08.2009 um 10:04 Uhr
Hallo,

Wenn nun schon CA für die Server, warum eigentlich nicht auch für die Clients, denn die Lizenzen sind für beides geeignet? Läuft sehr schön im Hintergrund ohne nervige Meldungen. Wäre bloß die Frage, ob nur als Antivirus oder als Integrated Thread Management (incl. Pestpatrol). Lässt sich für 1 oder 3 Jahre lizensieren. Installation auf den Clients remote möglich und recht sicher. Eigentlich ´ne runde Sache. Wenn´s mal hakt, kann man ohne weitere Kosten den Service (ist auch kompetent) telefonisch erreichen, wobei das u.U. zeitaufwändig ist.

Gruß cobucom
Bitte warten ..
Mitglied: thesilmarillion2009
17.08.2009 um 10:31 Uhr
Was auch immer du machst, an erster Stelle sollte stehen, das die Lösung aus Adminsicht einfach und schnell zu administrieren ist.

Daher würde ich ....

1.) ein Produkt für Server und Clients wählen
2.) kein Norton nehmen, das ist einen "Endverbrauchervariante" die nicht zentral administrierbar ist. wenn es Symantec sein soll, dann schau dir mal die Symantec Endpoint Protection 11 an. Die gibt es auch als Small Business Edition, wobei mir das große Produkt besser gefällt. Da sind so nette Dinge drin Geräte und Applikationskontrolle, die einem zum Beispiel bei einer Confickerinfektion wirklich helfen...

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: badcobra18
17.08.2009 um 10:59 Uhr
Wir haben auch F-Secure (als Suite) im Einsatz. Kann ich wirklich uneingeschränkt empfehlen. Wir zahlen pro Lizenz ca. 23 Euro (incl. Mwst.). Einziger Nachteil ist lediglich der relativ hohe Speicherbedarf (ca. 100 MB und mehr). Aber bei uns haben fast alle Rechner 2 GB RAM. Und da gibts keine Probleme. Auch die Hotline ist sehr kompetent und zuvorkommend!

Zentrale Verwaltung erfolgt bei uns über den Policy-Manager.

Testversionen und Updates gibts im WebClub: http://www.f-secure.com/de_DE/downloads/product-updates/
Bitte warten ..
Mitglied: technix
17.08.2009 um 11:12 Uhr
Zitat von adminst:
Der Fakt dieses Posts: Du bist gleich schlau wie am Anfang.
Dies ist reine Geschmacksache, der eine verwendet und schätzt
Sophos, CA, McAfee,Kaspersky under der andere TrendMicro.

Wir fahren recht gut mit GDATA jener hat zwei Engines und hat sehr sehr gute Scanresultate.
Ich bewerte Sie nach diesen Kriterien: Scanresulate, Netzwerkfunktionen und die Updatehäufigkeit.


Tach,
ich kann meinem Vorredner nur zustimmen.
Seit dem ich GData verwende, weis ich wie schlecht die System-Übersicht von Symantec ist.
Gdata Business 10
für mich Zur Zeit das nonplus Ultra...
Einfache Installation, auf Server als auch auf die Workstations.
durch die Managemant-Konsole super Übersicht auf alle Geräte im Netz (seit wann, Virus-Definitionen, letztes Update, Remote-Installation,....)
bei jedem Client kann die Scan-funktion anders eingestellt werden, oder durch die Gruppierung alle eine Default-einstellung.
Und vor allem ein super netter und hilfbereiter Support, der auch kompetent ist. (Der Support ruft auch zurück)
Nachteil: ist leider nicht ganz umsonst.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: tb1611
18.08.2009 um 15:14 Uhr
Mein Senf ,

wir benutzen Avira, komfortable Managementkonsole, zentrale Installation, und ca 1000,- EUR pro Jahr für 100 Clients (Server und WS) Lizenz gilt für die Versionen 8&9

Gruss Tom
Bitte warten ..
Mitglied: Techniker86
18.08.2009 um 16:18 Uhr
Zitat von othuRC:
Wichtig wäre mir vor allem eine Zentrale Verwaltung und
Überwachung

Ich empfehle dir auch Trend Micro, da hast du alles im Blick und kannst alle PC´s über mögliche Bedrohunungen durchscannen lassen.

Gruß T86
Bitte warten ..
Mitglied: maddoc
18.08.2009 um 17:23 Uhr
Mein Tipp:
Nimm GDATA, schließt bei allen Securitytests sehr gut ab und das beste, du benötigst kein Serverversion weil die Software sich auch auf Server installieren lässt. Läuft bei uns seit einem Jahr ohne Probleme. Umständlich ist nur das es keine zentrale Verwaltung gibt (logisch) und sich jede Workstation sein Update einzeln holt. (Traffic)

Gruß Oli
Bitte warten ..
Mitglied: OlafWerner
18.08.2009 um 18:37 Uhr
Moinsens,
ich kann Nod32 wärmstens empfehlen, weil
1. zentral administrierbar,
2. gut und günstig,
(die Small Business Edition inkl. Exchange Server kostet bei 25 Clients 1.300,- Euro für 2 Jahre)
3. Die Virenupdates kommen schnell.

Zum Service kann ich nichts sagen, da wir den noch nie benötigten.

Ansonsten ist das bis auf Norton alles auch ein wenig Geschmackssache.
Trend-Micro und Panda Secure liefen bei Kunden von mir auch gut.
Ich hatte nur einmal Probleme mit dem Support von Panda, die einen Fehler einfach nicht in den Griff kriegten,
bis wir dann das mit einem Update auf einen neue Version selbst lösten. War halt Pech für die Supporter.
die Ahnung haben und auch deutsch sprechen.

Olaf
Bitte warten ..
Mitglied: adminst
18.08.2009 um 19:40 Uhr
@admin

Schliess bitte diesen Thread. Er bringt zu nichts mehr....
Jeder zusätzlicher Post bringt dem Eröffner nichts und spammt den anderen die Mailbox zu.

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Mann-IT
19.08.2009 um 00:13 Uhr
Er hat recht, es ist leider sinnlos sowas zu fragen, da wie bei Windows und Linux sich nur ein flame entwickelt kann.

Du wirst lachen, Du brauchst eigentlich gar keinen Virenscanner! -> Ja ihr hobby Admins bitte gebt es mir jetzt.

Frag Dich doch mal wie Viren auf einen Rechner kommen!

1. per E-Mail wenn Du es nicht schaffst den Virus schon am E-Mailserver zu stoppen, nützt dir der beste Client Virenscanner nichts (gleicher Hersteller gleiche Sigantur AV)
Du kannst nur durch mehrfaches Scannen das Postfach sauber halten.
2. Übers Internet, bei der Anzahl von Rechner wirst Du doch einen Proxy vorgschaltet haben? Wenn nicht lass dich zum Bäcker umschulen Der Proxy sollte den ganzen Verkehr scannen, wie soll dann ein Virus per Web kommen??
3. USB bzw. CD wer USB für jedermann zulässt , dem gehören sowie ein paar auf die Ohren, nur Benutzer die es wirklich brauchen, sollten hier Zugang haben. Du könntest hier z.b. nur bestimmt Dateitypen zulassen. z.b. keine exe
4. Server wenn Du keine Viren auf deinen Client hast? Wie soll dann einer auf dem Server kommen? Wenn Du Orginal Software einstetzt und nicht irgendwelche Keygen dann brauchst Dir da überhaupt keine Sorgen zu machen.

Einzige Ausnahme sind eigentlich nur Notebooks, da diese auch von Zuhause aus betrieben werden können, hier sollte man über einen Virenscanner nachdenken.
Von deinen 50-60 bleiben vielleicht 5-10 Clients übrig, und sind die kosten recht überschaubar.

Ich nehme GDATA ist recht gut und schnell, Support ist OK

Schon ein paar genaue Argumente und dein Chef wird sich freuen und sieht das Du dir gedanken machst! (Da er viel Geld sparen kann)

(Zur Info ich betreue etwa 3600 Clients und von denen haben gerade mal 100 nen Virenscanner!)

Falls Du weiter fragen hast meld Dich einfach

Gruß Mario
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
19.08.2009 um 09:00 Uhr
Zitat von Mann-IT:
Du wirst lachen, Du brauchst eigentlich gar keinen Virenscanner!
-> Ja ihr hobby Admins bitte gebt es mir jetzt.

(Zur Info ich betreue etwa 3600 Clients und von denen haben gerade
mal 100 nen Virenscanner!)

Und so wiedersprichst du dir selbst.
Nen Virenscanner braucht man so oder so. Mann kann nur in manchen Situationen die Anzahl der Clients reduzieren. Geht aber nicht immer.
Bitte warten ..
Mitglied: pxxsxx
19.08.2009 um 09:37 Uhr
Tach,

@Mann-IT
Meinst das jetzt ernst??? Theorie ist nicht gleich Praxis!!!
So kann man das beim besten Willen nicht stehen lassen. Wenn das jemand liest und für bare Münze nimmt, ist die Kacke aber am dampfen.

schonmal drüber nachgedacht, was los ist, wenn GDATA auf den Notebooks einen aktuellen Virus erst beim nächsten Signaturen-Update erkennt und entfernt? zwischenzeitlich kann der sich völlig ungestört auf den restlichen 3500 Clients (und auf den Servern) verteilen. Und dann wirds kompliziert - wie bekommst du die da wieder runter? Da kann mann nur hoffen, dass ihr vom Netz booten könnt. Ansonsten geht bei 3500 Clients ein Paar Turnschuhe drauf.
Das Gute daran ist, viele werden garnicht merken dass Ihr Rechner verseucht ist. Sie bekommen ja auch keine Meldung. Die kommen dann nach und nach weil ihr Rechner rumzickt und sie denken, es ist was kaputt.
Ein System ohne Löcher gibt es nicht - ich denk nicht, dass ihr OpenBSD-Clients und -Server einsetzt. Und die Qualität der Viren, Würmer und anderen Getier hat sich seit meiner C64 Zeit gewaltig geändert. Viren kommen nicht mehr unbedingt als (physikalische) Datei von einem Rechner zum anderen.

Das ist, als würd ich sagen, ich fahr immer vorsichtig, nie zu schnell und pass an jeder Kreuzung auf. Wozu also anschnallen?
Mann, Mann, Mann... Wenn ich da an Code Red zurückdenk... Damals hat auch keiner damit gerechnet, dass sich so ein Freund über den IIS fortpflanzt.

Pass mal auf, dass aus deiner Blauäugigkeit nich mal ganz schnell 2 blauen Augen werden. Ihr habt euch doch hoffentlich von eurem Arbeitgeber schriftlich bestätigen lassen, dass ihr ihn auf die Gefahren ausdrücklich hingewiesen habt...

Jetzt kannst du mich ruhig als Hobbyadmin bezeichnen... Ich mach den Job schon seit ein paar Tagen. Und der steht nicht wegen Ignoranz und ein paar Euro (die beim TCO von 3600 Clients auch nicht mehr ins Gewicht fallen) auf dem Spiel.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
19.08.2009 um 10:06 Uhr
@ Mann-It:

wenn du für jeden cd und usb kontrollieren willst brauchst du aber dafür schon mal ne dritthersteller lösung die auch geld kostet.
Verbieten kannst du evtl. in einer großen Verwaltung, aber geh mal z.b. in ner großen werbeagentur zum chef und erklär dem, dass die angestellten jetzt kein cd rom und kein usb mehr nützen dürfen (auch wenn du es einschränkst, und irgendwas nutzt eine pdf/tif/jpeg/adobe lücke aus -> your fucked), der lacht dich aus.

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: badcobra18
19.08.2009 um 10:31 Uhr
Den Avira hatten wir vorher. Es gab Probleme ohne Ende. Bin froh, dass wir den los sind. Und seit wir F-Secure nutzen, haben wir keine Probleme mehr.

Was das Management angeht, so kann die Avira-Konsole dem F-Secure Policy-Manager nicht das Wasser reichen.
Bitte warten ..
Mitglied: tb1611
19.08.2009 um 12:11 Uhr
@Mann-IT

Du willst damit nicht sagen, dass du 3,5 k Clients (wohlmöglich noch Windows) ungeschützt im Netz laufen lässt?

Das kann nicht dein Ernst sein.

Gruss Tom
Bitte warten ..
Mitglied: Baphometh
19.08.2009 um 16:33 Uhr
@Mann-IT:

Okay, das funktioniert vielleicht in Deinem Umfeld ganz gut. Aber Du kannst Dein IT-Umfeld nicht auf alle Firmen ummünzen. Bei uns in der Firma brauchen z. B. alle User einen Zugriff auf das Internet und auch Zugriff auf externe Medien wie USB und CD. Und schon fällt Dein Konstrukt, daß man eigentlich keinen Virenscanner braucht, in sich zusammen.


Wir verwenden bei uns den Norman, ist recht gut, bietet Sandboxing, zentrale Verwaltung und die Kosten sind auch überschaubar.

Gruß

Baphi
Bitte warten ..
Mitglied: matsahm
19.08.2009 um 19:10 Uhr
Nur mal interessehalber, gibt es auch kostenlose Virenscanner, die sich auch einem Windows Server installieren lassen?
Nicht jetzt für den Produktiveinsatz, mehr so für Testsysteme. Nicht dass die aufeinmal das Netz lahmlegen.

Mit freundlichen Grüßen: Mathias Sahm
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
19.08.2009 um 19:53 Uhr
Zitat von maddoc:
Mein Tipp:
Nimm GDATA, schließt bei allen Securitytests sehr gut ab
Leider ist bei den meißten Test's immer wieder das Problem das viele wichtige Hersteller da nicht dabei sind.

Umständlich ist nur das es keine zentrale Verwaltung gibt (logisch)
Das währe für mich ein absoluter Ausschlussgrund da ich keine vernünftige Rückmeldung über den Status kriege und bei alles über 5 Rechnern würd ich mir nie anfangen da immer wieder durch zu laufen ob schon alles Passt.
Bitte warten ..
Mitglied: adminst
19.08.2009 um 20:24 Uhr
NEIN, und es ist auch gegen alle AGBs etc.
Bei Businesslösungen lässt sich Geld machen und die Aufwände decken.
Für was sollen Geschäfte gratis virenscanner bekommen?


Und jetzt seit so gut und antwortet auf diesen Thread nicht mehr, denn er ist völlig sinnlols und bringt zu nichts mehr.

adminst
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
20.08.2009 um 13:13 Uhr
clamav ist umsonst auch für server, aber nicht wirklich zu empfehlen außer für gateways...
Bitte warten ..
Mitglied: adminst
20.08.2009 um 13:29 Uhr
Du musst dies noch ein bisschen präzisieren: Für Windows Server.
Bei Linux sieht dies ganz anderst aus. Für Mailserver z.b. sehr empfehlenswert.

adminst
Bitte warten ..
Mitglied: romaIT
20.08.2009 um 23:42 Uhr
Trend Micro ganz klar! Die Admin Oberfläche ist nicht zu ersetzen!
Bitte warten ..
Mitglied: Solver
21.08.2009 um 16:40 Uhr
Hallo othuRC,

also wir hatten vor vielen Jahren, als ich noch angestellt war, Trend Micro eingesetzt und waren recht zufrieden damit. Mittlerweile bin ich selbständig und komme viel herum und sehe einige Lösungen in der Praxis. Daher habe ich mir vor fast drei Jahren meine Meinung dazu gebildet und setze seither bei meinen Kunden G-DATA Business oder Enterprise ein.

Das kostet wie bereits erwähnt ein paar Euros, bietet aber alles Notwendige: Schnelle Signatur Updates, Zentrales Management, Remoteinstallation, vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten und zwei Scan-Engines. Ein Kunde von mir mit ein paar Uralt-PCs nutzt dabei die Möglichkeit, auf diesen schwachen Rechnern nur den schwächeren Wächter (also mit nur einer Engine) laufen zu lassen und nur einmal pro Woche einen gründlichen (und dadurch langsamen) Scan mit beiden Engines durchführen zu lassen.

G-DATA ist bei Tests von zentralen serverbasierten Virenschutzlösungen auch regelmäßig auf TOP Positionen, wobei Avira in letzter Zeit hier deutlich aufgeholt hat. Ich selbst habe letztere Lösung noch nicht eingesetzt, schließe das aber nicht mehr aus, nachdem ich von befreundeten Admins nur Gutes über die aktuelle Version gehört habe. Und der ursprüngliche Hersteller (H+B EDV) hat schon Anfang der Neunziger Jahre mit seiner Antivirussoftware überzeugt.

Bis ich mich selbst von Avira überzeugt habe, bleibe ich bei meiner Empfehlung von G-DATA Antivirus Business oder Enterprise. Und der Tenor dieses Threads bekräftigt mich auch noch bei meiner Meinung.

Mit freundlichen Grüßen,
Oliver Kahle
Bitte warten ..
Mitglied: othuRC
26.08.2009 um 11:20 Uhr
Hallo zusammen,
eine Woche nicht im Büro und dann direkt einiges zu lesen...
Danke an alle konstruktiven Teilnehmer!

Habe jetzt 50 Lizenzen GData Antivirus Business bestellt!
MIR hat der Thread geholfen, auch wenn einige das anders sehen!

Grüße
Otto
Bitte warten ..
Mitglied: lukluk
13.11.2009 um 16:16 Uhr
Zitat von tb1611:
Mein Senf ,

wir benutzen Avira, komfortable Managementkonsole, zentrale
Installation, und ca 1000,- EUR pro Jahr für 100 Clients (Server
und WS) Lizenz gilt für die Versionen 8&9

Gruss Tom

Hallo tb1611,

in welchem Paket bekommt man denn so einen Preis? Ich hab gerade im OnlineShop bei denen geschaut...
Avira SmallBusiness Suite kommt auf ca 2266€ pro Jahr bei 3 Jahren Laufzeit
Avira AntiVir NetWork Bundle (ohne exchange-Schutz) kommt auf 1586€ pro Jahr bei 3 Jahren Laufzeit

Oder benutzt ihr die "Avira AntiVir Professional"? Die wäre aber laut Homepage nicht für File-Server & Exchange geeignet? Dort komme ich auf 1173€ pro Jahr

Danke für deine Antwort.

Gruß, luk
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
gelöst NPS (Server 2008 R2 Standard) Limit von 50 Clients erreicht (11)

Frage von mikado90 zum Thema Windows Installation ...

Windows 10
Windows 10 Clients laden Updates nicht von WSUS Server (7)

Frage von Alternativende zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012R2 mit 2 Nics - Clients bekommen keine Internet Verbindung (15)

Frage von GoForIt zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...