Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Vista erkennt zu wenig RAM

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: bischi

bischi (Level 1) - Jetzt verbinden

03.08.2007, aktualisiert 04.08.2007, 7654 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe an meinem neuen PC-System folgendes festgestellt :

Windows Vista (aber auch SisSandra) erkennen "nur" 3,3GB Arbeitsspeicher, obwohl 2x 2.048 DDR2-Ram (800Mhz) eingebaut sind.
Das Board ist ein Asus P5K-E WIFi-AP, der Speicher ist von G.E.I.L.

Gibt es da eine Einstellungssache? Ich mein klar muss da nicht genau 4.096MB stehen...aber zumindest 3.800 oder sowas hätte ich schon gedacht...3.300 sind etwas wenige ...

Und genauso verhält es sich bei den Festplatten. Ich habe 2x160GB S-ATA2 von Samsung und 1x500GB S-ATA2 von Samsung. Die 160er werden jeweils mit nur 149GB erkannt, die 500er sogar nur mit 465GB ... ich mein da fehlen einfach mal 35GB...kann ich mir die wiederholen? ;)

Ich weiß jetzt eben nicht ob das ein Problem von Vista ist, oder eine Einstellungssache oder ein Hardwaredefekt. WinXP wollte ich nicht mehr installieren (denke auch das würde nicht viel bringen) Ein Suse Linux wollte ich aber mal noch aufsetzen, spätestens da müsste ich dann sehen ob es and er Hardware liegt und die tatsächlich nur so wenig kann.

Bis dahin warte ich einfach mal auf eure Tipps

Danke, bis dann

Gruß,
Bischi
Mitglied: yumper
03.08.2007 um 22:58 Uhr
ein 32 Bit Betriebssystem kann halt nun mal keine 4 GB Ram verwalten

yumper
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
04.08.2007 um 07:33 Uhr
Hallo,

zum RAM:
ein 32bit-System sollte zwar theoretisch mit bis zu 4GB klar kommen, das Problem ist, der Chipsatz ebenfalls diese Grenze hat. Dieser benötigt aber noch einen Adressraum, in den er PCI, PCIe, Grafikkarten, etc.. einblenden kann. Und der wird halt aus dem Bereich der 4GB genommen. Dies führt dazu, dass (je nach Chipsatz) für das Betriebssystem dann nur 3,3-3,5GB zur Verfügung stehen.
Man benötigt ein 64bit System (Hardware und Betriebssystem) für die vollen 4GB, da dies nicht mehr dieser Grenze unterworfen wird.

Zur Festplatte:
Festplattenhersteller rechnen ein wenig anders als das Betriebssystem:
Bei Festplatten ist 1GB=1.000.000 Byte (= 10 hoch 9 Bytes)
Windows rechnet aber binär: 1GB = 1.073.741.824 Byte (= 1024 MB = 1024 x 1024 kB = 1024 x 1024 x1024 Bytes = 2 hoch 30 Bytes)
Dadurch kommt es, dass Windows "weniger" erkennt, als der Hersteller angibt.
Wobei das "weniger" eigentlich nicht stimmt, Windows erkennt und nutzt bei deiner 160er-Festplatte schon die vom Hersteller angegebenen 160.000.000.000 Byte. Nur die binäre Umrechnung in GB ergibt halt "nur" 149 GB. Genauso bei deiner 500GB-Platte bzw. allen anderen Festplatten.


Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Vista
gelöst Vista Home Premium nur Basic Key (8)

Frage von Chonta zum Thema Windows Vista ...

Windows Server
gelöst RAM Berechung für TS (6)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows Server ...

Viren und Trojaner
Ransomware-Krypto Trojaner, welcher Virenscanner erkennt am besten ? (22)

Frage von hansdampf zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...