Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

VLAN-Einrichtung auf HP-Procurve Switch zur Anbindung eines WLAN Access Points mit mehreren SSIDs u. VLANs

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: PSaR04

PSaR04 (Level 1) - Jetzt verbinden

30.08.2012, aktualisiert 22:57 Uhr, 9437 Aufrufe, 10 Kommentare

muss ein Trunk eingerichtet werden??

Hallo,

kurze Frage zur Einrichtung eines HP Procurve Switches, an dem ein WLAN Access Point angeschlossen werden soll, der die Daten entsprechend der SSID in verschiedene VLANs einleitet: Auf Cisco-Switchen hätte ich den Switch-Port, an dem der WLAN-AP hängt als Trunk konfiguriert, aber wie ist das bei HP? Muss der Port dort auch als Trunk eingerichtet werden? Über das Web-GUI lassen sich ja auch ohne explizite Konfiguration als Trunk einem Port mehrere VLANs (tagged) zuweisen.
Ich hoffe, ihr könnt da ein bisschen Klarheit reinbringen. Falls man den Port nicht als Trunk konfigurieren muss, wofür werden diese dann verwendet, nur für Link Aggregation oder Trunking zwischen 2 Switchen??

Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen.
Mitglied: tikayevent
31.08.2012 um 00:10 Uhr
Das Access-Hybrid-Trunk-System ist herstellerübergreifend und für deinen Fall ist definitiv ein Trunk oder zumindest ein Hybrid-Port notwendig. Entweder sind die HP-Switches so schlau, dass die im Hintergrund aus einem Access einen Hybrid-Port machen, sobald du mehrere VLANs auf einen Port legst oder die verwerfen die Änderung im Hintergrund und nur das letzte zugewiesene VLAN existiert auf dem Port.

Aber mit HP hab ich mich nie großartig beschäftigt, ich nutz richtige Technik.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
31.08.2012 um 00:26 Uhr
Moin,
Auf Cisco-Switchen hätte ich den Switch-Port, an dem der WLAN-AP hängt als Trunk konfiguriert, aber wie ist das bei HP?
Genauso, wenn du das so haben möchtest. Wir haben das ähnlich gelöst.

Der Port ist Trunk und auf dem AP musst du eben definieren, welches VLAN für das Management zu ständig ist, logisch oder?!

Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: beta-way-of-life
31.08.2012 um 07:54 Uhr
Hallo,

wie bereits erwähnt....

Auf den ProCurves einfach mehrere VLAN definieren.... alles andere macht der Switch selbst.
Du kannst auch das Management Untagged und alle VLANs für die SSID's tagged setzen. So habs ich mit den Unifi AP's von Ubiquiti gemacht.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.08.2012, aktualisiert um 08:53 Uhr
Dieses Tutorial sollte alle Fragen beantworten:

http://www.administrator.de/contentid/110259 --> unter "Praxisbeispiel" !
HP Switchkonfig als Beispiel ist dabei.
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
31.08.2012 um 10:56 Uhr
Stimmt so ja, allerdings auch nur bedingt, daher keine weiteren Infos bzgl. AP und ob evtl. ein Controller verbaut wurde (was die Sache dann um einiges einfach macht).

Wenn du mit der Console nicht klar kommen solltest, dann kannst das auch über's Webinterface machen, sobald du einen Port mit tagged und untagged VLANs hast schaltet der HP Switch diesen direkt in den passenden Modus.

Bei unseren Motorola AP mit Controller braucht man die Switche (fast) gar nicht einstellen, da muss der AP nur ins (bei uns) AP-MGMT VLAN und der Tunnelt alle Verbindungen zum Controller und nur dieser muss dann mit allen VLANs im Netz hängen (bei uns sind es 6 WLAN Netze die alle auf verschiedene VLAN's liegen). So muss man nur sicherstellen das der AP an einem untagged Port vom MGMT VLAN hängt (und natürlich PoE) - die restlichen Einstellungen zieht der sich dann vom Controller.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.08.2012, aktualisiert um 13:05 Uhr
@clSchak
<OT>
Das ist aber in puncto Performance suboptimal alles zum Controller zu tunneln. Besser ist man nutzt local Termination und terminiert am AP, denn so hat man Wirespeed direkt auf das Switch Backbone. Nur das Gastnetz sollte man aus Sicherheitsgründen immer tunneln.
Bei .11n APs und dann auch noch Dual Mode (die du vermutlich hast ?!) ist das kein Problem mal 150 Mbit Traffic pro AP zu bekommen dann ist bei ca. 7 APs im Netzwerk Ende Gelände wenn der Controller nur einen GiG Link ins Netz hat. Bei .11n skaliert so ein Tunnelkonzept nicht.
Hängt aber natürlich von der Anzahl der APs im WLAN ab und von der Nutzung keine Frage. Bei kleinen WLAN reicht auch ein Tunnelkonzept allemal
</OT>
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
31.08.2012 um 13:46 Uhr
@aqui: Volle Zustimmung!
Ich hab selbst jetzt bei uns im Lager ein WLAN mit 5 APs hochgezogen und hab dann aus der Zentrale, die ein paar Kilometer weit weg ist, zwei Netze rübergetunnelt (Controller steht in der Zentrale). Man merkt schon einen enormen Unterschied zwischen dem WLAN, was per VLAN in der Zentrale am Netz hängt und den APs, die die Netze als Tunnel zugeschoben bekommen. Und es liegt ganz sicher nicht an der WAN-Verbindung, die ist um einiges reaktiver.
Bitte warten ..
Mitglied: PSaR04
31.08.2012 um 15:53 Uhr
Hallo,

erst schon mal vielen Dank für die Antworten. Wenn ich das also richtig verstehe, müssen bei den HP Procurves also einfach die VLANs auf tagged/untagged eingestellt werden, ohne den Port explizit als Trunk einzurichten (bei Cisco: switchport mode trunk)?! Dann wäre es auch nicht so tragisch, dass sich z. B. beim HP 4108 z. B. nur 8 Trunks und beim 2524 nur 1 einrichten lässt (um das besser vor Augen zu haben haben hier ein Bild: http://ralpht.homepage.t-online.de/menu_trunk.jpg). In Spalte "Group" lässt sich dort Trunk1, Trunk2 usw. einstellen. Sind die Trunks denn bei HP Procurves dann nur für Link Aggregation zu verwenden oder haben die noch eine andere Funktion? Was mich dann aber verwundern würde, ist, dass man in Spalte "Type" "Trunk" und "LACP" wählen kann.

Ich hoffe, ihr könnt mir das auch noch erklären.
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
28.09.2012, aktualisiert um 20:07 Uhr
bei den HP Kisten brauchst die Trunks nur wenn du mehrere Leitung bündeln möchtest (LACP ist die schickere Sache von beiden) - ansonsten sollten sich die HP Kisten ziemlich gleich konfigurieren lassen, am einfachsten per Telnet und dann Menu (für die Grobeinstellungen reicht es aus ...).

Bei den HP Kisten kannst die entsprechenden VLANs einfach im Menü erstellen und dann bei der Port-Zuweisung einstellen, recht fix gemacht - damit der Port Tagged UND untagged macht muss man dort nichts extra einstellen, bei anderen Anbietern schon (z.B. Dell, Brocade usw.) - zum. wenn du das übers Menü machst nicht ...

ot
@aqui
ich weis, hatten wir nur am Anfang so mit den Lancom AP's und einem kleinen Controller, mittlerweile würde der Uplink von Controller glühen wenn wir das noch tunneln würden
Bitte warten ..
Mitglied: PSaR04
15.10.2012 um 20:39 Uhr
Kurze Zusammenfassung:

Zitat von PSaR04:
Hallo,

kurze Frage zur Einrichtung eines HP Procurve Switches, an dem ein WLAN Access Point angeschlossen werden soll, der die Daten
entsprechend der SSID in verschiedene VLANs einleitet: Auf Cisco-Switchen hätte ich den Switch-Port, an dem der WLAN-AP
hängt als Trunk konfiguriert, aber wie ist das bei HP? Muss der Port dort auch als Trunk eingerichtet werden?
Nein, keine explizite Trunk-Konfiguration, bei HP die Ports einfach den entsprechenden VLANs zuordnen (tagged bzw. untagged).

HP: Trunk = Port-Bündelung/Link-Aggregation = Cisco: EtherChannel
Cisco: Trunk = Port, welchem mehrere VLANs zugeordnet sind

PSaR04
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Switche und Hubs
gelöst HP Procurve Switch 2650 J4899B Hängt, keine Verbindung möglich (7)

Frage von duke1212 zum Thema Switche und Hubs ...

LAN, WAN, Wireless
LANCOM VLAN mit HP Switch? (1)

Frage von TBTuR0k zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Procurve VLAN und Routing (3)

Frage von Fisch2005 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerkmanagement
gelöst HPE 5412zl - J8706A ProCurve Switch 5400zl 24p Mini-GBIC Module (6)

Frage von Resolv zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...