Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VMware-Converter automatisieren !

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: Senior-Ding-Dong

Senior-Ding-Dong (Level 1) - Jetzt verbinden

19.04.2011 um 13:19 Uhr, 5323 Aufrufe, 12 Kommentare

Tag alle miteinander ! Habe gerade mit Hilfe des Converters ein paar "vmx" Files für den ESXi Host erstellt, alles problemlos, aber eine Frage stellt sich mir noch !

Kennt jemand eine Möglichkeit, wie man das Konvertieren eines Servers automatisieren kann. Zum Beispiel wäre es toll, wenn der Converter täglich ein neues "vmx" File, des Sourceservers erstellen würde und dabei, dass Alte überschreibt. Im Krisenfall könnte man dann das Image, was schlimmsten Falls 24 Stunden alt ist, nehmen.

Vielleicht gibt es auch einen ganz anderen Lösungsansatz, ich bin über alle Antworten erfreut

Besten Dank

Schöne Grüße

Marvin
Mitglied: heyko
19.04.2011 um 13:29 Uhr
Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du von einem physikalischen Server regelmßig ein Abbild in Form einer virtuellen Maschine erstellen?

Wenn es sich bereits um eine virtuelle Maschine handelt wäre eventuell VMware Data Recovery das Richtige für dich.
Bitte warten ..
Mitglied: Flatcher
19.04.2011 um 13:49 Uhr
Wenn ich mich nicht irre, kannst du doch Snapshots erstellen.In wie fern das für dich nützlich ist, kann ich dir leider nicht sagen.
Bitte warten ..
Mitglied: tonabnehmer
19.04.2011 um 13:52 Uhr
Hallo Marvin,

"vmx" Files nützen Dir sehr wenig. Dort ist lediglich die Konfiguration der virtuellen Maschine wie Anzahl der CPUs, RAM, Controller, Festplatten usw. enthalten. Diese kannst Du bei Bedarf jederzeit neu generieren. Interessant sind die "vmdk" Files. Diese beinhalten die virtuellen Festplatten und damit den eigentlichen Inhalt des Servers. Schreib uns doch einfach, was genau Du erreichen willst. Sonst sind es alles Schüsse ins Blaue.

Grüße,
tonabnehmer
Bitte warten ..
Mitglied: Senior-Ding-Dong
19.04.2011 um 14:04 Uhr
Danke für die schnellen Antworten !

Ganz richtig, ich hätte eingangs erwähnen sollen, von wo ich das Abbild machen möchte Wie heyko das richtig interpretiert hat, mochte ich eine physikalische Maschine regelmäßig "virtualisieren". Dieser Server läuft also im Normalfall nicht virtuell. Sollte es jedoch zu Störungen kommen, wäre es toll auf ein virtuelles Backup zurückzugreiffen. Ich meinte übrigens auch ein "vmdk" File. Aber danke für die Information, welche Information ein "vmx" überhaupt beinhaltet, das wusste ich nicht.

Hoffe ich konnte mich ein wenig klarer ausdrücken *grins*

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: keksdieb
19.04.2011 um 14:17 Uhr
Moin moin...

Du benötigst eine enorme Performance bei der Konvertierung der Maschine und je nach Datenmenge dauert es auch gerne mal etwas länger. Die Maschine kann dann nicht Produktiv eingesetzt werden.

Eine automatsierung des VMware Conversters ist, meines Wissens, nicht möglich. Das Programm übernimmt keine Parameter bei Programmstart.

Ich rate dir da zu einem anderen Sicherungskonzept, in dem du das System auf ein externes Sicherungsmedium sicherst und bei Bedarf aus der Sicherung wiederhestellst.

Oder du virtualisierst den Server und sicherst dann mit VCB oder Tivoli oder oder...

Gruß Keksdieb
Bitte warten ..
Mitglied: tonabnehmer
19.04.2011 um 14:19 Uhr
Über die Automatisierung des Converters kann ich Dir leider nichts sagen, aber vielleicht noch ein paar Tips auf den Weg geben.

Die virtuelle Maschine hat andere Hardware als die physische Maschine. Damit ändern sich einige IDs. Ggf. muss Windows neu aktiviert werden oder auch andere Software, die an Hardware gebunden ist. Dann solltet Ihr das Ganze auch mal testen, also die pyhsische Maschine herunterfahren und die virtuelle Starten. Dabei solltet Ihr ggf. die virtuellen Netzwerkkarten auf nicht verbunden setzen. Nicht das der virtuelle Server beim Test Mails empfängt oder dort Dateien durch Benutzer geändert werden.

Spricht eigentlich etwas dagegen, den physichen Server abzuschalten und nur die virtuelle Maschine laufen zu lassen? Das vereinfacht Backup und Recovery deutlich.
Bitte warten ..
Mitglied: Senior-Ding-Dong
19.04.2011 um 15:25 Uhr
Danke für die Konzepte! Also ich spreche nur von Servern die ich natürlich auch schon virtuell getestet habe. Das mit der Windows-Aktivierung ist korrekt, hatte ich bei einem von fünf Server auch schon gehabt. Es spricht nichts dagegen, bestimmte Server grundsätzlich zu virtualisieren, aber bei bestimmten wie z.B. SQL oder dregleichen möchte ich einfach auf die Performance achten und dazu habe ich momentan nicht die notwendigen Resourcen was die Hardware anbelangt. Diese Server sollten, wie eingangs erwähnt, im Notfall auch nur auf "einem Fuß" laufen, völlig egal wie schnell das Ganze ist, hauptsache es geht

Schaut also so aus als gäbe es für den Vm Converter keine Möglichkeit, dass ganze zu automatisieren ?

Mal sehen vielleicht fällt mir ja noch was ein, "google" verweißt auf irgendeine "Converter Enterprise Edition", keine Ahnung aber mal sehen.

Danke für Eure Bemühungen !
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
20.04.2011 um 08:41 Uhr
moin,

spare dir die Mühe - das Konzept ist tünneff.

und dazu habe ich momentan nicht die notwendigen Resourcen was die Hardware anbelangt.
dann besorg dir die.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: tonabnehmer
20.04.2011 um 09:00 Uhr
Hi,

Zitat von 60730:
moin,

spare dir die Mühe - das Konzept ist tünneff.

Das sagst Du mal eben so und lieferst keine Begründung?

Das Konzept ist gut.

1. hat er mit diesem Backup die Möglichkeit, den ausgefallenen Server mit praktisch ohne Aufwand und sofort als virtuelle Maschine in einer vorhandenen VMware Umgebung wieder zum Laufen zu bringen. Das können die meisten nicht von sich behaupten. Zumal er es getestet hat.

2. Hat er mit den "vmdk" Files komplette Images der Festplatten.

Ggf. könnte man den physischen Server auch nur wöchentlich virtualisieren und dafür 2x täglich ein Backup der SQL Daten ziehen.


> und dazu habe ich momentan nicht die notwendigen Resourcen was die Hardware anbelangt.
dann besorg dir die.

Klar, den Server komplett virtualisieren und dann noch bessere Backup and Restore zu betreiben, wäre schön. Aber Brathähnchen fallen nicht überall von den Bäumen


Gruß

Grüße,
tonabnehmer
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
20.04.2011 um 09:03 Uhr
[OT]
Moin,

Tinnef vom Tünnes
[/OT]
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
20.04.2011 um 09:15 Uhr
Zitat von tonabnehmer:
Hi,

> Zitat von 60730:
> ----
> moin,
>
> spare dir die Mühe - das Konzept ist tünneff.

Das sagst Du mal eben so und lieferst keine Begründung?

Ja

Das Konzept ist gut.
  • Das konzept ist ein Konzept - wenn man jetzt wüßte, dass ein Konzept kein Rezept ist, sondenr nur eine Skizze, dan hat dieses "konzept" einige Löcher - mehr löcher, als es potentielle Löcher stopft..

1. hat er mit diesem Backup die Möglichkeit, den ausgefallenen Server mit praktisch ohne Aufwand und sofort als virtuelle
Maschine in einer vorhandenen VMware Umgebung wieder zum Laufen zu bringen. Das können die meisten nicht von sich behaupten.
Zumal er es getestet hat.
  • wie viele Neustarts macht die Maschine nach dem Konvertieren? - will ich die?

2. Hat er mit den "vmdk" Files komplette Images der Festplatten.
  • warum dann nicht gleich ein Image?

Ggf. könnte man den physischen Server auch nur wöchentlich virtualisieren und dafür 2x täglich ein Backup der SQL Daten ziehen.
  • wie oft äöndert sich ein Server?
  • einmal im Monat - nach dem Patchday?
  • wie oft ändern sich die Nutzdaten?
  • stündlich sekündlich?
  • wenn das denn konzeptionell bedacht gewesen wäre, dann...........................

> > und dazu habe ich momentan nicht die notwendigen Resourcen was die Hardware anbelangt.
> dann besorg dir die.

Klar, den Server komplett virtualisieren und dann noch bessere Backup and Restore zu betreiben, wäre schön. Aber Brathähnchen fallen nicht überall von den Bäumen

Und wenn Sie denn fallen, aufpassen und nicht unter dem Baum stehen - Heiss und fettich und die Schwerkraft
Was nutz Ihm ein virtueller Clon, wenn er das Blech nicht hat um ihn einzusetzen?
Während der konvertierung läuft nix auf dem betreffenden System auch kein "echtes" Backup

>
> Gruß

Grüße,
tonabnehmer
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
20.04.2011 um 11:58 Uhr
Moin,
ergänzend möchte ich sagen, wie stellst du sicher dass der Clone auch sauber funktioniert wenn du ihn brauchst?! Ich kann auch die gesamte Umgegung clonen aber wenn dieser nicht funktioniert ist alles für die Katz!
Des Weiteren ist das eine feine Idee aber dafür wurde der Konverter von VMWare nicht entwickelt. Warum meinst du gibt es Image und Backupsoftware?!

Und des Weiteren stellt sich mir die Frage, wer kann damit umgehen wenn du am nächsten Tag im Krankenhaus liegst (Was ich nie hoffen mag aber selber schon erlebt habe). Kann dein Kollege vllt. auch dein Chef dann damit umgehen?


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
Image - Convert Befehle mittels Batch automatisieren
gelöst Frage von MortariusBatch & Shell4 Kommentare

Moin, ich würde gern folgendes über meine Batch lösen. Ein Bild soll aus dem Verzeichnis mittels ImageMagick automatisch auf ...

Vmware
VMware vCenter Converter Standalone startet nicht aus VMware Workstation
gelöst Frage von 118041Vmware12 Kommentare

Habe das Problem dass der VMware vCenter Converter Standalone sich aus VMware Workstation heraus nciht starten lässt. Es erscheint ...

Vmware
XP Mode mit VMware Converter virtualisieren
gelöst Frage von KMP1988Vmware5 Kommentare

Servus zusammen, ich habe bei einem Kunden einen Windows 7 PC der aussortiert werden soll. Ein wichtiges Programm läuft ...

Vmware
Alte Versionen von VMware vCenter Converter
Frage von DaniVmware13 Kommentare

Hallo zusammen, bei VMWare auch als Bestandskunde erhält man nur noch Zugang auf die aktuelle und einer (Vorgänger)version des ...

Neue Wissensbeiträge
Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 8 StundenInternet2 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 12 StundenDSL, VDSL1 Kommentar

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Windows 10

Microsoft bestätigt DMA-Policy-Problem in Win10 v1709

Information von DerWoWusste vor 12 StundenWindows 10

Wer sein Gerät mit der DMA-Policy absichert, bekommt evtl. Hardwareprobleme in v1709 von Win10. Warum? Weil v1709 endlich "richtig" ...

Verschlüsselung & Zertifikate

Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows

Information von ticuta1 vor 15 StundenVerschlüsselung & Zertifikate

Interessant Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows SSH-Kommando in CMD.exe und PowerShell

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Mehrere Netzwerkadapter in einem PC zu einem Switch zusammenfügen
Frage von prodriveNetzwerkmanagement21 Kommentare

Hallo zusammen Vorweg, ich konnte schon einige IT-Probleme mit Hilfe dieses Forums lösen. Wirklich klasse hier! Doch für das ...

Hardware
Links klick bei Maus funktioniert nicht
gelöst Frage von Pablu23Hardware16 Kommentare

Hallo erstmal. Ich habe ein Problem mit meiner relativ alten maus jedoch denke ich nicht das es an der ...

Windows Server
Anmeldung direkt am DC nicht möglich
Frage von ThomasGrWindows Server15 Kommentare

Hallo, ich habe bei unserem Server 2016 Standard ein Problem. Keine Ahnung wie das auf einmal passiert ist. Ich ...

TK-Netze & Geräte
VPN-fähige IP-Telefone
Frage von the-buccaneerTK-Netze & Geräte14 Kommentare

Hi! Weiss noch jemand ein VPN-fähiges IP-Telefon mit dem man z.B. einen Heimarbeitsplatz gesichert anbinden könnte? Habe nur einen ...