Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

VMware ESX 3.5 - Festplatten zuteilen? bzw. vdisk expandieren?

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: lukluk

lukluk (Level 1) - Jetzt verbinden

06.07.2009, aktualisiert 09:50 Uhr, 8064 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen,

wir haben einen ESX 3.5 update 4 laufen. Einer der Server darauf ist ein Mail-Archiv, was leider sehr am Speicherplatz frisst. Im VM Infrastructure Client haben wir zwei Platten drin: zum einen "storage" mit 60,25GB Kapazität und einer VM sowie "Datastore Virtual Machine" mit 272,25GB und drei VMs.

Wenn ich mich jetzt aber per Putty einlogge und "df" benutze, bekomme ich folgende Übersicht:

01.
[root@vmsrv root]# df 
02.
Filesystem           1K-blocks      Used Available Use% Mounted on 
03.
/dev/sda2              5036316   1922888   2857596  41% / 
04.
/dev/sda1               101089     30275     65595  32% /boot 
05.
none                    134280         0    134280   0% /dev/shm 
06.
/dev/sda6              2008108     53220   1852880   3% /var/log
Wenn ich das nun richtig sehe, ist auf der großen Platte sda2 noch Platz für gute 280GB? Die kleinere Platte hat noch Platz für 180GB (ist aber wohl nicht für die VMs gemountet sondern fürs log?)
Wie bekomme ich da nun ein wenig mehr Speicher auf die Hüften der Server? Ich denke ich muss dazu irgendwie noch ein Virtuelles Laufwerk auf dieser Platte erstellen oder sowas in der Art? Oder kann ich die aktuelle 272-Platte irgendwie auf 500GB expandieren?
Habe mit google folgenden Befehl gefunden: "vmware-vdiskmanager -x 10GB myDisk.vmdk" (für eine größe von 10GB)... würde das so funktionieren? Ich will das nicht blind in einem produktivsystem testen. Und wenn ja... macht es sinn so eine vdisk auf 500gb zu erweitern oder macht es mehr sinn eine neue zu erstellen, weil eine 500gb Datei zu heftig ist? Und wenn letzteres... kann ich in der VM dann trotz zwei verschiedener vdisk's so tun als wäre es eine einzelne Platte?

Wie ich der einzelnen Maschine mehr Platz der Platte zuweise und diese dann im Windows2003 Server selbst expandiere, weiss ich. Aber der Host selber braucht die Platte ja erstmal.

Bin leider nicht so der Unix und VM-Experte, von daher mag meine Frage recht blöd klingen aber ich hoffe man kann mir irgendwie in dieser hinsicht helfen, dass wir bissl mehr Speicherplatz für das Archiv gewinnen können.


Danke schonmal für eure Antworten, ihr würdet mir sehr helfen. Ich habe zwar noch Ressourcen für gute 3 WOchen aber dann wäre Schluss.

Gruß, LL
Mitglied: broecker
06.07.2009 um 10:31 Uhr
moin, gerade nicht so hübsch: die angezeigten - praktisch leeren Partitionen - blockieren den Platz für die VMFS nur wenn es nicht eh' SATA-Platten o.ä. sind.
Die eigentlichen VMFS, also Storage und Datastore... liegen auf einer anderen SCSI- oder SAS-Platte - wie ich ersteinmal vermuten würde, dann wäre es egal.
Sie werden bei fdisk ggf. nur als unknown angezeigt aber unter /vmfs/volumes trotzdem angezeigt, das ist ESX-üblich - wenn auch m.E. seltsam.
Wenn im Gegensatz dazu tatsächlich auch sda eine SCSI-/SAS-Platte ist, in der auch VMFS sind, dann sollte man / und /var/log drastisch verkleinern und kann dann unter ESX-viClient neue VMFS anlegen.
Wenn das noch nicht richtig weiterhelfen sollte, bitte die Hardwareausstattung skizzieren.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.07.2009 um 11:02 Uhr
Hi,

also grundsätzlich:
die Storage die für die Virtual Disks zu Verfügung stehen sieht Du nicht mit "df", sondern nur im VI Client.

Ausserdem bin ich etwas verwirrt... Du sprichst von mehrere Servern, dann aber wieder von einzelnen Platten... Beschreib doch mal wie deine VM Umgebung aussieht.
Läuft bei dir HA mit einer FC/iSCSI Box als Storage? oder sind das standalone Server mit lokalen platten?

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: lukluk
06.07.2009 um 11:08 Uhr
Hallo und schon mal vielen Dank für die Antwort. Leider für mich nicht so verständlich, aus diesem Grund hier die Austattung, die auf dem Angebot steht (ca. 2 Jahre alst also nicht das neueste).
Die Einrichtung wurde von einem rel. großen Dienstleister getätigt, der nihct gerade billig war. Wäre schon schade, wenn sie dies doch so sehr verhunzt hätten. Hier die Ausstattung:

Server:
....... standard schnick schnack ......
2xGbit Ethernet LAN on-board,
Fast-IDE Controller (für 1xDVD),
SAS Controller mit 6 Anschlüssen (IME inklsive = RAID 1) und RAID5 IOP332 I/O Prozessor on-board (RAID5 Upgradekit optional),
Software ...... usw.

.....
2x HD SAS 3Gb/s 73GB 15k hot plug 3,5""
3x HD SAS 3Gb/s 146Gb 10k hot plug 3,5""
RAID Ctrl SAS onboard 256MB iTBBU LSI

/vmfs/volumes/ zeigt mir folgendes:
01.
[root@vmsrv volumes]# ls -l 
02.
total 2048 
03.
drwxrwxrwt    1 root     root         1120 Aug  2  2007 46640df5-a494e941-23c6-003005fba026 
04.
drwxrwxrwt    1 root     root         1400 Jun  4  2007 46640f7b-11ae1801-851f-003005fba026 
05.
lrwxr-xr-x    1 root     root           35 Jul  6 12:51 Datastore Virtual Machines -> 46640f7b-11ae1801-851f-003005fba026 
06.
lrwxr-xr-x    1 root     root           35 Jul  6 12:51 storage1 -> 46640df5-a494e941-23c6-003005fba026

Hoffe diese Informationen helfen zur Lösung des Problems weiter.


Gruß, LL
Bitte warten ..
Mitglied: lukluk
06.07.2009 um 11:10 Uhr
Ehm sorry falls ich mich falsch ausgedrückt habe: es ist ein einzelner Server (siehe Beitrag oben) auf dem 4 Maschinen ("Windows Server" (deswegen wohl die wort-verwirrung)) laufen
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.07.2009 um 11:23 Uhr
Hi,

Du hast die Ausgabe von df falsch interpretiert.

5036316 1k Blöcke ergeben so um die 4,5 GB - Versuchs mal mit "df -h"

=> Deine Kiste ist voll, besorg Dir größere Platten

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
06.07.2009 um 11:50 Uhr
@SlainteMhath stimmt, / und /var/log haben doch standardgröße, das hätte mir ja auch auffallen können.

Trotzdem, bislang ist noch nicht deutlich, wo die GB eigentlich versteckt sind, was jetzt aber auch fehlt ist noch ein Ergebnis von "fdisk -l", keine Sorge, zeigt nur die Partitionen an.
M.E. müßte mit der Hardware dann deutlich werden, ob den Datastores eigentlich der ganze Platz zugewiesen wurde.
Hast Du denn schon versucht, einen neuen Datastore zu erstellen? (Im VIClient unter Konfiguration->Speicher.)
Bitte warten ..
Mitglied: lukluk
06.07.2009 um 12:07 Uhr
01.
[root@vmsrvroot]# df -h 
02.
Filesystem            Size  Used Avail Use% Mounted on 
03.
/dev/sda2             4.9G  1.9G  2.8G  41% / 
04.
/dev/sda1              99M   30M   65M  32% /boot 
05.
none                  132M     0  132M   0% /dev/shm 
06.
/dev/sda6             2.0G   52M  1.8G   3% /var/log

tatsache... scheint voll zu sein :/

Aber dann werden die VM-Platten in der Liste wohl garnicht aufgelistet da sie ja nicht gemountet sind doer so? Das wiederrum bedeutet, dass meine zwei 73GB Platten wohl wegen des Raids nur 60GB haben und die drei 146GB Platten wegen des Raids zu einer 272GB Platte werden, right?

Ich hab gerade geschaut, im Server ist noch ein Festplattenslot frei. Wie könnte man den denn nun am einfachsten und Platzgewinnensten erweitern?


edit:
01.
]# fdisk -l 
02.
 
03.
Disk /dev/sda: 72.8 GB, 72846671872 bytes 
04.
255 heads, 63 sectors/track, 8856 cylinders 
05.
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes 
06.
 
07.
   Device Boot    Start       End    Blocks   Id  System 
08.
/dev/sda1   *         1        13    104391   83  Linux 
09.
/dev/sda2            14       650   5116702+  83  Linux 
10.
/dev/sda3           651      8520  63215775   fb  Unknown 
11.
/dev/sda4          8521      8856   2698920    f  Win95 Ext'd (LBA) 
12.
/dev/sda5          8521      8589    554211   82  Linux swap 
13.
/dev/sda6          8590      8843   2040223+  83  Linux 
14.
/dev/sda7          8844      8856    104391   fc  Unknown 
15.
 
16.
Disk /dev/sdb: 292.5 GB, 292527538176 bytes 
17.
255 heads, 63 sectors/track, 35564 cylinders 
18.
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes 
19.
 
20.
   Device Boot    Start       End    Blocks   Id  System 
21.
/dev/sdb1             1     35564 285667766   fb  Unknown


Zitat von broecker:
Hast Du denn schon versucht, einen neuen Datastore zu erstellen? (Im
VIClient unter Konfiguration->Speicher.)

wenn ich dort auf Festplatte/LUN gehe bekomme ich die Auswahl "Gerätestandort" udn diese Liste ist leider leer.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.07.2009 um 12:13 Uhr
Hi,

Wie könnte man den denn nun am einfachsten und Platzgewinnensten erweitern?

Da gibts mehrere Möglichkeiten:
- mögloichst große Platte reinstecken und ohne Raid betrieben, dabei täglich 3-4 mal beten das die Platte niiiiieeeee kaputt geht
- das Raid 5 Sichern, die 3 146er Platten durch 3 oder 4 300/500/700/1000 GB platten ersetzen, und Sicherung wieder einspielen
- eine DAS/NAS per eSATA/SAS/FC/iSCSI anbinden

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: lukluk
06.07.2009 um 12:39 Uhr
Ok, vielen Dnak für die Hilfe soweit.

mgl. 1 fällt weg.
mgl. 2 ist sicher machbar..... aber
mgl. 3 gefällt mir da denke ich am besten. Haben auch schon seit einiger Zeit mit diesem Gedanken herumgespielt (bevor ich das Problem nun genauestens analysiert habe).

Wenn ich jetzt irgend ein NAS zB die Buffalo Festplatte LinkStation Pro Duo an den Server klemme kann ich diese dann ganz normal im VM Infrastructure Client als Netzwerkplatte mounten und die eine oder andere VM auf diese Platte schieben ohne dass sie probleme macht?


Ich glaube ich sollte dazu einen der zahlreichen anderen Threads bzgl. NAS empfehlungen anschauen aber habt ihr ggf mal auf anhieb einen kleinen Tipp? Darf gerne laut sein (kommt in den Serverraum), Dauerbetrieb notwendig, sollte schnell sein und natürlich mit RAID. Internet sowie AD-Anbindung sind rel. egal da sie ja nur für den VM-Server benutzt wird. Auf was man sonst noch so achten muss weiss ich leider nicht.


Nochmals Danke für alle eure Postings, hat mir sehr geholfen. Zwra nicht das Erhoffte Ziel erriecht aber wneigstens wiess ich, dass Handlungsbedraf besteht .



Gruß und einen schönen Restmontag,

LL
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.07.2009 um 12:58 Uhr
...Wenn ich jetzt irgend ein NAS zB die Buffalo Festplatte LinkStation ...

Schlag Dir das aus dem Kopf

Du brauchst entweder ein Gerät das iSCSI oder NFS kann, oder ein Gerät das Du per SAS/FC direkt an Deinen VM Server anschliesen kannst. Die Box sollte in der Lage sein RAID5 oder RAID10 zu fahren, sonst wirds langweilig

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Vmware
gelöst Server 2008 R2 in VMware (ESX-Farm) extrem langsam (10)

Frage von YotYot zum Thema Vmware ...

Vmware
VMware ESX und EMC VNXe1600 - 10GBit iSCSI (6)

Frage von ioioio zum Thema Vmware ...

Vmware
gelöst Vmware esx 5.5 Snapshot löschen (7)

Frage von andreassch zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...