Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VMWare und Mehrprozessor-/Dualcoresysteme

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: sundays

sundays (Level 1) - Jetzt verbinden

24.01.2007, aktualisiert 26.01.2007, 7574 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,

durch mein Studium und meinen Job bin ich auf eine Fragestellung gestoßen auf die ich leider noch keine Antwort gefunden habe.

Derzeit betreiben wir eine Simualtionssoftware auf mehreren Rechnern. Nachteil dieser Software ist das diese auf Mehrprozessorsystemen oder auch auf Multicoresystemen immer nur einen Prozessor/Prozessorkern ausnutzt. Dies bedeutet zwangsweise das min. 50% der Rechenleistung verloren geht. Es ist uns nicht möglich die Software in irgendeiner Art und Weise zu beeinflussen.

Wäre es möglich auf einem Mulicoresystem eine VMWare zu installieren die der Simulationssoftware einen einzigen Prozessor(kern) vorgaukelt und somit den gesammten Prozessor mit all seinen Kernen ausnutzt?

Angenommen es wäre möglich das die VMWare wirklich mehrere Prozessorkerne auf einen virtuellen Prozessor virtualisiert, wie verhält sich die VMWare in Bezug auf Prozessorauslastung und Speicherverwaltung wenn man nun auf einem Rechner auf verschiedenen Virtuellen Hosts Simulationen laufen lässt?

Welches Produkt von VMWare oder anderen Herstellern/Opsen Source würde dies Unterstützen?

Vielen Dank für die Antworten!

Sundays
Mitglied: VoSp
24.01.2007 um 16:40 Uhr
Hallo Sunday,

also der VM Ware ESX Server kann auf jeden Fall die Rechenleistung auf die einzelnen VM's verteilen. Das geht sogar dynamisch, D.h. wenn eine VM gerade nix zu tun hat und eine ausgelastet ist wir die CPU Power auf die ausgelastete transferiert. Da gibts, ausser Lizenztechnisch, auch keine Beschränkung. Du kannst den ESX auch auf nem Itanium Server mit 16CPU's und 128GB RAm laufen lassen.

Ich weiss nicht ob der GSX oder der kostenlose VMWare Server das auch kann da müsstet Ihr mal bei VMWare nachfragen.

An eurer stelle würde ich mir mal den ESX von VMWare anschauen, sehr leistungsfähiges Produkt. Und wenn Du den Richtigen Rechner drunterstellst kannst Du auch noch ei n paar andere Server von euch in die VM Transferieren und so die Ausfallsicherheit erhöhren und Hardwarecosten, Stromkosten usw. minimieren.

Mit kostenloasen alternativen, XEN, MS Virtual Server, Innotek Virtual Box hab ich mich noch nicht genauer befasst.

Bis dann

VoSp
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
24.01.2007 um 22:06 Uhr
Hola,

ich glaube, Du hast seine "Begehrlichkeit" falsch verstanden. Meines Erachtens hat er folgendes vor:

Er hat einen DualCore Prozessor (meinetwegen 2 x 2.8 GHz = 5,6 GHz insgesamt). Jetzt sucht er eine Lösung, mit dessen er die 2 x 2.8 GHz der einzelnen Cores/Prozessoren als einen virtuellen "~5 GHz" Prozessor vorgaukeln kann.

vmWare kann sowas definitiv NICHT, ich wüsste auch nicht, dass irgendeine Software sowas machen könnte.

@sundays: Woher stammt denn diese Software? Ist die selbst gemacht?

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: sundays
24.01.2007 um 22:35 Uhr
Hallo,

danke erst mal für Eure Antworten! Ich stelle mir das so ähnlich vor wie Du das beschrieben hast, Alex. Die VM soll der Simulationssoftware eine CPU vorgaukeln, da wie schon gesagt, die Software nicht auf zwei Prozessoren/Cores zugreifen kann. Natürlich wäre es auch eine Idee wenn die VM die Berechnungen auf zwei Prozessoren/Cores verteilt ohne das die Simulationssoftware etwas bemerkt.

Die Software ist ein Eigengewächs aus älteren Tagen die jedoch noch tadellos läuft. Eine anpassung kann allerdings aus Resourcenmangel (leider) nicht stattfinden!

Grüßle Sundays
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
24.01.2007 um 22:56 Uhr
Beim ESX kannst du einstellen wieviele CPUs die virtuelle Maschine haben soll. Da erscheint dann ggf nur eine CPU auch wenn der ESX selbst eine oder mehr Multicore CPUs hat.
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
25.01.2007 um 00:02 Uhr
@meinereiner:

Ja, aber diese eine virtuelle CPU hat MAXIMAL die Taktung eine physikalischen CPU, wird also bei der virtualisierung auf einen Core/Prozessor abgebildet.

Mit ESX geht's definitiv nicht, glaub' mir ... ich hab' das gelernt

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
25.01.2007 um 08:16 Uhr
Ja, aber diese eine virtuelle CPU hat
MAXIMAL die Taktung eine physikalischen CPU,
wird also bei der virtualisierung auf einen
Core/Prozessor abgebildet.

ja, ,das stimmt so. Das wollte ich auch nicht anders behaupten.
So ganz klar ist mir selbst nämlich nicht, wieviel Rechenleistung von z.B. einer Quadcore CPU diesem einen Prozessor dann zur Verfügung steht. Mehr als ein viertel sollte es schon sein.
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
25.01.2007 um 11:32 Uhr
Hi,

wie soll denn ESX mehr als ein Viertel der Power einer Quadcore zur Verfügung stellen, wenn er für eine VM maximal auf einen Core dieser CPU zugreifen darf?

Dazu kommt noch der Virtualisierungsoverhead, der je nach Software und Betriebssystem sehr massic sein kann. ESX kann nur bestimmte Sachen in Hardware laufen lassen, für einige muss ESX auch CPU Zugriffe "virtualisieren", welche gerade bei älterer Software (um die es sich hier vermutlich auch handelt) massiv ausfallen können.

In der Praxis wird er wohl eher nur 80-90% der Power eines Cores abbekommen.

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: sundays
26.01.2007 um 00:36 Uhr
Hi,

vielen Dank für Eure Antworten die mich in der Entscheidungsfindung wirklich weitergebracht haben!

Nachdem ich eingesehen habe es nun wohl nicht mit einer VMWare realisierbar ist, aus mehreren Prozessorkerenen einen virtuellen Prozessorkern zu machen, habe ich überlegt was wohl Softwareseitig zu ändern wäre damit die Software mehrere Prozessorkerne nutzen kann.

Wäre es "nur" damit getan die Berechnungen auf verschiedene Threads zu verteilen? So das je ein Thread auf einem Core verarbeitet werden kann? Ob es sich lohnt so eine alte, jedoch auch mächtige Software Multiprozessorfähig zu machen, ist eine andere Frage! Wäre es mit mehreren parallelen Threads getan oder was ist generell gegenüber "normaler" Software die auf einem Prozessor läuft zu beachten?

Späte Grüße ;)
Sun
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
26.01.2007 um 08:53 Uhr
Hi,

na, das mit dem Multithreading ist ja ein ganz anderes Thema. Wenn das Programm vom Ablauf her "kompliziert" ist, dann würde ich die Finger davon lassen ehrlich gesagt.

Multithreading ist dann besonders einfach zu implementieren, wenn man zuvor voneinander relativ isolierte Aufgaben sequentiell programmiert hatte, die miteinander wenig zu tun haben. Greifen diese Aufgaben aber auf gemeinsame Ressourcen zu (erstellen z.B. die gleichen Dateien), muss man natürlich schon ganz genau aufpassen, dass der eine Thread nicht die gleiche Datei liest, die der andere gerade neu anlegen möchte u.s.w.

Hängt jetzt auch im wesntlichen davon ab, welche Programmiersprache verwendet werden muss - die eine bietet zusätzliche Bibliotheken für parallelverarbeitung (in der c't war da ein recht guter Artikel), die anderen unterstützen den Programmierer kaum.

cu,
Alex
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Vmware
VMWare Lizensierung
Frage von achillesatVmware6 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe einen Server von HP (ProLiant DL380p Gen8) mit ESXI 5.5 U2 aufgesetzt. Laut der Download ...

Vmware
VMWare Zukunft
gelöst Frage von PharITVmware6 Kommentare

Hallo allerseits, da Ihr immer super fundierte Meinungen habt, wollte ich mal fragen bzgl VMWare. Ich möchte mich sehr ...

Vmware
VMWare Dimensionierung
gelöst Frage von OliverWVmware17 Kommentare

Hallo, Ich plane gerade einen neuen Server anzuschaffen. Angedacht war auf diesem System mit VMWare zu virtualisieren. Ein Windows ...

Vmware
Ressourcenfrage VMWare
gelöst Frage von LubnerVmware5 Kommentare

Ich habe mal ein glaube ich recht einfache Frage. Wie viele VMWare Instanzen sind auf einer Lokalen Maschine = ...

Neue Wissensbeiträge
Verschlüsselung & Zertifikate

19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

Information von BassFishFox vor 3 StundenVerschlüsselung & Zertifikate

Interessant zu lesen. Der Bleichenbacher-Angriff gilt unter Kryptographen als Klassiker, trotzdem funktioniert er oft noch. Wie wir herausgefunden haben, ...

Windows 10

Windows 10 Fall Creators Update - Neue Funktion Hyper-V Standardswitch kann ggf. Fehler bei Proxy Configs verursachen

Erfahrungsbericht von rzlbrnft vor 14 StundenWindows 102 Kommentare

Hallo Kollegen, Da wir die Gefahr lieben, haben wir bei einigen Usern nun mittlerweile das Creators Update drauf. Einige ...

Sicherheit

TLS-Zertifikat und privater Schlüssel von Microsofts Dynamics 365 geleakt

Information von Penny.Cilin vor 16 StundenSicherheit

Microsoft hat versehentlich das TLS-Zertifikat inklusive dem privaten Schlüssel seiner Business-Anwendung Dynamics 365 geleakt. TLS-Zertifikat und privater Schlüssel von ...

Viren und Trojaner

Deaktivierter Keylogger in HP Notebooks entdeckt

Information von bitcoin vor 1 TagViren und Trojaner3 Kommentare

Ein Grund mehr warum man Vorinstallationen der Hersteller immer blank bügeln sollte Der deaktivierte Keylogger findet sich im vorinstallierten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Firefox Profieles im Roaming
gelöst Frage von Hendrik2586Netzwerkmanagement17 Kommentare

Hallo liebe Leute. :) Ich hab da ein kleines Problem, welches anscheinend nicht unbekannt ist. Wir nutzen hier in ...

Netzwerkmanagement
NAS über zwei weitere Ethernet Anschlüsse verbinden
gelöst Frage von Sibelius001Netzwerkmanagement16 Kommentare

Sorry - ich bin hier wahrscheinlich als kompetter IT Trottel unterwegs. Aber eventuell kann mir jemand ganz einfach helfen: ...

LAN, WAN, Wireless
Häufig Probleme beim Anmelden in WLAN
Frage von mabue88LAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, in einem Netzwerk gibt es relativ häufig (1-2 mal pro Woche) Probleme mit der WLAN-Verbindung. Zunächst mal ...

Netzwerkgrundlagen
Hi eine blöde frage. xD
Frage von 132954Netzwerkgrundlagen13 Kommentare

Also: Habe 2012 r2 essentials neuinstalliert, allerdings installiert diese version ja gleich diesen gangen AD kram mit, den hab ...