Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

VMWare Server vs VMWare ESXi

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: chr1ss

chr1ss (Level 1) - Jetzt verbinden

02.02.2011, aktualisiert 02:58 Uhr, 9172 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,

ich bin relativ neu im Bereich der Serveradministration und habe nach ein paar Stunden Recherche festgestellt, dass VMWare scheinbar zwei durchaus brauchbare Virtualisierungsanwendungen kostenlos zur Verfügung stellt. Es handelt sich um den VMWare Server und VMWare ESXi. Auf die schnelle kann ich jedoch keine Unterschiede erkennen. Könnt Ihr mir vielleicht kurz mal auf die Sprünge helfen?


Was will ich überhaupt machen?

In ein paar Wochen werde ich einen SBS aufsetzen. Vermutlich einen SBS2011. In Folge dessen, dass physikalisch nur 1 Server zur Verfügung stehen wird (der gegenwärtig noch nicht existiert und noch konfiguriert werden kann) überlege ich mindestens 2 Server virtualisiert ins Rennen zu schicken. Server 1 soll Active Directories, öffentliche Kalender, die Domäne, Exchange und im Idealfall Terminal Services laufen haben. Server 2 lediglich Microsoft SQL. In Bezug auf die getroffenen Aussagen/Zuordnungen bin ich mir nicht sicher und würde bei Bedarf noch mal einen zweiten Threat auf machen. Würde es Sinn machen auch die einzelnen Desktops virtualisiert zur Verfügung zu stellen? Bei den Desktops handelt sich, bis auf eine einzige CAD Lizenz, deren Hardware auch im Server Platz finden könnte, ausschließlich um Office/Auftragsverwaltungs Anwendungen.

Anbei noch ein paar Facts:
5-6 Personen
2-3 Arbeitsplätze
Max. 2-3 Personen gleichzeitig

Lieben Gruß
Chris
Mitglied: informatiker1989
02.02.2011 um 07:14 Uhr
Hi ich würde an deiner Stelle den ESXI nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: affabanana
02.02.2011 um 07:25 Uhr
Hallo Du

Also der SBS mag nicht Terminal Services auf sich haben.
So müsstest Du schon 3 Server darauf laufen lassen. Was aber auch kein Problem ist.

Der Vmware Server ist eh ein Sterbendes Pferd so wie der ESX.
Man setzt heute den ESX i ein
Oder kuckt sich Microsoft Hyper-V R2 oder Citrix XenServer 5.6 an

Dein Server sollte bevorzugt auf dieser Liste stehen:
http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php?ie=utf-8&o ...

Deine Server VM's möchten so Konfigutiert werden:

SBS 2011
2 vCPU
8GB RAM mehr ist immer gern gesehen.
1 Netzwerkkarte im vSwitch (Dieser mit 2 auf einen Physikalischen Switch)

TS 2008 R2 (Achtung nur noch 64 Bit)
1vCPU
4-8 GB RAM
1 Netzwerkkarte

SQL 2008 (R2)
1vCPU
4 GB RAM
1 Netzwerkkarte


Also würde ein Xeon 55xx oder 56xx schon ausreichen.
Dann noch ca 16 GB RAM, Da der ESX i auch noch gerne 2GB RAM für sich hat.

gruass affabanana

Ich habe hier einen HP dl380 G6 mit 48GB RAM, Darauf läuft aber auch einiges mehr als die 3 Sachen bei Dir
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
02.02.2011 um 08:17 Uhr
Moin,

Unterschiede: VMWare Server ist eine "Software" die unter Windows läuft und virtuelle Maschienen möglich macht. Man startet also erst Windows und dann VMWare Server
ESX(i) ist ein Betriebssystem welches keinen Unterbau benötigt. Man bootet also direkt den ESX(i).

Hyper-V (das gleiche von MS) läuft nicht auf einem SBS.
Also bietet sich ein ESXi hier an.

Und Terminal Services läuft auch nicht unter SBS.

Also 3 virtuelle Server.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
02.02.2011 um 08:24 Uhr
Zitat von affabanana:


Der Vmware Server ist eh ein Sterbendes Pferd so wie der ESX.
Man setzt heute den ESX i ein

Moin,

selten so'n Mist gelesen

mal zur Klarstellung:

VMWare Server benötigt ein Betriebssystem als Basis - also entweder ne Windows oder Linuxkiste - da werden schon von vornherein Ressourcen für das Betriebssystem verbraucht...

ESX und ESXi sind bare metal Hypervisor - sie brauchen kein OS darunter.

ESXi ist der kleine beschnittene, dafür aber kostenlose Bruder vom ESX, die Einschränkungen sind dahingehend, daß es keinen supporteten Zugang zur Konsole gibt, daß er u.a. nicht in Hochverfügbarkeitsumgebungen verwendbar ist und noch ne ganze Latte mehr - aber für das kleine KMU isser völlig ausreichend.

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
02.02.2011 um 08:28 Uhr
Zitat von StefanKittel:

Hyper-V (das gleiche von MS) läuft nicht auf einem SBS.


Moin,

auch hier ist ein Fehler drin

Es gibt auch einen kostenlosen Hypervisor von M$ - der ist auch ein bare metal Hypervisor - darauf läuft auch ein SBS

Richtig ist auch - auf einem SBS läßt sich die Hyper-V Rolle nicht aktivieren.

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: Archimedes
02.02.2011 um 08:55 Uhr
sollte es bei EINEM (hardware)server bleiben nimm den ESXi. spielst du mit dem gedanken mehrere (hardware)server einzusetzten um redundanzen zu schaffen wird der esx auf grund der zusätzlichen module und funktionen interessant. mit hyper-v habe ich keine erfahrungen.
da du aber eh sozusagen bei 0 anfängst teste doch einfach mal die beiden alternativen hyper-v und esx(i) und entscheide dann womit du besser zurecht kommst.

von jeglicher art der virtualisierung die ein "komplettes" OS als grundlage benötigt rate ich dir ab.

wichtig bei der zusammenstellung des servers ist, dass du die HLC von vmware beachtest.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
02.02.2011 um 09:02 Uhr
Moin,
ein paar Tipps:

Hyper-V ohne weiteres Netzwerk ist sehr umständlich. Der Hyper-V möchte sich gerne in eine bestehndes AD eingliedern.
Ich hab beim 1. Versuch ca. 3 Stunden gebraucht bis das Verwaltungsprogramm lief. Beim ESX ca. 2 Minuten.

Es macht Sinn einen nicht virtuellen PC zu haben auf den man per Remote zugreifen kann. Mit dem kann man die VMWare Verwaltungsconsole starten und VMs starten und beenden.
Ein Atom-Barebone ist prima dafür.

Jede VM hätte gerne genug RAM und eine Netzwerkkarte. Der ESX 1-2 GB und auch ne eigene Netzwerkkarte.
Schnelle Festplatten sind auch von Vorteil Ein NAS/SAN wäre schön, ist hier aber wohl zu teuer.

Wie soll die Datensicherung erfolgen?
Gibt es Hardware wie Dongle, ISDN-Karten oder ähnliches. Funktionieren die mit ESX?

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
02.02.2011 um 09:05 Uhr
Zitat von 2hard4you:
> Zitat von StefanKittel:
> ----
> Hyper-V (das gleiche von MS) läuft nicht auf einem SBS.


auch hier ist ein Fehler drin

Es gibt auch einen kostenlosen Hypervisor von M$ - der ist auch ein bare metal Hypervisor - darauf läuft auch ein SBS
Richtig ist auch - auf einem SBS läßt sich die Hyper-V Rolle nicht aktivieren.

Hatte ich nicht so geschrieben?
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
02.02.2011 um 09:22 Uhr
Moin,

ISDN-Karten klappen kaum, Dongle etc. auch nur sehr schwer - für triviale Hardware, die USB-fähig ist, ist ein USB over Ethernet-Hub ne gute Wahl.

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: Zigeuner
02.02.2011 um 10:43 Uhr
Hallo Leute,

nur als INFO die Entwicklung vom ESX wurde eingestellt und nur noch der ESXi wird weiterentwickelt.
Bei einer Neuinstallation wird die installation von ESX nicht mehr empfohlen.
Darüber hinaus sollte man langsam seine ESX-Systeme auf ESXi umstellen.

http://www.vmware.com/support/vsphere4/doc/vsp_esxi41_vc41_rel_notes.ht ...

Dann hab ich noch gelesen dass man für jede VM eine Netzwerkkarte braucht, wenn dies so währe hätte sich VMWare die Entwicklung vom vSwitch sparen können.
Die Grunde für was man mehrere Netzwerkkarten braucht, für VMotion, einbinden einer SAN/NAS über iSCSI, und zur Ausfallsicherheit (bei großeren Umgebungen sollte noch das VMWare Verwaltungsnetz getrennt werden).
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
02.02.2011 um 11:41 Uhr
Moin Zigeuner,

komm mal bitte nicht durcheinander

in dem Artikel geht es um die vSphere, deren Produktlinie geht hinsichtlich ESX dem Ende zu - und es wird nur noch der Kastrat ESXi unterstützt.

Du solltest Dir vielleicht mal die Mühe machen, auch mal nen ESX aufzusetzen (die Trial läuft ja lang genug) und dort ne vSphere Enterprise Plus über mehrere Host in nem Cluster applyen .... das öffnet Dir sicher die Augen...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: chr1ss
02.02.2011 um 14:17 Uhr
Hallo zusammen,

erst einmal: vielen Dank für Eure Unterstützung! Ich fasse die bisherige Resonanz/Konfiguration zur Übersicht wie folgt zusammen:

ESXi

+Server 1
SBS 2011
2 vCPU
8GB RAM mehr ist immer gern gesehen.
1 Netzwerkkarte im vSwitch (Dieser mit 2 auf einen Physikalischen Switch)

+Server 2
TS 2008 R2 (Achtung nur noch 64 Bit)
1vCPU
4-8 GB RAM
1 Netzwerkkarte

+Server 3
SQL 2008 (R2)
1vCPU
4 GB RAM
1 Netzwerkkarte

+VM 4
Atom-Barebone - Zur Verwaltung der VM's

Zum Thema Datensicherung:
Geplant war ein RAID 5 Verbund bestehend aus 4x 24/7 1TB Platten von WD. In die Backupfunktionalitäten des SBS habe ich mich noch nicht intensiv eingelesen, habe aber gesehen, dass die Möglichkeit besteht über die Verwaltung die angeschlossenen Clients bei Verbindung sichern zu können. Ein richtiges/abgesegnetes Konzept habe ich noch nicht. Privat habe ich immer viel mit Acronis gemacht.

Zum Thema virtualisierte Desktop Arbeitsplätze:
Auf die Frage inwiefern es Sinn machen würde, wurde bisher noch nicht eingegangen. Könnte mir vorstellen, dass es anfangs ein bisschen kompliziert, es sich aber während des Betriebs als sehr komfortabel erweisen könnte. Andererseits denk ich mir aber ebenfalls, dass ich beginne mit Kanonen auf Spatzen zu schießen, weil es ja lediglich ein paar einzurichtende Win 7 Arbeitsplätze gibt und Win 7 allgemein sehr stabil und sorgenfrei läuft. Mein Wunschvorstellung wäre, dass je nach festgelegten Benutzerrechte/Benutzergruppe eine Instanz der zuvor von mir konfigurierten Win 7 Desktopsysteme für die Anwender der einzelnen Gruppe geladen wird, in die dann sämtliche Verknüpfungen durch Active Directory integriert sind.

Zum Thema zur Verfügung stehende Lizenzen:
Soweit ich das erkennen kann, müsste ich ich den SBS 2011 zuzüglich des Premium Addons anschaffen, dass mir MS SQL sowie eine weitere, virtualisierbare Lizenz zur Verfügung stellt. D.h. 3 Server könnte ich vermutlich nicht betreiben? Auf was für einem Server BS läuft der TS?

Zum Thema TS:
Habe gelesen, dass die Verwendung von Terminalsservices auf einem SBS zwar gegen die Lizenzbedingungen verstößt, aber nicht illegal ist. Was haltet ihr von zB. Thinstuff? Für den Fall, dass Ihr nichts davon haltet, was mach ich in Bezug auf das obige Lizenzproblem?


Lieben Gruß
Chris
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Virtualisierung
Server virtualisieren Debian vs. ESXI 6.0 (4)

Frage von quicky zum Thema Virtualisierung ...

Vmware
Storage für VMWare Server gesucht (10)

Frage von MichiBLNN zum Thema Vmware ...

Vmware
Vmware ESXI 6 - Server verkleinern (8)

Frage von peterseidel12 zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...