Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

VoIP und WLAN über einen VDSL 50 Anschluss für ca. 10-20 User bereitstellen - empfehlenswerte Hardware?

Frage Netzwerke

Mitglied: a-za-z

a-za-z (Level 1) - Jetzt verbinden

04.02.2011, aktualisiert 18.10.2012, 7285 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo!

Ich bin kein Administrator oder in der IT-Branche tätig - daher möchte ich hier mal euer Wissen befragen.
Ich bin gerade dabei eine Lösung für IT- und TK-Infrastruktur unseres zukünftigen Vereinsbüros zu finden.
Wir sind im Kulturbereich tätig, daher sind die Benutzerzahlen eher flexibel zu sehen, und Geld natürlich knapp.
Folgende Eckdaten seien gegeben:

-1x VDSL 50 Anschluss inkl. 3 "klassischen" Telefonnummern (Provider: der rosa Riese),
(wir haben dort leider nur eine Leitung)
-1x "virtuelle Telefonanlage" "Sipgate Team 10" oder "Team 25" (mit 10 bzw. bis zu 25 Durchwahlnummern via VoIP),
-ca. 12x Telefonie-Endgeräte wie z.B. "SNOM M9 DECT IP" oder Alternativen (vllt. auch einige Headsets)

Die Benutzeranzahl variiert zwischen unseren hoffentlich häufig anwesenden 10 Mitarbeitern und bis zu 10-15 weiteren "Besuchern".
D.h. insgesamt 12-20, max. 25 User.

De Facto soll daher folgendes erfüllt sein:
-unseren 12 Mitarbeitern soll möglich sein über VoIP mit mobilen Endgeräten (s.o.) zu telefonieren - und im Falle eines VoIP-Ausfalles die 3 klassischen Leitungen zu nutzen,
-diesen 12 Mitarbeitern soll gleichzeitig Internet über WLAN zur Verfügung stehen,
-weiteren ca. 10-13 "Besuchern" soll es möglich sein das Internet über WLAN zu nutzen,
-allen (also max. zwischen 12 und 20/25 Usern) soll es möglich sein, via WLAN zu drucken.

wichtig:
das WLAN sollte nicht für alle über ein Passwort zugänglich sein, sondern über eine Art Hotspot-Lösung wie z.B.
Hotspot-Lösungen von Zyxel, wo ein Bondrucker den jeweiligen WLAN-Nutzer eindeutig identifizierbar macht.

[wäre schön:
Drucken über WLAN sollte abrechenbar sein]

Ganz konkret stellt sich mir die Frage nach der geeigneten Hardware.
In erster Linie geht es um einen geeigneten Router, der möglichst alle meiner Bedürfnisse abdeckt.
Oder einen Router, der um die gewünschten Funktionen erweiterbar ist.

Ich bin gespannt auf Eure Vorschläge! Und danke im Voraus!
Mitglied: maretz
04.02.2011 um 17:14 Uhr
Moin,

das ganze wird nicht ganz einfach. Denn du musst auf jeden Fall ein QoS haben - um die VoIP-Daten bevorzugt behandeln zu können. Von der Bandbreite her ist das ganze weniger ein Problem (rechne 64-128 kbit pro Gespräch, d.h. du brauchst selbst bei 10 gleichzeitigen Gesprächen grad mal ca. 1 - 1,5 MBit Upload). Nur werden dir die Gespräche komplett zusammenbrechen wenn jetzt jemand nen dicken Download startet....

Ansonsten würde ich dir empfehlen eher die Basis-Geräte (SNOM 370 z.B.) zu nehmen. Mobil-Geräte haben ne gewisse Tendenz dazu das die Beine bekommen... Ausserdem: Heute kannst du auf den meisten Smartphones (iPhone, Nokia E71,...) schon passende Programme installieren um hier VoIP via WLAN zu nutzen. D.h. du brauchst da kein wirkliches Mobil-Telefon mehr - dein normales macht das schon von alleine. Ganz davon abgesehen kannst du damit Probleme durch Empfang u.ä. ausschließen - WLAN ist ja nicht unbedingt das stabilste Medium (Paketverluste,...).

Was du noch prüfen solltest: Ob die Sipgate-Leitungen nicht sogar die bevorzugten Leitungen werden sollten. Das hängt vom Tarif ab - und davon ob du z.B. viele Auslandsgespräche machst. Da kann sich das schnell rechnen....
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
04.02.2011 um 17:18 Uhr
Ich bin kein Administrator oder in der IT-Branche tätig -

... solltest Du aber sein, wenn Du Dir solch ein Projekt aufhalst. Es gibt Leute, die verdienen damit ihre Brötchen.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: a-za-z
04.02.2011 um 17:53 Uhr
zur VoIP-Datenverkehr-Priorisierung:
Du sprichst von einem QoS - ist das nicht eine Funktion, die bestimmte Router schlichtweg mitbringen?
Wenn ja, hast Du da konkrete Vorschläge?
Wenn nein, was müsste ich haben um sein ein QoS bereitzustellen (PC?)

zu den Endgeräten:
ich persönlich bevorzuge auch kabelgebundene Lösungen - aber in unserem Verein wollen alle tragbare Geräte.
Letztlich wird wohl ein Kompromiss die Lösung sein: weniger tragbare Geräte + einige Headsets + einige App-Lösungen auf den Smartphones der Benutzer.

zur Bevorzugung der Sipgate-Leitungen:
Sipgate, bzw. VoIP soll unser Standard-Kommunikationsweg werden. Die "klassischen" Festnetznummer des rosa Riesen kommen einfach
nur sowieso im Paket mit und bieten eine akzeptable Notfall-Erreichbarkeits-Lösung!
(Sipgate ist viel günstiger)
Bitte warten ..
Mitglied: a-za-z
04.02.2011 um 17:55 Uhr
ich bin nicht aus der Branche - und Du hast zweifelsfrei Recht.
Aber mein Wissen und meine Erfahrung in "kleineren Büros", bei denen ich immer den Hobby-Administrator gemacht habe (seit Jahren),
befähigen mich es 1. selbst zu versuchen und 2. zu erkennen, wenn und wann meine Kompetenzen überschritten sind.
Dann wird ganz klar eine Firma rangelassen - da gebe ich Dir zu 100% recht!
Leider spielen eben auch die Finanzen meinem "Selbstversuch" eher zu...

Aber nochmal an alle:

Welche(n) Router könntet Ihr mir empfehlen?

Welche Hardware-/Software-Lösung könntet ihr für ein WLAN-Ticket-System empfehlen (wenn es nicht im Router integriert ist)?
Oder gibt es da ein Modul, was ich im Prinzip an jedem Router andocken könnte?

Welche Hardware-/Software Lösung könntet ihr für die Druckfunktion empfehlen?

Danke im Voraus!
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
04.02.2011 um 19:19 Uhr
Hallo,

zuerst mal stellt sich mir die Frage ob man bei max 25 Nutzern wirklich mit 25 gleichzeitigen Telefonaten rechnen muss, nach meiner Erfahrung eher nicht.
Oder kommen eure Besucher zum telefonieren zu euch?
Ich würde mit maximal 12 - 15 Telefonen planen.

Das sollte mit sowas möglich sein.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
04.02.2011 um 20:11 Uhr
Moin,

vielleicht hilft es hier, das ganze bissel zu trennen .

3 Rufnummer klingt stark nach nem klassischen ISDN - Anschluß, der Rest nach VDSL 50

Dein rosa Riese liefert Dir auch nen Router mit, dort kannst Du den DSL-Teil (also auch Deinen VoIP-Geraffel) konfigurieren. Im Normalfall sollte in dem Speedport auch QoS eingeschaltet sein - das heißt für Dich, SIP-Pakete (quasseln) sind höher priorisiert als der allgemeine Internetzugang.

Da Du bei nem VDSL 50 ja 5 MBit Upload hast, sollte das für so 20 gleichzeitige Gespräche reichen

Die 3 klassischen Rufnummern - 2 Leitungen - ein Anschluß werden quasi davor (in der Realität im Speedport) ausgefiltert, das iss klassische ISDN-Telefonie - und auch so nutzbar.

Für den Bondruckerteil brauchst Du extra Hardware - das kann Dir jemand anderes sicher beantworten...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: a-za-z
05.02.2011 um 20:38 Uhr
Zitat von brammer:
Hallo,

zuerst mal stellt sich mir die Frage ob man bei max 25 Nutzern wirklich mit 25 gleichzeitigen Telefonaten rechnen muss, nach
meiner Erfahrung eher nicht.
Oder kommen eure Besucher zum telefonieren zu euch?
Ich würde mit maximal 12 - 15 Telefonen planen.

Das sollte mit sowas möglich sein.

brammer

in der Tat - 25 gleichzeitige Gespräche werden wohl nie der Fall sein.
6 gleichzeitige würden vollkommen ausreichen.
Dies wäre auch die technische Grenze, wenn wir eine "klassische" Telefonanlage über "klassische" ISDN-Kanäle z.B. im Rahmen
von 3 Anlagenanschlüssen installieren wollen würden.

Wir wollen aber auf diese "Klassik" verzichten und eine "virtuelle" Telefonanlage von Sipgate nutzen.
Die 1 (bis 3) ISDN-Rufnummern kommen halt einfach mit dem eh schon bezahlten VDSL50 Anschluss mit -
deswegen stellen diese auch eine gute "Notfall-Lösung" dar, im Falle eines Ausfalls unserer "virtuellen" Telefonanlage von Sipgate.

Auf die von Dir verlinkte Lösung von Panasonic können wir doch im Falle dieser "virtuellen" Telefonanlage von Sipgate
gut verzichten - oder etwa nicht?

Danke aber für Deinen Beitrag!
Bitte warten ..
Mitglied: a-za-z
05.02.2011 um 20:51 Uhr
@ 2hard4you:

VDSL50 vom rosa Riesen kommt "automatisch" mit 1 (bis zu 3) Rufnummern einher.
Diese würden wir nur im Falle eines Ausfalles der "virtuellen" Telefonanlage von sipgate nutzen wollen - dementsprechend nachrangig sind diese.

Unsere Telefonie würde halt priorisiert über´s Internet in Form von VoIP (bzw. "in Form" unserer "virtuellen" sipgate Telefonanlage) laufen.

Reicht da allen Ernstes der Standard-Speedport-Router vom rosa Riesen aus? Der ist doch eher Home- bis SmallOffice-geeignet, oder nicht?

zu den Bondruckern schau ich mir gleich mal die aufgeführten Links an.

Danke soweit!
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
05.02.2011 um 21:05 Uhr
Zitat von a-za-z:
@ 2hard4you:


Reicht da allen Ernstes der Standard-Speedport-Router vom rosa Riesen aus? Der ist doch eher Home- bis SmallOffice-geeignet, oder
nicht?



Dein VDSL - Anschluß ist doch auch nur ne Home-Lösung - was moserst Du rum? Professionell wäre ein SDSL Anschluß

Für Deinen Anspruch reicht leider der Speedport.

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: a-za-z
07.02.2011 um 14:17 Uhr
Zitat von 2hard4you:

Dein VDSL - Anschluß ist doch auch nur ne Home-Lösung - was moserst Du rum? Professionell wäre ein SDSL
Anschluß

Für Deinen Anspruch reicht leider der Speedport.

Gruß

24

nur um´s klarzustellen: da ich hier die blöden Fragen stelle würde mir nicht mal einfallen rumzumosern.
festzustellen dass der speedport reicht hätt´s auch getan

Insofern: danke für die Info!
Bitte warten ..
Mitglied: a-za-z
09.02.2011 um 16:20 Uhr
Hallo nochmal, es hat sich einiges getan... und das versammelte Fachwissen hier kann glaube ich am besten mit konkreten Angaben was anfangen.
Deswegen möchte ich gerne mal die momentan angedachte Hardware zur Diskussion stellen:

Rahmenbedingungen:
-1 Telefonanschluss mit VDSL 25 oder 50 vom rosa Riesen [inklusive 3 ISDN Rufnummern]
-1 "virtuelle" Telefonanlage von Sipgate [genauer: "sipgate Team 10" mit 10 Rufnummern etc. pp. via VoIP]

Angedachte Nutzung:
-Wir wollen für 10 Telefonie-Endgeräte [DECT- und/oder VoIP-Mobilteile bzw. Headsets am PC] VoIP-Telefonie ermöglichen,
d.h. die Nummern der virtuellen Telefonanlage von Sipgate damit nutzen,
-gleichzeitig soll es möglich sein die vom rosa Riesen zur Verfügung gestellten 3 ISDN-Rufnummern zu nutzen - möglichst gleichzeitig zur o.g. VoIP-Nutzung,
-gleichzeitig soll es den Benutzern möglich sein über WLAN im Internet zu surfen,
wobei:
1 Funknetz vom Speedport geliefert sein soll (mit festem PW), und
1 Funknetz durch eine am Speedport angeschlossene "Zyxel G 4100 v2" Hotspot-Lösung mit Bondrucker gegeben sein soll (oder eine ähnliche Lösung)

Angedachte Hardware:
1x Router: Telekom Speedport W 920 V [siehe auch: http://wiki.ip-phone-forum.de/gateways:tcom:start ]
1x Zyxel G 4100 v2 mit Bondrucker (o.ä.)
10x VoIP- und/oder DECT-Endgeräte wie z.B. das SNOM M9 oder Headsets - bzw. maximal 2 Basisstationen hierfür, die am Speedport angeschlossen werden sollen,
2-3 tragbare ISDN-Telefone

Kann mir jemand sagen ob bei der angedachten Hardware bei dem Nutzungsumfang Probleme auftreten können?
Vor allem bei:
-gleichzeitiger Nutzung von VoIP-Telefonie und ISDN-Telefonie,
-gleichzeitiger Nutzung von dem WLAN-Funknetz des Speedport Routers [unsere 10 festen Mitarbeiter] sowie dem WLAN-Funknetz über die
"Zyxel G 4100 v2" Hotspot-Lösung mit Bondrucker (oder eine ähnliche Lösung) von bis zu 10-15 weiteren Personen.

Mir geht es vor allem darum zu wissen ob es realistisch ist mit dieser Hardware diese Nutzeranzahl bedienen zu können.
Oder ob aus technischer Sicht irgendetwas gegen diese Nutzung spricht.

Ich danke im Voraus für konkrete Hinweise!
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
09.02.2011 um 16:43 Uhr
Moin,

generell sehe ich da erstmal keine sonderlichen Probleme. Ich würde allerdings folgende Optionen nochmal prüfen lassen:

- FritzBox (die kennen m.W. auch SIP-Telefone)
- HorstBox (gegenstück zur Fritzbox)
-> Beide sollten eben die SIPGATE-Accounts parallel zu den normalen Telefonleitungen realisieren können. D.h. du wählst meinetwegen 022222222 um über Sipgate die Tel 22222222 zu wählen - oder 122222222 um über die Telekom-Leitung die 22222222 zu wählen.

Alternativ (wenn auch sicher recht komplex): Du nimmst dir etwas (mehr) Zeit und guckst dir mal die Asterisk-Telefonanlage an (gibt auch AsteriskNow). DIE kann definitiv (mit der passenden Hardware ausgestattet) das ganze machen was du möchtest - und gerät nicht mal ins Schwitzen. Nachteil: Die Konfiguration ist nicht unbedingt einfach - aber wenn das ding läuft dann rennt der Bursche auch. Vorteil dabei: Du kannst auch Music on Hold, Konferenzgespräche usw. realisieren (bis hin zum kompletten Billing-System um zu ermitteln wer nun wirklich wieviel und wohin telefoniert hat).

Ich würde aber im Zweifel auch nochmal mit lokalen Anbietern sprechen - z.B. den Router für 5 Euro mehr im Systemhaus kaufen u. dafür die Beratung (und falls es nicht funktioniert den problemlosen Umtausch) bekommen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange und SQL in kleinen Netzwerken mit ca. 10-20 Usern (18)

Frage von reiser zum Thema Exchange Server ...

Voice over IP
gelöst Kaufempfehlung Modem Telekom VDSL 50 IP (8)

Frage von Huibuh2010 zum Thema Voice over IP ...

DSL, VDSL
OpenWRT VDSL VOIP Internetverbindung herstellen (3)

Frage von danielr1996 zum Thema DSL, VDSL ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...