Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Nach vollständiger Systemwiederherstellung mit Backup Exec 2010 eine versteckte Partition vorhanden

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Stringe

Stringe (Level 1) - Jetzt verbinden

12.07.2013, aktualisiert 13:11 Uhr, 2575 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo

Ich habe einen Server Windows Server 2008 RS.
Eingerichtet sind 2 Partitionen (C) 200 GB (D) 360 GB
2 Festplatten a 500GB im Raid1
Dieser wird täglich mit Backup Exec 2011 über ein Vollimage auf ein NAS gesichert.
Beide Festplatten mussten durch Ausfall ersetzt werden.
Nach dem Rücksichern über Backup Exec hat der Partitionen nicht wie vorher angelegt.
Partition(C) hat 200 GB also OK, Partition (D) hat jetzt 99 GB und eine Partition wurde mit 260 GB angelegt, ohne Laufwerksbuchstabe und versteckt.

Gibt es ein Tool um diese sichtbar zu machen, so das die anderen Partitionen unberührt bleiben?
Was ist da beim Restore Falsch gelaufen?
Für Eure Hilfe vielen Dank im voraus.
Mitglied: colinardo
12.07.2013, aktualisiert um 13:31 Uhr
Hallo Stringe,
Partitionen sichtbar machen kannst du mit Diskpart: http://defaultreasoning.com/2009/05/29/unhide-the-recovery-partition-on ...
Wie voll war die Partition D vor der Wiederherstellung ? Eventuell hat BackupExec die zweite Partiton an die Größe des tatsächlichen Inhalts angepasst, so ein Verhalten wäre mir aber neu.Da scheint wirklich etwas schief gelaufen zu sein.
Ansonsten die versteckte Partition löschen und danach D erweitern. Wenn auf D Daten fehlen diese über das manuelle Mounten des BackupExec-Images zurückspielen.
Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Stringe
12.07.2013 um 13:41 Uhr
Hallo Uwe

Danke für deine Antwort
Ich muss meine Beschreibung korrigieren
Ersetzt habe ich die 2 defekten Platten durch 4 im Raid 10, vielleicht hängt es ja damit zusammen.
Das Laufwerk (D) war vorher mit ca. 70 GB belegt.

Diskpart habe ich auf ein Testsystem mal getestet, hab es mit Set ID 1 bzw. 0 versucht hat auch soweit geklappt, aber diese Partitionen haben immer ihren Laufwerksbuchstabe.
Diese besagte versteckte Partition nicht und ich weis nicht was passiert wenn ich diese jetzt Aktiv setze.

Viele Grüße Sven
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
12.07.2013 um 14:47 Uhr
Hallo Sven,

von welchem Programm sprichst du eigentlich?
Meinst du Symantec Backup Exec 2010 oder meinst du System Recovery (früher Backup Exec System Recovery)?

Beim letzteren werden die Volumes so gesichert und wiederhergestellt, wie du es beschreibst.
Wie hast du den Server wiederhergestellt?

Normalerweise wird von der SRD gebootet und dann die Partitionen einzeln oder gemeinsam nacheinander restored.
Dabei wählt man die Sicherung aus und den Zielspeicherort (dein neues RAID).
Hier gibt es Optionen, das wiederherzustellende Laufwerk in der Größe zu verändern, jedoch nicht kleiner als ursprünglich, sondern nur größer.

Warum machst du nicht erneut eine Wiederherstellung der Datenpartition?

Ersetzt habe ich die 2 defekten Platten durch 4 im Raid 10, vielleicht hängt es ja damit zusammen.
Nein, sollte kein Problem darstellen.
Sind denn die Backups in Ordnung?
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
12.07.2013 um 15:07 Uhr
Zitat von Stringe:
Diskpart habe ich auf ein Testsystem mal getestet, hab es mit Set ID 1 bzw. 0 versucht hat auch soweit geklappt, aber diese
Partitionen haben immer ihren Laufwerksbuchstabe.
Diese besagte versteckte Partition nicht und ich weis nicht was passiert wenn ich diese jetzt Aktiv setze.
das muss set id=07 override heißen wenn es eine NTFS Partition ist. Laufwerksbuchstaben lassen sich in Diskpart ja auch zuweisen und entfernen.
Passieren sollte dabei nichts solange du dir die alte ID der Partition notiert hast kannst du den Zustand der Partition wiederherstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: Stringe
12.07.2013 um 15:38 Uhr
Hallo

Sorry ja Backup Exec System Recovery 2010
die Backup sind in Ordnung, auf der Festplatte D ist eine Datenbank für eine Branchensoftware abgelegt.
Das aktuelle Backup hat jetzt natürlich die Größe der Partition von 100 GB.
Ich müsste beide Volumen also D und die versteckte Partition löschen und neu erstellen und die Datenbank aus dem Backup zurückkopieren.
Ich weis nur nicht ob ich die versteckte so einfach gelöscht bekomme weil hier der Laufwerksbuchstabe fehlt.
Erinnert mich so an die XP Zeiten Boot US und Partitionen echt verstecken. Diese hatten dann auch kein Laufwerksbuchstabe

VG Sven
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
12.07.2013, aktualisiert um 15:57 Uhr
Zitat von Stringe:
Hallo

Sorry ja Backup Exec System Recovery 2010
Na also.
die Backup sind in Ordnung, auf der Festplatte D ist eine Datenbank für eine Branchensoftware abgelegt.
Das eine hat zwar mit dem anderen nichts zu tun, aber trotzdem gut, wenn die Backups o.k. sind.
Das aktuelle Backup hat jetzt natürlich die Größe der Partition von 100 GB.
Welches aktuelle Backup?
Ich sprach von dem ursprünglichen Backup der D-Partition, welches nach der Wiederherstellung plötzlich nur noch 100 Gb an Stelle von 360 GB groß war.

Ich müsste beide Volumen also D und die versteckte Partition löschen und neu erstellen und die Datenbank aus dem Backup
zurückkopieren.
Nein, oder bestand das Backup (bzw. die Partition) nur aus dieser Datenbank?
Weißt du, wieviel Speicherplatz vor dem Restore auf der Datenpartition belegt war?
Wenn es mehr als 100 GB waren, dann hast du ein Problem und solltest versuchen, dieses zu lösen.
Ich weis nur nicht ob ich die versteckte so einfach gelöscht bekomme weil hier der Laufwerksbuchstabe fehlt.
Erinnert mich so an die XP Zeiten Boot US und Partitionen echt verstecken. Diese hatten dann auch kein Laufwerksbuchstabe
Ich habe dir meine Vorgehenswiese ja schon erklärt, hier nochmal:
  • Die C-Partiton ist o.k -> würde ich so lassen
  • die anderen Parttionen scheinen nicht zu stimmen
  • wenn noch nichts neues hinzugekommen ist, boote von der SRD und mache erneut eine Wiederherstellung nur dieser Datenpartiton
  • Dabei musst du aber eingreifen und die fehlerhaften Partionen (Achtung: nicht die C-Partiton) löschen
  • Alternativ kannst du auch die Partitionen in der Datenträgerverwaltung von Windows löschen und anschließend BESR starten und dort das LAufwerk wiederherstellen
Bitte warten ..
Mitglied: Stringe
12.07.2013 um 16:12 Uhr
Zitat von goscho:
> Zitat von Stringe:
> ----
> Hallo
>
> Sorry ja Backup Exec System Recovery 2010
Na also.
> die Backup sind in Ordnung, auf der Festplatte D ist eine Datenbank für eine Branchensoftware abgelegt.
Das eine hat zwar mit dem anderen nichts zu tun, aber trotzdem gut, wenn die Backups o.k. sind.
> Das aktuelle Backup hat jetzt natürlich die Größe der Partition von 100 GB.
Welches aktuelle Backup?
Ich sprach von dem ursprünglichen Backup der D-Partition, welches nach der Wiederherstellung plötzlich nur noch 100 Gb
an Stelle von 360 GB groß war.

> Ich müsste beide Volumen also D und die versteckte Partition löschen und neu erstellen und die Datenbank aus dem
Backup
> zurückkopieren.
Nein, oder bestand das Backup (bzw. die Partition) nur aus dieser Datenbank?
Weißt du, wieviel Speicherplatz vor dem Restore auf der Datenpartition belegt war?
Wenn es mehr als 100 GB waren, dann hast du ein Problem und solltest versuchen, dieses zu lösen.
> Ich weis nur nicht ob ich die versteckte so einfach gelöscht bekomme weil hier der Laufwerksbuchstabe fehlt.
> Erinnert mich so an die XP Zeiten Boot US und Partitionen echt verstecken. Diese hatten dann auch kein Laufwerksbuchstabe
Ich habe dir meine Vorgehenswiese ja schon erklärt, hier nochmal:
  • Die C-Partiton ist o.k -> würde ich so lassen
  • die anderen Parttionen scheinen nicht zu stimmen
  • wenn noch nichts neues hinzugekommen ist, boote von der SRD und mache erneut eine Wiederherstellung nur dieser Datenpartiton
  • Dabei musst du aber eingreifen und die fehlerhaften Partionen (Achtung: nicht die C-Partiton) löschen
  • Alternativ kannst du auch die Partitionen in der Datenträgerverwaltung von Windows löschen und anschließend BESR
starten und dort das LAufwerk wiederherstellen

Danke Euch für die Hilfe
Ich werde das Ergebnis mal hier Posten
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
12.07.2013, aktualisiert um 16:20 Uhr
Zitat von Stringe:
Ich weis nur nicht ob ich die versteckte so einfach gelöscht bekomme weil hier der Laufwerksbuchstabe fehlt.
Erinnert mich so an die XP Zeiten Boot US und Partitionen echt verstecken. Diese hatten dann auch kein Laufwerksbuchstabe
egal ob Laufwerksbuchstabe oder nicht, Löschen der Partition in diskpart geht so:

Festplatten anzeigen lassen
list disk
Wähle die enstprechende Festplatte X
select disk X
Wähle die Partition die gelöscht werden soll
select partition X
Lösche diese
delete partition override
danach kannst du noch die andere Partition auf den freien Speicherplatz erweitern:

Wähle die Partition X mit den 99GB
select partition X
Laufwerksbuchstaben für die Partition zur Sicherheit entfernen:
remove letter=D
Größe der Partition auf den freien Speicherplatz erweitern:
extend
Laufwerksbuchstaben wieder zuweisen:
assign letter=D
Fertig...
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
12.07.2013 um 16:39 Uhr
Zitat von colinardo:
danach kannst du noch die andere Partition auf den freien Speicherplatz erweitern:
Deine Anleitung ist sehr gut, aber ich würde erst einmal schauen, ob die 99 GB Partition wirklich alle Daten beinhaltet, die vorher in der 320-er war.
Die erneute Wiederherstellung einer Datenpartiton mittels BESR ist eigentlich so einfach, dass man das kaum erwähnen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
12.07.2013 um 16:42 Uhr
Zitat von goscho:
Deine Anleitung ist sehr gut, aber ich würde erst einmal schauen, ob die 99 GB Partition wirklich alle Daten beinhaltet, die
vorher in der 320-er war.
hatte er schon geschrieben, es waren 70GB die belegt waren. also sollte eigentlich alles da sein.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
12.07.2013 um 16:52 Uhr
Zitat von colinardo:
> Zitat von goscho:
> Deine Anleitung ist sehr gut, aber ich würde erst einmal schauen, ob die 99 GB Partition wirklich alle Daten beinhaltet,
die
> vorher in der 320-er war.
hatte er schon geschrieben, es waren 70GB die belegt waren. also sollte eigentlich alles da sein.

Das habe ich dann wohl übersehen.
So sollte deine Lösung natürlich die schnellere sein, wobei das für Mausschubser auch in der Datenträgerverwaltung durchgeführt werden kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Stringe
12.07.2013, aktualisiert um 20:48 Uhr
Hallo

nochmals vielen Dank an euch beide habt mir sehr geholfen, das Ergebnis Poste ich hier.
Beim Vergrößern der Partition ist die Voraussetzung das der unzugeordnete Speicher hinter der Partition D liegt.

Viele Grüße

Sven
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Backup
Backup Exec 2010 R3 mit LTO6 sehr langsam (10)

Frage von leguan zum Thema Backup ...

Exchange Server
gelöst Backup Exec 2010 VSS Fehler (4)

Frage von Shardas zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...