Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Volumen- und Datenträgerbuchstaben sind unterschiedlich

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: fyrb38

fyrb38 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.08.2012 um 12:20 Uhr, 3230 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo alle zusammen,

ich wollte einer externen Festplatte mit Diskpart den Buchstaben Y: zuordnen. Plötzlich hat ein anderes Laufwerk als ausgewählt diesen Buchstaben angenommen. Dann habe ich gleiches nochmal mit dem Buchstaben S: ausprobiert und wieder übernahm ein anderes Laufwerk diesen Buchstaben.
Mein Problem ist, dass das Laufwerk, wo ich aus Versehen den Buchstaben geändert habe, dringend wieder den Ursprungsbuchstaben E: erhalten muss. Darauf liegen Netzwerkfreigaben.
Hier einmal ein Screenshot vom Arbeitsplatz, Diskpart und der Datenträgerverwaltung.

454bf38ed132f5199f19b66e9c01a752 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Was mich verwundert ist, dass der Datenträger insgesamt nun 3 verschiedene Buchstaben erhalten hat. Da stimmt doch was nicht
Der Datenträger Logs ist eine interne Festplatte und besteht aus nur einer Partition. Die Platte muss dringend wieder Buchstabe E: erhalten. Per Diskpart und Datenträgerverwaltung schaffe ich es nicht.

Habt ihr einen Tipp für mich?

Benötigt ihr weitere Infos, dann sagt eben welche, die reiche ich dann nach.
Es handelt sich um einen Windows Server 2008 Standard x64 Edition Service Pack 2.
Mitglied: MrNetman
10.08.2012, aktualisiert um 12:35 Uhr
Hi FYRB,

Warum machst du das nicht im Windows.
Das kann mit seiner Datenträgerverwaltung die Buchstaben frei vergeben.
Warum sollte es sich denn auf einen Linux-Unterbau stützen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: fyrb38
10.08.2012 um 12:45 Uhr
Hallo Netman,

das war ein Test für eine Batch, die einer externen Festplatte einen bestimmten Buchstaben zuordnen soll. Deshalb nicht per Klick ;)

Wie ich schon beschrieben habe, kann ich der Festplatte über die Datenträgerverwaltung nicht mehr den Buchstaben E: zuweisen: "Per Diskpart und Datenträgerverwaltung schaffe ich es nicht."
Der Buchstabe E: ist angeblich nicht frei, stimmt ja auch halb, wie man im Screenshot sieht. Mich verwirrt es grad sehr stark, dass ich hier 3 verschiedene Laufwerksbuchstaben für einen Datenträger mit nur einer Partition, also einem Volumen, habe.

Hast du vllt. eine Idee, wie ich auch dem Volumen wieder ein E: zuordnen kann? Und warum ich im Arbeitsplatz ein anderen Buchstaben als in der Datenträgerverwaltung habe?

Danke und Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.08.2012 um 13:29 Uhr
Zitat von MrNetman:
Warum sollte es sich denn auf einen Linux-Unterbau stützen.

Was an diskpart ist denn Linux-Unterbau?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.08.2012 um 13:30 Uhr
Hast Du irgendwelche Wechselmedia? Kartenleser o.ä. Die wirblen die Buchstaben meist durcheinander.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: fyrb38
10.08.2012 um 13:55 Uhr
Nein, es sind keine weiteren Dinge in der Art angeschlossen...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.08.2012 um 14:15 Uhr
Versuch mal in der Datenträgerverwaltung von allen Laufwerken bis auf C: die Buchstaben zu entfernen und dann nach und nach die Laufwerksbuchstaben wieder zu vergeben.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: fyrb38
10.08.2012 um 14:23 Uhr
Das kann ich im Moment leider nicht testen. Die Datenträger sind als Netzlaufwerke bei allem in der Firma angebunden und werden viel genutzt.

Ich werde nun bis zum Feierabend abwarten und den Server neu starten.
Ich hoffe, dass er sich dann wieder einrenkt.
Werde dann Rückmeldung geben, wies nach dem Neustart aussieht.
Hab sowas echt noch nie gesehen^^
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.08.2012, aktualisiert um 14:36 Uhr
Ach ja, solange freigaben auf den Laufwerken aktiv sind, auch die administrattiven freigaben wie c$, d$, e$, etc, wird es imemr etwas schwierig mit dem umbenennen. Eventuell solltest Du die Freigaben stoppen, Deine umbenennungen durchführen und hinterher wieder die Freigaben aktivieren.

lks

Ganz Wichtig: Backup!eins!elf!
Bitte warten ..
Mitglied: fyrb38
10.08.2012 um 14:44 Uhr
Ja, das hab ich mir gedacht. Auch, dass dieser Fehler eben wegen den Freigaben aufgetaucht sein kann. Das Umbenennen von dem Laufwerk war ja nicht gewollt

Wie gesagt, dann mal schauen was der Neustart bringt

Dir schonmal vielen Dank Lochkartenstanzer

P.S.
Backup!eins!elf! ?
Kann mir denken, dass du sagen willst, dass ich vorher sichern soll oder? :D
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.08.2012 um 14:52 Uhr
Zitat von fyrb38:
Kann mir denken, dass du sagen willst, dass ich vorher sichern soll oder? :D


Nachdem hier öfter "Admins" aufschlagen, die "wichtige" Daten wiederherstellen wollen, und die kein regelmäßiges Backup machen, streue ich ab und zu so einen Hinweis rein. Das soll nur heißen:

  • Backup machen. (regelmäßig und auch vor gefährlichen Arbeiten)
  • Backup prüfen! (wird meist vergessen)
  • Backup sicher lagern (nicht auf der zweiten internen Platte! )

Im Endeffekt muß aber jeder Admin selbst den Zeigaufwand für die Backups gegen den Zeit- und Geldaufwand bei Datenverlust gegenrechnen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: fyrb38
10.08.2012 um 15:04 Uhr
Ok :D
Ja, hatten grad Probleme mit unseren BackUps, weshalb ich überhaupt den Test gemacht hatte :D
Daten können doch durch ein Laufwerksbuchstabenwechsel nicht verloren gehen? oO
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.08.2012 um 15:16 Uhr
Der Laufwerksbuchstabenwechsel an sich ist eigentlich unkritisch.

Kirtisch ist es nur, wenn manche Programme der Meinung sind, Dateien löschen Zu müssen, die Ihrer Meinung nach nicht in den betreffenden Pfad gehören, (z.B. Datei-Synchronisationsprogramme). Oder die dann an der Registry rumpfummeln, weil Sie Ihre Daten nicht mehr im gewohnten Pfad finden und dann irgendwelche Standradpfade eintragen wollen, um sich zu "reparieren".

lks
Bitte warten ..
Mitglied: fyrb38
10.08.2012 um 15:25 Uhr
Oh, nu machst du mir Angst. Aber du hast vollkommen Recht. Ich muss noch viel lernen, an sowas habe ich gar nicht gedacht^^
Aber soweit ich weiß, arbeiten keine Programme mit dem Pfad...zum Glück :D
Bitte warten ..
Mitglied: fyrb38
13.08.2012 um 08:56 Uhr
Ok, nach dem Neustart hatte der Datenträger gar keinen Buchstaben mehr.
D.h. dass aber endlich der Buchstabe E: wieder frei war, welches der Buchstabe ist, den der Datenträger haben sollte. Nun konnte ich also E: vergeben, Server nochmals neu starten und alles ist wieder gut.

Mich wunderts trotzdem, wie das überhaupt auftreten konnte...

Euch noch einmal vielen Dank
und eine schöne Woche
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
gelöst Aktivierung Office 2013 Volumen-Lizenzen auf Windows 10 (2)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Microsoft Office ...

Windows 10
Lifecycle Windows 10240 und 1511 und Redstone unterschiedlich? (2)

Frage von DerWoWusste zum Thema Windows 10 ...

Linux Desktop
gelöst 2 USB Geräte bei Raspbian unterschiedlich behandeln (11)

Frage von chemikus zum Thema Linux Desktop ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...