Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Vorgesetzter Blockiert

Frage Weiterbildung

Mitglied: sermet

sermet (Level 1) - Jetzt verbinden

16.09.2014, aktualisiert 18.09.2014, 2631 Aufrufe, 37 Kommentare, 13 Danke

Hallo,

ich bin mir gerade unschlüssig wie man bei meinem Fall fortfahren sollte in kurz:

- Ich sehe die Arbeit, welche zu tun ist, soll aber den Mund halten würde diese aber für eine zukünftige Anpassung im Gehalt angehen wollen
- Ich möchte die Arbeit angehen soll es aber nicht machen und wird auch unter den Teppich gekehrt
- Ich mache einiges mehr was nicht zu meinen Aufgaben zählt und soll noch mehr Leistung zeigen( am Besten schon mal alle Konzepte gratis schreiben)
- Vorgesetzter Leitet Infos nicht an die Geschäftsführung weiter (infizierte PCs bis zu 6 Monaten - dafür haftet die Geschäftsführung nicht die IT)

Und das lustige an der Nummer ist, dass meine Ideen geklaut werden und als die eigenen verkauft werden... (Zudem werden meine schriftlichen Konzepte zurückgehalten, versucht zu umschiffen)

Ich sehe da nur drei Optionen:

- Schweigen
- Mit der Geschäftsführung sprechen
- Mit der Geschäftsführung und erneut Vorgesetzten sprechen
- Kündigen

Was würdet Ihr tun ? Betriebsrat haben wir keinen, Assistent der Geschäftsführung ist auch ratlos .. ich könnte es wohl wollend als Consulting verpacken




37 Antworten
Mitglied: brammer
LÖSUNG 16.09.2014, aktualisiert um 19:12 Uhr
Hallo,

sieht so aus als würde dein Vorgesetzter blocken weil er Angst um seine einge Position hat.

Wenn du ausreichend Berufserfahrung hast, solltest du dir überlegen ob ein Wechsel nicht der bessere Weg ist.

Das was du jetzt machst, hört sich verdammt nach dem Kampf gegen Windmühlen an.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.09.2014 um 13:48 Uhr
Moin,
Ich sehe da nur drei Optionen:
eine wichtige hast Du vergessen:
- Termin beim Therapeuten machen und das innere OMM pflegen .

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
16.09.2014, aktualisiert um 13:56 Uhr
Richtig,

ich habe Ihm schon im Gespräch vor einigen Wochen gesagt, dass ich kein Interesse an seiner Position habe.
Dann meinte er ja ok evtl. könntest du auch stellvertretender IT-Leiter werden und nun wieder ganz anders und blockt Alles.

Mein Ziel ist es in Richtung IT-Sicherheit zu gehen und evtl. IT-Sicherheitsbeauftragter in 10 Jahren CISO, jedoch glaube ich er will das ohne Know How selber machen und mein Wissen dazu nutzen, hat eher mehr Monetäre Hintergründe als an das Unternehmen zu denken ...

Jedoch weiß ich nicht genau wer blockiert, er oder die Geschäftsführung - evtl. sollte ich mal mit ganz Oben sprechen ob diese überhaupt die Meinung vertritt, will meinem Chef aber auch nichts böses...
Bitte warten ..
Mitglied: narthan
LÖSUNG 16.09.2014, aktualisiert um 19:12 Uhr
Hallo sermet,

du hattest vor 1 Monat eine Frage, in der bereits Probleme zu der Firma hochkamen. Daher frage ich mich, warum du überhaupt noch über die ersten 3 Optionen nachdenkst. mMn bleibt dir nur die Kündigung!
Entweder erwartest du zu viel oder das vorhandene Management ist einfach grottig, wenn man sich deine Kommentare hier und bei deiner alten Frage durchliest... Also wie gesagt, am besten für dich ist eine Kündigung, vorher solltest du jedoch schonmal nach einer anderen Stelle Ausschau halten, und ggf. direkt die Kompetenz der Führung unter die Lupe nehmen beim Bewerbungsgespräch

Grüße, narthan
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
16.09.2014, aktualisiert um 14:02 Uhr
Ich frage mich ob ich das Problem bin

Wenn mein Chef lügt, klaut und betrügt, muss ich ja nicht automatisch gehen... Werde wohl mal die Geschäftsführung aufsuchen müssen und so Themen wie

- Personalpolitik
- Führungskompetenzen
- Motivation der Mitarbeiter

ansprechen, ich bin nicht von dem Unternehmen abhängig eher andersrum, zudem wären die Mitarbeiter sehr enttäuscht wenn ich einfach gehe ...

Das lustige ist erst wird mit gedroht, dass wir zur Geschäftsführung gehen und dann wird das auch wieder totgeschwiegen...

PS.: Mein Kollege hat schon vor 10 Jahren aufgegeben und macht nur noch Schicht nach Dienst, sowas werde ich aber nicht mitmachen
Bitte warten ..
Mitglied: narthan
LÖSUNG 16.09.2014, aktualisiert um 19:13 Uhr
Zitat von sermet:

Ich frage mich ob ich das Problem bin

Wenn mein Chef lügt, klaut und betrügt, muss ich ja nicht automatisch gehen... Werde wohl mal die
Geschäftsführung aufsuchen müssen und so Themen wie

- Personalpolitik
- Führungskompetenzen
- Motivation der Mitarbeiter

ansprechen, ich bin nicht von dem Unternehmen abhängig eher andersrum, zudem wären die Mitarbeiter sehr enttäuscht
wenn ich einfach gehe ...

Das lustige ist erst wird mit gedroht, dass wir zur Geschäftsführung gehen und dann wird das auch wieder
totgeschwiegen...

PS.: Mein Kollege hat schon vor 10 Jahren aufgegeben und macht nur noch Schicht nach Dienst, sowas werde ich aber nicht mitmachen


Nur kann ich dich beim besten Willen nicht verstehen.. Wer möchte denn in einer Firma arbeiten, in der "Chef lügt, klaut und betrügt", dir "gedroht" wird und die Probleme unter den Teppich gekehrt werden? Du solltest deine Entscheidung auch nicht an den Gefühlen andere Mitarbeiter oder einer Entscheidung eines Kollegen von vor 10 Jahren ausrichten. Innerhalb der letzten 10 Jahre hat sich in so gut wie jeder Branche extrem viel verändert, vor allem im IT-Bereich.

Aber es ist deine Entscheidung, vlt. brauchst du ja dieses Gefühl "das Unternehmen kann nicht ohne mich"...musst du wissen, ich würde dort an deiner Stelle nicht arbeiten wollen.

Gruß, narthan
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
16.09.2014 um 14:12 Uhr
Hallo,

Zitat von sermet:
- Ich sehe die Arbeit, welche zu tun ist, soll aber den Mund halten würde diese aber für eine zukünftige Anpassung
...
könnte es wohl wollend als Consulting verpacken
Ja, ich verstehe. Ich verstehe. Ok hab verstanden. Ja, ich verstehe. Hmmmmh, ich verstehe. Och so, ok ich verstehe..........

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
16.09.2014, aktualisiert um 14:19 Uhr
Ich glaube einfach an das Unternehmen, jedoch hat mein Chef sowieso nix zu sagen und macht nur das was wichtig ist um gut bei der Geschäftsführung da zu stehen, ist sogar schon mal auf dem Flur hinterher gerannt um sich ein Lob abzuholen.

Andere Mitarbeiter haben mir auch geraten mal zur GL zu gehen, diese haben auch schon enormen Hass auf meinen Chef - somit bin ich wohl der Auserwählte der die Bombe platzen lassen wird und dann mal schaut was passiert -.-

Ich denke jedoch nicht das ich gekündigt werde, sondern mein Chef dann richtig Pissig über seine eigene Dummheit ist - ich könnte auch warten bis wir richtig gehackt werden und mir ein lockeres Leben mache - möchte ich aber nicht

Ich denke wenn ich diesen und den Geschäftsführer dabei habe es wohl das Beste für Alle. Am Besten ist noch das ich nicht mehr verdienen kann weil ich nicht in das Gehaltsgefüge passe :D Da denke ich mir ja wenn mir das ein Geschäfsführer sagen würde, weiß ich ja worran ich bin, jedoch nur weil ich vllt. mal mehr als er verdiene so ein YXYZ zu sein ist mir fast unfassbar.

Hat sogar Neid auf andere Mitarbeiter die bspw. jetzt das iPhone 6 bekommen und er nicht :D
Bitte warten ..
Mitglied: AnkhMorpork
LÖSUNG 16.09.2014, aktualisiert um 19:13 Uhr
Zitat von sermet:
Ich denke wenn ich diesen und den Geschäftsführer dabei habe es wohl das Beste für Alle. Am Besten ist noch das ich
nicht mehr verdienen kann weil ich nicht in das Gehaltsgefüge passe :D Da denke ich mir ja wenn mir das ein
Geschäfsführer sagen würde, weiß ich ja worran ich bin, jedoch nur weil ich vllt. mal mehr als er verdiene so
ein YXYZ zu sein ist mir fast unfassbar.

Irgendwie erschließt sich mir der Sinn dieses Absatzes nicht ... Ich würde mir vor jeder Art von Handlung auf alle Fälle ein wasserdichtes Konzept machen. Zumindest aber Pro und Contra abwägen. Ob das dann zur Anwendung kommt, ist 'ne ganz andere Kiste.

Gruß

ANKH
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
16.09.2014 um 15:53 Uhr
Das Konzept steht schon seit Wochen ... Jedoch weiß ich wie es enden wird - mein Chef wird pissig sein, weil er den ganzen Lack abbekommt.
Bin auf der Suche nach einer WinWin Strategie. Jedoch sehe ich nur Win Lose Lösungen, für die ich aber nichts kann, weil ich mit einem Quereinsteiger als Führungskraft zurecht kommen muss.

Wenn ich alle Probleme des Unternehmens löse, kann ich mir nachher wieder so einen Spruch an hören, "das machst du ja jetzt eh schon", als wäre es eine Selbstverständlichkeit seine Arbeit zu machen :D
Bitte warten ..
Mitglied: MasterBlaster88
LÖSUNG 16.09.2014, aktualisiert um 19:13 Uhr
Ich würde gerne wissen ob du auch als IT-Kraft eingestellt bist in diesem Unternehmen?
Geht es hier überhaupt um IT-Probleme?
Sind diese so kritisch, dass du dein Job dafür opfern würdest?
Hast du nicht nur eine riesige Abneigung gegen deinen Vorgesetzten und willst diesem eins reinwürgen (geht meistens nach hinten los)...

Ich würde sehr sehr vorsichtig mit dem Ganzen umgehen.
Weil die Probleme schon länger bestehen, und du unglücklich wirkst und redest, würde ich mir eine neue Stelle suchen.
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
16.09.2014, aktualisiert um 17:05 Uhr
Jop,

Ich würde gerne wissen ob du auch als IT-Kraft eingestellt bist in diesem Unternehmen?
ich bin IT-Admin mit der Funktion eines IT-Koordinators uvm.

Geht es hier überhaupt um IT-Probleme?
Die IT-Probleme sind, dass diese nicht gesehen werden wollen bzw. angegangen weil es Arbeit ist bzw. das Know-How fehlt

- Keine Firewall
- mehrfach APTs
- Lügen wenn es um die IT-Sicherheit geht, obwohl die Person welche dafür haftet einem vertraut
- Mitarbeiter/Endanwender so lange denunzieren bis diese nicht mehr mit der IT arbeiten wollen
- Die Arbeit solange prokrastinieren bis nichts mehr geht, anstatt das Problem zu lösen diverse Workarounds anordnen und dann versuchen die Schuld auf den IT-Mitarbeiter zu schieben (dieser löst es dann in 6 Std)
- Projekte des Mitarbeiters aufschieben und dann sich neue Lügen einfallen lassen warum es noch nicht fertig ist (weil die Ideen aus den Dokumenten geklaut wurden und als Eigene verkauft)
- Den Mitarbeiter nicht fördern (Lob aus anderen Abteilungen verschweigen, der Mitarbeiter muss es dann erst von dem Abteilungsleiter zufällig erfahren)
- Zudem Aufstiegschancen hindern und auch weitere Gehaltsanpassungen durch Drohungen mit dem Wortlaut "das ist jetzt keine Drohung" ála ich finde schon Arbeit die dich beschäftigt

Sind diese so kritisch, dass du dein Job dafür opfern würdest?

- Wenn sich nichts ändert ja

Somit meine Gegenfrage, wie soll sich was ändern wenn man nichts unternimmt ? Somit frage ich rum Rat ...

Gekündigt wegen Optimierung des IT-Betriebs ist glaube nicht möglich, was kann ich dafür wenn jemand seinen Job nicht beherrscht, ich möchte helfen werde aber ebenso denunziert...
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.09.2014 um 17:05 Uhr
somit bin ich wohl der Auserwählte
ja, Neo !
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
16.09.2014, aktualisiert um 17:36 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

> somit bin ich wohl der Auserwählte
ja, Neo !
Ich dachte das war Harry Potter oder Anakin Skywalker aka Darth Vader?
Bitte warten ..
Mitglied: MasterBlaster88
17.09.2014 um 07:31 Uhr
Also nach dem, was du alles schreibst, solltest du wirklich deinen Job wechseln. Der Vorgesetzte wird es nämlich nicht tun


Zitat von goscho:

> Zitat von keine-ahnung:
>
> > somit bin ich wohl der Auserwählte
> ja, Neo !
Ich dachte das war Harry Potter oder Anakin Skywalker aka Darth Vader?

Nene, das war schon Neo ;)
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
LÖSUNG 17.09.2014, aktualisiert um 11:13 Uhr
Hallo,

also meine Meinung dazu währe. Such dir gemütlich einen alternativstelle, egal was Hauptsache du stehst nachher wirklich nicht auf der Straße.
In dieser Zeit auch Vorfälle Dokumentieren, Schriftverkehr bei Seite legen.

Dann einen Termin mit der GL (und nur mit denen) vereinbaren.
Dann denen ganz klar und sachlich erzählen was in der Firma alles los ist und du von einer anderen Firma ein Angebot hast.
Und Falls sie nicht wollen das du gehst ihnen eine kleine Frist das sie sich ne Lösung überlegen.

Ist zwar etwas hoch gepokert. Aber du kannst nur gewinnen. Die Firma auch.
Und wenn dein Chef wirklich so ist dann kann man ihn einfach nicht schützen.
Vielleicht kommt er dadurch auch auf den Boden der Tatsachen zurück.
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
17.09.2014, aktualisiert um 11:19 Uhr
Hört sich gut an, ich denke wenn mein Chef dabei ist wird er mich eh ständig unterbrechen und versuchen sich irgendwie zu rechtfertigen, ich warte mal noch eine Woche, da er schließlich mir drohte zum nächst Möglichen Zeitpunkt bei der GL einzuladen was dann scheinbar doch nur ein Bluff war (1 1/2 Wochen her).

PS.: Lt. Arbeitsvertrag habe ich dann eh 3 Monate Zeit zum suchen, aber ich bin mir ziemlich sicher das es nicht so weit kommen wird. Zudem habe ich ein sehr gutes Netzwerk einen alternativ Job zu finden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Konflikteskalation_nach_Friedrich_Glasl

Stufe 3 – Taten statt Worte
Die Konfliktpartner erhöhen den Druck auf den jeweils anderen, um sich oder die eigene Meinung durchzusetzen. Gespräche werden z. B. abgebrochen. Es findet keine verbale Kommunikation mehr statt und der Konflikt verschärft sich schneller. Das Mitgefühl für den "anderen" geht verloren.

Dort sollten wir nun angekommen sein
Bitte warten ..
Mitglied: FA-jka
17.09.2014 um 11:40 Uhr
Sieh' zu, dass Du Datenschutz- oder Informationssicherheitsbeauftragter o.Ä. wirst.

Wenn ich da mal einen bekannten ISB (in einer *sehr* großen Bank) zitieren darf: "Es ist mir egal, wer unter mir Vorstandsvorsitzender wird..."
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.09.2014 um 12:06 Uhr
Hallo,

Zitat von sermet:
ich warte mal noch eine Woche,
Das ist dein Problem, du bist immer nur am warten. Du musst agieren, nicht reagieren. Du willst das sich etwas ändert, nicht der andere....Also mach den Termin für Montag fix, egal ob der andere dann kann oder nicht. Du willst eine Klarstellung deiner Position im Betrieb. Lass dich nicht immer so gängeln. Tu etwas, nicht nur jammern... Solange Du nichts angehst oder änderst oder von dir aus agierst, wird sich nichts ändern....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
17.09.2014, aktualisiert um 12:49 Uhr
Korrekt,

aber einen gewissen Spielraum sollte man den Herren dann schon lassen, gerade bei "überlasteten" Führungskräften...

Zudem verbessere ich derzeit meine Argumentationskette, somit ist das iO, ich würde der GL auch schonend beibringen wollen, dass wir nun mehrere Situationen hatten die Ihn persönlich Haften lassen, anstatt, Hey wird hatten da einige Sicherheitsvorfälle über die du nicht informiert wirst und die Haftung auch noch bei dir liegt
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
17.09.2014 um 14:57 Uhr
Moin,

Sorry, Du bist, nach dem was ich nach gerade mal zwei Beiträgen hier von Dir lese, schon längst bei Stufe 4 der Konflikteskalation angekommen und bewegst Dich mit Riesenschritten auf Stufe 6 zu. Du kannst nur hoffen, daß keiner Deiner jetzigen Vorgesetzten hier mitliest, sonst bist Du eher "freigestellt" als Du Dir träumen läßt.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: bastian42
18.09.2014 um 14:22 Uhr
Ich an Deiner Stelle würde klar das direkte Gespräch mit der Geschäftsleitung suchen.
Schreibt Dir alles auf, und nimm Dir das mit, und zwar so das die Geschäftsleitung das
auch verstehen kann. Ich hatte das damals in eine Powerpoint gepackt und ausgedruckt
übergeben. Ohne Namen ohne Alles... immer sauber bleiben und nichts nachweisen lassen
Somit freut sich auch jeder Arbeitsrichter darüber.

Wenn es nicht fruchtet suche Dir einen neuen Job. Ist in unserer Branche zum Glück
kein Problem

Gruß
Bastian
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
18.09.2014 um 14:33 Uhr
Hört sich gut an,

lese eben noch ein Buch "Professionelle Konfliktlösung" und gehe das dann nächste Woche systematisch an - Infos folgen
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
LÖSUNG 18.09.2014, aktualisiert um 15:39 Uhr
Hi,

also zunächst: nahezu jeder ist austauschbar! Du auch. Die Firma wird wohl jemand anders finden.

Sehe die Sache nicht so ganz schlimm an, auch ich bin dadurch.
Ein Gespräch mit der GF ist nix schlimmes, auch wenn man denen Missstände nahebringt - welche Sie mit zu verantworten haben.
Hier solltest du NUR nachweisbare Fakten bringen, kein "Der mag mich nicht", "Alles blöd" etc. -> das macht dich unseriös.

Sollten dein Anliegen kein Anklang finden, man kann es auch ruhig direkt machen: Zwischenzeugnis erbeten!
Das rüttelt gerne mal wach.
Weiterhin Probleme u.ä. schriftlich fixieren und von der GF unterzeichnen lassen! Somit bist du sauber raus.
Du bekommst kein Geld für die Leitung - also sollst du auch nicht leiten und quasi machen was der Vorgesetzte will. Das ist oftmals quatsch, aber das liegt nicht in deiner Verantwortung.
Habe in meinem Betrieb schon mehrere gesehen, die unbedingt "alles" mit der GF ausdiskutieren wollten - alle (unfreiwillig) weg.
Was Cheffe sagt wird gemacht - egal wie sinnlos - er bezahlt das Theater!! Wenn dein Abteilungschef misst baut wird die GF dann eher auf dich setzten.
Habe meine Ansicht diesbezüglich auch ändern - man will ja "perfekt" sein. Aber wenn die GF das nicht will - dann ist das erst mal so.
Als IT-Leiter hatte ich auch Programmierer unter mir, die jede SAP-Anpassung ausdiskutieren wollten. Das nervt einfach! Auch wenn ich die Sinnigkeit nicht verstehe, ich bringe meine Argumente vor und wenn diese nicht erhört werden wollen - dann ist das so. Dann wird halt Geld o.ä. verbrannt.

Wenn ich in meinem Haus grüne Türen eingebaut haben will, aber der Schreiner sagt, das sieht nicht aus, ich bau dir das nicht ein - dann will ich nicht das er mir die nicht einbaut - sondern macht was ich möchte - ich bezahl ihn - genau wie dein Chef dich!

Da bleibt evtl. nur ein Wechsel - aber wo ist alles Gold???
Aber ein Wechsel ist nix schlimmes - es gibt nix schlimmeres wenn man sein Job nicht machen mag.

Also: Gespräch suchen, Konzepte und Missstände der GF vorlegen und abzeichnen lassen (ganz wichtig! Nur hinlegen - dann kannst das auch gleich in die Tonne legen. Unterschrift - dann schauen GF genau hin!), dann wirst du in deren Gunst evtl steigen.

Versuch das Gespräch zu suchen und sucht dir auch eine neue Anstellung. Danach kann man abwägen, was einen vermutlich Besser gefällt.

greetz
Ravers
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
18.09.2014, aktualisiert um 15:41 Uhr
Sauber Ravers,

genau meine Vorstellung ich denke auch das es klappen kann, ich will es halt so positiv wie möglich darstellen, da ich eher mit anstatt gegen meinen Chef arbeiten möchte

Weil gerade bin ich so weit, dass ich hier ein wirklich lockeres Leben habe und möchte meine Erfolge ja auch nicht einfach vernichten.

Das mit dem Zwischenzeugnis war auch so eine Sache, mein Chef sagt ja das ist kein Problem, eine Woche - daraus wurden nun 5 Monate - aber ich habe es :D
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
18.09.2014 um 16:17 Uhr
Mal gucken, wie lang das noch wird ... interessant!
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
18.09.2014 um 17:57 Uhr
Für mich auch ! Habe zu Morgen eingeladen mit meinem Chef zu sprechen, wenn der nicht will muss ich halt eine ebene höher.
Bitte warten ..
Mitglied: AnkhMorpork
18.09.2014 um 19:38 Uhr
Na dann berichte mal ... wir sind angespannt wie flitzender Bogen!
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
19.09.2014 um 12:47 Uhr
Wie gedacht wurde verschoben, das Problem löst sich aber weiterhin nicht von alleine, nächste Woche gehts weiter ! Frohes WE
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
19.09.2014 um 12:59 Uhr
Hallo,

Zitat von sermet:
Wie gedacht
Wenn du es doch auch jedem signalisierst und es genauso Erwartest...

wurde verschoben
Und, ist dir bekannt wer es verschoben hat? Dein Chef oder die GL? Auch das sind Fakten welche gehört und bedacht werden müssen. Wein dein Chef aber der Saufkumpan oder der Torhüter im gleichen Fußball Verein oder Nachbar im Reihenhaus...der GL ist, dann hast du dort nichts mehr verloren....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.09.2014 um 13:06 Uhr
Immerhin schon 30 posts und wir haben tatsächlich bis zum Freitag geschafft ... mal sehen, wo das endet Eventuell besteht im board ja die Möglichkeit, eine Selbsthilfegruppe zu gründen? Ich würde mich als Kassierer zur Verfügung stellen ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
19.09.2014, aktualisiert um 13:17 Uhr
Mein Chef, das mit der GL war seinerseits eh nur ein Bluff (ala wenn du nicht ja sagst hole ich meinen großen Bruder), jedoch gebe ich Ihm eine letzte Chance.

Wenn ich hier nun reinschreibe was so alles in den letzten 4 Std Sicherheitstechnisch passiert ist, zum negativen , würdet Ihr Euch 101mal an den Kopf packen :D

Jedoch ist alles weiterhin pro für mich, jedoch sagt das Konfliktmanagement ich soll Ihn nicht in den Abgrund reißen.

@keine Ahnung - ist doch mal eine nette Diskussion :P

Gruppe A rät zum Aufgeben und Gruppe B zum dran bleiben
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.09.2014 um 13:26 Uhr
keine Ahnung - ist doch mal eine nette Diskussion :P
Ist mir gar nicht aufgefallen ... an welcher Stelle?
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
19.09.2014 um 13:39 Uhr
Deinerseits kommt ja nicht viel konstruktives :D Aber gut das du mitzählst Schönes WE
Bitte warten ..
Mitglied: AnkhMorpork
20.09.2014 um 17:15 Uhr
Bitte, bitte lass uns das Final - wie auch immer - wissen. Das hätten wir dann wohl verdient ... was'n Thread mal wieder!

Alles Gute

ANKH
Bitte warten ..
Mitglied: janzendi
07.10.2014 um 16:09 Uhr
Wenn einmal der Wurm mit den Kollegen drin ist, verschwindet dieser selten.

Deswegen umschauen, bewerben & kündigen
Bitte warten ..
Mitglied: sermet
07.10.2014, aktualisiert um 16:14 Uhr
Das Problem löst sich gerade von alleine :D Ich bin dran ist aber erstmal kurze Ruhepause !
Ich sage es mal so es ist jemand notwendig der seine Arbeit macht :D
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Vermeintliches Win10 Upgrade blockiert Windows Update usw (8)

Frage von dco333 zum Thema Windows 7 ...

VB for Applications
gelöst Vorgesetzter aus Adressbuch (17)

Frage von Roadrunner777 zum Thema VB for Applications ...

Datenschutz
Mozilla: Firefox blockiert Flash-Inhalte ab 2017 (11)

Link von magicteddy zum Thema Datenschutz ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...