Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Vorhandenes Linux-System in virtuelle Maschine umwandeln

Frage Linux

Mitglied: Mandorallen

Mandorallen (Level 1) - Jetzt verbinden

21.08.2007, aktualisiert 14:21 Uhr, 10413 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo!

Ich habe hier einen physikalischen Linux-Server (Suse 9.x), den ich gerne in eine virtuelle Maschine konvertieren möchte, um ihn anschließend unter VMware Workstation auf einem Windows Server laufen zu lassen. Erfahrung mit VMware habe ich reichlich, nur leider scheinbar nicht genug im Bereich Linux. Wie kann ich ein Abbild des Linux-Systems erzeugen, das ich anschließend als virtuelle Maschine importiert bekomme?
Idealerweise würde ich das ganze gerne analog zum VMware Converter abwickeln können, d.h. ohne die Source-Maschine herunterfahren zu müssen. Dann kann ich mir ersparen, am Wochenende in die Firma zu fahren.

Schon jetzt vielen Dank für eure Vorschläge!
Mitglied: 15187
21.08.2007 um 12:17 Uhr
Acronis-Boot-CD einlegen, Image der Linux-Platte ziehen.
VM ware mit Acronis booten und das Image auf die virtuelle HDD schieben.

Geht normalerweise problemlos.

Gruß,
tc
Bitte warten ..
Mitglied: Mandorallen
21.08.2007 um 12:30 Uhr
Auch im laufenden Betrieb des Source-Systems?
Bitte warten ..
Mitglied: 15187
21.08.2007 um 13:00 Uhr
nein.
In dem Fall würde ich eher so vorgehen:

VM mit koppix-dvd starten, netzwerkverbindung zu dem Rechner aufbauen, von dem die Daten kommen, dann die Dateien 1:1 rüberkopieren (außer /proc).
Dann auf der VM den bootsektor neu schreiben.

Obs dann aber mit Treibern funktioniert, musst Du probieren.

Gruß,
tc
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
21.08.2007 um 13:18 Uhr
Als Freewarelösung würde sich ein kopieren der Festplatte mit dd anbieten. Ein mit dd erstelltes Image kann man z.B. in qemu verwenden. Leider braucht man dafür viel Platz, da dd die Platte raw kopiert, das heißt auch nicht belegter Speicherplatz wird in die Imagedatei geschrieben.
Bitte warten ..
Mitglied: Mandorallen
21.08.2007 um 13:33 Uhr
Plattenplatz oder weitere, zusätzliche Hardware ist im Überfluß vorhanden, daran soll es nicht scheitern.
Lassen sich die Images auch in VMware nutzen (das ist Pflicht)?
dd war auch das, was mir als erstes im Kopf rumgeisterte, aber da gibt's doch sicherlich wieder 3,2846 Millionen Parameter, die man übergeben muß?! Gibt's irgendwo eine Kurzanleitung, wie und was ich genau kopieren muß, um alle für das System benötigten Dateien auch wirklich zu erwischen?
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
21.08.2007 um 14:21 Uhr
dd ist einfach zu bedienen:
dd if=/dev/hda2 of=/home/user/imagename bs=10M
Dieser Befehl macht dir ein Image von hda2. bs=10M kannst du auch weglassen. Diese Parameter setzt nur die Blockgröße, dass dd schneller arbeiten kann. Der optimale Werte ändert sich von System zu System, aber bei mittelneuen bis neuen Rechnern war 10M immer ein guter wert.

Ob VMware solche Images lesen kann, weiß ich nicht, da ich selber kein VMware habe.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Tipps & Tricks
gelöst Virtuelle Maschinen im Netzwerk auffinden (10)

Frage von honeybee zum Thema Tipps & Tricks ...

Sicherheit
Hacker brechen aus virtueller Maschine aus

Link von BassFishFox zum Thema Sicherheit ...

Vmware
gelöst Verschiebung von virtuellen Maschinen mit VMware (8)

Frage von Leo-le zum Thema Vmware ...

Vmware
gelöst Virtuelle Maschine mit der cmd öffnen? (12)

Frage von PascalIT zum Thema Vmware ...

Neue Wissensbeiträge
LAN, WAN, Wireless

Schwachstelle im WPA2 Protokoll veröffentlicht

(3)

Information von colinardo zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte