Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VPN Verbindung zwischen 2 Standorten sehr langsam

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: geTr0ffEn

geTr0ffEn (Level 2) - Jetzt verbinden

26.07.2013 um 11:53 Uhr, 6684 Aufrufe, 12 Kommentare, 2 Danke

Remoteverbindung zwischen 2 Standorten, um ein Arbeiten in Datev möglich zu machen. Gegenwärtig ist eine VPN Verbindung mit einem Router(Lancom) und einer Clientsoftware installiert. Diese Verbindung ist jedoch sehr schlecht aufgrund der Verbindung.
Ich benötige eine Verbindung, wie halt bei Remotedesktopdiensten, damit das tatsächlich Arbeiten halt auf dem Server stattfindet und es keine Daten über die Verbindung braucht.

Hat hier vielleicht einer ne Lösung

Beste Grüße
Mark
Mitglied: Chonta
26.07.2013 um 11:57 Uhr
Hallo,

Daten über die Verbindung braucht es IMMER.
Was für Verbindungen bestehen den an den Standorten für das Internet?
Wenn an einem der Standorte nur ISDN Speed ist oder DSL-Lite dann muss man sich halt was schnelleres legen lassen.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
26.07.2013, aktualisiert um 12:05 Uhr
Hi,

danke erst mal für die schnelle Antwort. Wir reden an beiden Standorten von einer 6Mbit DSL. Da die andere Seite ein externes Steuerbüro die für uns arbeiten ist, ist da hinsichtlich Verbesserung derer Leitung leider nichts machbar.
Ich frage deswegen, ob man nicht so eine Art Remotedesktopverbindung aufbaut, wo nur eine "Bildübertragung" stattfindet. Dies ist ja dann schon sehr hilfreich und würde es schneller machen, bzw. ein besseres Arbeiten zulassen. Problem ist, die Mitarbeiterin hat heute beim Chef angerufen und der will ne schnelle Lösung
Bitte jetzt keine Antworten, wie "wenn die keine schnellere Verbindung schaffen, gehts nicht-..."

Gruß
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Taramur
26.07.2013 um 12:08 Uhr
Hi,

Du willst also RPD über VPN? Stellt sich mir die Frage wie das Steuerbüro sich momentan mit dem Netzwerk verbindet?

Grüße
Taramur
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
26.07.2013, aktualisiert um 12:14 Uhr
Zitat von Taramur:
Hi,

Du willst also RPD über VPN? Stellt sich mir die Frage wie das Steuerbüro sich momentan mit dem Netzwerk verbindet?

Grüße
Taramur


Also, ich habe hier eine AD Domäne (Server 2008R2). Nach ihrem Hochfahren verbindet sie am Loginbildschirm die VPN Verbindung via Lancom Client.
Danach nutzt sie den Login der Domäne. Verbindung steht.

Jetzt klagt sie, das alles sehr langsam in Datev ist, ein Menüaufbau meist so 2-3 Minuten, ganz zu Schweigen von, wenn sie Daten aktualisiert.

Ich hoffe das war hilfreich, oder was meinst du genau

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.07.2013, aktualisiert um 12:17 Uhr
Moin,
Ich benötige eine Verbindung, wie halt bei Remotedesktopdiensten
dann lass Deine Remotedesktopdienste über die VPN laufen.

Du könntest Dich auch an Deine Avatar wenden - der macht diesbezüglich einen ziemlich Technischen

LG, Thomas

BTW:

Danach nutzt sie den Login der Domäne. Verbindung steht.
Hast Du Dir mal Gedanken über die Uploadgeschwindigkeit Deiner Giganto-DSL-Anbindungen gemacht? Wie soll das ohne RDP/ VNC oder was auch immer gehen?
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
26.07.2013 um 12:19 Uhr
Muss ich für die Desktopdienste einen separaten Server aufsetzen?

Ich habe natürlich auch schon an diese Lösung gedacht. Mein Problem ist, dass ich das Ganze mit so wenig Aufwand wie möglich machen möchte. Der Hintergrund ist, dass ich am System hier bei uns (intern) nichts verändern möchte. Sondern wirklich nu für diesen externen Laptop diesen Remotedienst benötige.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
26.07.2013, aktualisiert um 12:35 Uhr
Hallo,

wie werden denn bitte jetzt die Daten ausgetauscht?
Wenn die nötigen Lizenzen vorhanden sind, kann eine Verbindung zum Server aufgabaut werden, und was dann? Soll da was bearbeitet werden? Sind Terminalserverlizenzen vorhanden? Sind Die Programme die verwendet werden sollen fähig dazu?

Um was für Daten reden wir und über was für eine Verbindung beim Steüerbüro reden wir hier?
Bei 6Mbit hat du vermutlich 512Kbyte upload, und das ist nicht viel und auch für RDP nicht sonderlich schnell und das das Steuerbür eine VPN-Verbindung aufbaut ist ein muss.
Btw ich hoffe das Steuerbüro baut jeh nach Bedarf eine eigene Verbindung zu den Standorten auf.

Gruß

Chonta

PS:

Empfohlene Bandbreiten DATEV
http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=107863

PPS: eine Domänenanmeldung und dan direkter Datevzugriff über die Verbindung sollte eigendlich sogar besser sein, als eine RDP Sitzung. Und wenn sie lokale Dateien hochladen muss, müssen die sichja auch erstmal durch die Leitung quetschen.
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
26.07.2013, aktualisiert um 12:47 Uhr
Ok,


Daten werden halt über die normale ADSL Leitung ausgetauscht. Und auch keine eigene Verbindung vom Steuerbüro hierher. Es gibt nur das Steuerbüro und unser Standort (Köln-München)
Ich wollte nur sichergehen, bevor ich das Thema hier intern mit dem Upgrade der DSL Leitungen anspreche, ob es eine andere Administrationslösung gibt. Aber wenn ich richtig verstanden habe, kann man mit Remotedesktopdienste oder auch der VPN in Verbindung mit diesen Bandbreiten keine Verbesserung bzw. eine Lösung erzielen.

Ist das so?

Gruß
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
26.07.2013 um 13:01 Uhr
Hallo,

eigentlich habe ich jetzt gehört was ich hören wollte
Teilst Du es uns dann bitte auch mit was denn nun die Lösung herbeigeführt hat denn davon lebt so ein Forum!

Daten werden halt über die normale ADSL Leitung ausgetauscht.
Über die ADSL Leitung geht so oder so alles, hier ist dich wohl eher die Frage im Raum über welche Dienste und mittels
welcher Protokolle das nun geschehen soll! Das musst Du uns einmal erklären, bitte.

Und auch keine eigene Verbindung vom Steuerbüro hierher. Es gibt nur das Steuerbüro und unser Standort (Köln-München)
Jo das beste wäre folgendes zu tun, um es einmal leicht zumachen.
- VPN Verbindung mit zwei Routern als eine so genannte Site-to-Site Verbindung herstellen.
- Da es sich um geschäftliche Unterlagen handelt wäre hier IPSec angebracht und auch an zu raten.
- Und wenn der IPSec VPN Tunnel zwischen den beidenRoutern steht, dann erst...
- .... kann man sich Gedanken machen wie man darauf zugreift, aber wie das schon erwähnt wurde via RDP ist da
wohl auch eine gebräuchliche Variante.

Hintergrund ist folgender, die im Einsatz befindlichen Router von der Firma LANCOM sollten natürlich auch VPN fähig
sein und das können wir im Augenblick nur raten! Denn dann sind auch extra Chips verbaut bzw. verlötet die die kryptographischen Aufgaben beschleunigen und/oder der normalen Router CPU abnehmen.

Man kann das sicherlich auch am Server terminieren so wie Ihr es macht aber da wäre ich auch immer etwas vorsichtig denn dann müssen vorne am Router Ports offengehalten werden und/oder dieser auch VPN Passthrough unterstützen
wobei es dann aber auch wieder auf die gesamte Netzwerkstruktur und Netzwerklast und Serverlast ankommt, die die VPN Verbindung ebenso beeinträchtigen können. Und wenn das dann nicht eine Beschleunigung der VPN Verbindung herbeiführt, dann erst würde ich mal hergehen wollen und mich nach einem alternativen respektive einem
schnelleren Internetzugang umsehen oder erkundigen wollen.

Achtung, es sollte ein Zugang sein der nicht gedrosselt wird und eine feste IP Adresse mitbringt, das wäre meines Erachtens optimal.

Gruß
Dobby


Ich wollte nur sichergehen, bevor ich das Thema mit dem Upgrade der DSL Leitungen anspreche, ob es eine andere Administrationslösung gibt. Aber wenn ich richtig verstanden habe, kann man mit Remotedesktopdienste oder auch der VPN in Verbindung mit diesen Bandbreiten keine Verbesserung bzw. eine Lösung erzielen.
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
26.07.2013 um 13:41 Uhr
Hi,

ich habe mir gerade auch überlegt, wenn ich einen zusätzlichen Arbeitsplatz installiere (ich muss dazu sagen, der Datevserver läuft auf einer ESXi Maschine) könnte die Kollegin ja von ausserhalb via Remotevebindung auf diesen Client zugreifen, welches die Sache auch erheblich verbessern würde.

Kann hier jemand zustimmen?

Gruß

Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
26.07.2013, aktualisiert um 14:07 Uhr
Hallo,

Zitat von geTr0ffEn:
ich habe mir gerade auch überlegt, wenn ich einen zusätzlichen Arbeitsplatz installiere (ich muss dazu sagen, der
Datevserver läuft auf einer ESXi Maschine) könnte die Kollegin ja von ausserhalb via Remotevebindung auf diesen Client
zugreifen, welches die Sache auch erheblich verbessern würde.

Kann hier jemand zustimmen?
Jo, wenn ich das so richtig verstanden habe:
DATEV-Server bei euch im Netzwerk und externe wählt sich bei euch per VPN ein.
Dann macht das Sinn, mache ich auch immer so.
Ach ja, dazu reicht ein Windows 7 Pro (Home weiß ich nicht).

EDIT: Pack den AP auf den ESXI und außer Lizenz (und ein bisschen Strom) keine Kosten.


VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
26.07.2013, aktualisiert um 14:16 Uhr
...und bischen RAM hast du vergessen :D

Nein mal im Ernst, danke für deine Antwort, ganau so habe ich mir das vorgestellt.

Beste Grüße
Mark

P.S. ich werde den Tread als gelöst abschließen, wenn ich die Verbindung installiert habe.

Danke nochmal Jungs, für Eure Hilfe
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst VPN-Verbindung zwischen zwei Fritzboxen bricht sehr häufig ab (14)

Frage von mabue88 zum Thema Router & Routing ...

Windows Netzwerk
gelöst Probleme VPN Verbindung zwischen Win 7 Rechnern (13)

Frage von Vsadm07 zum Thema Windows Netzwerk ...

Router & Routing
VPN in LAN-LAN Verbindung zwischen zwei Fritzbox-Netzwerken in DMZ (3)

Frage von Molar88 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...