Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VPN-Verbindungen von Windows-Client auf Netgear FVS124G

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: SpindletopX

SpindletopX (Level 1) - Jetzt verbinden

05.12.2007, aktualisiert 10.12.2007, 9413 Aufrufe, 11 Kommentare

Ich möchte eine VPN-Verbindungen von einem Windows-Client mit Windows Vista bzw. Windows XP auf den Router Netgear FVS124G erstellen.
Wie muss man den Router und den Windows-Client konfigurieren, sodass die mit den Bordmitteln funktioniert? Geht dies überhaupts ohne Zusatzsoftware?

Die Netgear-Dokumentation gibt nicht viel her, da ist auch nur von einem (kostenpflichtigen) Netgear-Client die Rede. PPTP kann der Router ja, aber reicht das oder betrifft das nur das Routing selber?

Dank & Gruß
Mitglied: SarekHL
05.12.2007 um 23:26 Uhr
Soweit ich weiß, geht es ohne Zusatzsoftware nur mit den Draytek-Routern. Ich stand auch mal vor dem Problem, ein VPN mit Windows-Bordmitteln zu einem Netgear-Router aufbauen zu sollen. Selbst der Netgear-Support konnte mir da nicht helfen. Wir haben dann den Router durch einen Draytek ersetzt und alles läuft prima.
Bitte warten ..
Mitglied: SpindletopX
06.12.2007 um 07:46 Uhr
Ich habe gerade nen D-Link durch einen Netgear ersetzt. Das wäre echt schade den wieder rauszuwerfen...
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
06.12.2007 um 07:56 Uhr
Ist denn die Anforderung einer VPN-Verbindung neu? Wenn nicht, warum hast Du Dich nicht vorher vergewissert, daß das möglich ist?
Bitte warten ..
Mitglied: horst98
06.12.2007 um 18:21 Uhr
Mein Wissen ist noch recht begrenzt. Habe gerade meine erste VPN-Verbindung zu einem Level1 FBR-4000 Multi-WAN-Router aufgebaut. Hat zwischen 40 und 80h zur Konfiguration gebraucht. Hauptsächlich ausprobieren und Wissen anlesen.

Hauptproblem der Windows-Software ist wohl das Fehlen von höheren Verschlüsselungen und des IPSec-Standards. Bei WIndows geht wohl nur PPTP und das ist wohl nicht so sicher für eine Firmenlösung.

Es gibt einfache Clients für XP, die kosten so zwischen 70$ und 90EUR.
Ich habe meinen TheGreenBow-CLient mit IPSec, AES und SHA und DH 1024bit auf den Router bekommen. Etwas tricky, aber jetzt geht's.

Gruß
Horst
mailto:horst@whisky24.de
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.12.2007 um 18:54 Uhr
Netgear supported nur IPsec Verbindungen mit dessen Prosafe Client.

Du hättest besser vorher die Features der Hersteller lesen sollen ! Fürs gleiche Geld hättest du einen Draytek-Router bekommen der deine Anforderung problemlos supportet wie du hier sehen kannst:

http://www.draytek.de/Beispiele_html/VPN/XP-Vigor-PPTP.htm
Bitte warten ..
Mitglied: SpindletopX
06.12.2007 um 19:33 Uhr
Vielleicht hätte ich mir wirklich mal mehr Gedanken machen sollen, aber ich verwende den Windows-Client schon erfolgreich mit einem Server (keine Ahnung was das für ein Gerät ist), und hatte um die Schwierigkeiten nicht gewusst.

Danke erstmal, aber ganz aufgegeben habe ich immer noch nicht, ein kleiner Funke Hoffnung ist in mir aufgekeimt, als ich auf folgende Seite gestoßen bin: http://kbserver.netgear.com/kb_web_files/N101485.asp - "Configuring VPN with a NETGEAR VPN Router and a Computer Running Windows 2000". Das gibt's so ähnlich auch in XP, ich habe es aber noch nicht hingekriegt. Was meint ihr?
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
06.12.2007 um 19:37 Uhr
Hauptproblem der Windows-Software ist wohl das Fehlen von höheren Verschlüsselungen und des IPSec-Standards. Bei WIndows geht wohl nur PPTP

Meines Wissens geht IPSec durchaus, ist aber reichlich kompliziert und funktioniert nur, wenn der Zielhost eine feste IP-Adresse hat.


mailto:horst@whisky24.de

Ich hoffe, Du hast einen guten Spamfilter, wenn Du die Mailadresse hier so frei verbreitest ;)
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.12.2007 um 19:38 Uhr
Das ist der Windows IPsec Client. Keine Ahnung ob der auch für XP existiert. Den musst du aber vorher installieren. Ggf. hilft da auch L2TP als VPN Protokoll sofern der NetGear L2TP kompatibel ist.
Da die aber ihren proprietären Pro Safe Client verkaufen wollen ist das wohl eher zweifelhaft...
aber... Versuch macht klu(ch)g !
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.12.2007 um 11:53 Uhr
Die IP Adresse muss nicht zwingend fest sein bei IPsec. Eine feste DynDNS Adresse reicht auch.
Das ist eine generelle Voraussetzung bei VPNs, denn ohne den Tunnel Endpunkt (IP Adresse oder Hostname) zu kennen kann man keinen VPN Tunnel aufbauen...
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
10.12.2007 um 12:07 Uhr
Die IP Adresse muss nicht zwingend fest
sein bei IPsec. Eine feste DynDNS Adresse
reicht auch.
Das ist eine generelle Voraussetzung bei
VPNs, denn ohne den Tunnel Endpunkt (IP
Adresse oder Hostname) zu kennen kann man
keinen VPN Tunnel aufbauen...

Bei den Dialogfenstern der Windows-Bordmittel zum Erstellen einer IPSec-Verbindung ist es aber meines Wissens nicht möglich, einen Hostnamen anzugeben. Das geht (soweit ich weiß) nur bei PPTP ...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.12.2007 um 12:14 Uhr
OK, wenn dem wirklich so ist dann müssen es statische IPs sein. Komisch aber wohl mal wieder eine Eigenart von Windows...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Off Topic

"Ich habe nichts zu verbergen"

(2)

Erfahrungsbericht von FA-jka zum Thema Off Topic ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
VPN Verbindungen von mehreren Benutzern routen (13)

Frage von cbx555 zum Thema Netzwerkmanagement ...

LAN, WAN, Wireless
Keine RDP-Sitzung über VPN mit Windows 10 möglich (4)

Frage von Wonderland zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
Kaufberatung für mind. 8 verschiedene HighEnd-Mainboards (24)

Frage von yperiu zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Hyper-V
Langsames Netzwerk i210 LAN Karte (11)

Frage von Akcent zum Thema Hyper-V ...

Netzwerke
Abisolierwerkzeug (11)

Frage von SarekHL zum Thema Netzwerke ...

Windows Server
Server 2016 - Kuriositäten (8)

Frage von certifiedit.net zum Thema Windows Server ...