Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VPN Weiterleitung hinter Kabelmodem

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: specialist1983

specialist1983 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.08.2013, aktualisiert 23.10.2013, 3294 Aufrufe, 6 Kommentare, 3 Danke

Hallo allerseits,

folgendes Problem liegt bei mir vor:

Ich habe zwei Internet-Leitungen, eine schnelle Kabellösung und eine langsame 1000er DSL-Leitung.
Der Kabelbetreiber lässt keine eigenen Geräte zu und der vorhandene Router (Genexis OCG-218M) kann kein VPN.
Meine zweite Leitung wird von einer Fritzbox mit VPN-Funktionalität betrieben.
Es hat sich ergeben, dass ich via Fritzfernzugang und VPN einige Daten unterwegs in mein Netzwerk schieben muss. Dies geschieht wie geschildert über die langsame 1000er Leitung. (es liegt nichts schnelleres an)

Nun dachte ich mir, dass ich die schnelle Kabelleitung für den Datei-Transfer nutze und die VPN-Verbindung zur Fritzbox irgendwie durchleite. Ich habe mich an diese Anleitung gehalten: http://forum.an.de/IPSec_Genexis.pdf
Natürlich fehlt noch etwas bzw. es funktioniert im Moment nicht. Der momentan eingerichtete Fernzugang spricht ja die öffentliche IP bzw. dyndns-Eintrag der FB an.
Meine Idee: FB nicht mehr ins Internet verbinden lassen, Ports vom Kabelrouter an FB weiterleiten und im Fritzfernzugang die öffentliche IP des Kabelrouters als Server nutzen.

Habe ich einen Denkfehler, funktioniert mein Anliegen überhaupt bzw. was kann ich tun um mein Problem zu lösen?

Vielen Dank

Christian
Mitglied: aqui
27.08.2013 um 15:17 Uhr
Wird hier gefühlte 10mal in der Woche angefragt. Die Antwort ist wie immer:
Die Fritzbox supportet nur IPsec VPNs und IPsec besteht aus den 3 Protokollkomponenten:
  • IKE UDP 500
  • NAT-T, UDP 4500
  • ESP Protokoll mit der IP Protokoll Nummer 50 (Achtung: Nicht TCP oder UDP 50 ESP ist ein eigenes IP Protokoll !)
Alle diese 3 Protokolle müssen zwingend per Port Forwarding in dem NAT Kabelrouter (es ist kein Modem, denn das wäre passiv !) auf die interne IP Adresse der Fritzbox geforwardet werden.

Hier kommt hinzu das du die Fritzbox nicht als Kaskade, also deren WAN Port an den LAN Port des Kabel Routers betreibst. Ob die FritzBox eigehende IPsec Verbindunge auch auf dem lokalen LAN Port akzeptiert ist fraglich aber nicht ausgeschlossen, das solltest du erstmal lokal sicher verifizieren !

Ansonsten haben diese Tutorials noch alle Grundlageninformationen zu IPsec für dich:
http://www.administrator.de/contentid/73117
und
http://www.administrator.de/wissen/ipsec-vpn-mit-cisco-mikrotik-pfsense ...

Mit dem Rüstzeug solltest du es zum Fliegen bringen !
Sonst wenn alle Stricke reissen nimmst du einen 30 Euro Mikrotik hinter dem Kabelmodem. Oder...falls das Kabelmodem das supportet konfigurierst du das als reinen Modem als das es nicht routet und schliesst dort dann einen Breitbandrouter an der VPN kann !
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
27.08.2013 um 18:21 Uhr
Mit aquis kommentar und der ANleitung aus dem Link kannst du deine Wünsche gut umsetzen.
Es passt (fast) alles zusammen.
Bei der Fritzbox müsstest du evtl LAN1 für den VPN nutzen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: specialist1983
23.10.2013 um 11:49 Uhr
Danke erst einmal für Eure Antworten.
Das Grundprinzip habe ich verstanden: die drei genannten Weiterleitungen müssen im Kabelrouter eingerichtet werden.
Ich frage mich nun aber, wie ich den Internetzugang der FB konfiguriere. Wenn ich MrNetman richtig verstehe, muss ich aus dem Kabelmodem an den LAN1 Port der FB. Soll dann auch dort der DynDns Zugang aktiv sein oder auf dem Kabelrouter? Irgendwie blicke ich nicht durch.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.10.2013, aktualisiert um 16:33 Uhr
LAN1 ist dann aktiv wenn des interne Modem der FB im Setup deaktiviert wurde.
Dann kommen da die "nackten" IP Pakete rein bzw. raus.
Das musst du ja machen, da dein Router davor ja schon alles auf Ethernet umsetzt. Du kannst also an der FB ausschliesslich nur die Ethernet Ports benutzen. Nicht die Ports die mit einem internen Modem verknüpft sind wie DSL ider Kabel TV !
Wenn du in deinem FB Modell das interne Modem nicht deaktivieren kannst im Setup (nicht alle FB Modelle supporten das !), dann kannst du diese FB HW eben nicht für dein VPN in der Konstellation mit einer Routerkaskade wie bei dir verwenden !
Dann musst du 35 Euronen investieren und dir einen Mikrotik 750 z.B. beschaffen. Der hat kein integriertes Modem.
Bitte warten ..
Mitglied: specialist1983
24.10.2013 um 16:41 Uhr
Jetzt bin ich verwirrt. Ich dachte immer, dass ich das DSL-Modem in der FB deaktivieren muss. Die FB 3270 kann zum Aufbau des Internets das DSL-Modem oder LAN1 Verbindungen nutzen. Dann habe ich noch die Wahl ob die bestehende Verbindung mitgenutzt werden soll oder PPOE selbst aufgebaut wird.
Was genau ermöglicht mir der Mikrotik750? Schließe das gute Stück zwischen Kabelrouter und FB?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.10.2013 um 22:38 Uhr
Ja, steht ja auch oben und ist genau so erklärt das das interne Modem deaktiviert werden muss. Das macht ja schon dein Kabelrouter davor.
Es war nur der Apell an dich das auch zu machen. Du betreibst dann eine Router Kaskade wie hier in der Alternative 2 beschrieben.
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Wenn du das Port Forwarding gemacht hast im Kabelrouter wo ist dann denn dein Problem jetzt ??
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Direct Access mit VPN aufbau (6)

Frage von geocast zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Windows Server 2016 VPN richtig konfigurieren (1)

Frage von junior zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 mit Fritzbox per VPN verbinden (13)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
Kein RDP über VPN per MS-TSC möglich (9)

Frage von survial555 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...