Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

W-LAN Router Empfehlung

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Markowitsch

Markowitsch (Level 1) - Jetzt verbinden

21.05.2013 um 11:52 Uhr, 5586 Aufrufe, 26 Kommentare, 6 Danke

Hallo liebe Komunity,

könnt Ihr mit bitte einen vernünftigen W-LAN Router in der Preisklasse bis 300€ empfehlen.

Es handelt sich um ein kleines Firmennetzwerk mit einem Netgear JGS524 ProSafe 24-Port Gigabit Ethernet Switch, an dem 1 Server, 2 Drucker, 1 PC, 2 Laptops mit Kabel und ein Kassensystem angeschlossen sind.
Des weiteren wollen sich 2 Macbooks mit dem W-LAN verbinden.
Beim jetzigen Netgear WNR1000v3 fällt ständig der DHCP Server aus und es gibt Probleme beim Verbinden der Macbooks mit dem W-LAN.
Also bitte umbedingt ein Router der mit Macbooks keine Probleme macht.
Oder auch ein Router plus Accesspoint.

Danke für Eure Hilfe

Marko
26 Antworten
Mitglied: Hitman4021
21.05.2013 um 11:59 Uhr
Hallo,

oder wie alle anderen sowas lösen:
-Switch (Cisco Small Business Serie sollte reichen)
-AccesPoint (Irgendwas von Netgear)

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.05.2013 um 12:01 Uhr
Moin,

wo ist Dein Problem?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Markowitsch
21.05.2013 um 12:18 Uhr
Problem ist, dass die vorgeschlagenen Geräte laut Tests nicht umbedingt die besten sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
21.05.2013 um 12:29 Uhr
Hallo,

wenn du das beste willst solltest du dein Budget überdenken:
http://www.juniper.net/us/en/products-services/wireless/

Andererseits bei Juniper sind die Preise von Händler zu Händler extrem unterschiedlich. Vl. hast du ja Glück.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.05.2013, aktualisiert um 12:48 Uhr
Wenn du was anständiges willst:
http://www.administrator.de/wissen/konfiguration-cisco-886va-mit-adsl-o ...
oder das 866er Modell, gibt es beide auch in der WLAN Ausführung.
Ansonsten sind es wie immer die üblichen Verdächtigen: Lancom, Bintec/Funkwerk, Draytek, Linksys E-Serie...
Wenn du selber Hand anlegen willst:
http://www.administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-fähige-firewall- ...
Wird pro Woche hier 2 mal nachgfragt und die Antwort ist immer gleich...
Bitte warten ..
Mitglied: Markowitsch
21.05.2013 um 12:53 Uhr
Habt Ihr Erfahrung mit folgendem Switch?

Netgear JGS524 ProSafe 24-Port Gigabit Ethernet Switch

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
21.05.2013 um 13:02 Uhr
Hallo,

ich würde mir in einer Umgebung in der man ohne Computer nicht arbeiten kann nie einen unmanaged Switch hinstellen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.05.2013 um 13:09 Uhr
...und schon gar keinen NetGear !!
Bitte warten ..
Mitglied: Markowitsch
21.05.2013 um 13:28 Uhr
und welchen Switch würdest dann du Aqui nehmen???
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.05.2013 um 13:45 Uhr
Zitat von Markowitsch:
Problem ist, dass die vorgeschlagenen Geräte laut Tests nicht umbedingt die besten sind.
Du hast genau zwei Möglichkeiten:

1. Tests lesen und Deinen Favoriten wählen oder
2. Dich auf die Erfahrungen kompetenterer Leute verlassen und deren Favoriten wählen.

Diese Erfahrungen aber wegzuwedeln mit Bezugnahme auf irgendwelche obskure Tests steht Dir IMHO nicht zu. Wenn ich Deinen Kenntnisstand richtig beurteile ... nimm eine Fritzbox. Die ist notfalls auch ohne viel Fachwissen zu konfigurieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Markowitsch
21.05.2013 um 13:58 Uhr
Naja, an den Kenntnissen sollte es wohl nicht scheitern, aber es ist schwiegig hier im Forum.
Die Klug###r hier machen die User die etwas wissen wollen eh immer nur runter ohne einen sinnvollen Komentar abzugeben.
Der eine schreibt nimm etwas von Netgear (ich hab bisher noch eher keine schlechten Erfahrungen mit Netgear, außer eben jetzt gerade), der andere schreibt

aqui am 21.05.2013 um 13:09 Uhr
...und schon gar keinen NetGear !!

Taja, Super !!!

Vielleicht meinen ja auch viele User hier im Forum sich bestens auszukennen und meinen sie können andere von oben herab behandeln, es ist mir aber auch schon oft aufgefallen, dass die User viele Details einfach überlesen, und dann wenns drauf ankommt kennen sie sich plötzlich selber nicht mehr aus.

Also Herr Gscheit, welchen Router mit oder ohne W-LAN Funktion empfiehlst Du mir und welchen Switch???

Zeig einmal dass du auch was Sinnvolles beitragen kannst, oder hast keine-ahnung?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.05.2013, aktualisiert um 14:11 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
Wenn ich Deinen Kenntnisstand richtig beurteile ... nimm eine FRITZBOX. Die ist notfalls auch ohne viel Fachwissen zu konfigurieren.

Wenn ich mir allerdings Dein threads hier so überfliege, nimm einen FACHMANN, der sich zumindest ein klein wenig auskennt, Herr Wenigergscheit.
Bitte warten ..
Mitglied: Markowitsch
21.05.2013 um 14:49 Uhr
Schon wieder ein sinnfreier Kommentar

Einfach nur zu sagen nimm folgenden W-LAN Router samt folgenden Switch ist wohl eher zu viel verlangt...
Ich betreue mehrere Firmennetzwerke und bis jetzt läuft auch alles einwandfrei - größere Firmennetzwerke mit VPN, Portweiterleitungen, W-LAN mit Bonsystem, usw...also bin ich wohl selber der FACHMANN.
Aber leider gibt es im jetzigen Szenario mehrere Probleme, und da der Elektrikter in dem Haus gepfuscht hat (es gibt enorme Stromschwankungen) und ich vermute, dass die nagelneuen Geräte deswegen einen Schaden davon getragen habe, wird es mir unter Umständen nicht ausbleiben den Router und Switch nochmals zu tauschen - ist dann Versicherungssache.

http://www.administrator.de/link/netzwerkausfall-durch-stromausfall-206 ...

Und da hätte ich einfach gerne gewusst, was erfahrene Netzwerktechniker, für ein kleines Minifirmennetzwerk mit nicht mal 10 angeschlossenen Geräte und 2 Macbooks per WLAN, empfehlen würden.
Ich hab keine Zeit einen PC mit 3 Netzwerkkarten zusammenzubauen und dann IP COP zu installieren - wäre zwar kein Problem, aber für solche Fälle gibt es kleine handliche W-LAN Router - verstehst Du, oder ist Dir dass schon zuviel?

Also nochmal - ist jemand von Euch mir bereit ein "gscheites" Gerät zu empfehlen.

Danke und liebe Grüße

Marko
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
21.05.2013, aktualisiert um 15:19 Uhr
Hallo,

die Freundlichkeit war hier echt mal besser:

Switch:
-http://www.amazon.de/CISCO-Small-Business-SRW2024-K9-EU-28-port/dp/B004 ...
Access Point
-http://www.amazon.de/Cisco-WAP4410N-Wireless-N-Access-Ethernet/dp/B001P ...
Router
-http://www.amazon.de/Cisco-Ethernet-Security-Advanced-Services/dp/B001N ...
Und gegen Stromschwankungen ne USV:
http://www.amazon.de/MGE-USV-Evolution-650-Rack/dp/B000LC518S/ref=sr_1_ ...

Das einzige Problem ist jetzt noch dein Budget. Dabei ist das schon eher die günstigere Hardware.

Ich hab keine Zeit einen PC mit 3 Netzwerkkarten zusammenzubauen und dann IP COP zu installieren - wäre zwar kein Problem, aber für solche Fälle gibt es kleine handliche W-LAN Router - verstehst Du, oder ist Dir dass schon zuviel?
Stimmt das dauert vl. ne Stunde mit Konfiguration. Achso wielange suchst du nun schon?

Gruß

[EDIT]
Auf der anderen Seite gibst du sehr wenig auskunft darüber welche Dienste benötigt werden. Auch nach diesen Kriterien benutzt man komplett andere Netzwerk Hardware.
z.B.: Was macht der Server?
E-Mail Verkehr direkt?
Welche Internetanbindung?

Mann könnte auch die SpeedPort bzw. Fritzbox Dinger vom ISP das NAT machen lassen. Dann würdest du nur mehr einen AP und einen Switch benötigen.
DHCP würde ich sowieso dem Server überlassen.

Aber wie gesagt hier hängt viel von den Anforderungen ab.

[/EDIT]
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
21.05.2013, aktualisiert um 15:17 Uhr
Hallo,

benutzt die Bewertungsmöglichkeit (auch für der Kommentare) damit die User wissen, dass die Antwort "gut" oder halt nur "bescheiden" ist.

Ich persönlich finde auch, etwas mehr Freundlichkeit könnte nicht schaden!

Gruß
Frank
Webmaster
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.05.2013 um 15:45 Uhr
Hi nochmal,

@Frank: die Regeln habt Ihr doch gemacht - auch die bezüglich des Mehrfachpostings?

Wir haben in zwei Tagen zweimal die selbe Frage nach Tenor: Ich brauche ein Auto - welches kaufen?

Da haben sogar ein paar Leute drauf geantwortet - nur passen die Antworten auch wieder nicht, da sie mit "Tests" kollidieren.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Markowitsch
21.05.2013 um 15:55 Uhr
Danke Hitman erstmal für Deine Hilfe; leider sind der Switch und der Router doch etwas kostenintensiv - mal schaun.

Also, der Server ist ein Windows SBS 2003, auf dem läuft eine Hotelsoftware (nicht besonders aufwendig) und die Daten liegen dort (auch nur wenige 100MB - Hauptsächlich word, excel und pdf).
Dann gibt es 2 Drucker (Dell und HP) mit einer fix zugewiesenen IP Adresse - die Drucker sind auf allen Geräten lokal installiert und nicht am Server (für den Fall dass der Server ausfällt).
Des weiteren einen HP Computer und 2 HP Probooks, auch mit fixer IP Adresse per LAN.
Dann noch 2 Macbooks per W-LAN die eine Adresse vom Router zugewiesen bekommen - allerdings glaube ich dass beim Router der DHCP Server defekt ist, da dieser immer wieder eine 169er IP Adresse zuweist - per LAN und auch per W-LAN (wir haben hier ein 192.168.er Netz - der Router ist nagelneu).
Dann gibt es noch ein Kassensystem und eine Zeituhr für die Mitarbeiter.
Internet wird von einem lokalen Provider bezogen - ist allerdings ein Privatanschluss mit dynamischer IP Adresse.
Am Modem hängt der (vermutlich defekte) Netgear WNR1000v3 und daran der Netgear JGS524 24 Port Gigabit Switch.

Im Netzwerk selbst läuft nichst Außergewöhnliches - die Mails werden von den PCs und Notebooks per Exchange von einem externen Anbieter abgerufen (Webexchange - per Outlook2010 und per WebAccess - Outlook OWA).
Die Clients greifen außerdem auf den Server zu (Daten und Hotelsoftware) und auf die Drucker natürlich.

Von extern wird höchstens mal mit Teamviewer für die Hotelsoftware-Fernwartung zugegriffen.

Seit ca. 1 Monat funktioniert nichts mehr stabil - genau da wurde umgebaut (auch die Elektrik im Haus).
Ich hab nach und nach alle Netzwerkkomponenten ausgetauscht (Netgear WLAN Router, Accesspoint und Netgear Switch), aber die Ausfälle häufen sich. Gestern wurde mir bestätigt, dass es im Haus immer wieder zu Stromschwankungen und Ausfällen kommt, weshalb ich auch vermute, dass deswegen die Geräte immer wieder ausfallen bzw. auch davon kaputt werden oder schon wieder sind.

Der DHCP im Router vergibt keine IP Adressen, Drucker sind plötzlich nicht mehr erreichbar bzw. Internet und Serververbindung fällt aus. Deswegen hab ich den Notebooks erstmal eine fixe IP Adresse gegeben und mit LAN Kabel verbunden (nicht mehr über W-LAN). Seither sind die Ausfälle weniger geworden - das war gestern (ja ich weiß, Feiertag)

Wir sind gerade dabei der Ursache auf den Grund zu gehen, und ich bereite mich darauf vor, nochmal den Router und den Switch auszutauschen, weswegen ich mich hier im Forum auch nochmal erkundigen wollte, welche Geräte Ihr empfehlt.

Ich persönlich habe bei mehreren Betrieben folgenden Switch und auch folgenden Router ohne Probleme am laufen (natürlich mit neuester Firmware):

http://geizhals.at/netgear-prosafe-gs724t-300-a673091.html

http://geizhals.at/netgear-rangemax-wireless-n-wnr3500l-mimo-a470247.ht ...

Sind zwar nicht die teuersten Geräte, aber bei Netzwerken mit 2 - 3 Computer hatte ich damit noch keine Probleme.
Der Switch läuft auch in einem größeren Netzwerk mit über 20 Geräten stabil und ohne Probleme.

Derzeit sind der Switch und der W-LAN Router auf einer USV angeschlossen - diese ist aber schon etwas älter, AKKU funktioniert aber noch.

So, ich hoffe ich hab soweit nichts wichtiges mehr vergessen und würde mich doch nochmal über einen Tip oder Empfehlungen von Euch freuen.

Danke

Marko
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
21.05.2013, aktualisiert um 16:17 Uhr
@keine-ahnung,
man kann aber auch freundlich auf unsere Regeln hinweisen. Regel Nr. 1 besagt: "Netiquette". Auch wenn der Autor eines Inhalts Fehler macht (was hier sicher der Fall ist, da einfach zu wenig Infos vorliegen) sind Aussagen wie "Herr Wenigergscheit" nicht hilfreich! Wenn wir ein professionelles Netzwerk für Administratoren sein wollen, müssen wir uns auch professionell verhalten. Die Netiquette sollte immer aufrecht gehalten werden.

Damit wir den Inhalt jetzt aber nicht mit einer Grundsatzdiskussion belasten, hören wir bitte an dieser Stelle auf und konzentrieren uns wieder auf die eigentliche Frage.

@Markowitsch
Anhand seiner Angaben, denke ich, dass eine simple Apple AirPort Extreme Basisstation wahrscheinlich ausreicht um sein Problem zu lösen. Einfach die AirPort Station den DHCP und das W-Lan machen lassen und den bestehenden "Netgear JGS524 ProSafe" als "einfachen" Switch ohne Management für die kabelgebundenen Geräte dran lassen. Die AirPort Station funktioniert mit allen Apple und nicht Apple Geräten einwandfrei.

Gruß
Frank
Webmaster
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.05.2013 um 16:19 Uhr
@Frank: Der Wenigergscheit war lediglich eine Reaktion - schau einfach mal oben nach. Wie olle Newton schon sagte, actio = reactio . Aber hören wir mit der Kinderkxxxe auf .

@TO: Du hast einen SBS. Du hast eine Domäne. Warum macht irgendein Billigrouter DHCP und nicht wie supportet der SBS? Und das mit der Fritte habe ich tatsächlich so gemeint - macht am wenigsten Stress, ist in diesem Umfeld nicht bedenklich und kinderleicht zu beherrschen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.05.2013, aktualisiert um 18:46 Uhr
@Markowitsch
Lass die Finger von dem NetGear Gelumpe und nimm einen Cisco SF-200 oder wenn du GiGE benutzt dann einen SG-200
Damit machst du nichts falsch !
Kollege Hitman hat dir ja schon die richtige Einkaufsliste gepostet !
Ansonsten kann man Kollege k-a nur zustimmen. Lizenzen für MS und teure Server spielen keinerlei Rolle aber bei der Netzwerk Infrastruktur muss es dann völlig unreflektiert der allerbilligste China Mist vom Blödmarkt Grabbeltisch sein.
Diese Philosophie musst du hier erstmal einem verantwortungsbewussten Admin erklären.
Zusammenpassen tut das wahrlich nicht. Leider sond solcherlei Threads täglich hier und dem Kollegen k-a geht da zu Recht die Hutschnur hoch.
Wenn du dennoch damit leben willst oder musst, dann musst du auch mit diesen Ausfällen leben, das ist die logische Konsequenz. Damit wäre dann aber dieser Thread hier auch überflüssige <zitat>Kinderkxxxe</zitat> wie du fairerweise zugeben musst ?!
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.05.2013 um 11:14 Uhr
Zitat von aqui:
@Markowitsch
Lass die Finger von dem NetGear Gelumpe und nimm einen Cisco SF-200 oder wenn du GiGE benutzt dann einen SG-200
Damit machst du nichts falsch !
Kollege Hitman hat dir ja schon die richtige Einkaufsliste gepostet !
Ansonsten kann man Kollege k-a nur zustimmen. Lizenzen für MS und teure Server spielen keinerlei Rolle aber bei der
Netzwerk Infrastruktur muss es dann völlig unreflektiert der allerbilligste China Mist vom Blödmarkt Grabbeltisch sein.
Diese Philosophie musst du hier erstmal einem verantwortungsbewussten Admin erklären.
Zusammenpassen tut das wahrlich nicht. Leider sond solcherlei Threads täglich hier und dem Kollegen k-a geht da zu Recht
die Hutschnur hoch.
Wenn du dennoch damit leben willst oder musst, dann musst du auch mit diesen Ausfällen leben, das ist die logische
Konsequenz. Damit wäre dann aber dieser Thread hier auch überflüssige <zitat>Kinderkxxxe</zitat> wie du
fairerweise zugeben musst ?!

Naja, ob der Server wirklich so teuer war und der SBS 2003 (auch schon wahrscheinlich min 8 Jahre alt) ist kein Argument. Das man allerdings wohl die in der Grundkonfiguration teuersten Notebooks nutzt ist hier eher ein Argument.

Anderenfalls: Das die IP fix auf den PCs hinterlegt ist und die Aussage "Drucker sind lokal eingerichtet um bei einem Serverausfall zugreifbar zu bleiben" spricht Bände.

Einfach nicht aufregen, nimm hier eine Fritzbox und einen einfachen Switch, vielleicht eine USV, sehr viel kann man hier offensichtlich nicht mehr kaputt machen.

Abgesehen davon: Wenn der Kunde nicht weiss, was er für ein Budget braucht gibt er es dir auch nicht. Kommt eben auf die Argumentations und Denkweise drauf an.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Markowitsch
22.05.2013, aktualisiert um 12:58 Uhr
Hallo

@ certifiedit

Anderenfalls: Das die IP fix auf den PCs hinterlegt ist und die Aussage "Drucker sind lokal eingerichtet um bei einem Serverausfall zugreifbar zu bleiben" spricht Bände.

versteh ich jetzt nicht wie das gemeint ist??? Was ist falsch an fixen IPs und lokal installierten Druckern?

Einfach nicht aufregen, nimm hier eine Fritzbox und einen einfachen Switch, vielleicht eine USV, sehr viel kann man hier offensichtlich nicht mehr kaputt machen.

wie ist das gemeint, kann man nicht mehr kaputt machen?

Ich werde jetzt wie von Frank vorgeschlagen eine "Apple AirPort Extreme Basisstation" aufstellen.
Der Netgear Switch bleibt vorerst mal vorhanden.
Ich glaube auch nicht, dass es nötig ist, in einem kleinen Netzwerk einen 500€ Switch zu installieren.
Es wird doch wohl vernünfitge 24Port Gigabit Switches bis 250€ geben, oder?
Vermutlich werdet Ihr jetzt alles sagen : "Nein, lass die Finger von solchen Dingern."
Aber warum müsst Ihr mir dann bitte erklären.
Außerdem ist mir schon mal ein Cisco Switch um 350€ eingegangen - einfach so.
Der hat bei der Auslieferung schon nicht richtig funktioniert - musste dann lt. Support mit einem Seriellen Kabel auf den Switch und div. Einstellungen ändern und plötzlich lief das Ding, aber eben nur 1 Jahr lang.

Liebe Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
22.05.2013 um 12:56 Uhr
Hallo,

sicher kannst du auch 100€ Switches benutzen.
Die arbeiten wenn du sowieso keine der Management Optionen nutzt gleich.

Aber wenn du mal nen Fehler im Netz suchen musst Viel Spass!

Lizenzen für MS und teure Server spielen keinerlei Rolle aber bei der Netzwerk Infrastruktur muss es dann völlig unreflektiert der allerbilligste China Mist vom Blödmarkt Grabbeltisch sein.
Diese Philosophie musst du hier erstmal einem verantwortungsbewussten Admin erklären.
Zusammenpassen tut das wahrlich nicht. Leider sond solcherlei Threads täglich hier und dem Kollegen k-a geht da zu Recht die Hutschnur hoch.
Wenn du dennoch damit leben willst oder musst, dann musst du auch mit diesen Ausfällen leben, das ist die logische Konsequenz.
Es ist doch immer so?
Für Server, Clients und Lizenzen ist immer das Geld da, aber bei der Netzwerk Hardware wird gespart.
Anscheinend denkt keiner daran das der achso tolle Server auch nicht erreichbar ist wenn der Switch spinnt.

Meiner Meinung nach ist die Netzwerk Hardware wichtiger wie der Server selbst, denn ohne die funktioniert echt gar nichts mehr. Wobei gewisse Funktionen auch ohne Server noch zur Verfügung stehen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.05.2013 um 13:36 Uhr
Schlicht aus Managementgründen nicht so super.
Bitte warten ..
Mitglied: tux-94
27.05.2013 um 11:41 Uhr
Ich verwende bei mir zu Hause auch AirPorts.
Bitte nicht schlagen, ich weiß dass das an sich kein Vergleich ist, aber da auch schon eine FritzBox empfohlen wurde…
Was soll ich sagen? Ich konnte leider kein Kabel legen (vor einigen Jahren erst renoviert und niemand weiß wo der Kabelschacht hinführt). Nun habe ich also im 1.OG einen AirPort Express (das Teil ist kleiner als meine Handfläche!) und unten (also eine Etage tiefer, sozusagen im Nebenzimmer eine Etage tiefer) einen AirPort Extreme (das vorletzte Modell). Die Sendeleistung ist für zu Hause Wahnsinn (der Empfang bricht erst ab wenn ich den Extreme hinter meinem PC unter den Kabeln begrabe) und er ist superleicht einzurichten. Gerade wenn man Apple-Geräte sein Eigen nennt. Ich mit ThinkPad und Kabeln bewaffnet nach oben gegangen, um den Express einzurichten - angestöpselt und der iPod meldet, dass er einen neuen Router gefunden hat, den er konfigurieren könnte. Und das mit Bordmitteln. Und wenn man mehr machen will gibt's die AirPort-App.
Achtung: Konfiguration funktioniert beim iOS nur über die App und unter Windows nur über das Airport-Programm (setzt bei Windows 7 das SP1 voraus!) - also keine Weboberfläche (was aber durch das gut zu bedienende Programm nicht unbedingt ein Nachteil ist).
Für ein Hotel würde ich trotzdem Repeater empfehlen. Ich habe mal eine Mukke quasi vor meiner Haustür beleuchtet (Luftlinie FOH-AirPort Extreme schätzungsweise 80-100m, dazwischen nur ein alter Speicher) und ich habe weder das 2,4- noch das 5 GHz-Netzwerk gefunden (mit einem ThinkPad Edge E520 (wehe einer sagt was - für mehr ist im BFD einfach kein Geld - und das Teil hat ein dermaßen gutes P/L-Verhältnis) das an sich immer recht guten Empfang hat).
Probleme mit den AirPorts hatte ich bis jetzt genau 2. Einmal lag es daran dass das Kabel zum Express fälschlicherweise in der ISDN-Telefonbuchse gelandet ist (Vermieter haben 'nen neuen Router gekriegt…) und einmal hat der Extreme (nach 7 Monaten ununterbrochen, problemlosen Dauerbetrieb) einfach die Verbindung zum WLAN verloren. 2 Minuten vom Strom zum Abkühlen (wird handwarm), zurückgesetzt, das alte Profil wieder aktiviert - fertig. Seit dem Zwischenall vor einer Woche bis jetzt keine Probleme mehr.
Für Dich vielleicht nicht sonderlich wichtig (weil ja ein Serer vorhanden ist): ich's e bis jetzt meine externe Festplatte noch nicht am USB-Port zum Laufen gekriegt. Was einerseits daran liegen kann dass ich es nur einmal halbherzig versucht habe und zum anderen die Festplatte NTFS-formatiert ist.

Zur Leistung kann ich nur sagen dass das WLAN primär als Ersatz für's Kabel dient und sonst nur der iPod und ab und an mal Smartphones von Bekannten darüber in's Netz gehen. Im Vorbeifahren kriege ich immer direkt die neusten Push-Benachrichtigungen (also bis zur Straße reicht es - ca. 25m, durch 2 Wände) auf den iPod.
Desktop-PC und ThinkPad hängen an der Strippe. Beim Kopieren größerer Dateimengen (Backup aller wichtigen Dateien des ThinkPads - mit Film- und Musikmaterial gut 400GB) habe ich bereits mehrfach die Gigabit-Schnittstellen der beiden Rechner (laut Task-Manager) zu über 90% ausgelastet. Angezeigt wurden Übertragungsgeschwindigkeiten von teilweise über 100 MB/S. Was ich damit sagen will: bevor der Extreme ausbremst werden wohl eher die Festplatten limitieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Markowitsch
25.06.2013 um 14:53 Uhr
Hallo, hab jetzt seit ca. 1 Monat einen Apple AirPort laufen.
Konfiguration leider nur über die Apple Software möglich (typisch Apple), funktioniert aber einwandfrei.
Der Netgear Switch funktioniert auch einwandfrei, ohne Aussetzer oder sonstige Probleme.

Danke für Eure Hilfe
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst W-Lan Router in Domände mit Sophos einbinden (20)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

UMTS, EDGE & GPRS
LTE oder UMTS Router mit LAN Anschluss (6)

Frage von Stefan3110 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Router & Routing
gelöst Proxmox Netzwerk: LAN Netz ohne Router (2)

Frage von sebastian2608 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...