Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie kann man W2k3/Linux/XP MBR-freundlich auf einer Platte unterbringen?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: sysad

sysad (Level 3) - Jetzt verbinden

19.04.2006, aktualisiert 21.04.2006, 5066 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo,

bei mir taucht immer wieder mal das Problem auf, dass mein Wartungslaptop, auf dem ich W2k3, ein XPpro und Linux untergebracht habe, nicht bootet, weil es MBR Probleme gibt. Zuletzt, als ich mit Acronis TI die zuvor gesicherte Linuxpartition zurückgesichert habe. Ich kriege das schon immer wieder zum Laufen, aber es ist erst mal lästig, vor allem weil die Partitionen ja alle da sind und nur der Zugriff drauf irgendwie nicht klappt (da ist übrigens MACOSX wirklich besser, da kann man von jeder Partition auf der ein System ist per Auswahltaste booten, ohne BOOT.INI und so)

Da ich das Problem auch schon vor der Linux-Installation hatte, denke ich mal, dass es nicht daran liegt.

Gibt es für mein Problem eine stabile Lösung?

-Danke!
Mitglied: 16568
19.04.2006 um 21:33 Uhr
Wenn Du schon Acronis nutzt, dann richtig

Hol Dir Acronis Disk Director, und dann is gut ^^



Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: Gorse
19.04.2006 um 21:40 Uhr
Hallo,

vielleicht mit einem Bootmanager?
ich dachte immer Linux würde das können.
Von der installation immer das schwächste OS zuerst.
Was in deinem Fall WinXP, Server 2k3 und dann Linux wäre.
ansonsten wie Lonesome Walker schon geschrieben hat

Gruß

Gorse
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
19.04.2006 um 22:25 Uhr
Wenn Du schon Acronis nutzt, dann richtig


Hol Dir Acronis Disk Director, und dann is
gut ^^



Lonesome Walker

Den ADD hab ich. Aber wozu soll ich zum Sichern/Rücksichern ADD nehmen?? Und ADD konnte mir da auch nicht helfen, wenn Platte nicht mehr bootet.
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
19.04.2006 um 22:27 Uhr
Hallo,

vielleicht mit einem Bootmanager?
ich dachte immer Linux würde das
können.
Von der installation immer das
schwächste OS zuerst.
Was in deinem Fall WinXP, Server 2k3 und
dann Linux wäre.
ansonsten wie Lonesome Walker schon
geschrieben hat

Gruß

Gorse


Wie ich schon schrieb, es funktioniert ja im großen und ganzen mit LILO, aber dann steigt es irgendwann aus, z.B. beim Rücksichern einer Partition.
Bitte warten ..
Mitglied: Gorse
20.04.2006 um 12:45 Uhr
Hallo,

ich glaube nicht das das sichern gemeint war.
Sondern:
Acronis OS Selector ? Installation mehrerer Betriebssysteme auf einem PC. Auswahl des zu startenden Systems per Boot-Manager
siehe hier: http://tinyurl.com/hn86c
Ich weiß nicht ob du schon die 10ner Version hast.

Tut es nicht auch ne VMWare? oder brauchst du die Systeme "eigenständig"?

Gruß

Gorse
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
20.04.2006 um 14:52 Uhr
Genau das meinte ich (war nur zu faul, alles zu tippen )

Ich nutz' das schon ewig mit Linux, w2k, w2k Server, w2k3 Server, und hab jetzt schweren Herzens auch XP Prof. drauf gemacht (schwerer Fehler, wie sich herausgestellt hat...)

Mittlerweile habe ich den w2k3e Server auf eine VM ausgelagert...



Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
20.04.2006 um 22:31 Uhr
Dann mancht mich bitte schlau, warum VM besser ist als alles nativ von einer eigenen Partition starten zu lassen?? Irgendwie gibt es ja den Virtual Server von MS jetzt kostenlos. Ist es wirklich gut, die andern BS darunter laufen zu haben?
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
20.04.2006 um 22:58 Uhr
Aaaalso:

Grundsätzlich ist es am besten, Linux zu installieren, und Microschrott nur per VM zu emulieren

Nee, man kann schon alles nativ installieren, man sollte halt bei der Rücksicherung nur einen Bootmanager haben (nix gegen Lilo, aber naja...).


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
20.04.2006 um 23:21 Uhr
Das mit LILO nervt mich auch. GRUB wird von meinem Slackware nicht unterstützt. Was gibt es denn stressfreies sonst?
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
21.04.2006 um 08:09 Uhr
Ich nutz', wie oben schon genannt, den Acronis OS Selector.
Falls er eine Partition mal ned findet, nochmal suchen lassen; zu 99,9% findet er sie danach.
Wenn er gar nimmer bootet, Rescue-Media in'n Schlitz, und gut

Bin gerade am Experimentieren, ob der ganze Mist auch auf Apple geht; da gibts aber noch ein paar Probleme...


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: Gorse
21.04.2006 um 12:06 Uhr
Dann mancht mich bitte schlau, warum VM
besser ist als alles nativ von einer eigenen
Partition starten zu lassen?? Irgendwie gibt
es ja den Virtual Server von MS jetzt
kostenlos. Ist es wirklich gut, die andern
BS darunter laufen zu haben?

hallo,

naja ok von der performance her ist es vielleicht nicht mit natvie zu vergleichen.
aber du kannst ja in VMWare stände setzen und danach bei veränderungen wieder auf den stand zurück gehen. So sparst du dir das rücksichern der Partitionen. Du kannst in einem OS arbeiten und das andere im Hintergrund laufen lassen. So hast du den Vorteil das du dokus oder sonstiges immer an einem Ort hast.
Die Systeme sind nicht mehr Hardware abhängig. Das heißt du kannst sie dann auf einen Anderen Laptop einfach umziehen lassen.

Teste es doch einfach mal ob es für dich in frage kommt.

Gruß

Gorse
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
21.04.2006 um 12:54 Uhr
aber du kannst ja in VMWare stände
setzen und danach bei veränderungen
wieder auf den stand zurück gehen.

Genau das mache ich ja mit Acronis, ich kann zu jedem gesichrten Stand zurück.

So hast du den Vorteil das du dokus oder
sonstiges immer an einem Ort hast.
Die Systeme sind nicht mehr Hardware
abhängig. Das heißt du kannst sie
dann auf einen Anderen Laptop einfach
umziehen lassen.

Das hört sich gut an. Mosert da die Aktivierung von Windows nicht, wenn man umzieht.


Teste es doch einfach mal ob es für
dich in frage kommt.

Gibt es da eine Testversion, vielleicht sogar mit Link??

-Danke

Gruß

Gorse
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
21.04.2006 um 12:56 Uhr
Der Acronis OS Selector hat mich schon öfters im Stich gelassen als LILO. Es muss doch was besseres geben.....grummel

Apple geht (irgendwie aber nur 3 BS möglich, hab's noch nicht selber probiert), Performance ist absolut erstaunlich.
Bitte warten ..
Mitglied: Gorse
21.04.2006 um 13:35 Uhr
> aber du kannst ja in VMWare stände
> setzen und danach bei
veränderungen
> wieder auf den stand zurück
gehen.

Genau das mache ich ja mit Acronis, ich kann
zu jedem gesichrten Stand zurück.

Via snapshoot?
Zitat: Mehrfach-Snapshot-Funktion zur einfachen Erfassung und Verwaltung von Momentaufnahmen der laufenden virtuellen Maschinen. Damit kann das System jederzeit wieder in den entsprechenden Zustand zurückversetzt werden.

> So hast du den Vorteil das du dokus
oder
> sonstiges immer an einem Ort hast.
> Die Systeme sind nicht mehr Hardware
> abhängig. Das heißt du
kannst sie
> dann auf einen Anderen Laptop einfach
> umziehen lassen.

Das hört sich gut an. Mosert da die
Aktivierung von Windows nicht, wenn man
umzieht.

Getestet hab ich es noch nicht.
Aber wiso sollte es wenn es die gleiche virtuelle Hardware ist.
Es zieht ja nur ein Image um.

>
> Teste es doch einfach mal ob es
für
> dich in frage kommt.

Gibt es da eine Testversion, vielleicht
sogar mit Link??
Sicher:
http://www.vmware.com/vmwarestore/newstore/wkst_eval_login.jsp

-Danke

Bitte

Gruß

Gorse
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Viren und Trojaner
gelöst WHM cPanel Anti Virensoftware für Linux ? (2)

Frage von xpstress zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Konfiguration Linux VM in IIS-Manager (10)

Frage von HansWerner1 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...