Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

W32tm String prüfen

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: fabio84

fabio84 (Level 1) - Jetzt verbinden

30.05.2012 um 23:13 Uhr, 6267 Aufrufe, 2 Kommentare

Also ich habe auf unserem DC 2008 R2 folgendes ausgeführt.



1. w32tm /config /manualpeerlist:"0.de.pool.ntp.org,1.de.pool.ntp.org",0x8 /update /reliable:YES /syncfromflags:MANUAL
2. w32tm /resync

danach war die Zeit korrekt konfiguriert.

So jetzt habe ich manuell die zeit "falsch" eingestellt.
Leider stellt sich die Zeit nur korrekt ein wenn ich Zeile 2. ausführen also w32tm /resync

Was bedeutet genau manualpeerlist ? Bedeutet das nur für manuelle Synchronisierung
Was bedeutet /syncfromflags:MANUAL ?

Was muss ich ändern, dass der Domänencontroller die Zeit automatisch korrigiert oder regelmäßig vom ntp Server abfrägt / und dann anpasst, korrigiert.


Über jeden Tipp wäre ich sehr dankbar.

.............

Hier Ausgabe w32tm auf der cmd

w32tm [/? | /register | /unregister ]
? - Zeigt die Hilfe an.
register - Wird zum Ausführen als Dienst registriert und fügt die
Standardkonfiguration der Registrierung hinzu.
unregister - Hebt die Registrierung des Diensts auf und entfernt alle
Informationen aus der Registrierung.

w32tm /monitor [/domain:<Domänenname>]
[/computers:<Name>[,<Name>[,<Name>...]]]
[/threads:<num>] [/ipprotocol:<4|6>] [/nowarn]
domain - Legt fest, welche Domäne zu überwachen ist. Wird kein
Domänenname angegeben, bzw. weder die Option "domain" noch "computers"
angegeben, dann wird die Standarddomäne verwendet. Diese Option kann
mehrfach verwendet werden.
computers - Überwacht die angegebene Liste der Computer. Computernamen
müssen durch Kommas ohne Leerzeichen getrennt werden. Enthält ein Name
ein Präfix "*", wird er als PDC behandelt. Diese Option
kann möglicherweise mehrmals verwendet werden.
threads - Gibt an, wie viele Computer gleichzeitig analysiert werden
sollen. Der Standardwert lautet 3. Der zugelassene Bereich liegt
zwischen 1-50.
ipprotocol - geben Sie das zu verwendende IP-Protokoll an.
Der Standard lautet:
Alles Verfügbare wird verwendet.
nowarn - lassen Sie die Warnmeldung aus.

w32tm /ntte <NT-Zeitbereich>
Wandelt NT-Systemzeit in (10^-7)s-Intervallen seit 0h am 1. Jan 1601 in ein
lesbares Format um.

w32tm /ntpte <NTP Zeitbereich>
Wandelt NT-Systemzeit in (2^-32)s-Intervallen seit 0h am 1. Jan 1900 in ein
lesbares Format um.

w32tm /resync [/computer:<Computer>] [/nowait] [/rediscover] [/soft]
Erzwingt baldige Uhrzeitsynchronisierung. Alle Fehlerstatistiken werden
verworfen.
computer:<Computer> - Computer, der neu synchronisiert werden soll. Der
lokale Computer wird synchronisiert, falls dieser Parameter nicht
angegeben wird.
nowait - Das Programm wartet nicht auf die Synchronisierung.
Andernfalls wird die Durchführung der Synchronisierung abgewartet.
rediscover - Ermittelt Netzwerkkonfiguration erneut und sucht
Netzwerkquellen. Führt anschließend die Synchronisierung durch.
soft - Neusynchronisation mit vorhandener Fehlerstatistik.
Nur zu Kompatibilitätszwecken.

w32tm /stripchart /computer:<Ziel> [/period:<Zeit>]
[/dataonly] [/samples:<Anzahl>] [/packetinfo] [/ipprotocol:<4|6>]
Zeigt ein Diagramm des Offsets zwischen diesem und anderem Computer an.
computer:<Ziel> - Der Computer, gegen den der Offset gemessen wird.
period:<Zeit> - Die Zeit in Sekunden zwischen Aktualisierungen.
Der Standardwert
ist 2s.
dataonly - Zeigt nur Daten und keine Grafik an.
samples:<Anzahl> - Sammelt eine <Anzahl> von Zeitproben und hält
anschließend an. Ohne Angabe dieses Parameters werden Proben solange
gesammelt, bis Strg-C gedrückt wird.
packetinfo - Gibt die NTP-Paketanwortmeldung aus.
ipprotocol - Gibt das zu verwendende IP-Protokoll an.
Standardmäßig wird ein beliebiges verfügbares IP-Protokoll verwendet.

w32tm /config [/computer:<Ziel>] [/update]
[/manualpeerlist:<Peers>] [/syncfromflags:<Quelle>]
[/LocalClockDispersion:<Sekunden>]
[/reliableYES|NO)]
[/largephaseoffset:<Millisekunden>]
computer:<Ziel> - Passt Konfiguration des <Ziels> an. Ohne Angabe
dieses Parameters wird der lokale Computer verwendet.
update - Benachrichtigt den Zeitdienst über
Konfigurationsänderungen, damit die Änderungen wirksam werden.
manualpeerlist:<Peers> - Richtet die manuelle Peerliste mit <Peers> ein.
Dies ist eine Liste von DNS- bzw. IP-Adressen, durch Leerzeichen getrennt.
Bei mehreren Peers muss diese Option in Anführungszeichen angegeben
werden.
syncfromflags:<Quelle> - Legt die Quellen für Synchronisierung fest.
<Quelle> muss eine Liste folgender Schlüsselwörter
sein (durch Kommas getrennt, Groß-/Kleinschreibung werden nicht beachtet):
MANUAL - Bezieht Peers aus der manuellen Peerliste ein.
DOMHIER - Synchronisiert von einem DC in der Domänenhierarchie.
NO - Synchronisierung ohne Peers und Domänencontroller
ALL - Synchronisierung mithilfe von manuellen und Domänenpeers
LocalClockDispersion:<Sekunden>
- Konfiguriert die Genauigkeit der internen Uhr, so
dass w32time bekannt ist, wann keine Zeit von den konfigurierten Quellen
erfasst werden kann.
reliableYES|NO) - Legt fest, ob dieser Computer eine Zeitquelle ist.
Diese Einstellung ist nur für Domänencontroller relevant.
YES - Computer ist ein zuverlässiger Zeitdienst
NO - Computer ist kein zuverlässiger Zeitdienst
largephaseoffset:<Millisekunden> - Legt Zeitdifferenz zwischen lokaler und
Netzwerkzeit fest, die als "Spike" bezeichnet wird.

w32tm /tz
Zeigt die aktuellen Zeitzoneneinstellungen an.

w32tm /dumpreg [/subkey:<Schlüssel>] [/computer:<Ziel>]
Zeigt die Werte eines Registrierungsschlüssels an. Standardschlüssel
(Stammschlüssel für den Zeitdienst) ist
HKLM\System\CurrentControlSet\Services\W32Time.
subkey:<Schlüssel> - Zeigt die Werte des Unterschlüssel des
Stammschlüssels an.
computer:<Ziel> - Fragt Registrierungseinstellungen für Zielcomputer ab

w32tm /query [/computer:<Ziel>]
{/source | /configuration | /peers | /status}
[/verbose]
Zeigt die Windows-Zeitdienstinformationen zu einem Computer an.
computer:<Ziel> - Fragt Informationen von <Ziel> ab. Wenn nicht
angegeben, ist der Standardwert der lokale Computer.
source: Zeigt die Zeitquelle an.
configuration: Zeigt die Konfiguration der Laufzeit und die Herkunft der
Einstellung an. Im ausführlichen Modus wird auch die nicht definierte
oder nicht verwendete Einstellung angezeigt.
peers: Zeigt eine Liste der Peers einschließlich Status an.
status: Zeigt den Status des Windows-Zeitdiensts an.
verbose: Legt den ausführlichen Modus zum Anzeigen
weiterer Informationen fest.

w32tm /debug {/disable | {/enable /file:<Name> /size:<Bytes> /entries:<Wert>
[/truncate]}}
Aktiviert oder deaktiviert das private Protokoll des Windows-Zeitdienstes
auf dem lokalen Computer.
disable: Deaktiviert das private Protokoll.
enable: Aktiviert das private Protokoll.
file:<Name> - Gibt den absoluten Dateinamen an.
size:<Bytes> - Gibt die maximale Größe für die zirkuläre
Protokollierung an.
entries:<Wert> - Enthält eine Liste von Flags für die Typen der zu
protokollierenden Informationen , durch Nummern gekennzeichnet, durch
Kommas getrennt. Gültige Werte sind 0 bis 300. Es kann auch ein Bereich
plus einzelne Zahlen angegeben werden, z. B. 0-100,103,106.
Mit dem Wert 0-300 werden alle Informationen protokolliert.
truncate: Kürzt Datei, falls vorhanden.

C:\Windows\system32>
Mitglied: Lochkartenstanzer
31.05.2012 um 07:52 Uhr
Moin,

lesen hilft manchmal:

  • Die erste Zeile legt die Konfiguration fest,
  • Die zweite zeile synchronisiert die zeit.

was ist daran unklar?
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
31.05.2012 um 08:17 Uhr
Hi.

So jetzt habe ich manuell die zeit "falsch" eingestellt.

Um wieviele Minuten?

Am einfachsten testest du die Konfiguration mit

net stop w32time
net start w32time

Kurz darauf müssen in der Ereignisanzeige ein paar Einträge zum Windows Zeitgeber zu finden sein, die dir den Erfolg / Misserfolg deiner Konfiguration anzeigen.

LG Günther
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
C und C++
gelöst Anzahl der Buchstaben in einem String Element Array C++ (3)

Frage von Protected zum Thema C und C ...

Visual Studio
gelöst Remotedienst prüfen mit Visual Basic (1)

Frage von flyingmichael zum Thema Visual Studio ...

C und C++
String einlesen in Array und wieder ausgeben von hinten (4)

Frage von Protected zum Thema C und C ...

Batch & Shell
gelöst EDI Dateien auf Inhalt prüfen und verschieben (6)

Frage von ThomasKern zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Router & Routing
gelöst Empfehlung günstiges ADSL2+ nur Modem (10)

Frage von TimMayer zum Thema Router & Routing ...