Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wake on Lan - Erneuter Sleepmodus nach Inaktivität

Frage Microsoft

Mitglied: Michael1709

Michael1709 (Level 1) - Jetzt verbinden

02.01.2007, aktualisiert 08.01.2007, 6901 Aufrufe, 22 Kommentare

Hallo Allerseits.

Ich streame gerne Filme mit meiner umgebauten DBox auf ein Notebook.
Damit das Notebook nicht ständig eingeschaltet sein muss, kann man von der DBox 5 Minuten vor der Aufnahme ein WoL-Befehl senden lassen. Dummerweise ist die Zeitspanne, die dann bis zum Aufnahmestart vergeht zu lang (und nicht einstellbar) und da außer dem WoL nichts weiter passiert, fährt XP nach ca. 2 Min. wieder in den Sleep Modus (soll verhindern, dass XP nach einem undefiniertem WoL unnötig aktiv ist) und die Aufnahme scheitert.

Dem DBox-Forum ist diese Problematik bekannt. Allerdings weiß man da auch keine Abhilfe.

Meine Hoffnung ist nun, dass jemand hier weiß, ob und wie man die Zeitspanne, die XP wartet bis es nach einem WoL erneut schlafen geht verlängern kann, bzw. einen WoL-Befehl schicken kann, welcher den Rechner "richtig aufweckt".

Die Energieschemata in der Systemsteuerung haben damit nichts zu tun (Alle Änderungen waren erfolglos).

Wäre toll, wenn mir hier geholfen werden könnte.
Vielen dank schonmal im Voraus.

Gruß
Mchael
Mitglied: Kosh
02.01.2007 um 14:37 Uhr
ich nehme mal an du streamst mit "jack the grabber".

ich habs so am laufen:

die exe von jackthegrabber hab ich mit firedaemon als dienst unter windows xp eingerichtet.
mein pc ist komplett AUS.

nun drücke ich bei der dbox bei einer sendung auf aufnahme.
die box schickt (zur gegebenen zeit -5 minuten) ein wol-paket welches meinen pc aus dem ausgeschalteten zustand hochfährt.

voila

das einrichten als dienst ersparst du dir wenn du nur einen benutzer auf deinem notebook hast, und der kein kennwort hat.
dann brauchst du JtG nur ins autostart-menü legen.
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
02.01.2007 um 15:14 Uhr
ich nehme mal an du streamst mit "jack
the grabber".

Stimmt.

ich habs so am laufen:

die exe von jackthegrabber hab ich mit
firedaemon als dienst unter windows xp
eingerichtet.
mein pc ist komplett AUS.

nun drücke ich bei der dbox bei einer
sendung auf aufnahme.
die box schickt (zur gegebenen zeit -5
minuten) ein wol-paket welches meinen pc aus
dem ausgeschalteten zustand hochfährt.

voila

das einrichten als dienst ersparst du dir
wenn du nur einen benutzer auf deinem
notebook hast, und der kein kennwort hat.
dann brauchst du JtG nur ins
autostart-menü legen.

Ich verwende auf dem PC D-Box-Winserver und UDRec weil ich damit für mich passende Audio- und Videodatein erhalte, welche ich sofort mit einem Authoring-Programm weiter bearbeiten kann. Das war glaube ich damals der Grund, mich gegen JtG zu entscheiden. Ich werde mir das nochmal ansehen.

Vielen Dank.

Meine ursprüngliche Frage bleibt also weiter gestellt.

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
02.01.2007 um 16:11 Uhr
Hast du mal im Bios versucht die Energiemassnahmen anzupassen ?
Da könnte vielleicht auch etwas begraben sein ...

Frohes neues Jahr !
Metzger Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
02.01.2007 um 16:11 Uhr
Hast du mal im Bios versucht die Energiemassnahmen anzupassen ?
Da könnte vielleicht auch etwas begraben sein ...

Frohes neues Jahr !
Metzger Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
02.01.2007 um 16:28 Uhr
Hab ich schon versucht. Aber da ist nichts zu finden.
Da die von mir angesprochene Problematik quasi als "Schutzfunktion" von XP zu verstehen ist, glaube ich nicht, dass BIOS & Co relevant sind (mal abgesehen davon, dass Standby etc. unterstützt werden muss).
Ich könnte mir am ehesten vorstellen, dass (tief) in der Registry ein Eintrag existiert, der hierfür eine Zeitspanne angibt.

Ebenfalls Frohes Neues Jahr
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Kosh
02.01.2007 um 16:28 Uhr
Ich verwende auf dem PC D-Box-Winserver und
UDRec weil ich damit für mich passende
Audio- und Videodatein erhalte, welche ich
sofort mit einem Authoring-Programm weiter
bearbeiten kann. Das war glaube ich damals
der Grund, mich gegen JtG zu entscheiden. Ich
werde mir das nochmal ansehen.


nichts desto trotz würde das problem nicht auftreten wenn du dein notebook aus dem ausgeschalteten zustand und nicht aus dem ruhezustand (oder standby) aufwecken würdest. also von daher könntest du ja versuchen den d-box winserver in die autostart zu legen, deinen pc herunterzufahren und das problem so zu lösen.

btw: welche dateien erhältst du denn mit dem winserver und wie verarbeitest du sie weiter? vielleicht könnten wir hier erfahrungen austauschen...

grüsse

Kosh
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
02.01.2007 um 16:53 Uhr
nichts desto trotz würde das problem
nicht auftreten wenn du dein notebook aus dem
ausgeschalteten zustand und nicht aus dem
ruhezustand (oder standby) aufwecken
würdest. also von daher könntest du
ja versuchen den d-box winserver in die
autostart zu legen, deinen pc
herunterzufahren und das problem so zu
lösen.

Der Knackpunkt bei Deiner Lösung ist das Booten vom *ausgeschalteten* PC. Das geht bei meinem alten Compaq M300 (Bj 2000) nicht.

btw: welche dateien erhältst du denn
mit dem winserver und wie verarbeitest du sie
weiter? vielleicht könnten wir hier
erfahrungen austauschen...

Naja, die erzeugten *.mp2, *.mpv und *.ac3 Dateien kann ich direkt in MPEG DVD Author von Tsunami zu einer fertigen DVD mit 2 Sprachen, Kapiteln und Menüs erstellen. Nichts besonderes wahrscheinlich, aber für mich halt bewährt.

JtG kann wie ich eben feststelle auch mit UDRec arbeiten, somit also die gleichen Dateien liefern.

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
02.01.2007 um 17:04 Uhr
Bekamm da gerade ein GedankenBlitz. Kannst du denn nicht ggf einfach ein aus dem Autostart gesteuertes MP3 abspielen lassen, so das er beschäftigt ist ? Das Musikstück sollte Ihn doch einfach hindern in den Schlummermodus zu fahren und schon sollte doch der Drops gelutscht sein oder ? Du kannst ja auch ein MP3 File produzieren, das keine musikalischen Informationen hat, aber dennoch x Minuten duddelt als wäre es ein Lied...

MFG Metzger Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Kosh
02.01.2007 um 17:10 Uhr
da würd ich nochmal nachschauen.

http://h18000.www1.hp.com/products/quickspecs/10381_div/10381_div.HTML

in den specs deines notebooks steht: "Wake on LAN from all power managed states,
including soft off (S5)"

S5 ist der zustand nach einem vom betriebssystem herbeigeführten shutdown.
also pc is komplett aus. (auch bekannt als G2 State)

das würde die lebensdauer deines notebooks noch erhöhen und ausserdem strom sparen und dein problem beheben.
(quasi die eierlegende wollmilchsau ; ) )

vielleicht lässt sich das "WoL from S5" im BIOS einstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
02.01.2007 um 17:19 Uhr
Bekamm da gerade ein GedankenBlitz. Kannst du
denn nicht ggf einfach ein aus dem Autostart
gesteuertes MP3 abspielen lassen, so das er
beschäftigt ist?

Die Autostartplätze werden beim Aufwachen nicht abgearbeitet. Ich habe auch schon nach "Beschäftigung" gesucht. Vielleicht ein Antivirus Programm das sobald es aktiv ist einen (kurzen) Scan vornimmt.

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
02.01.2007 um 17:28 Uhr
da würd ich nochmal nachschauen.

http://h18000.www1.hp.com/products/quickspecs/10381_div/10381_div.HTML

in den specs deines notebooks steht:
"Wake on LAN from all power managed
states,
including soft off (S5)"

Es gab den M300 über mehrere Generationen. Ich besitze einen Celeron 333. Der hat die S3/S5 Möglichkeit im BIOS nicht hinterlegt. Ich hab vor kurzem auch nochmal ein BIOS-Update vorgenommen. Allerdings wird da bereits seit Jahren nicht mehr gepflegt.

Vielen Dank für Deine Mühe.

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
02.01.2007 um 22:52 Uhr
@Kosh

die box schickt (zur gegebenen zeit -5
minuten) ein wol-paket welches meinen pc aus
dem ausgeschalteten zustand hochfährt.

Dazu hab ich noch eine Frage:
Benutzt Du dazu auch die recording.timer/start/end oder hast Du eine andere Variante?

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Kosh
03.01.2007 um 07:27 Uhr
hmm.

du könntest eine batchdatei ins autostart legen mit dem inhalt:

ping meinedbox -n 1000


dann pingt er mal so 5-10 Minuten die dbox. da sollte er eigentlich nicht runterfahren, und das system oder das netzwerk wird auch nicht wirklich belastet.
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
03.01.2007 um 09:32 Uhr
Dann plane einfach einen TASK der nach x Minuten Leerlauf ein MP3 File startet.

( Start->Programme->Zubehör->Systemprogramme-> Geplante Tasks )

Mfg Metzger,Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
03.01.2007 um 12:36 Uhr
@Kosh
Der Autostartordner wird nach dem Aufwecken nicht abgearbeitet.
Im Zusammenhang mit u.st. Vorschlag werde ich mal prüfen, ob der Ping-Task ein frühzeitiges Standby verhindern kann.

@Metzger-MCP
Kein schlechter Ansatz. Mir gefällt aber nicht, dass der Rechner somit rund um die Uhr mit MP3 abpielen beschäftigt ist. Außer es wird gerade gestreamt, was nicht so oft ist. Außerdem wird dadurch auch verhindert, dass der PC nach dem Streamen in Standby geht.
Und das ist mein eigentlicher Ansatz. Außer ich aktiviere Standby ausschließlich manuell. Dazu muss ich natürlich anwesend sein...

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
03.01.2007 um 13:11 Uhr
Du hast ja auch die Möglichkeit nur bei Systemstart oder bei Anmeldung ... als option anzugeben. Dann grüble ich ein bissel weiter.

Mfg Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
04.01.2007 um 08:24 Uhr
So dale eine funktionierende Lösung.

So als erstes solltest du eine Variable im System anlegen, die auch nach einem Neustart erhalten bleibt. Die Variable heist "var" und bekommt den Wert "musik". Ich habe bei mir mein AudioPRG so konfiguriert, das es sich wieder schliesst, nachden es das Lied gespielt wurde, ansonsten hängt die Ausführung und die Lösung funktioniert nicht ganz. Man kann aber dem Rechner auch einen anderen Zeitvertreib geben.

Danach solltest du eine Batchdatei mit folgendem Inhalt anlegen und die mit einem Geplanten Task bei Leerlauf starten lassen.

cls
@echo off

Echo %var%
echo -----
echo.
if "%VAR%" == "nach" Goto 1
if "%VAR%" == "musik" Goto 2
goto ende1

:1

echo Es soll in Suspend modus gefahren werden
set VAR=musik
powercfg /hibernate off
rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState
goto ende1

:2

echo Die Musik soll kurz spielen
set VAR=nach
c:\onestop.mid
Goto ende1

:ende1

Echo ende
echo %var%

Zur Erläuterung
Mit der Systemvariablen wird festgelegt, ob der Rechner nach x Minuten in den Sleepmodus wandern oder Musik abspielen soll. Ich weis nicht ob du Batchdatein lesen kannst oder nicht. Daher erläutere ich mal kurz mein File.

Der Block

cls
@echo off

Echo %var%
echo -----
echo.
if "%VAR%" == "nach" Goto 1
if "%VAR%" == "musik" Goto 2
goto ende1

Macht folgendes. Löscht den Bildschirm der Commandobox, Schaltet Echomeldungen aus, Zeig den Inhalt der Variable mit unterstrich und prüft auf 2 Werte ab.
Nach "nach" und nach "musik". Hat die Variable einen Wert davon, wird nach Block 1 oder Block 2 gesprungen , ansonsten dach ende1.

Block 1

:1

echo Es soll in Suspend modus gefahren werden
set VAR=musik
powercfg /hibernate off
rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState
goto ende1

Hier wird die Meldung ausgegeben "Es soll in Suspend modus gefahren werden", der Variablenwert getauscht ( ob musik gespielt oder der zum sleepmodus gewechselt wird ) und es wird in den sleepmodus gefahren ( powercfg /hibernate off rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState ). Im Anschluss zum Ende1.

Block 2

:2

echo Die Musik soll kurz spielen
set VAR=nach
c:\onestop.mid
Goto ende1

Hier wird die Meldung ausgegeben "Die Musik soll kurz spielen", der Variablenwert getauscht ( ob musik gespielt oder der zum sleepmodus gewechselt wird ) und das Midifile "onestop.mid" von der Rootebene von Laufwerk c:\ abgespielt. Im Anschluss zum Ende1.

Block ende1

ende1

Echo ende
echo %var%

Hier wurde nur noch der Inhalt der Variable "var" ausgegeben und die Komandobox geschlossen.


So das geht und viel Spass damit.

MFG Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
04.01.2007 um 18:50 Uhr
Hallo Uwe,

da hast Du Dir ja echt Arbeit gemacht. Danke!

Aber m.E. wird der Ablauf mit der Variablen so nicht funktionieren.

Du schaltest mit dem Batch die Variable von "musik" auf "nach" und umgekehrt.

Der Rechner ist über die Energieoptionen so eingestellt, dass er nach 15 Min. Idle in Standby geht.
Was, wenn beim nächsten WoL erneut eine Aufnahme starten soll? Sie fände nicht statt, weil die Batch ihn wieder in Standby fahren würde (var=nach).

Allerdings, bei erneutem Aufruf des geplanten Tasks ist der Inhalt von "var" immernoch "musik". Denn mit Set änderst Du ja nur den Inhalt der Variablen des aktuellen Tasks; und der wird beendet.
Wenn man nun die Variable systemweit auf "nach" ändert, springt Deine Batch bei erneutem Aufruf auf (:1).
Weitere Streamingversuche der DBox wären somit verhindert; nicht zuletzt, weil die Batch den Rechner in Standby schickt.

Auf den Inhalt der Variablen ist somit kein Verlass. Oder mach ich jetzt einen Denkfehler?

Ich könnte ja nach jedem WoL das Musikstück (oder eine andere Anwendung) laufen lassen. Dann wäre allerdings der Standbymodus nach der Aufnahme auch verhindert, weil die Anwendung ständig arbeiten würde. Gefällt mir nicht.

Ich habe aber auch einen Ansatz entdeckt. Ich kann wohl auf der DBox eine Befehlszeile starten und den WoL-Befehl verzögern. Da bin ich aber noch dran.

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
05.01.2007 um 09:34 Uhr
Dann brauchen wir halt noch einen Ressource Kit Befehl.

SETX

Andere dann die Datei um in den Bereichen SET also

set VAR=musik in setx VAR musik
set VAR=nach in setx VAR nach

cls
@echo off

Echo %var%
echo -----
echo.
if "%VAR%" == "nach" Goto 1
if "%VAR%" == "musik" Goto 2
goto ende1

:1

echo Es soll in Suspend modus gefahren werden
setx VAR musik
powercfg /hibernate off
rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState
goto ende1

:2

echo Die Musik soll kurz spielen
setx VAR nach
c:\onestop.mid
Goto ende1

:ende1

Echo ende
echo %var%

setx kann ich dir auch per email zuschicken.

MFG Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
05.01.2007 um 17:32 Uhr
Setx verwende ich bereits. Ist also bekannt.

Ändert leider nix an meiner grundsätzlichen Antwort.


Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
08.01.2007 um 09:39 Uhr
In wie weit ? ändert das an welcher antwort nichts ?

Mit den Systemvariablen ?

Mein System läuft da so mit. Leider kann ich dir sonst erstmal keine Hilfestellung geben.

Mfg Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: Michael1709
08.01.2007 um 17:39 Uhr
In wie weit ? ändert das an welcher antwort nichts ?

Meine Antwort vom 04.01.2007 um 18:50:21 Uhr

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Windows 10 - Wake on Lan Problem (4)

Frage von Jannis92 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Wake on LAN funktioniert teilweise nicht (11)

Frage von DarkScabs zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Microsoft
Server 2012 Wake on Lan Pakete an alle Geräte im DHCP Lease senden (1)

Frage von thomasreischer zum Thema Microsoft ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Wake on LAN mit Digitus USB 3.0 Adapter (15)

Frage von FA-jka zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (15)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...