Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wasserkühkung für den Server gesucht....

Frage Hardware

Mitglied: SemiprofiAdminutzer

SemiprofiAdminutzer (Level 1) - Jetzt verbinden

28.06.2010 um 15:17 Uhr, 4987 Aufrufe, 30 Kommentare

hallo it's!
mein system: 2 X XEON 5335, 4 GB Ram, 6 X SCSI ultra FP, lüfterkühlung
meine frage: hat jemand einen guten tip bezüglich wasserkühlung am server? muss das teil in einem besprechungsraum platzieren, und das stört, leider hat da der KABELMANN nicht mitgedacht, und alles umlegen kann ich mir besser nen neues büro kaufen!!!!
brauche nen flüsterleisen server , geht das??? hat das jemand??? welches system kann man empfehlen und ist zuverlässig??
für hilfe wäre ich SEHR dankbar, ebenso alle die vom serverlärm gestört werden ))
30 Antworten
Mitglied: sniffnase
28.06.2010 um 15:29 Uhr
Was für ein Server ist das?
Wieso muss der im Besprechungsraum sein?

Vielleicht tuts ja ein Laptop auch für den zweck
Bitte warten ..
Mitglied: Garnaloth
28.06.2010 um 15:36 Uhr
Hallöchen,

son paar Angaben wären noch besser. Was willst Du da in dem Raum mit einem Server machen ?

Ansonsten würde ich auch vorschlagen mit einem Notebook per RDP auf dem Server zu arbeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
28.06.2010 um 16:15 Uhr
Hi
die Alternativen für deinen Sockel 604 an Kühlung sind sehr beschränkt, da dieser Sockel in einem Servermarkt plaziert ist und da Sicherheit überwiegt; ich hatte erst einen solchen aufgebaut (kleine Computerklitsche hier), welcher nach vier MOnaten durch die hohen Temps der HDs die Schläuche brüchig und alles unterhalb des Servers wurde mitüberflutet: Bandroboter, Diskarray, Server, FC Switch, .... Die Versicherung griff da leider nicht; war recht unangenehm. Je nach Hersteller gibt es Möglichkeit diesen zu beruhigen (langsamere Lüfter; redundanz abstellen, ....
Fraglich ob du das willst; wieso nicht auslagern und mit RJ45 lokal anbinden?
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
28.06.2010 um 16:41 Uhr
Der 5335 ist ein Sockel 771, der relativ identisch mit dem Sockel 775 sein müsste.

Aber warum ne Wasserkühlung? Es gibt auch flüsterleise Lüfterkühlungen. Das Problem werden eher die Festplatten sein. Die pfeifen wie Hulle und müssen in jedem Fall eine Kühlung erhalten. Auch nichts runtergeregeltes oder so, die brauchen richtig Frischluft.
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
28.06.2010 um 17:39 Uhr
ne, das ist unser datenserver, nicht für den direkten zugriff, und im besprechungsraum weil der kabelfutzi nur mist gemacht hat, alle leitungen führen in den besprechungsraum grrrrrrrh ....
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
28.06.2010 um 17:42 Uhr
hallo nochmal, esgibt ja auch festplattenkühlkits, die entkoppeln und sind in einem geschlossenen gehäuse inkl. wasserkühlung, taugt das was ???? hatt schon mal nen abgerauchten server, oh ne nich wieder
als it's, hat da jemand nen guten vorschlag oder vieleicht sogar erfahrung???
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
28.06.2010 um 17:43 Uhr
ja, das stimmt, die werden so richtig heiss, sind alles 15.000 er
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
28.06.2010 um 17:44 Uhr
Diese Kühlkits sind für 7k2-Platten gedacht, die 15k-Platten brauchen eine durchgehende Kühlung der Elektronik, die da nicht gegeben ist.
Bitte warten ..
Mitglied: nEmEsIs
28.06.2010 um 19:16 Uhr
Hi

Du wirst den Server doch sicher net ohne Serverschrank in dem Besprechungszimmer laufen lassen oder ????

Mein Vorschlag währe ein Serverschrank der Schallisoliert ist mit ner anständigen Kühlung zb. Klima oder so und damit wäre dein Geräuschproblem behoben.

Zb. http://www.akustikschrank.de/bueroanwendungen/index.html

Mit freundlichen Grüßen Nemesis
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
28.06.2010 um 21:23 Uhr
Wenn Ihr einen Serverraum habt, dann gibt es doch zwei Möglichkeiten:

Serveraum wird Besprechungsraum, oder
Ein Kabel in den Serverraum ziehen, Server dran.

Ein schneller Server kann niemals ein leiser Server sein, es sei denn es ist ein Mac.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
28.06.2010 um 21:25 Uhr
haaaaaallllllooooo!!!!
w a s s e r k ü h l u n g !!!!! alle wollen das ich was anderes mache, die gaming pc's sind doch auch leise mit wasserkühlung und müssen auch so manches grad verpacken beim zocken
was ist beim server möglich???? der ist in einem big tower untergebracht, kein schrank (serverschrank) nein nix davon, soll nur leise werden,
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
28.06.2010 um 21:30 Uhr
Wasserkühlungen sind nicht zwangsläufig leise. Wasser nimmt die Hitze nicht auf sondern leitet die nur weiter. An anderer Stelle muss die Wärme wieder abgegeben werden. Je nach Platz im Gehäuse kann dieses passiv oder muss aktiv geschehen.
Heatpipes in vielen Luftkühlern machen das gleiche, nur effektiver und auf kleinerer Fläche, da es sich dabei nicht um Wasser sondern um ein Siedekühlung handelt, ähnlich wie im Kühlschrank.

Aber wie gesagt, mit der Wasserkühlung kannst du die CPU kühlen, bei Netzteil und Festplatten ist wieder schluss. Fang bloß nicht mit passiven Netzteilen an, ich habe erst vor kurzem 50 defekte davon der Entsorgung zugeführt (in der gleichen Zeit sind zwei normale gestorben).

Und bloß keine Geräuschdämmung ins Gehäuse bauen, dass ist der Tod des Servers.
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
28.06.2010 um 22:23 Uhr
Hi
die Scythe Quietdrive, bzw besser die Silentdrives sind auch mit 15k HDs (so im 20W Bereich) gut geeignet, werden aber trotzdem nicht ohne Kühlung auskommen; das sind ja auch keine passivkühler sondern nur Geräuschdämmer;
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
28.06.2010 um 22:38 Uhr
Hi
ja aber ein ZockerPC hat nun mal keine 20W je HD und auch keine Sockel 771/604 oder Sockel F Kühler notwendig; schau doch mal simpel wie deine CPU gekühlt wird und such dir einen S771 raus. Dann muß dein Spezialchipsatz noch gekühlt werden und Platz für die HD rahmen (typ 5.25") wird auch keiner sein (sofern du Hotplug willst ist da eh Ende). Was spricht denn dagegen den Server 10m woanders zu platzieren (RJ45) und nur seine Konsole bei dir zu haben?
Erneut: was ist das für ein Server? Mainboard Typ und Co und es läßt sich mehr sagen als die Tipps.

P.S.: Die Zocker PCs sind auch schnell hin (gut das kann auch am OC hängen....), Passivsysteme (ich habe davon viele) müssen groß sein um nicht zu verglühen. Wenn du dir den Scythe OrochiB einmal ansiehst und dessen Ausmaße, dann siehst du was du brauchst um etwa 85W passiv (=über normale Thermik) zu entsorgen; wenn dein Server so ungefähr 240W idle hat (und rund 420W Last) hast du unter Vollast schlappe 3.2m^2 thermisch gut angebunden Fläche zu bieten um mit normaler Thermik mitzukommen und du bei 25° Umgebung unter 50° intern haben willst (was schon viel zu viel ist); egal ob nun Flüssigmetall (feine Sache) oder Wasser oder Freon oder Luft deiner Träger ist. LianLi bietet übrigens Alu Tische mit Heatpipes an....
Sofern es ein richtiger Server ist wird er dir beim Lüfter abklemmen sowieso sich ausschalten da er von einem evtl therm Versagen ausgeht egal wie kalt er effektiv ist (bei FSC ist das zumindest so; bei unseren HPs wollte ich es nie ausprobieren)
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
29.06.2010 um 00:28 Uhr
na, dann kipp doch einen Eimer Wasser in den Server und werde glücklich!

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
29.06.2010 um 07:01 Uhr
Zitat von Arch-Stanton:
na, dann kipp doch einen Eimer Wasser in den Server und werde glücklich!

Hi Arch Stanton,
bei uns reichten 4 Monaten heißer Betrieb und schon hatten wir Wasser, viel Wasser, sehr viel Wasser...
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
29.06.2010 um 13:24 Uhr
Hi,

Was dein Vorhaben bezüglich des/der CPU-Kühler angeht, gibt es eine Wasserkühlungs Lösung.

Schau mal auf www.Aquacomputer.de nach. Ich empfehle den Cuplex EVO.
Den habe ich selbst im Einsatz, ehemals auf einem 949er, später 775er Sockel.

Für deine Xeons brauchst du dann die Halterungsplatte: http://shop.aquacomputer.de/product_info.php?products_id=1065
für den 771er Sockel.

Somit könntest du deine CPUs mal mit der Wakü versorgen.

Dazu empfehle ich dann ggf.s einen Externen Radiator, den du groß genug dimensionierst wenn du die Wakü passiv betreiben willst.
Die Aquadukt Radiatoren hier: http://shop.aquacomputer.de/index.php?cPath=7_10 wären dann deine Wahl.
Welchen du brauchst und was der Spass kostet, musst du selbst entscheiden.

Für deine Platten habe ich auch was gefunden, nennt sich "aquadrive X4 Kupfer-Edition G1/4" siehe hier:
http://shop.aquacomputer.de/product_info.php?products_id=1204

gibts natürlich auch in anderen Ausführungen. Diese kannst du hier finden:
http://shop.aquacomputer.de/index.php?cPath=7_11_16

Zu erwähnen wäre noch, das beim "aquadrive X4 Kupfer-Edition G1/4" angebene:

"Freigegeben für Festplatten bis 15.000 U/min."

außerdem werden die Platten mit diesem Bausatz noch zusätzlich entkoppelt was wiederum die Platten etwas leiser macht.



Ich sags gleich vorweg: Die Lösung von Aqua Computer wird dich etwas Kohle kosten (alleine die Teile die ich dir raus gesucht habe).
Da fehlen aber noch Schläuche, Pumpe, Ausgleichsbehälter etc... Aber dafür hast du dann einen leisen Server, zumindest was Kühlung
der Platten und CPU(s) angeht. Vielleicht brauchst du je nach Mainboard noch einen North-Bride Kühlkörper, da die Passiv-Kühlung die
atm eingesetzt wird, nicht mehr reicht wenn du die ganzen Lüfter ausbaust die gerade für genug Kühlung sorgen.

Was das Netzteil angeht, denke ich das wird ohnehin nicht das lauteste im Gehäuse sein wenns ein normales Bigtower ist wie ich oben
gelesen habe und kein Netzteil aus einem Rackserver mit lauten Brüllwürfeln drinnen.

Aber auch hier gibts Passiv Gekühlte Netzteile zur Not oder halt welche mit vorgefertigter Wasserkühlung die man nur noch anschließen muss
wenns denn extrem leise werden soll.

Schau dich mal ein wenig auf www.Aquacomputer.de um und stell dir was zusammen, dann siehst du schnell ob dein Vorhaben nicht doch etwas
zu teuer wird.
Ich habe bisher nur positive Erfahrungen mit den Produkten von AquaComputer im Privaten Bereich gemacht. Die Kühler, Anschlüsse etc. sind
sauber verarbeitet und durchdacht. Die Firma gibts auch schon ehwig, war eine der Vorreiter in Sachen Wasserkühlung. Ersatzteile bekommst du
auch alles nötige bei denen. Die Lieferung erfolgte schnell und ohne Probleme bisher bei mir. Über Undichtigkeiten kann ich auch nicht klagen,
bis jetzt ist mir noch nie das Kühlwasser ausgelaufen, ein Schlauch gerissen oder ähnliches. Kann Die also nur empfehlen.

Hoffe ich konnte dir etwas behilflich sein.


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
30.06.2010 um 01:28 Uhr
hallo!!!
danke für den tipp, habe mit denen gesprochen und ja, kostet ne ganze menge, ca, 600€ !!!! neue kabel legen über 800€ !!!! kühlsystem ist ja auch zukunftsicher oder? wenn sich mal was ändert will man ja das kühlsystem mitnehmen, haben mir 2 pumpen zu nem großen radiator empfohlen, warum weiss ich nicht-.-.-.-.-???
ok, wenn ich es einsetze werde ich hier mal meine erfahrung preisgeben, oder ich baue ssd's ein!!!!! wird zwar noch teuer aber auch noooooooooch schneller und GARANTIERT leiser und weniger strom!!! ok, werde mir mal alles r i c h t i g überleeeegen


gruß
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
30.06.2010 um 01:51 Uhr
Wieviele hundert Kabel müssen denn neugelegt werden?
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
30.06.2010 um 01:56 Uhr
hallo nachtmensch!!!!
garnicht so viele, kostet aber viel ..... denke über die alternative mit ssd's nach, hab mal so geschaut was mich das kostet, natürlich viel mehr, aber ist wirklich leise!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
30.06.2010 um 01:58 Uhr
Hmm, also entweder sinds irgendwelche Voodookabel oder wir reden hier von etlichen Kilometern Leitung.

Normale Kupferleitungen verlänger ich für wenige Euro, inkl. Material.
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
30.06.2010 um 16:52 Uhr
Hi,

2 Pumpen wohl daher, das eine ggf. etwas zu schwach werden könnte bei einem großen Radi.
Du musst ja berechnen das die Leitungen darin sich dauernd hin und her schlängeln und da
ganz schnell eine gewisse Distanz von mehreren Metern Rohr zusammen kommt.

Pumpen haben immer eine Angabe über eine Hub-Förderleistung gemessen in Meter.
Überschreitest du diese, kommt oben u.u. garkein oder kaum mehr Wasser an, da der Gegendruck
des Wassers in Verbindung mit der Schwerkraft einfach der Pumpleistung gegenwirken bzw. diese
aufheben können.

Auch wenn du nicht unbedingt die Meterzahl senkrecht nach oben förderst, greift das ganze in verminderter
Form über große Strecken in einem Radiator. Daher empfehlen die wohl 2 Pumpen bei einem großen Radiator
wenn du passiv kühlen willst. Imho würde ich dann auch 2 kleine Ausgleichsbehälter direkt an die Pumpen anschließen.

1. Pumpe drückt dann das Wasser in den Radi und den danach folgenden Ausgleichsbehälter (Anschuss oben)
die 2. Pumpe saugt dann am anderen Ende des Behälters (unten) das Wasser wieder an und pumpt es weiter durch
die Kühlkörper der CPUs/HDD Käfig weiter zum 2. Ausgleichsbehälter (Auslass oben) wo direkt die 1. Pumpe wieder
am untern Auslass des Behälters ansaugt.

Hoffe du verstehst was ich meine


Und ja, die Wasserkühlsysteme von Aqua Computer sind durchaus was für die Zukunft, da die einfach ein neues Halterungsblech
mir neuen Bohrmaßen anfertigen für den Cuplex EVO. Den gibts schon seit vielen Jahren. Afaik gabs die 1. Revision damals noch
für Sockel A (Athlon XP) CPUs und 478er PIV. Danach brauchte man für ein Upgrade auf Sockel 939/775 nur ein neues Halterungsblech.
Leuchtet auch ein, wenn man sich die Konstruktion des EVOs anschaut. Diese stellt quasi sicher das auch zukünftige Sockel Halterungen
einfach zur Verfügung gestellt werden können. Die Wärmeabfuhrleistung sollte ebenfalls ausreichen da der Trend ja immer mehr zur
niedrigen Wärme-Verlustleistung hin geht und auch soll.

Daher empfehle ich den Cuplex EVO auch jedem der sich eine anständige Wasserkühlung zulegen will.


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
30.06.2010 um 21:50 Uhr
Hi
halt fraglich ob die HD Elektroniken das mitmachen; immerhin kommt da ja kein Luftstrom vorbei und bei unseren Hitachi/Fujitsu 15k HDs gehen schon mal 5W nur an der Elektronik flöten die ja auf die Oberflächenkühlung (bei der Scythe Box wird das durch Butylenschaum auf Alu übernommen) angewiesen ist.
Sieht aber trotzdem ähnlich nett aus wie das Wasserschadensystem von uns damals....
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
01.07.2010 um 06:26 Uhr
hallo!!!
wow, da hast du dir aber viel zeit genommen, DANKE!!!
habe schon die angebote verschiedener firmen erhalten, unterschiede bestehen im preis und in der festplattenkühlung, die einen haben ein gehäuse für bis zu 4 platten, andere einzellösungen, die aber auch im gesamten das doppelte kosten
hmmmmm weiss immer noch nicht recht was ich machen soll ..... und der läääärm oh je .....
müsste die ganze struktur des servres umbauen, da die fp's dann in 5,25 schächte müssten
800 € ist schon ne ganze menge, da krieg ich schon 2 ssd's für ..... und die sind leise und haben power .....
die eigentliche cpu kühlung gibts es schon im kit für 349.-€ tja immer noch keine ahnung
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
01.07.2010 um 06:27 Uhr
hallo!!
laut hersteller ist das gar kein problem, kühlung sehr gut und sehr sehr leise
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
01.07.2010 um 06:54 Uhr
Hi
ein Fahrrad erreicht auch 300km/h ohne Problem; trotzdem gebe ich Freien Fall nicht als Standard an. Wie geschrieben verbrät die Elektronik sehr viel ohne wie traditionell umspült zu werden; das klingt nach Problemen.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
01.07.2010 um 16:54 Uhr
in der Zeit, in der hier um eine "artuntypische Kühlmethode für Server" diskutiert wird, hätte ich die Kabel schon dreimal in den dafür vorgesehenen Raum verlegt...

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
01.07.2010 um 21:10 Uhr
Inkl dem Kupfererz schöpfen, verhütten, strecken, dann Langkettige Kohlenstoffe züchten, drüberkleben, passend verdrillen und mit schönen Industriesteckern versehen
Egal wir wissen bis jetzt nicht wieso, finde es aber trotzdem interessant das es einige Nachbauer (ich hatte ja genug Erfahrung damit) gibt die es durchaus ernst meinen. Gut zu wissen.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: greatsteffen
09.07.2010 um 14:25 Uhr
Zitat von Arch-Stanton:
in der Zeit, in der hier um eine "artuntypische Kühlmethode für Server" diskutiert wird, hätte ich die
Kabel schon dreimal in den dafür vorgesehenen Raum verlegt...

Gruß, Arch Stanton

Da schließe ich mich dir an.
In der heutigen Ziet muß man nicht mal ein Kabel verlegen...ein anständiger Powerline Adapter regelt die Sache auch übers Stromnetz. Ich hätte die Lärmbüchse längst wo anders hingstellt. Fakt ist Lärmschutz geht (fast) immer auf kosten der Temperatur und somit an die Haltbarkeit des Servers.

Schönes WE.

PS:
Wäre mal schön zu wissen wie er sich entschieden hat.

CIAO - Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
20.01.2011 um 21:57 Uhr
hallo, habe nun eine gemischte lösung, die cpu's mit ner passiven wasserkühlung, preis ca. 400€, die hdd's hab ich samt controller rausgeworfen und samt ssd's eingebaut, und es hält, bis jetzt ( 10. tag im test)
gruß
semiprofi....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Hosting & Housing
Web Managed Server gesucht - Empfehlungen? (3)

Frage von KOSZGB zum Thema Hosting & Housing ...

Windows 7
Mail(server?) gesucht-Hilfe erbeten (5)

Frage von Estrichleger zum Thema Windows 7 ...

Vmware
Storage für VMWare Server gesucht (10)

Frage von MichiBLNN zum Thema Vmware ...

Windows Server
gelöst Testversion Server 2012 R2 Foundation gesucht (23)

Frage von SarekHL zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...