Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

WDS 4.0 mit Remote Indizierung auf Windows Server 2008 zeigt allen Usern Inhalte unabhängig von Berechtigung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Geocontrol

Geocontrol (Level 1) - Jetzt verbinden

16.04.2012 um 17:40 Uhr, 4054 Aufrufe, 4 Kommentare

Setzen auf einem 2008R2 Fileserver WDS zur Indizierung und Volltextsuche ein. Die Win7 Clients nutzen den Index des Servers ohne Probleme. Leider können die Clients über den Index Teilinhalte der Dateien in den Suchergebnissen sehen sowie auch die Daten direkt öffnen.

Hallo zusammen,

folgendes Konstrukt:

Wir haben WDS (Windows Desktop Suche) auf einem 2008 R2 Fileserver laufen. Die Indizierung einer Partition ist mit Volltextindizierung aktiviert. Die Windows 7 Clients können ohne Probleme auf dem Netzlaufwerk suchen und bekommen auch die Volltextergebnisse ohne Probleme angezeigt.

Nun sehen sie jedoch (obwohl die NTFS Berechtigungen es nicht erlauben würden) die Inhalte von Dateien die in verrechteten Ordnern liegen. Viel schlimmer noch: Sie können die Dateien zum Teil sogar über die Suchergebnisse öffnen.

Die Indizierung wurde vorsorglich wieder deaktiviert.

Gibt es eine Möglichkeit die Berechtigungen bei den Ergebnissen zu berücksichtigen zu lassen? Wie würdet ihr das Problem lösen?

Gruß Philipp
Mitglied: Herbrich19
16.04.2012 um 17:47 Uhr
Stadt alles zu Indizieren einfach bestimmte Ordner Indizieren und die Datein auf die die User kein zugriff bekommen sollen in Ordner die nicht indiziert sind packen.

lg Herbrich17
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
16.04.2012 um 22:52 Uhr
Hallo Philipp.

Wir haben das Selbe eingesetzt und nichts dergleichen festgestellt. Da NTFS-Rechte nicht einfach außer Kraft gesetzt werden können, ganz egal, was ein Index einem für Ergebnisse anzeigt, wage ich ganz hart zu bezweifeln, dass Du nicht etwas übersehen hast. Aber was könnte man übersehen? Teste es bitte eingehend.
Bitte warten ..
Mitglied: Herbrich19
16.04.2012 um 23:09 Uhr
Ich schliße mich meinen vorposter an. Auf was du in NTFS nicht zugreifen kanst, darauf knast du nirgendswo (vlt außer beim IIS unter Anonymus) zu grefien. Also frage ich mich wie die Windows Desktop Suche NTFS überweinden soll. Ich glaube du hast irgendwo einen Fehler.
Bitte warten ..
Mitglied: Geocontrol
17.04.2012 um 08:33 Uhr
Hallo DerWoWusste, hallo Herbrich,

ihr habt Recht!

Es liegen Dateien in 7-stelliger Anzahl auf diesem Volume. Ich habe alle Berechtigungen geprüft.
Alle Daten die vermeintlich durch NTFS verrechtet waren und in der Suche aufgetaucht sind, lagen wirklich in Verzeichnissen die für den Betreffenden (der es nicht sehen sollte) oder für Authenticated Users erreichbar waren.

Die Daten waren also die ganze Zeit schon offen verfügbar - nur durch das allgemeine Chaos eben nicht gefunden worden.
Ich lasse den Index jetzt mal deaktiviert bis die Herren ihre Daten in die richtigen Verzeichnisse gelegt haben. Dann werde ich ihn erst wieder aktivieren.

Tut mir leid für die Panik
Vielen Dank für die Untestützung!

Gruß Philipp
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...