Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Webbasierte Inventarisierungssoftware open source

Frage Entwicklung Datenbanken

Mitglied: Dichosa

Dichosa (Level 1) - Jetzt verbinden

26.03.2010 um 11:26 Uhr, 17912 Aufrufe, 29 Kommentare

Hallo,

ich habe den Auftrag eine Inventarisierungssoftware zu finden, möglichst webbasiert und open source.
Momentan haben wir eine Soft- und Hardwareinvetarisierung über Lotus Notes.

Das Programm vergibt einfach willkürlich Invetarnummer, ohne jeglichen Gezug zum Produkt was bei der Suche echt ätzend ist.
Außerdem können Infos nicht einfach kopiert und eingefügt werden, das heißt also alles neu eintippern.
Es können keine Rechnungen in digitaler Form angehängt werden und es erfasst keine Lizenzen, Garantien oder jegliche
Händlerdaten die für die Produktbeschreibung jedoch mehr als erforderlich sind. Da hautpsächlich die Sekretärin mit dem Programm umgeht muss es einfach gestrickt sein und nicht verkompliziert, als Andwenderfreundlich.
Am optimalsten wäre es wenn man die Open Source so erweitern könnte oder Ergänzen, dass es an Dokuwiki gekoppelt ist.

Vorallem sollte das meiste Vollautomatisch sein, das heißt über Netzwerk, die ganzen Daten abscannen und einfügen.

Das ist nun das beschriebene Wunschprogramm meiner Firma ^^
Hatte Opsi ins Auge gefasst, kennt das jemand?
29 Antworten
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 11:35 Uhr
Hihi, vor ein paar Monaten haben wir genau die selbe Aufgabenstellung erstellt...
Nun arbeitet ein Hiwi an der Realisierung . Wenn der nich so ein Lahmarsch wär, könnt ich dir was anbieten
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 11:38 Uhr
Der Wille zählt :P
Und nix gegen Hiwis ^^ bin grad auch mitten im "Praktikum", nur dass ich die Aufgabe heute morgen bekommen habe und scho hoffentlich heute noch fertig bin :P
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.03.2010 um 12:31 Uhr
Hi !

Zitat von Zitruslimmonade:
Nun arbeitet ein Hiwi an der Realisierung . Wenn der nich so ein Lahmarsch wär, könnt ich dir was anbieten

Ich gehe mal davon aus, dass der Hiwi ein Softwareentwickler bei euch ist und würde dir anraten, den Mund besser nicht so voll zu nehmen, denn eine Inventarisierungslösung zu entwickeln ist ganz sicher kein leichtes Unterfangen und wenn das Produkt nachher praxistauglich sein soll, dauert das eben seine Zeit!

Sorry aber so eine Bemerkung kann eigentlich nur jemand ablassen, der von Software (-Entwicklung) keine Ahnung hat und wie viel Arbeit da dahinter steckt... :-P

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 12:53 Uhr
Zitat von mrtux:
Hi !

> Zitat von Zitruslimmonade:
> ----
> Nun arbeitet ein Hiwi an der Realisierung . Wenn der nich so ein Lahmarsch wär, könnt ich dir was anbieten

Ich gehe mal davon aus, dass der Hiwi ein Softwareentwickler bei euch ist

Der Hiwi is student der Softwareentwicklung mit Schwerpunkt Datenbanken...

und würde dir anraten, den Mund besser nicht so voll zu nehmen,

Danke für den Hinweis, da du aber meinen Hiwi nich kennst, solltest mir die Einschätzung wohl zugestehen... Es ist allerdings war, ich hätte dem kommentar ein Augenzwinkern anhängen sollen da es mehr als Scherz denn Kritik gemeint war. Nichts desto trotz weis er, das er laut seiner eigenen Zeitplanung ca 2 Monate hinterher ist.

denn eine Inventarisierungslösung zu entwickeln ist ganz sicher kein leichtes Unterfangen und wenn das Produkt nachher praxistauglich sein soll, dauert das eben seine Zeit!

Ist mir bekannt, daher macht man vorher auch eine Zeitplanung mit Pflichtenheft...

Sorry aber so eine Bemerkung kann eigentlich nur jemand ablassen, der von Software (-Entwicklung) keine Ahnung hat und wie viel
Arbeit da dahinter steckt... :-P

mhh, ... , wenn du das meinst, werd dann mal gleich bei der IHK anrufen, mein FI für Anwendungsentwicklung zurück geben.


mrtux


Immer wieder nett ...
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 12:57 Uhr
Sowas lob ich mir ...
Und ich sag ja garnichts gegen Hiwi's im allgemeinen . Haben wir doch alle mal als Kabel-hinterher-Träger, Windows-updater und Toner-Auffüller angefangen.
(und bevor wieder was kommt.. Natürlich sind das Anspruchs- und Verantwortungsvolle Aufgaben und natürlich nicht das einzige was ein Hiwi hier oder irgendwo tut. Es war ein Beitrag zur allgemeinen Belustigung.
Es ist doch immerwieder schön zu sehen, das derartige Erklärungen immernoch notwendig sind...)

Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 13:17 Uhr
Respekt und wieder ist aus einer Suche nach Hilfe, Tips und Erfahrungsberichten, eine mehr als sinnlose Diskussion geworden, die weder mir noch irgendjemand anderem weiterhelfen wird.
Da ihr beide vermutlich nicht den gegenseitigen Wissensstandart der Parteien einschätzen könnt, wäre es doch angebracht das Privat zu klären und nicht auf Kosten meines ungelösten Problems?
Zumindest wäre das die Kollegialste Art, die, sofern ich das beurteilen mag, unter IT-lern doch zu erwarten wäre ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 13:21 Uhr
seh' ich auch so...
Allerdings musst du mir doch zugestehen zumindest derartige aussagen zu kommentieren...

Um auf dein Problem weiter eingehen zu wollen..
Was hast du dir denn schon so angesehen und was hat dir an eben den lösungen nicht gefallen ? nur um mal deinen Geschmack und Bedürfnisse zu erraten...

Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 13:28 Uhr
Naja, also... Man kennt solch ausartenden Diskussionsrunden, ja aus allen Foren, also von daher, bin ichs ja gewohnt ^^

Sehr nett :P
Also, im Bezug aufs OpenSource, habe ich mich ein wenig mit Opsi, OCS und Rack Tables auseinander gesetzt. Will aber nicht unser Netzwerk mit allem Schrott vollknallen, der dann am Ende doch Mist ist.

Also dachte ich, wenn jemand was konkretes weiß, dass ich dann das Prog. ausprobiere und nicht gleich jedes was sich finden lässt.
Werde aber wahrscheinlich nicht drum rum kommen, weil ich jetzt schon ca. drölf mal gehört habe, dass Opensource und Webbasiert zusammen nicht so einfach zu realisieren bzw. für wenig Aufwand zu finden ist.

Gibt wohl von MS eine Software, Kostenpunkt knapp 25k, also unrentabel für einen 10 bis 20-Mannbetrieb.
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 13:33 Uhr
Deshalb verwende ich immer Smileys. s.o. ;)
Dann kommt sowas gar nicht erst zustande, außer jemand ist mal wieder ein Interpretatioinslegasteniker -.- ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 13:36 Uhr
Wenn ich das so verstanden habe ist dir wichtig:
- Website der Ergebnisse
- Automatisiertes einpflegen
- Wählbare Inventarisierungsnummern (?)

bitte ergänze mal die liste
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 13:38 Uhr
wie du siehst.. ich hatte in meinem ersten post die lustigen kleinen lächelnden gelben kollegen verwendet... Aber das hat nicht wirklich die Sache klar machen können
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 13:40 Uhr
Zitat von Zitruslimmonade:
Wenn ich das so verstanden habe ist dir wichtig:
- Website der Ergebnisse
- Automatisiertes einpflegen
- Wählbare Inventarisierungsnummern (?)
- Benutzerfreundlich
- als plugin für dokuwiki
- funktionierende Kopierfunktion
- Open Source

bitte ergänze mal die liste
so ich denke mal ich habe wieder einiges vergessen, aber des ist erstaml so das wichtige
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 13:48 Uhr
hihi das schränkt's aber schon ein..
ich schau mal die Doku durch die wir vor paar Monaten angefertigt haben.. vlt hab ich da was für dich... aber da wir dokuwiki nich verwenden, war das kein kriterium, und auch opensource war nich so das wichtigste
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 13:52 Uhr
Na ich sach ma so, Open Source ist mehr als praktisch, weil wenn dann wirklich noch was stört, dann kannste mit ein wenig Arbeit, die fehlenden Tasks noch ergänzen.
Ist super lieb von Dir, danke schön
Ich werde jetzt erst mal Mittag machen, wird Zeit und ich kann das Wort "Inventarisierung" nicht mehr sehen ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 13:56 Uhr
Naja mir war´s scho bewusst, daher habe ich ja mit Smileys geantwortet ;)
Bitte warten ..
Mitglied: radiohead1
26.03.2010 um 13:59 Uhr
Sers,

also Opsi ist nicht in dem Sinne zur Inventarisierung geeignet. Die Inventarisierung bezieht sich nur auf Hardware(Rechnertyp etc.) und Software. Im eigentlichen Sinne ist OPSI eine Plattform zur Softwareverteilung. An die Clienteinträge kannst du da nichts dranhängen. Und ich denke auch, das ihr nicht nur die Rechner inventarisieren wollt. Schreib dir doch einfach ne DB in Access. Is nicht viel aufwand und du kannst sie nach deinem belieben gestalten.

radiohead1
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 14:11 Uhr
Danke dann werd ich Opsi schon ma nich testen ^^:p

Naja ich denke ja schon, dass es einen bestimmten Zeitaufwand mit sich bringt. Denn die gefordeten Tasks sind halt nich wenige.

Und mal angenommen (auch wenn die Vorstellung langsam verblasst) es gibt die Software, die optimal Entwickelt wurde, bzw nur noch wenig ergänzt werden muss, ist es wesentlich Rentabler und auch eine Sache die man seinen Kunden empfehlen kann.

Wenn ich etwas so auf die Beine stelle, dass nur gerade so meine Vorstellungen abdeckt, wird es mehr Zeit in Anspruch nehmen als geplant, weil wir nicht nur Firmenintern sondern auch bei Kunden mit unseren Systemen arbeiten, die sie oft auch übernehmen wollen.

Das heißt, Freeware mit Opensource, die sich jeder Kunde laden kann, und man danach deren Vorstellungen realisiert, so wie wir unsere realisiert haben.

Zumindest denke ich dass es weit aus effizienter ist, wenn man keinen großen Kostenaufwand haben möchte
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 14:16 Uhr


Ich bin da voll deiner Meinung... Ist ein schlimmes Thema wenn man auf jede Gegebenheit achten möchte...
Leider sind die meisten (wenn nicht alle) Lösungen mehr oder weniger nach dem standart schema aufgebaut. Da gibt es wenig Spielraum für spezielle Lösungen und Modelle (nur ein Thema wären da Software Lizenzen).
Aus diesem Grund mussten wir uns auch entscheiden eine eigene Lösung anzugehen. Zwar haben wir so mit vielen Kinderkrankheiten zu kämpfen, aber wir haben genau was wir brauchen, und wenn es notwendig sein sollte, kann man das auch adaptieren.

Nur mal so als kleine Anregung...
Schau dir mal Lizenzmodelle von Software an. So haben wir eine nahezu unendliche Anzahl von SoftwareLizenzmodellen im Einsatz die man Grob in folgende zusammenfassen kann.
- Einzelplatz Lizenz
- User Lizenz
- Server basierte Lizenzen
- Software Rahmenverträge
- Hardware Lizenzen
- Freeware
- Shareware
- Zeitbeschränkte Lizenzen
- activation on Demand
- virtualisierte Software

Find mal nur eine Inventarisierung die alle Lizenztypen berücksichtigt... Schon dabei mussten wir bei Fremdprodukten Abstriche machen.
Erschwerend kam hinzu das wir aufgrund unserer besonderen Software situation 4 Betriebssysteme auf jedem Rechner haben. Das heisst defakto 4 Lizenzen auf jedem Rechner verwenden. Durch Rahmenverträge und Lizenzbedingungen ist das aber nicht notwendig, allerdings ist auf jeder Partition zum teil andere Software installier. Die Partitionen sind der Selben Hardware angehörig und haben damit selben Hostnamen und selbe Invent nummer... also keine Eindeutigkeiten mehr.
Alles in allem ist das für uns normal.. Aber es gab keine Softwarelösung die genau das machte was wir wollten...

Was den Vergleich der Produkte im Vorfeld angeht, so haben wir folgende testen lassen:
- I doIT (http://www.i-doit.org/)
- OCS Inventory NG (http://www.ocsinventory-ng.org/)
- LOGINventory (http://www.loginventory.de/)
- (...)

Schau dir mal an was du von denen hältst, wenn deine IT struktur nicht ganz so gaga ist wie die unsere, solltest vielleicht schon fündig werden.

gruss
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 14:31 Uhr
Haha, jetz weiß ich was ich die ganze Zeit gar nicht erwähnt habe Erzähl nur von den Eigenschaften aber nicht von den eigentlichen Tasks :P #

- Softwareinv.
- Hardwareinv.
- Lizenzverwaltung
- Herstellererkennung
- Seriennummererkennung
- und und und :P

Ja haben im Grunde MS laufen, dann Linux normal und im VM, und ein paar Apfelbüchsen haben wir auch rumstehen

LOHINventory und OCS hatte ich auch gesehen. OCS ist sogar OpenSource

Ich klick mich da noch mal durch und hoffe, dass es das eine oder andere werden wird, sonst werde ich heute wohl doch nimmer damit fertig ^^

Und ihr hattet euch gegen alle entschieden und sitzt jetzt wie lange schon an dem Projekt?
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.03.2010 um 14:31 Uhr
Hi !

Zitat von Dichosa:
Respekt und wieder ist aus einer Suche nach Hilfe, Tips und Erfahrungsberichten, eine mehr als sinnlose Diskussion geworden, die
weder mir noch irgendjemand anderem weiterhelfen wird.

Seine Bemerkung über den Hiwi hat dich sicherlich hervorragend an die Lösung deines Problems gebracht...

Zitat von Zitruslimmonade:
mhh, ... , wenn du das meinst, werd dann mal gleich bei der IHK anrufen, mein FI für Anwendungsentwicklung zurück
geben.

Auf die Bemerkung hätte ich an deiner Stelle besser verzichtet...Denn ein Anwendungsentwickler mit Berufserfahrung müsste das eigentlich aus der Praxis wissen, wie schnell man da in Zeitverzug kommen kann, das ist schon ganz anderen Leuten und auch Firmen passiert!

Und ja natürlich hast Du recht, meine Bemerkung hat die TO keinen Millimeter weiter gebracht aber deine Bemerkung über den Hiwi genausowenig und Du hast mit den unpassenden Kommentaren doch angefangen oder möchtest Du das etwa in Zweifel stellen? und zugegeben, bei der Softwareentwicklung reagiere ich etwas empfindlich, wenn ich sehe was ich da selbst an Zeit und Arbeit reinstecke (reinstecken muss)...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 14:43 Uhr
Hätte es dich gestört es einfach darauf beruhen zu lassen ?
Keine Ahnung auf welcher Erbse du die Nacht gebettet warst, aber langsam wird's lächerlich... Der Jung hatte fast ein halbes Jahr Zeit und hat die DB strucktur sowie teile des codes bereits vorgelegt bekommen und ist jetzt noch nich weiter als ein paar unformatierte Eingabemasken. Und ich wiederhohle mich nochmals.. es ward lediglich als Scherz am Rande gedacht, und wie du vlt auch feststellen konntest bist du gerade allein auf weiter Flur der sich dahingehend aufregt.. also lass mal gut sein, trink nen Kaffee und genieß dein Kaffee, du Bösewicht

mit bestem Gruss
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 14:51 Uhr
Jo, alle haben nicht gepasst...
Hat viel zu tun mit der gaga-Struktur die wir uns hier zusammengebastelt haben.
Seit sommer sitzt der Kollege dran, software research, DB struktur (die wir dann letztendlich selber gemacht haben), Interface studien etc.
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 14:52 Uhr
Im 1. Eintrag war aber immerhin ein "sonst könnte ich", was sich auf das Thema bezog, wohin gegen Du dich nicht wirklich reinbringst, wo doch die Diskussion im Moment, die Du wieder unterbrichst, genau aufs Thema bezogen ist.
Wenn Du, als erfahrener Softwareentwickler, so viel Zeit für deine Dinge brauchst, solltest du, sofern du nichts produktives zu Gute tragen möchtest, lieber Entwickeln anstelle von redundaten Bemerkungen abzugeben.
Dann hast du auch mehr Zeit für deine Tasks ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
26.03.2010 um 14:57 Uhr
In diesem Sinne...
Ein geruhsames WE, werd jetzt mal fix verschwinden Richtung Heimat.
Bis die Tage...
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 14:58 Uhr
Ah okai, das ist viel Zeit Vll. könnt ihr uns ja mit eurem Produkt überzeugen, lasst es schön patentieren und verkauft es uns :-P
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
26.03.2010 um 14:59 Uhr
Danke! Ich wünsche das Gleiche
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.03.2010 um 15:41 Uhr
Hi!

Zitat von Zitruslimmonade:
Hätte es dich gestört es einfach darauf beruhen zu lassen ?

Nein!

Keine Ahnung auf welcher Erbse du die Nacht gebettet warst, aber langsam wird's lächerlich... Der Jung hatte fast ein

Mhh lekker, Erbsen esse ich für gewöhnlich. Aber stimmt! Mit denen muss man schon aufpassen, die machen Blähungen...

nen Kaffee und genieß dein Kaffee, du Bösewicht

Respekt! Du hast mich erkannt... Natürlich auch von mir ein schönes WE! ...und lasst euch nicht blöd anmachen...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: master-and-servant
26.03.2010 um 16:37 Uhr
Probier doch mal "Manage Engine Asset Explorer" -> www.manageengine.com/products/asset-explorer/
bis 25 Nodes Freeware, ab dann heißt es bezahlen....

Allerdings würde ich mal behaupten, dass das Teil so ziemlich alles kann, was Du gerne hättest.....
Inkl. Seriennummern, Lizenzen, etc....

Try it - ich war echt begeistert....

Gruß

master-and-servant
Bitte warten ..
Mitglied: Dichosa
08.04.2010 um 09:39 Uhr
Hey,

danke für deinen Tip, sieht ja ziemlich gut aus. Habe das so mal weitergegeben und warte nu auf die Entscheidung meines Obersten

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank

Grüße
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Sonstige Systeme
gelöst DMS Open Source oder günstig on Premise (12)

Frage von PharIT zum Thema Sonstige Systeme ...

Batch & Shell
Open Source PowerShell Part 1 Hey Scripting Guy! Blog (2)

Link von AnkhMorpork zum Thema Batch & Shell ...

Rechtliche Fragen
gelöst Unterschied: Open Source, Public Domain, GPL (8)

Frage von kevische zum Thema Rechtliche Fragen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Peripheriegeräte
Wlan stört Funkmaus (11)

Frage von Falaffel zum Thema Peripheriegeräte ...

Peripheriegeräte
gelöst USB Festplatte verliert Laufwerksbuchstabe (9)

Frage von cese4321 zum Thema Peripheriegeräte ...