Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wechselnde USB-Platten an Computer mit True Image

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: Exzel

Exzel (Level 2) - Jetzt verbinden

06.10.2014, aktualisiert 22.10.2014, 6743 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo zusammen,

laut Acronis Support sollte man für externe Festplatten immer nur eine Festplatte pro Backuptask verwenden und diese nicht zwischenzeitlich durch eine andere ersetzen. Nur so kann die korrekte Sicherung der Daten garantiert werden.

Das mag im Heimbereich noch keine so große Rolle spielen, aber wenn nun mehrere Rechner auf einen Fileserver sichern und dieser wiederum auf eine von drei Festplatten, die nacheinander gewechselt werden, dann ist es natürlich wichtig immer die zum Task gehörende Festplatte zu haben.

Zuerst mal. Stimmt das tatsächlich mit den Task und den dazugehörigen Festplatten? Und wenn ja, wie kann man ein Backupszenario mit wechselnden Festplatten elegeant lösen ohne jedesmal davon abhängig zu sein, dass jedesmal die korrekte Festplatte für den entsprechenden Task angeschlossen wurde? Der Anwender müsste nur einmal vergessen haben die Festplatte zu wechseln und schon könnte die Sicherung falsch sein.

Gruß

Bereinigung unter True Image:
caa35c92fdd5136689d9f6bbfee84325 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: schmitzi
07.10.2014 um 00:45 Uhr
Hi,

ich kenne das nur so, dass der Laufwerksbuchstabe stimmen muss, bei Zuwachssicherungen insbesondere.
Welche Platte = egal.

Ich weise den USB-HDDs nach 1. Erkennung immer einmalig manuell einen "festen" Laufwerksbuchstaben zu,
und bennene das Label der HDD dann auch so, UND lege auch noch einen leeren Ornder mit dem LW-Buchstaben
auf der HDD an. So kann man es leicht erkennen bzw kontrollieren.

Ich denke, wenn Du Vollbackups fährst, sollte das reine Vorhandensein eines LW-Buchstaben (mit entstprechen Platz genügen).
Ist aber natürlich alles nur theoretisch

Gruss RS
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
07.10.2014 um 10:31 Uhr
Hallo,

ich hatte vor Jahren ein ähnliches Problem und habe dieses mit folgendem Tool gelöst:

http://www.uwe-sieber.de/usbdlm.html

Test von der Original Seite:

Beim erstmaligen Anschließen eines USB-Datenträgers (USB-Stick, CardReader, Festplatte) vergibt Windows dafür den ersten freien lokalen Laufwerksbuchstaben - der Datenträger wird auf den Buchstaben 'gemountet', dort 'bereitgestellt'. Den Buchstaben kann man dann in der Datenträger-Verwaltung mit einiger Klickerei umstellen und Windows wird sich das für genau diesen Datenträger und diesen Buchstaben merken.
Für jeden neuen USB-Datenträger geht das Ganze von vorne los, ebenso wenn man ein Gerät, das im Widerspruch zu den USB-Standards keine Seriennummer hat, an einen anderen USB-Port anschließt - ohne Seriennummer wird es dort nicht als das Selbe wiedererkannt.
Wird ein Laufwerk entfernt, bleibt dessen Buchstaben-Zuordung zwar erhalten, der Buchstabe ist aber nicht reserviert. Erhält ein anderes Laufwerk diesen Buchstaben (weil es der erste freie war oder durch manuelle Zuordung), ist die vorherige Zuordnung überschrieben. Schließt man das erste Laufwerk wieder an, ordnet Windows dafür wieder den ersten freien Buchstaben zu.

Netz- und Subst-Laufwerke sind seit XP keine globalen Objekte mehr, sie existieren nur im Kontext des Nutzers der sie angelegt hat - der Windows Mount-Manager sieht diese Laufwerke nicht. Hat man auf dem ersten freien lokalen Buchstaben ein Netz- oder Subst-Laufwerk, bekommt ein neues USB-Laufwerk unter XP genau diesen Buchstaben und es scheint, als hätte das Laufwerk keinen Buchstaben bekommen. Tatsächlich kommt man nur nicht ran. Das SP3 für XP behebt diese Problem in den meisten Fällen.

Grüße

Gansa28
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
07.10.2014 um 16:08 Uhr
Hallo,

also das mit den Laufwerksbuchstaben kann ich nachvollziehen. Eine Lösung ohne zusätzliches Tool wäre es einen Laufwerksbuchstaben zu verwenden, der sehr weit hinten im Alphabet liegt.

Normalerweise wird dieser nicht automatisch vergeben und er bleibt dem Gerät zugeordnet.


Ich habe nochmals beim Acronis Support wegen den wechselnden Festplatten und korrekter Datensicherung nachgefragt.

Mal sehen. Ich melde mich, wenn ich was weiß.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
22.10.2014 um 10:47 Uhr
Hallo zusammen,

hier nun meine Anfrage und Antwort von Aronis.


"Soweit ich weiß, darf man pro Task nur eine Festplatte verwenden und sollte nicht zwischenzeitlich auf eine andere bei dem gleichen Task wechseln bzw. nicht zwischen mehreren bei dem gleichen Task wechseln. Nur bei gleicher Festplatte kann eine korrekte Sicherung garantiert werden."

"Wenn Sie meinen dass man pro Task nur eine externe Festplatte, als Zielort des Backups, verwenden kann, dann ja, es ist richtig. Sie können die Zielort-Festplatte nicht tauschenweil Acronis wird nicht mehr die alte Sicherungen finden und das Programm-Datenbank wird dadurch durcheinander gebracht."

Es geht also nicht darum, ob der Laufwerksbuchstabe der selbe bleibt. Sobald eine andere Platte angeschlossen wird kann es zu inkonsistenten Datensicherungen kommen. Ich löse das immer so, dass ein nachher Befehl bei True Image die Datensicherung auf eine zweite Platte kopiert. Die Hauptplatte bleibt aber gleich.

Danke für Eure Rückmeldungen!!

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
22.10.2014 um 10:56 Uhr
Moin,
Das mag im Heimbereich noch keine so große Rolle spielen
das kann man durchaus so sehen. Und für den business-Bereich ist True image ja auch nicht vorgesehen, da gibt es Acronis backup. Zusammen mit bspw. einer RDX-Lösung kannst Du da auf so viele Platten sichern, wie Du wegtragen kannst .

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
22.10.2014 um 11:37 Uhr
Kann Acronis Backup mit unterschiedlichen Platten unter einem Task umgehen?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
22.10.2014 um 12:36 Uhr
Bei mir ja ...
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
22.10.2014 um 14:23 Uhr
Ah, ok. Ich habe gerade nochmal die Produktbeschreibung von Acronis Backup für PCs gelesen und da stand, dass die Sicherung an mehreren Speicherorten stattfinden kann.

Das meintest du aber nicht, oder? Du wechselst die Platten bei dem gleichen Task einfach aus und die Sicherung läuft ausschließlich auf diese Platte, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
22.10.2014 um 14:46 Uhr
Du wechselst die Platten bei dem gleichen Task einfach aus und die Sicherung läuft ausschließlich auf diese Platte, oder?
Das ist der Sinn bei RDX. Allerdings nutze ich backup für windows server ... die engine ist aber IMHO fast identisch.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
22.10.2014 um 15:42 Uhr
Entschuldige, dass ich schon wieder nerve, aber mir ist noch was eingefallen.

Ich habe in meiner ersten Frage einen Screenshot eingefügt. Die Probleme bei wechselnden Festplatten ergeben sich laut Support nur, wenn ein Schema mit Bereinigung, wie im Bild gezeigt aktiviert ist.

Support:
"Weder Acronis True Image noch Acronis Backup kann Backups abhängend davon starten, ob eine passende USB-Festplatte angeschlossen ist. Ich kann Ihnen aber einen Umweg vorschlagen. Zuweisen Sie also allen USB-Festplatten die gleiche Buchstabe und verwenden Sie für die Sicherung auf die einen separaten Task mit dem Schema „Eine Version“: http://www.acronis.com/de-de/support/documentation/ATIH2014/index.html# ... Die USB-Festplatten können damit ruhig getauscht werden und Vollbackups werden laut der Planung erstellt. Vorhandene Vollbackups werden vor der Sicherung gelöscht."

Gibt es unterschiedliche Schemata auch in Acronis Backup oder ist es dort anders? Und wenn es unterschiedliche Schemata gibt, welches verwendest du zur Sicherung auf RDX?

Gruß und Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
07.11.2014 um 15:45 Uhr
Hallo zusammen,

ich habe dazu den Acronis Support dazu nochmals angeschrieben. Die Antwort:

1. Sie können mehrere USB Festplatten in einem Backup Plan benutzen, beachten Sie bitte aber, dass es nur mit der aktivierten Funktion "Vereinfachte Dateibenennung" einwandfrei funktionieren wird.

Das Problem kann hier darin bestehen, dass ohne diese Funktion die Metadaten für die Backups sich nur auf einer Festplatte befinden und das wird die Probleme bei der Replikation oder Bereinigung auslösen.


Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Windows Systemdateien
gelöst Computer ID nach dem Image zurückspielen ändern (19)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Systemdateien ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...