Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Weiterbildung im IT-Bereich Empfehlungen?!

Frage Weiterbildung Ausbildung

Mitglied: 40953

40953 (Level 1)

03.01.2007, aktualisiert 09.03.2007, 10959 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo,

ich habe vor ca 1 1/2 Jahren eine Ausbildung zum Bürokaufmann gemacht. Und bin noch darin tätig.

Da ich mich aber schon seit eh und je rund um den PC etc Interessiere.

wollte ich hier mal nachfragen welche Weiterbildungsmöglichkeiten es für mich gibt?

Habe schon einiges über Weiterbildungen über den Beruf "It Systeamadministrator" bei IHK oder Netzwerkadministrator bei etlichen Fernstudiums gesehen.

Nur weiß ich nicht ob diese Ausbildungen mich einen Schritt weiter bringen.

Vielleicht könnt ihr mir ein wenig weiterhelfen.

Wäre sehr Dankbar


LG
Mitglied: Leibeigener
03.01.2007 um 12:50 Uhr
da gibt es so einiges, es gibt den fachinformatiker für systemintegration und anwendungsentwicklung, it-systemkaufmann, it-systemelektroniker und informatikkaufmann, um nur einige zu nennen. mit deiner vorbildung würde ich dir zum fachinformatiker raten, da dort viel organisatorischer, rechtlicher und kaufmännischer kram gelehrt wird, ob nun anwender oder systemintegrator musste selber wissen. als fachinformatiker für anwendungsentwicklung biste viel am proggen, der systemintegrator is dann mehr so der netzwerkler. ich habe erst meinen fachinformatiker für systemintegration gemacht und bin nun in einem mcse-lehrgang, hoffe es hilft und bringt mich weiter!?
Bitte warten ..
Mitglied: Tundra
03.01.2007 um 12:56 Uhr
Hi,

was hast Du vor.
Für einen MCSE brauchst Du 7 Prüfungen, jede Prüfung mit Literatur verschlägt schnell 200 Euro und mehr.
IHK-Kurse sind zwar nicht verkehrt, um das eigene Wissen zu erweitern, haben aber bei der Jobsuche keinen Stellenwert.
Für PC-Techniker gibt es von comptia.org ein Zertifikat. In den USA benötigt man das als PC-Techniker. In Deutschland ist es aber nahezu unbekannt.

Wenn Du in Deinem Beruf bleiben möchtest, dann emfiehlt es sich die MS-Office Prüfungen zu machen (MS-Office Specialist/Expert).

Grüße
Guido
Bitte warten ..
Mitglied: 40953
03.01.2007 um 13:02 Uhr
Danke für die schnellen Antworten.

Ich wollte eine WEiterbildung berufsbegleitend machen.

Fachinformatiker ? Hört sich sehr gut an?

MS-Office Specialist/Expert auch =)

Sind diese Berufe berufbegleitend möglich?

Ich suche halt wirklich eine Option wo ich Beruflich etwas finden kann?

Wo kann ich denn diese Weiterbildungen machen da ich von "Fernstudien" noch nichts gutes gehört habe?
Bitte warten ..
Mitglied: Leibeigener
03.01.2007 um 13:06 Uhr
berufsbegleitend wird schwer, da der fachinformatiker als weiterbildung ein praktikum verlangt und ich kann mir nicht vorstellen, dass du nur halbtags dein praktikum machen kannst!

@40953: ich habe das glück und bekomme den kompletten mcse auf bildungsgutschein gesponsert!

http://www.damago.de/seminare/sgb3/berlin_dez_2006_mcse_2003.php
Bitte warten ..
Mitglied: Leibeigener
03.01.2007 um 13:08 Uhr
ach ja, die ausbildung machste bei einem bildungsträger deines vertrauens, du brauchst aber tierisch viel geld oder einen bildungsgutschein vom arbeitsamt oder jobcenter, da du aber in lohn und brot bist, sehe ich da schwarz!
Bitte warten ..
Mitglied: Tundra
03.01.2007 um 13:11 Uhr
Fernstudien sind natürlich sehr teuer.
Es gibt Anbieter, die Kurse abends und samstag anbieten.
Ich bin Autodidakt, ich bringe mir alles selber bei.
Eine volltags-MCSE-Ausbildung dauert 12 Monate. Wenn man Zeit und Motivation hat, dann kann man es selber auch in dieser Zeit schaffen.
Ebenso kannst Du Dir das MS-Office-Fachwissen selber beibringen, einfach die nötigen Bücher und Prüfungsbücher kaufen.
Für Fachinformatiker muss man allerdings ein zwei- oder dreijährige Ausbildung machen.
Wenn die Ausbildung technisch wird z. B. MCSA/MCSE, dann brauchst Du entsprechend auch Testumgebungen (Rechner + Netzwerk).
Bitte warten ..
Mitglied: Leibeigener
03.01.2007 um 13:18 Uhr
als weiterbildung dauert der fachinformatiker je nach ihk-prüfungszeitpunkt bis zu 2 jahre. ich hatte meine mündliche bereits vorm sommer und war somit bereits nach 21 monaten fertig. mein mcse-lehrgang dauert knapp 7 monate.

ich bewundere die menschen die die disziplin für ein selbststudium haben!
Bitte warten ..
Mitglied: 40953
03.01.2007 um 13:19 Uhr
Hallo sicherlich kann ich mir das alles selbst bei bringen zu mindest das einfache. Im Notfall habe 2 IT Spezis im Freundeskreis.

Allerdings habe ich dafür keinen Nachweis?! Oder wie hattest du das gemeint?

Was ist den mit dem IT Systemadmin von IHK

? Taugt das was? Da der Beruf meines wissens schon sehr gefragt ist!

Bei der HWK wo ich auch meine Ausbildungsprüfung abgelegt habe bieten Sie auch

PC-Servicetechniker

und

IT-Buisiness-Informatiker ( PC Servicetechniker integriert)

Ist davon etwas empfehlenswert.

Ist immoment echt schweer für mich?!
Bitte warten ..
Mitglied: Tundra
03.01.2007 um 13:33 Uhr
Die Frage ist doch, was möchtest Du machen.
Weiteres Wissen zu Deinem erlernten Beruf aufbauen?
Halbwissen erwerben?
Oder komplett was neues?

Diplome, Zertifikate, etc. klingen immer sehr gut, aber es kommt immer darauf an, was der Personalchef davon hält.

Bei Fragen zu praktischen Szenarien im Vorstellungsgespräch müssen die Teilnehmer dann passen. Dann gibt es Erklärungen wie, so tief haben wir das aber nicht besprochen, das haben wir nicht gemacht, etc.
Als Quereinsteiger solltest Du Projekte vorweisen können. Im Officebereich z. B. eine größere Access-Datenbank mit Frontend und komplexere Datenbankstruktur.
Für den techn. Bereich solltest Du von Deinem Netzwerk, PC aufrüsten, etc. erzählen können.
Nur das Zertifikat ohne Praxis dahinter, wird Dich beruflich nicht weiterbringen.

Es gibt Zertifikate mit hohen Ansehen und eben mit niedrigeren.
Und IHK-Kurse haben zwar einen höheren Stellenwert als Arbeitsamt-Kurse, liegen auf der Skala aber trotzdem nicht sehr hoch.
Lese mal Beiträge im MCSEBoard mit, dann werden Dir die Haare zur Berge stehen.
Dort gibt es zuhauf 12monatige Kurse zum MCSE und im Unterricht lernt man nur DUMPs.
Also Frage-Antworten-Bücher zu den Prüfungen. Typische Schülerfragen dann, müssen wir das für die Prüfung auch wissen.

Überlege was Du machen möchtest und frage Deinen Personaler was er von dem odem Zertifikat hält.
Wenn er es nicht kennt (auch wenn es IHK ist) dann kannst Du Dir das schon sparen.
Bitte warten ..
Mitglied: 40953
03.01.2007 um 14:38 Uhr
Ja ich denke warum soll ich meine Grundausbildung in den Sand setzen?

wenn dann müsste ich mir einen neuen Betrieb suchen da unser Betrieb sowas nicht unterstützt.

Wenn ihr mir aber sagt das alle diese Berufe zusätzlich weniger was Taugen müsste ich wohl oder übel in den sauren Apfel beisen und würde auf Bilanzbuchhalter weiterschulen, allerdings ist dies nicht gerade mein Berufswunsch.
Bitte warten ..
Mitglied: Tundra
03.01.2007 um 14:44 Uhr
Häufe auf jeden Fall Wissen für Deinen Berufswunsch an und mache auch ruhig IHK und auch andere-Zertifikate, schaden tut es nie und vielleicht hast Du mal eine Gelegenheit Dein Wissen anzuwenden und somit auch in andere Bereiche hereinzuwachsen und kommst somit den eigentlichen Berufswunsch näher.
Bitte warten ..
Mitglied: 40953
03.01.2007 um 15:10 Uhr
Ja denke ich auch.

Da dies bei der IHK sich sehr nett anhört.

Vitamin B bei einigen IT Firmen habe ich auch, denke das kann nicht schaden.

Desweiteren

was hälst du von den o. g. HWK Weiterbildungen.??? oder doch eher die IHK Weiterbildung zum IT Systemadmin
Bitte warten ..
Mitglied: Tundra
03.01.2007 um 15:17 Uhr
Mache Dich am besten bei Deinen B-Firmen schlau und suche detailierte Informationen im Netz nach den Berufen, sprich evtl. auch mit welchen, die die Ausbildung machen oder gemacht haben.
Bitte warten ..
Mitglied: modalnettetal
09.03.2007 um 13:55 Uhr
Je nach dem ob auch eine freiberufliche oder selbständige Tätigkeit in Frage kommt, ist vieleicht eine Weiterbildung zum Datenschutzbeauftrgaten oder Sachverständigen in der IT-Branche interessant. Solche Weiterbildungen kann man auch mit Fördergeldern nutzen z.B. Bildungsscheck.
Infos hierzu findet man bei www.modal.de.

Ein kleiner Auszug:

Ausbildung EDV-Sachverständiger

Der Seminarteilnehmer soll bei Seminarende in der Lage sein, selbständig Gutachten im Bereich der Bewertung von Soft- und Hardware zu erstellen. Ferner soll er eigenständig Schadensgutachten bei Mängel an Computer-Anwendungssystemen durchführen können.

Angesprochener Personenkreis

Informatiker
Fachleute aus der Datenverarbeitung
Programmierer, EDV-Ingenieure
Kommunikationselektroniker
Andere Berufsgruppen

Inhalte

          • Rechtliche Grundlagen des Sachverständigenwesens
          • Vertragsrecht
          • EDV - Recht
          • Fehler- und Mängelfeststellung
          • Bewertung von Systemen und Software
          • Privatgutachten
          • Gerichtsgutachten
          • Beweissicherungsverfahren
          • Fachverbands-Prüfung (DESAG Deutsche Sachverständigen Gesellschaft mbH)

Wäre auch eine Zusatzqualifikation für eine Festanstellung

Beste Grüße
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Ausbildung
Weiterbildung IT Spezialist, danach Operative Professional (5)

Frage von Hector-User zum Thema Ausbildung ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...

Weiterbildung
IT-Jobs: Wo die meisten Informatiker in Deutschland arbeiten (1)

Link von michi1983 zum Thema Weiterbildung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...