Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Welche(n) Netzwerkswitch(e) für Netzwerk verwenden?

Frage Netzwerke

Mitglied: AzubiLE

AzubiLE (Level 1) - Jetzt verbinden

24.09.2010 um 12:12 Uhr, 7163 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,

ich hätte da mal eine Frage bezüglich Hardwareauswahl für Netzwerkswitche.

Es gibt non-managed und managed Switche. Kann mich da evtl. jemand erleuchten und
mir erklärem wann man welche Switch wo einsetzt?

Es gibt preislich geshen große unterschiede ob ich managed oder non-managed Switch von Cisco,
Netgear oder SMC neheme, hat da der eine oder andere Erfahrungen gemacht?

Die Netzwerkswitche sollten Zukunftssicher sein(Auto-MDI(X), 1000BaseTX und VPN unterstützen.


Grüße
AzubiLE
Mitglied: SlainteMhath
24.09.2010 um 13:28 Uhr
Moin,

Es gibt non-managed und managed Switche. Kann mich da evtl. jemand erleuchten und
mir erklärem wann man welche Switch wo einsetzt?
Kurz gesagt:
unmanaged -> zu Hause
managed -> in der Firma

Die Netzwerkswitche sollten [...] VPN unterstützen.
Wie genau meinst Du das?
Selbst als VPN Endpoint dienen? => ist mir kein Produkt bekannt das das könnte
VPN "duchlassen" => machen i.d.R. alle.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
24.09.2010 um 13:56 Uhr
Ein bisschen ausführlicher:

unmanaged switche sind einfache Geräte die lediglich eine feste Logik haben um die Netzwerkaufgaben zu erledigen. Diese Geräte kannst du einfach in Betrieb nehmen, Geräte anschließen und die sehen sich (sofern das Betriebssystem dies zulässt). Du kannst diese Geräte auch kaskadieren d.h. mehrere hinter einander schalten um mehr verfügbare Ports zu erhalten. Typischer weise im home use bereich, oder bei kleinen Netzen welche keine besonderen Ansprüche haben.

Bei managed swicthen kannst du zusätzlich Funktionen nutzen welche meist im professionellen Bereich interessant sind. Bspw. kannst du bestimmte Protokolle bevorzugen (bsp. VoIP) oder mehrere Ports zu einem sog. Trunk zusammenschließen, um eine höhere Bandbreite/Anbindung zu erhalten, oder eine Logische Trennung von Netzen vornehmen (V-LAN). Außerdem kannst du diesen Geräten feste IP-Adressen zuweisen. Um all das nutzen zu können was die Geräte tatsächlich können brauchst Du i.d.R. mindestens eine Schulung und jede Manege Netzwerkkenntnisse.

Mit dem durchlassen von VPN ist in der tat etwas kryptisch: willst du eine VPN Verbindung mit dem Gerät aufbauen, dann handelt es sich nicht um einen Switch, sondern um einen Router, welche immer managed sind. Falls Du aber tatsächlich eine VPN Verbindung von einem Computer zum anderen via Internet meinst, dann sollte das jeder Switch können, da hier ja nur die IP Pakete geroutet werden. Auch bei VPN hast du "nur" IP Pakete die halt ein bisserl anders funktionieren.

Gruß Nagus
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
24.09.2010 um 15:49 Uhr
... er meint wahrscheinlich VLAN.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: AzubiLE
24.09.2010 um 18:12 Uhr
Also Danke für die Antworten.

Ich hab mir mal da ein paar Switche ausgewählt:

3Com® Switch 4500 50-Port

http://www.3com.com/prod/de_CE_EMEA/detail.jsp?tab=features&sku=3CR ...
http://www.computeruniverse.net/products/90164414.asp?agent=619

3Com® Switch 5500G-EI 48-Port

http://www.3com.com/prod/de_CE_EMEA/detail.jsp?tab=features&sku=3CR ...
http://www.computeruniverse.net/products/90154579/3com-switch-5500g-ei- ...

SMC8150L2 TigerSwitch™ 10/100/1000

http://www.smc.com/index.cfm?event=viewProduct&cid=7&scid=39&am ...
http://www.computeruniverse.net/info.asp?id=90277825&used=&idus ...

Ich könnte auch noch weiter Switche von HP, Netgear usw... auflisten. In meinem Fall benötige ich vermutlich 2 Switche, die am besten 1Gbit , QoS und VLANs für Telefonie unterstützen. Es gibt halt Switche die managbar und für knapp 700€ aber auch welche für 3000€ kaufbar sind. Weiss nicht auf was ich mich bei einem Kauf fixieren soll??

Gruß
AzubiLE
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.09.2010 um 19:51 Uhr
Für Telefonie, VoIP benötigst du zwingend z.B. QoS im Layer 2 und im Layer 3. Ebenso ein Switch der auf allen Port 802.3af (PoE) mit 15,4 Watt supportet.
Billigheimer wie SMC usw. können sowas meist nicht...da fällt dann schon eine Kategorie weg...
Das ist dann der Unterschied zw. 700€ und 3000€ ...
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
24.09.2010 um 20:20 Uhr
Hallo,

managebar heißt eben das du diverse Einstellungen wie VLAN's, Tagging, QoS oder bei einem LAyer3 Switch zum Beispiel Access Listen oder Routen Eintragen willst.
Eine unmanaged Switch ist nur ein PLastik oder bestenfalls Metallkasten der Schnell die Pakete verteilt ohne das er mehr kann.
Wenn du über die Anschaffung von einem 48 Port Switch nachdenkst gehe ich mal davon das du dich im Professionellen Umfeld bewegst. Dann gehören natrülich auch sowas wie Verfügbarkeit und Ersatzteil Beschaffung, Garantie oder Service dazu.
Ob du bei deinem Einsatzbereich damit leben kannst das du erst nacht 6 Tagen ein Ersatz Gerät bekommst oder zum Beispiel bei Cisco eine SL mit 4 Stunden Ersatz Gerät vor Ort kaufst erklärt auch den Preisunterschied.
Im übrigen kostet ein Cisco 3560 mit 48 Ports aktuell 3147,55 €.
Aber bei dem weiß ich dann auch das der die nächsten 3 -5 JAhre stabil ohne Murren druchläuft
Bei einem 3com Switch würde ich nach Ablauf der Gewährleistung (1 Jahr?) anfangen sehr unruhig zu schlafen, und schon vorher damit rechnen das er für den Schrott taugt.

Wie gesagt es kommt darauf an wofür du den Switch brauchst und was die Portokasse noch an Hardgeld aufweist.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
24.09.2010 um 20:28 Uhr
Hallo,

ein weiterer Unterschied zwischen dem 3com 4500 und dem Cisco 3560 ist zum Beispiel auch die Performance
Der 3 com kan laut dienem Link: "Konzentrierte Switching-Kapazität bis zu 13,6 Gbps."

Der Cisco 3560 schafft locker das doppelte: " 32 Gbps forwarding bandwidth"
http://www.cisco.com/en/US/prod/collateral/switches/ps5718/ps5528/produ ...
(Table 2)

bra,,er
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
24.09.2010 um 21:07 Uhr
Wäre einfacher wenn du ein bisserl genauer sagen würdest was Du vorhast ...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.09.2010 um 07:44 Uhr
@Nagus
Wer lesen kann.... Zitat: "In meinem Fall benötige ich vermutlich 2 Switche, die am besten 1Gbit , QoS und VLANs für Telefonie unterstützen. "
Hat er ja schon gesagt...
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
25.09.2010 um 16:15 Uhr
@aqui
hatte ich schon gelesen, aber weißt nun was er tatsächlich machen möchte? Wie viele Ports 24/48? Ich finde das für einfach ein bisserl dürr .... Vielleicht genügt Ihm ja auch ein 100er Switch mit GIBICs ... der Unterschied sind dann schlappe 2500€ pro Switch ...
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
25.09.2010 um 16:18 Uhr
Hier HP, mit 30 Jahren Garantie ....


HP ProCurve Switch 1800-24G, 24-Port, managed (J9028B), bekommst Du bereits ab 300 € .... mit der Option für 2 x GIBIC
Bitte warten ..
Mitglied: AzubiLE
27.09.2010 um 09:37 Uhr
Guten Morgen,

es handelt sich um einen Aus/Neubau für ca. 22 Client's plus eine unbekannte Anzahl an Servern. Daher die Switchauswahl mit min. 48Ports.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst WIN7 langames Herunterfahren mit Netzwerk (9)

Frage von Kathaki zum Thema Windows Netzwerk ...

Netzwerkmanagement
WDMYCLOUD nicht im Netzwerk sichtbar (4)

Frage von Ully45 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 10
Nach Start kein Netzwerk (11)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Neuplanung Netzwerk mit VLAN, VOIP, Gästenetz (4)

Frage von GKKKAT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...