Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie wichtig ist Reverse Mapping beim E-Mail Server?

Frage Internet E-Mail

Mitglied: PSchiller

PSchiller (Level 1) - Jetzt verbinden

20.11.2007, aktualisiert 21.11.2007, 12153 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo zusammen,

ich stehe vor folgender Situation:
Habe einen T-Com Business ADSL Anschluss mit fester IP. Die T-Com bietet von sich aus an kostenlos einen Reverse Mapping Eintrag zusetzen. Dies habe ich auch getan und zwar analog zur Vorwärtsauflösung.
Ich habe einen eigenen Mailserver im Einsatz. Der MX Record meiner Domain ist auf meinen Mailserver gesetzt, also eingehende Mails kommen sofort zu mir. Ausgehend schicke ich sie über den SMTP Server meines Domain/Mail Betreibers.
Ich überlege nun von der T-Com wegzugehen. Hab eschon mit netcologne gesprochen, die bieten einen ReverseDNS Eintrag zusetzen erst bei einer SDSL Standleitung an, die mich 180 Euro im Monat kostet.

Nun meine Frage. Ich möchte meine Konfiguration richtig und standardkonform halten. Muss aber der Reverse DNS Eintrag stimmen? Was wären die Konsequenzen wenn nicht? Habe irgendwo gelesen, dass manche Mail Server die Mail nicht annehmen wenn der ReverseDNS Eintrag nicht stimmt, aber schicke meine Mails ja über den SMTP Server meines Domain Providers.
Ist ein korrekter ReverseDNS Eintrag notwendig?

Danke und Gruß.

Philipp
Mitglied: runlevel2
21.11.2007 um 11:39 Uhr
Hy Philipp,

in der Theorie vermutest Du völlig richtig. Wenn Du den Mailserver des Providers benutzt, ist ein Reverse-Eintrag nicht unbedingt nötig. Der Mailserver deines Providers entscheidet über eine Art der Authentifizierung, ob Du Mail bei ihm abliefern darfst oder nicht. Somit sollte Dir dein Domain-/Mail-Betreiber sagen können, ob für ihren Mailrelay ein Reverse-Eintrag notwendig ist oder nicht.

Gruss, Kurt
Bitte warten ..
Mitglied: PSchiller
21.11.2007 um 11:54 Uhr
Hallo Kurt,

danke für die Info. So wie du mir das schilderst, werde ich denn Reverse Eintrag wohl nicht brauchen.
Ich werde mich zwar mal mit der Hotline von 1blu (dort liegt meine Domain) auseinandersetzen, aber nach meinen bisherigen Erfahrungen mit denen, ist diese Materie etwas zu hoch für Hotliner. Und da diese Call Center mittlerweile häufig ja ausgelagert sind, gibt es auch nicht den kurzen Dienstweg zu den Technikern.
Ich habe in meinem Exchange in den Smarthosteinstellungen einfach meine Zugangsdaten für ein Postfach bei 1blu angegeben. Genauso wie es in diversen Anleitungen steht und es sind die gleichen Angaben wie zu sie in einem Mail-Client angeben würde.

Danke und Gruß

Philipp
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
Umzug Mail Server (3)

Frage von PascalSt zum Thema Microsoft Office ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2016 Standard Server 2012 R2 Hetzner Mail (41)

Frage von Datsspeed zum Thema Exchange Server ...

Debian
Exchange Server mit einem ausgehenden Mail-Gateway (1)

Frage von spcvlt zum Thema Debian ...

Neue Wissensbeiträge
Heiß diskutierte Inhalte
Server-Hardware
Einem Stromausfall entgegen wirken (22)

Frage von OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO zum Thema Server-Hardware ...

Festplatten, SSD, Raid
PC stellt nach dem Bios ab (20)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows 7
Freeware MSI Tool (13)

Frage von uridium69 zum Thema Windows 7 ...

DSL, VDSL
gelöst Ständige Störungen - Internet (12)

Frage von gamerff zum Thema DSL, VDSL ...