Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wiederherstellung Index von RAID 5

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Snoberwolf

Snoberwolf (Level 1) - Jetzt verbinden

08.04.2014 um 16:01 Uhr, 2078 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

Ich bin Administrator in einem IT-Unternehmen und habe schon öfter mit dem Gedanken gespielt mich in diesem Forum anzumelden. Da ich jetzt vor einem sehr großen Problem stehe und hier schon ein paar interessante Ansätze gefunden habe, hab ich diesen Schritt jetzt gewagt und hoffe darauf Hilfe zu finden.

Folgendes Problem:

Auf einem IBM Storage Server liegt ein RAID 5 aus drei Platten, welche als UserStorage für einen Domain Controller Server dient. Auf diesem ist das RAID als Laufwerk in 3 Partitionen eingebunden. Auf dem DC Server ist nur die Systempartition (C, Windows Server 2008 R2) installiert, alles andere, was als Speicher für das Active Directory und andere Freigaben dient ist der Speicherplatz vom RAID.

Durch eine falsche Konsoleneingabe wurde das RAID im laufenden Betrieb aufgelöst, damit hat logischerweise das AD nicht mehr funktioniert. Bevor der Fehler bemerkt wurde wurde der DC neugestartet und brachte beim Bootscreen von da an immer einen Bluescreen. Da die Zeit sehr knapp war wurden die Platten aus dem DC ausgebaut und auf neue Platten ein neues AD aufgesetzt, um den Betrieb für den nächsten Tag zu gewährleisten (diesmal mit dem gesamten Speicher und allen Laufwerken physikalisch auf dem DC). Im laufe des nächsten Tages wurde das RAID 5 auf dem Storage Controller mit den Datenplatten wieder eingebunden und funktioniert auch. Das große Problem an der Sache ist jetzt, dass es keinen Index mehr hat. Das heißt, wenn man das RAID in einem Server einbindet erkennt er zwar die drei Partitionen, aber im RAW Format und somit nicht zu gebrauchen. Bis dato wurde KEIN SCHREIBZUGRIFF auf das RAID veranstaltet, lediglich verschiedenste Recover Tools, die zwar haufenweise Dateien finden, aber eben ohne Index und somit nicht zuzuordnen.

Wir haben schon für teures Geld „Spezialisten“ von IBM auf den Fall angesetzt, die haben aber auch nichts erreicht außer mit der Aussage wieder zu gehen „Daten sind da, im RAW Format“.

Ich bitte euch deshalb um Hilfe, wie ich es anstellen kann, dass das RAID wieder mit Index erkannt wird und ich auf die Daten komme. Was auf dem AD Server war ist mir nicht so wichtig, es geht nur um die Daten die auf den Freigaben auf dem RAID 5 waren bzw. Sind. Wie gesagt, es wurde auf noch nichts geschrieben. Aktuell suchen wir nach einer Möglichkeit um das „kaputte“ RAID zu klonen, damit wir andere Tools und Möglichkeiten ausprobieren können. Vielleicht kann da erstmal jemand helfen, wie wir das am besten anstellen. Es sind 3 SAS Platten in einem IBM DS3200 Storage.

Im Voraus vielen vielen Dank für eure Unterstützung!
Mitglied: Lochkartenstanzer
08.04.2014, aktualisiert um 16:24 Uhr
Zitat von Snoberwolf:

Wir haben schon für teures Geld „Spezialisten“ von IBM auf den Fall angesetzt, die haben aber auch nichts
erreicht außer mit der Aussage wieder zu gehen „Daten sind da, im RAW Format“.

Da hättste lieber Kroll-Ontrak, Convar, etc. & Co. gefragt. Die sind auf sowas spezialisiert.


Ich bitte euch deshalb um Hilfe, wie ich es anstellen kann, dass das RAID wieder mit Index erkannt wird und ich auf die Daten
komme. Was auf dem AD Server war ist mir nicht so wichtig, es geht nur um die Daten die auf den Freigaben auf dem RAID 5 waren
bzw. Sind. Wie gesagt, es wurde auf noch nichts geschrieben. Aktuell suchen wir nach einer Möglichkeit um das
„kaputte“ RAID zu klonen, damit wir andere Tools und Möglichkeiten ausprobieren können. Vielleicht kann da
erstmal jemand helfen, wie wir das am besten anstellen. Es sind 3 SAS Platten in einem IBM DS3200 Storage.

Im Voraus vielen vielen Dank für eure Unterstützung!


Wenn Du es selbst versuchen sollst, kanns Du mal testdisk drauf losslassen (bzw auf eine Image-Kopie). Aberich fürchte, daß außer einem spezialisierten Datenretter da keiner auf die Schnelle helfen können wird.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Snoberwolf
08.04.2014 um 16:34 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

> Zitat von Snoberwolf:
>
> Wir haben schon für teures Geld „Spezialisten“ von IBM auf den Fall angesetzt, die haben aber auch nichts
> erreicht außer mit der Aussage wieder zu gehen „Daten sind da, im RAW Format“.

Da hättste lieber Kroll-Ontrak, Convar, etc. & Co. gefragt. Die sind auf sowas spezialisiert.


> Ich bitte euch deshalb um Hilfe, wie ich es anstellen kann, dass das RAID wieder mit Index erkannt wird und ich auf die
Daten
> komme. Was auf dem AD Server war ist mir nicht so wichtig, es geht nur um die Daten die auf den Freigaben auf dem RAID 5
waren
> bzw. Sind. Wie gesagt, es wurde auf noch nichts geschrieben. Aktuell suchen wir nach einer Möglichkeit um das
> „kaputte“ RAID zu klonen, damit wir andere Tools und Möglichkeiten ausprobieren können. Vielleicht kann
da
> erstmal jemand helfen, wie wir das am besten anstellen. Es sind 3 SAS Platten in einem IBM DS3200 Storage.
>
> Im Voraus vielen vielen Dank für eure Unterstützung!


Wenn Du es selbst versuchen sollst, kanns Du mal testdisk drauf losslassen (bzw auf eine Image-Kopie). Aberich fürchte,
daß außer einem spezialisierten Datenretter da keiner auf die Schnelle
helfen können wird.

lks


Ich danke dir schonmal für deine rasche Antwort. Wir waren natürlich selber schon auf dem Draht die renomiertesten Datenretter dafür zu engagieren, aber die, die was zu sagen haben, wollten explizit einen Spezialisten von IBM. Wir suchen, wie gesagt, im Moment erstmal nach einer Lösung die SAS Platten zu Klonen. Würde es gehen eine normale SAS PCI Karte zu nehmen mit zwei Anschlüssen, und dann von einer auf die andere Platte zu spiegeln, halt 3x für die 3 Platten? Oder gehen dabei irgendwelche Informationen verloren?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
08.04.2014 um 16:47 Uhr
Zitat von Snoberwolf:

Wir suchen, wie gesagt, im Moment erstmal nach einer Lösung die SAS Platten zu Klonen. Würde es gehen eine
normale SAS PCI Karte zu nehmen mit zwei Anschlüssen, und dann von einer auf die andere Platte zu spiegeln,
halt 3x für die 3 Platten? Oder gehen dabei irgendwelche Informationen verloren?

Komtm auf den Controller an, aber normalerweise sollte man mit den üblichen Tools wie ddrescue, clonezilla & Co,. die Platten ohne weiteres clonen können. wichtig ist, das man da mit den richtigen forensischen Tools drangeht. Wenn man die einfach an windows oder an Windows-basierte tools gibt, kann es vorkommen, das Windows dinge mit der Platte macht, die man nicht will.

Es gibt auch fertige hardware, in die man Platte einafch reinsteckt und einen Knopf drückt, die dann die Platten klont. Wichtig ist nur, daß man Quelle und Ziel nicht vertauscht. Große bunte Aufkleber, z.B. in rot und grün sind da nicht verkehrt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Snoberwolf
08.04.2014 um 17:13 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:


Komtm auf den Controller an, aber normalerweise sollte man mit den üblichen Tools wie ddrescue, clonezilla & Co,. die
Platten ohne weiteres clonen können. wichtig ist, das man da mit den richtigen forensischen Tools drangeht. Wenn man die
einfach an windows oder an Windows-basierte tools gibt, kann es vorkommen, das Windows dinge mit der Platte macht, die man nicht
will.

Es gibt auch fertige hardware, in die man Platte einafch reinsteckt und einen Knopf drückt, die dann die Platten klont.
Wichtig ist nur, daß man Quelle und Ziel nicht vertauscht. Große bunte Aufkleber, z.B. in rot und grün sind da
nicht verkehrt.

lks

Diese Klonstationen, die du sicher meinst, haben wir da für Images von Rechnern ziehen etc. aber die können natürlich keine SAS Platten lesen und externe Controller hab ich bis jetzt auch noch keinen Gefunden, der mir aus einem SAS ein SATA macht.

Ich werde dann wohl oder übel eine PCI SAS Karte kaufen müssen und in einen Client einbauen um die Platte damit zu klonen. Das Problem an den Servern hier ist, dass die SAS Controller alle gleichzeitig einen RAID Controller haben und der erkennt weder im Windows noch im Linux noch sonstwo irgendwelche Platten, sofern sie nicht mit dem Controller konfiguriert sind.

Gehen wir jetzt mal davon aus, dass ich morgen drei SATA Platten hier liegen hab, die eine 1zu1 Kopie von den 3 SAS Platten des RAID 5 sind. Was mache ich dann, um den Index wieder herzustellen? Bin ich zwingend auf den RAID Controller, der das RAID ursprünglich erstellt hat angewiesen oder besteht auch eine Chance über Drittsoftware die Partitionen so wiederherzustellen, ohne RAID Controller?
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
08.04.2014 um 18:07 Uhr
Moin,

wie groß sind die Platten?, wie ist der Zeitdruck - wann müssen die Daten wieder da sein? - von daher würde evt. das erneute Geld ausgeben sinnvoll sein.

Wenn man's selbst machen möchte:
die Platten können einzeln an einen (z.B.) LSI-SAS-Controller gehängt werden, werden unter div. Linuxen dann als eine Platte angezeigt und können dann (z.B.) auf eine große SATA-Platte in ein Ext4 kopiert werden:
dd if=/dev/sda of=/mnt/1von3.dd (nur als Beispiel), gleiches mit 2von3 und 3von3
wenn man dann die Stripe-Größe bestimmt hat - vielleicht ist die auch schon in der Doku oder im DS3200 - kann man mit einfachem Linux-Skript die Stripes wieder zusammenkopieren lassen, die Logik ist dann ja nur noch: 2x kopieren, 1x überspringen, nun 1x kopieren, 1x überspringen, 1x kopieren, usw.. (Link googlen oder ggf. fragen).
Am Ende hat man ein einzelnes Image, was nun wieder direkt die Partitionen trägt, einzubinden mit mount -o loop und losetup, sind die Dateisysteme doch defekt, stünden dann testdisk und div. Windows-Tools bereit.
Also ist das durchaus realistisch in zwei Arbeitstagen zu leisten.

HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
08.04.2014 um 18:41 Uhr
hier noch die Links:
Einstieg:
http://www.myharddrivedied.com/files/Presentations/4-RAID%20Recovery%20 ...
Scripte:
http://www.freesoftwaremagazine.com/articles/recovery_raid

Anmerkung:
Die Definition eines durchgängigen Stücks von Blöcken auf einer Platte als Stripe oder Slice habe ich schon sehr unterschiedlich gesehen, das ist aber ja erst in der Phase der Wiederherstellung relevant, da darf man sich also irren, da das das Original schon 1:! kopiert wurde...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Hyper-V
gelöst Fehler auf Hyper-V nach Tausch eines Mainboard und Raid-Controllers (17)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Windows 7
gelöst Fehler nach Wiederherstellung aus Image (8)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...