Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wiederherstellung eines RAID-Arrays

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: technicssb440

technicssb440 (Level 1) - Jetzt verbinden

13.02.2013 um 09:51 Uhr, 3020 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen!

Kürzlich ist bei einem unserer Rechner ein RAID-Controller ausgefallen, der ein RAID-1 gefahren hat.
Dummerweise wurde daraufhin ein RAID Controller eines anderen Herstellers verbaut und ein neues RAID-Array erstellt, was zur Folge hatte, dass die Daten nicht mehr abrufbar sind und Windows neu installiert werden muss.
Angenommen, ich baue nun wieder einen Ersatz-RAID-Controller des ursprünglichen RAID-Controller-Modells ein und erstelle das RAID-Array damit neu: Sind die Daten dadurch möglicherweise wieder abrufbar?
Es wurde niemals eine Formatierung der Festplatten durchgeführt. Nach meinem Verständnis wurden lediglich die Array-Daten überschrieben.

Grüße
Technics
Mitglied: flow.ryan
13.02.2013 um 10:38 Uhr
Hallo,

wurden die gleichen Festplatten genutzt, initialisiert und da dann auch das Windows installiert?

Gruß,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
13.02.2013 um 10:45 Uhr
Hallo ,

Solange noch kein neues Betriebssystem aufgespielt wurde ist das kein Problem.
Sollte das aber dann doch der Fall sein dann hilft nur Datenrettungssoftware
oder Spezis wie www.krollontrack.de/

Fuer nen Raid geht das glaub ab 6000 Tausend los, wir haben da auch schon mal 12500,- fuer nen Raid 5
abgedrueckt.


Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: helpi
13.02.2013 um 10:53 Uhr
Hallo!

Ich würde auf jeden Fall VORHER den Hersteller des alten RAID-Controllers befragen. Meist ist es so, dass ein neues RAID auch immer neu initialisiert wird. So als Schutz, nicht das da zum Teil andere Daten drauf liegen. Man kann das meistens aber auch abschalten. Bei kostengünstigen ist das selten vorgesehen. Da hat man einfach Pech gehabt. Aber mit einer Frage vorab sollte das eindeutig zu klären sein.

Gruß
Stephan
Bitte warten ..
Mitglied: technicssb440
13.02.2013 um 10:57 Uhr
Die gleichen Festplatten sind im PC verblieben.
Es wurde nur der defekte DELL-Controller durch einen Adaptec-Controller ausgetauscht.
Mit dem Adaptec-Controller wurden die Festplatten initialisiert und ein neues Array erstellt.
Die Festplatten wurden seither nicht "angerührt", sprich, es wurde keine Formatierung und erst recht keine Windows Installation durchgeführt.
Wenn ich nun also wieder einen funktionstüchtigen DELL-Controller einbaue und das Array neu erstelle, sollten die Festplatten wieder ohne Windows Neuinstallation nutzbar sein, richtig?
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
13.02.2013 um 11:00 Uhr
Also wenn die Platten wirklich initialisiert wurden, hilft tatsächlich nur noch Datenrettungssoftware oder die genannten Spezi's.
Bitte warten ..
Mitglied: helpi
13.02.2013, aktualisiert um 11:03 Uhr
Nicht unbedingt (bezohen auf die Frage, ob die Daten noch vollständig verfügbar sind). Wenn jetzt der Adaptec eine etwas andere Größe des RAIDs definiert. Oder einfach seine Konfiguration anders auf die Platte schreibt wie der Dell (vermute mal LSI) Controller. Dann fehlt nach dieser Aktion ein Teil der Daten. Vor einem Versuch würde ich bei Dell nachfragen. Mit einer gewissen Wahscheinlichkeit ist das jetzt nach dem Initialisieren mit Adaptec schon zu spät. Aber wenn nicht, dann würde ich kein Risiko eingehen und nachfragen.
Bitte warten ..
Mitglied: technicssb440
13.02.2013 um 11:16 Uhr
Was passiert denn genau bei der Initialisierung?
Nach kürzeren Recherchen bin ich darauf gestoßen, dass eine Initialisierung viele Stunden dauern kann.
In meinem Fall dauerte die Initialisierung kaum einen Bruchteil einer Sekunde. Als ginge es nur darum, die Festplatten zu "sichten", um das RAID-Array erstellen zu können.
...im Handbuch des Adaptec-Controllers wird auch an keiner Stelle vor einem möglichen Datenverlust gewarnt.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
13.02.2013 um 11:19 Uhr
Das klingt nicht hoffnungslos, RAID1 heißt ja, man kann eine Platte nun einzeln anschließen, alle Partitionen rauskopieren und mit testdisk (oder auch manuell mit fdisk) wieder verfügbar machen, entscheidend ist die Frage, ob das Initialisieren auch ein überschreiben mit Nullen auslöste.
Das sollte jeder Datenretter (auch ohne Reinraum etc.) dreistellig hinbekommen.
(Die Festplatten sollten nun nicht mehr an einen RAID-Controller bzw. nicht in ein Virt-Volume RAID1 aufgenommen werden.)
Bitte warten ..
Mitglied: helpi
13.02.2013, aktualisiert um 11:22 Uhr
Was bei einer Initialisierung passiert ist abhängig vom Controller und abhängig vom RAID-Level und u.U. auch Abhnängig vom Status der Platte. Dewegen einmal bei Dell nachfragen und bei Adaptec nachfragen. Wenn beider sagen, dass die Daten nicht angerührt werden, dann sollte man es versuchen. Wenn der erste schon Daten verändert hat, dann würde ich es nicht noch einmal versuchen, dann sind die Daten wirklich weg ...
PS: Evtl. nur mit einer der beiden RAID 1 Platten versuchen, auch wenn beide Hersteller das OK geben.
Bitte warten ..
Mitglied: technicssb440
15.02.2013, aktualisiert um 16:06 Uhr
Der Initialisierungsmodus, der ausgewählt wurde, hat (noch) keine relevanten Daten physikalisch verändert. Die Festplatten hätten "schleichend" initialisiert werden sollen, während man mit ihnen bereits hätte arbeiten können.

Damit Daten ausgelesen werden konnten, ohne dass der RAID Controller im Hintergrund die Daten unbrauchbar macht, habe ich das RAID wieder gelöscht und ein neues ohne Initialisierung erstellt.
(Eine der beiden Festplatten habe ich vor Beginn der ganzen Aktion natürlich zur Sicherheit abgesteckt. Da es sich um SAS-Platten handelt, musste ich leider den Weg über den RAID-Controller gehen.)

Anschließend habe ich den Inhalt dieser Festplatte mittels Knoppix/dd auf eine herkömmliche SATA-Festplatte geklont.
Nachdem ich mit testdisk erst einmal sämtliche Daten aus den einzelnen Partitionen erfolgreich auf einer weiteren Festplatte sichern konnte, bin ich auf die Idee gekommen, doch einfach mal die Partitionstabelle zu erneuern und den MBR neu zu schreiben.

Das hat geklappt - nun lässt sich der Rechner mit dieser SATA-Platte erfolgreich booten.


Nächste Woche kommt der neue RAID-Controller von Dell. Sollte der Controller ebenfalls die Möglichkeit bieten, ein RAID-Array ohne Initialisierung zu erstellen, sollte das kein Problem mehr darstellen.
Notfalls schließe ich einfach die SATA-Platte an - denn der Rechner wird sowieso voraussichtlich noch dieses Jahr ausgetauscht und so oder so ab sofort relevante Daten nur noch auf unserem NAS abspeichern.

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Hyper-V
gelöst Fehler auf Hyper-V nach Tausch eines Mainboard und Raid-Controllers (17)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Windows 7
gelöst Fehler nach Wiederherstellung aus Image (8)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...