Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

win 2000 server Fragen - eilig

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: doc-gonzo

doc-gonzo (Level 1) - Jetzt verbinden

22.11.2005, aktualisiert 07:53 Uhr, 2705 Aufrufe, 1 Kommentar

Hallo Gemeinde,

ich hab Fragen zur Windows 2000 Server dt. Standard Edition.

Ich hab das Teil käuflich erworben und für das erste Netzwerk 10 CAL dazu.

1. Frage:

Bei der Installation und auch danach wurde ich nie nach einer Seriennummer oder Lizenznummern der CAL gefragt. Woher weiß das Teil, das ich die Lizenzen hab? (Zumal die Software vorab geliefert wurde und die Lizenzen nachfolgen, ich hätte sie gar nicht eingeben können ...)

2. Frage:

Bei einem Server und 10 CAL müssen sich doch dann elf Rechner am Server anmelden können. 10 Lizenzen und eine Serverlizenz = 11 oder sehe ich das falsch?

3. Frage:

Wenn ich dann die Lizenzen hab, wo und wie muß ich sie eintragen?

4. Frage:

Das nächste Projekt ist dann ein Server wo sich 25 Rechner anmelden müssen. Wie mache ich das? Im Moment schaut der erste Server aus wie ein popeliges Windows 2000 pro. Es liegt auch die 10 Clients Sperre an. Wenn der Server die gewünschten Netzlaufwerke auch verbunden hat können sich nur neun andere Rechner anmelden.

Wie bekommt man dann im Falle des 25 Client-Netzwerkes die Sperre weg?

Ich hatte bei der erweterten Freigabe nicht die "10" angeklickt sondern Maximum, das war das einzige was mir einen Hauch einer Möglichkeit gezeigt hatdas evtl auch mehr gehen ...
Allerdings gibt es die Option auch bei Windows XP Pro ... war also ein Schuß in den Ofen ...

Bisher läuft da ein altertümlicher Win NT Server bei dem das geht. Der gibt nun langsam seinen Geist auf und muß schnellstens ersetzt werden.

Ich bin für Eure Hilfe sehr dankbar. Jeder Tipp ist wichtig für mich, da ich das Ganze in dem Stil das erste mal mache. An sich ist das Ganze recht simpel aufgebaut, es greifen 10 bzw 25 Rechner auf eine Festplatte und zwei Ordner auf der Festplatte zu. Dort liegen die Programme und die Datenbanken, die aufgerufen werden. Der Server hat an sich nichts weiter zu tun als die freigegebenen Laufwerke für alle zur Verfügung zu stellen.
Es gibt keine Benutzerverwaltung, keine Domain, kein aktive Direktory etc. Ist alles nicht erwünscht. Um Gottewillen blos keine Anmeldung mit Benutzername und Kennwort. Das geht auf gar keinen Fall!!!!!!!!!! (da arbeiten nur DAu's die grad mal die zwei Programme starten können, die sie brauchen und da können sie ein bischen damit umgehen. Benutzername und Passwort würde einige in den Selbstmord treiben ... ))

Ich will einfach nur alle Rechner auf die Netzlaufwerke zugreifen lassen.

Gibt es hierfür sinnvolle Literatur? Wenn ja bitte Titel und Autor. Ist ne Buchhandlung für die ich das mache, ich krieg alle Literatur die ich brauche ... )) Will aber keine 10 Kilo Schmöker, wo nur eine Seite das mal kurz beschreibt und alles andere für mich wertlos ist ...

Für Eure wertvolle Hilfe bedanke ich mich schon einmal ganz herzlich, denn ich weiß, was es für eine Mühe macht mir das alles zu erklären.

Herliche Grüße aus dem verschneiten sauglatten Allgäu
Gerhard
Mitglied: tomb
22.11.2005 um 07:53 Uhr
Guten Morgen Gerhard,

das hört sich ja alles kompliziertan.

Zur 1. Frage:

Bei Windows 2000 ist Microsoft noch sehr gutgläubig gewesen. Während der Installation konnte man auch 100 CAL eintragen und der Server arbeitet damit. Wichtig als Nachweis, daß die Lizenzen auch bezahlt sind, ist allerdings immer das schriftliche DINA4-Paket.

Zur 2. Frage:

Nein es bleibt bei 10, da sich die Serverlizenz ja auch nur auf den Server bezieht. Die 10 zusätzlichen CAL sind ja nur Zugriffslizenzen au den Server.

Zur 3.Frage:

In der Systemsteuerung gibt es einen Punkt Lizensierung, wo Du die zusätzlichen eintragen kannst, sogar mit der Nummer.

Zur 4.Frage:

Diese Fragen verstehe ich zwar nicht so ganz, aber ich versuchs mal trotzdem.

Bei 10 bis 25 gleichzeitigen Zugriffen auf einen Server muß man auch 25 CAL besitzen (Lizenzrechtlich gesehen). Hat ein Kunde die Lizenzen gekauft, bestätigte Auftragsbestätigung usw., kann man, um im ersteinmal zu helfen, den Lizensierungsdienst deaktivieren. Ist allerdings nur vorübergehend und man muß sein Handeln auch sehr gut begründen können, wenn eine Überprüfung stattfindet.

Bei 25 Usern würde ich immer eine Domaine aufsetzen. Die PC´s können sich ja auch mit Namensgleichheit anmelden. Du mußt die User sowieso am Server eintragen.

Der sauberste weg für jetzt und die Zukunft ist eine Domaine.

Literatur weiß ich leider nicht, hoffe ich konnte Dir ein bißchen helfen.

Gruß

Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Win 2003 Server von außen nicht erreichbar (9)

Frage von Fighter89 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst GPO greift unter win server 2008, unter win7 nicht (5)

Frage von sayohh zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Win Server 2012R2 bzw 2016 als Backupdomaincontroller in einer Samba 3 Domäne

Frage von Franz-Josef-II zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Win 10 Edu, Server 2012 R2, Roaming Profiles und Startmenü Crash

Frage von the-datzl zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...