Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Win 2000 Server durch NAS ersetzen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: expirion

expirion (Level 1) - Jetzt verbinden

02.09.2009, aktualisiert 14:00 Uhr, 4814 Aufrufe, 8 Kommentare

Wir haben in unserem Unternehmen einen veralteten Win 2000 Server der meines Erachtens nach dringend ersetzt werden muß. Der Server stellt Netzlaufwerke zur Verfügung und verarbeitet Druckaufträge von 2 Druckern. Ich habe Anfangs darüber nachgedacht den Server duch einen neuen Linux oder Windows Server zu ersezten - aber wofür. Die Netzlaufwerke könnte man ja mit einem NAS zur Verfügung stellen und die Drucker direkt über TCP/IP verbinden. Stromsparender ist das NAS auch gegenüber einem Server - ich sehe nur Vorteile. Übersehe ich da etwas?

Hier noch ein paar Fragen wenn die Lösung so in Frage kommt:

1. Welche NAS Hersteller könnt Ihr mir empfeheln.
2. Welche Fesplatten würdet Ihr verbauen.
3. Welches RAID würdet Ihr verwenden, 1, 5 oder 10?

Danke schon einmal
Mitglied: maretz
02.09.2009 um 14:21 Uhr
Moin,

sorry wenn ich das so sage aber: Schlechte Idee!!!

a) Wie machst du das Backup auf dem NAS-Laufwerk?
b) Womit machst du ab sofort die User-Anmeldungen / User-Verwaltung?

Von daher würde ich davon komplett absehen und ein richitges Server-System nehmen... Und wenn du frei in der Entscheidung bist würde ich sogar eine Linux-Büchse nehmen (so auf dem Server keine andere Win-SW benötigt wird), hier ordentlich RAM reinhauen. Denn dann schlägt die Kiste jedes (bezahlbare) NAS um längen -> da er die Daten für den Fileserver im Cache vorhalten kann... Allerdings setzt das schon Kenntnisse in Linux vorraus - da man die Kiste natürlich sauber aufsetzen muss... (In dem Zug kann man dann auch überlegen ob man die Emails mal Server-Basiert speichert und sichert... was ebenfalls bei nem NAS etwas problematisch wird...)
Bitte warten ..
Mitglied: Alex1989
02.09.2009 um 14:42 Uhr
Ich würde sagen das kommt auf darauf an was du damit vor hast...
wenn du bisher kein AD eingesetzt hast und es auch nicht vor hast, sondern wirklich nur Netzlaufwerke freigeben willst,
ist es vielleicht eine Alternative.
Wieviele Benutzer sollen denn darauf zugreifen?
Die andere Sache ist natürlich wie maretz schon gesagt hat die Frage eines Backups, wie wurde das denn bisher gelöst?

Als Hersteller kann ich aus Erfahrung nur QNAP empfehlen, wir setzen die dinger für Aussenstandorte bis ca. 20 MA ein, funktionieren bisher gut.
Festplatte und das RAID sind halte eine Frage dessen, was du an Speicherplatz benötigst.

Gruß

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
02.09.2009 um 14:49 Uhr
Das mit dem Backup lief bisher mittels Acronis auf eine Externe Festpaltte. Ich hab mir gedacht, dass ich eine Externe Raid 1 Festplatte nehme, die Daten 1 mal Wöchentlich übertrage (diese Platte wird dann von jemandem mit nach hause genommen - wegen Einbruch, Brand ect.). Bei der Serverlösung hätte ich einen VPN Tunnel aufgebaut und das ganze so gemacht, aber warum so kompliziert? Es ist so, dass die Daten auf den Neztlaufwerken eher gelesen als geschrieben werden, es wäre zu verkraften wenn die Daten einer Woche fehlen würden.

Wir brauchen nicht mehr als 500 GB, da ich aber an die Zukunft denke wäre 1 TB doch angebracht.

Danke für die schnellen Antworten
Bitte warten ..
Mitglied: Alex1989
02.09.2009 um 14:54 Uhr
Fürs Backup musst du schaun ob du mit Acronis ne ordentliche Performance hinbekommst (am besten über einen extra Rechner die shares mounten und dann von da auf die Platte sichern) die andere möglichkeit wäre, dass du die ein NAS mit SSH zugriff raussuchst (weiß nicht ob das standard ist) und dort ein Script die Daten wegsichern lässt.
Bei der Menge würde ich ein 2 Platten System nehmen und als RAID 1 laufen lassen, der 209 PRO II von QNAP ist gut (auch von der Performance) du musst halt nur schaun ob die Anbindung/Geschwindigkeit für die Anzahl deiner User reicht.

Gruß

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
02.09.2009 um 15:18 Uhr
Hallo,

es gibt doch genügend NAS die bestimmte ordner auf ne externe platte sichern können.
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
02.09.2009 um 15:35 Uhr
Genau so hab ich mir das auch vorgestellt chewbakka!

Ist das QNAP 209 PRO II ausreichend?
Welche Festplatten würdet Ihr verbauen? Die Seagate 24/7 haben 7 Jahre Herstellergarantie, aber Seagate?

Die Idee mit dem Script finde ich aber auch nicht schlecht. Meist du via VPN an einen externen Rechner oder?
Gibt es hierzu ein Tutorial?
Bitte warten ..
Mitglied: Alex1989
02.09.2009 um 18:28 Uhr
Es ist zwar ganz gut, aber ist halt noch in der Kategorie SoHo, kommt vor allem auf die Netzlast und auf die Anzahl der User an...
Seagate oder Western Digital (24/7 PLatten) sind eigentlich immer zu empfehlen.

Da das NAS ja auch nur ein Linux als BS hat, musst du schaun, was du willst und wie es am besten zu realisieren ist, ich weiß grad nicht ob man das Backup im Webbereich machen kann, ansonsten bieten sich copy jobs oder RSync an, je nach menge, häufigkeit und dem zur verfügungstehenden zeitfenster.
Hilfe bietet dir eigentlich sofort Google...


Gruß und schönen Abend,


Alex
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
04.09.2009 um 21:45 Uhr
Danke für die Infos!

Ich lasse den Beitrag offen bis ich mir sicher bin das ich keine Fragen mehr hab.

Also nochmal danke für die Bemühungen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Win 2003 Server von außen nicht erreichbar (9)

Frage von Fighter89 zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
gelöst GPO greift unter win server 2008, unter win7 nicht (5)

Frage von sayohh zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...