Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Win 2003 Domain einrichten für eine 20 XP PRO Client Umgebung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Kyu

Kyu (Level 1) - Jetzt verbinden

13.03.2005, aktualisiert 17.10.2012, 8657 Aufrufe, 17 Kommentare

Hi Admins,

bin neu in der Liga und habe schon gleich zu Beginn eine Rookiefrage. Wie kann ich einen Supertollen Thomas-Krenn Server mit allem was das Herz begehrt in einer Clientumgebung mit 20 XP PRO Client als Domain Controller einrichten? Hier keine Abgehackten Tips - vielleicht eine Anelitung da ich schon seit geraumer Zeit im dunkeln tappe.
Der Server dient als Gateway nach draussen. Daran hängt ein Router mit VPN. Die Clienten sollen alle via VPN nach aussen.
Ich sollte vom Server aus die rechte vergeben. Eventuell eine Kurzanleitung wie ich Standarduser einrichten kann die sich von den Client Arbeitsplätzen einloggen können und begrenzte Aktionen (a,b,c) ausführen können.

Puh - bin schon jetzt für alle Tips dankbar...

Habe auch schon mächtig Literatur unter dem Kissen - gebt mir nur ein wenig Zeit. Z.Zt. aber habe ich echt damit ein grosses Problem.

Vielen Dank,

LG
Kyu.
Mitglied: gemini
13.03.2005, aktualisiert 17.10.2012
einrichten? Hier keine Abgehackten Tips -
vielleicht eine Anelitung da ich schon seit
geraumer Zeit im dunkeln tappe.
Erklär mit die Welt, aber bitte in einem Satz

Der Server dient als Gateway nach draussen.
Hat das einen best. Grund?
Der komplette Internettraffic läuft über den einzigen DC.
Ist jedenfalls nicht empfehlenswert!
Imho besser: Anordnung wie hier http://www.administrator.de/forum/netlogon%2c-etc-8060.html beschrieben

Daran hängt ein Router mit VPN. Die
Clienten sollen alle via VPN nach aussen.
D.h. sie sollen sich nur zu einem best. Rechner verbinden können?!
Oder sollen sie auch surfen dürfen?

Ich sollte vom Server aus die rechte
vergeben. Eventuell eine Kurzanleitung wie
ich Standarduser einrichten kann die sich
von den Client Arbeitsplätzen einloggen
können und begrenzte Aktionen (a,b,c)
ausführen können.
Sollen die User servergespeicherte Profile haben?
Welche Dienste soll der Server bereitstellen? AD, DNS ist klar!
DHCP, File-, Print-, Mailserver?

Schaffe dir getrennte Bereiche auf den Platten (Ich trenne in System, Business, User...) und bau eine Ordnerstruktur auf.

Vorweg: Das Active Directory wie auch die Rechtestruktur sind Dinge die wohldurchdacht sein wollen. Das kann dir die Arbeit sehr erleichtern wird aber auch schnell grenzenlos komplex.

Im AD erstell eine (oder mehrere, je nach Firmenstruktur) OUs.
Erstell einen User und stell die entspr. Pfade für Homelaufwerk, Profil in Abhängigkeit von deiner Ordnerstrutur ein. Den Benutzernamen kannst du dabei durch die Variable %USERNAME% ersetzten (beugt Schreibfehlern vor). Wenn du dem User ein Logonscript zuordnest muss dieses in der Freigabe NETLOGON liegen, einen Pfad darfst du dabei nicht angeben. Du kannst ein Loginscript aber auch über Gruppenrichtlinien zuweisen, imo der bessere Weg, da dann nur ein einziger Pfad zu dem Script existiert.

Wenn sich der Client zum ersten Mal anmeldet wird automatisch ein Profil erzeugt und beim abmelden auf dem Server gespeichert.

Wie du siehst ist es nicht ganz so einfach. Die meisten Dinge kann man über verschiedene Wege erledigen.

Empfehlenswert ist auch eine Testumgebung. Ein Server und ein Client, kann man problemlos in der VMware realisieren und man zerschießt sich beim probieren nicht ein teilkonfiguriertes System.

http://www.gruppenrichtlinien.de
http://www.microsoft.com/germany/technet/default.mspx
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
14.03.2005 um 08:30 Uhr
20 Client ist kein Kleinstnetzwerk mehr. Das heißt aber, daß Deine Probleme vorprogrammiert sind, wenn Du das nicht richtig machst...

Es gibt keine dausichere Anleitung wie man einen Server installiert; eigentlich solltest Du lieber die Finger davon lassen. Mein Tip für Dich wäre: Setze den Small Business Server 2003 Premium (mit ISA) ein und lasse alles mit den Assistenten installieren, dann kannst Du am allerwenigsten falsch machen und das Netzwerk wird Deiner Größenordnung entsprechend konfiguriert.

PS: was ist denn ein supertoller Thomas-Krenn-Server???
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
14.03.2005 um 17:42 Uhr
@Samtpfote
PS: was ist denn ein supertoller Thomas-Krenn-Server???
Hab auch noch keinen live gesehen.
Auf http://www.thomas-krenn.com/ kann man nachlesen, dass das ganz tolle Teile sind

Anyway, ich hab keinen, dafür sind meine Eventlogs so blau wieder Himmel über Bayern

@Kyu
Literatur untern Kissen reicht sicher nicht aus, um ad hoc eine produktive Domäne aus dem Boden zu stampfen. Man sollte sie erstens gelesen, zweitens verstanden und drittens ausprobiert haben. Insofern muss ich Samtpfote recht geben.

Du kannst entweder, wie vorgeschlagen, einen SBS einsetzen und das ganze assistentengeführt aufsetzen oder du lässt es extern machen und übernimmst dann die good-time-administration, sprich du tauscht die Bänder und schaust gelegentlich ob die Lichter noch brennen.
Bitte warten ..
Mitglied: Kyu
14.03.2005 um 19:43 Uhr


ich - traurig bin.
folks, ein Anfänger bin ich nicht. Trotzdem kann ich dieses Gruppenrichtliniending nicht so ganz verstehen.
Das Netzwerk soll Servergespeicherte Profile haben, sprich alle User die sich an den Clients anmelden sollen, erhalten über die AD das Profil zugewiesen. DAs habe ich vor. Surfen sollen die Clients auch - hauptsächlich aber wickeln sie die Geschäfte über das VPN aus.
Also - ich denke mir im schlimmsten Fall eine Arbeitsgruppe einzurichten und keine Domäne. Was meint ihr dazu?
Ansonsten was Small Business angeht - dachte ich das OS unterstützt nur 20 Clients - ich benötige aber 25 und mehr. Ist das richtig oder falsch? Und - falls Small Business so einfach ist - nun in der firma habe ich eh das Action PAck da ist alles dabei - werde ich es aufspielen und via Wizards sehen wie weit ich komme. Deadline ist der 4 April - ab da geht es productiv.

Bitte auf meine Überlegung eine Arbeitsgruppe einzurichten eingehen. Ich überlege ernsthaft diese einer Domäne vorzuziehen.
Dienste auf dem SErver DHCP, File, printserver, DNS. Mailserver bleibt vorläufig via POP3 und irgendeinem Mailclient -also wird nicht benötigt.
Also: Alternative ist Workgroup?

Vielen DAnk für die Tips.

Bis dann,
Kyu.
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
14.03.2005 um 21:00 Uhr
Also: Alternative ist Workgroup?
zurück an den Start.

Was willst Du eigentlich mit dem VPN??? VPN ist eine (inzwischen, da Microsoft sogar RDP over HTTPS androht..., fast schon nicht mehr aktuelle) Technologie für einkommende gesicherte Verbindungen um über Internet auf das Firmennetz zuzugreifen.

SBS 2003 unterstützt max. 50 User.

Servergespeicherte Profile werden von SBS Assistenten von Haus aus eingerichtet; nimm den, dann passiert am wenigsten.

Hier eine Checkliste zum Aufsetzen von SBS von Roman Korecky, die ich ganz nützlich finde
http://www.nwtraders.at/Dokumente/Windows%20Small%20Business%20Server%2 ...

Darf ich Dich etwas fragen? Wenn Du einen entzündeten Blinddarm hast, würdest Du Dir ein Handbuch "Interne Medizin" kaufen, ein Medizinforum mit der Bitte um eine idiotensichere Kurzanleitung für eine Blinddarmoperation besuchen und es dann selbst probieren?

Mein ganz ehrlich gemeinter Rat ohne überheblich zu sein:
Wenn Du nicht möchtest daß Dein Serverli kläglich an einer Bauchfelleiterung zugrunde geht, lass doch besser die Finger davon....

Anja
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2005 um 21:15 Uhr
mein _dringender_ Rat dazu:

Such dir eine gute externe Firma, die das alles _zusammen_ mit dir aufsetzt und die dir auch später ggf zur Seite steht. Schau ihnen über die Schulter und lerne wie es geht. Auf die Weise wird alles gut laufen, du kannst lernen und du bist später mal in der Lage auch einen Fehler zu beheben.

Auf die Weise bin ich vor 3 Jahren in Citrix eingestiegen und ich will mal behaupten das hat alles sehr gut geklappt.
Bitte warten ..
Mitglied: Kyu
14.03.2005 um 21:23 Uhr
WOW!

Nun bin ich Paff! Aber so richtig....

Wie siehts mit Workgroup aus? Da kam noch nichts! Kann ichs als Workgroup machen?

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
14.03.2005 um 21:33 Uhr
Klar kannst du das.

Aber, falls deine Firma auf eine funktionierende EDV angewiesen ist, was bei den meisten Firmen der Fall sein dürfte, und du ein Angestellter dieser Firma bist, würde ich mir an deiner Stelle überlegen, was ich meinem Boß sage, wenn das Netz trotz des supertollen Servers nicht läuft und ich nicht in der Lage bin zu sagen warum, geschweige denn das Problem schnell lokalisieren und abstellen zu können.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2005 um 21:34 Uhr
Das ist keine Alternative das ist ein Fluchtversuch
Bitte warten ..
Mitglied: Kyu
14.03.2005 um 22:26 Uhr
hmmmm.... trotzdem... es wäre eine Möglichkeit.

Ich gebe nicht auf und es wird laufen. Das weiss ich. Ich werde hier mit euch zusammen das ganze aufziehen! Zu allererst muss ich aber die "Angst" gegenüber einer Domain wegkriegen. Kann mir jemand durchsichtig die Struktur einer Domain erklären, mit allen dazugehörigen Unterklassen - so wie das im guten alten DOS unter "tree" zu finden war. Etwas woran ich mich wie an einem Seil durchziehen kann.

Also - wie setze ich eine Domain ein für 3 PC´s. 1 Server mit SBS 2003 meinetwegen und 2 Clienten mit XP PRO. Userverwaltung via AD am SErver mit Gruppenrichtlinien. Clienten sollen via Gateway am Server ins WWW (das kann ich noch .
Einfacher gesagt - eine kleine Domain mit 2 User anlegen und verwaltung.

Bitte - ich zähle auf eure Hilfe.
Ich weiss 3 Wochen sind wenig - aber ich glaube ich kann das!!!!
Vielen Dank an eure Posts!!!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
14.03.2005 um 23:05 Uhr
Versuchs doch mal mit der Checkliste die ich Dir gelinkt habe!

Workgroup verhält sich zu Domain wie Rechenschieber zu Pentium IV.
Bitte warten ..
Mitglied: Kyu
15.03.2005 um 07:33 Uhr
Ja - danke. Habe mir die Liste ausgedruckt und werde sie heute abarbeiten. Habe das Gebühl SBS2003 ist DIE Lösung. Noch eine Frage: Kann mir jemand einfach die hierarchische Struktur der Domain und Zugehörifkeiten erklären. Ich habe ein Problem mich an einer Domain von einem CLient anzumelden bzw. ich kann mich vom client an der Domain anmelden aber nur als Administrator - möchte mich aber vom Client als User anmelden. Wie geht das? Wie erstelle ich am Server einen User mit dem ich mich anschliessend vom beliebigen client anmelden kann?
Und vielleicht sagt mir auch jemand wie die Container funktionieren. Ist eine Gruppe der Oberbegriff? Beinhaltet eine Gruppe User, Computer. Sprich ich muesste doch nur eine Gruppe erstellen CLIENTUSER mit bestimmten Zugriffsrechten in der ich dann USER anlege die sich via CLient am AD anmelden? Ist das richtig?!

Heute habe ich erstmal was vor. Vielen Dank und ich erwarte sehnsüchtig weitere Tips.

Good business,
Kyu.
Bitte warten ..
Mitglied: Kyu
15.03.2005 um 07:43 Uhr
Frage: Um einen Client mit seinem User an einer Domain anmelden zu können muss ich zuerst seinen Computer hinzufügen und dann unter User seine UserID einrichten so dass sich der Client beim anmelden vom Client an die Domöne mit seiner USER ID anmelden kann? Da blick ich noch nicht so ganz durch....

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
15.03.2005 um 12:08 Uhr
Im Active Directory wird die Struktur Deines Netzwerkes abgebildet.
Jeder Computer verfügt dabei ebenso über einen Account wie jeder Benutzer. Wenn Du mit einem Benutzer an einer Domäne anmelden möchtest, musst Du zuerst den Computer zur Domäne hinzufügen; dann kannst Du mit einem Benutzer Account an der Domäne einloggen (auf dem hinzugefügten Computer)

Lern mal krabbeln bevor Du laufen gehst....
Bitte warten ..
Mitglied: Kyu
16.03.2005 um 06:54 Uhr
ok....
eine Frage:
Habe einen User Namens THOMAS und möchte ihn in meiner Domäne (Server Win 2003) und drei Client (Win XP) so einrichten dass er von allen 3 Clients sich anmelden kann. Clients heissen Test1, Test2 und Test3.
Wie richte ich den User nun in AD ein damit er sich von allen Clients anmelden kann? Am besten Schritt für Schritt.

VIELEN DANK!
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
16.03.2005 um 19:06 Uhr
Manche wollen einfach einen grausamen Tod sterben

Ich setzt voraus, dass die Computer (Test1, Test2, Test3) in der Domäne sind.

Erstelle im AD (Start > Ausführen > dsa.msc) eine neue Organisationseinheit 'TestOU'.
In dieser OU erstellst du eine neue, domänenlokale Sicherheitsgruppe 'TestGruppe'.

Erstell auf der Festplatte ein Verzeichnis 'profles', dieses gibts du als 'profiles' erstmal mit Vollzugriff für 'TestGruppe' frei, die Dateisystemrechte müssen entsprechend gesetzt werden.

In der OU 'TestOU' erstellst du einen neuen Benutzer 'THOMAS'. Wenn du beim Passwort den Hinweis bekommst, dass es nicht den Komplexizitätsrichtlinien entspricht, vergib eins, dass weder einen Teil noch den vollständigen Kontonamen des jeweiligen Benutzers enthält, mindestens sechs Zeichen lang ist, und Zeichen aus drei der vier folgenden Kategorien enthält:
Großbuchstaben von A bis Z
Kleinbuchstaben von A bis Z
Ziffern der Basis 10 (0 bis 9)
Andere als alphabetische Zeichen (z. B. !, $, #, %).

Eigenschaften von THOMAS:
Reiter 'Profil': Trag bei Profilpfad '\\<<a>Server<a>>\profiles\%USERNAME% ein
Reiter 'Mitglied von': 'TestGruppe' hinzufügen

Wenn sich THOMAS zum ersten Mal an einem Client anmeldet, bekommt er ein Standardprofil geladen, beim Abmelden wird im Share 'profiles' der Ordner 'THOMAS' erstellt, mit den richtigen Rechten versehen und das Profil reinkopiert.
Beim nächsten Anmelden an einem Client wird das Profil aus 'THOMAS' geladen.

Das ist nur als Ansatz gedacht.
Üblicherweise bildet man mit OUs die (logische, hierarchische oder geografische) Firmenstruktur ab.
Bitte warten ..
Mitglied: Kyu
17.03.2005 um 07:42 Uhr
Vielen herzlichen Dank. Werde es heute sofort ausprobieren.
Und ja die Clienten sind in der Domäne. Hab also schon die halbe Miete. Nun muss ich cca. 30 User anlegen die an den Clients sich anmelden können. Diese Testumgebung läuft bei mir parallel da ich zuerst die Änderungen hier vornehme und erst dann am produktiven System. Vielen Dank. Ah so, falls du mir sagen kannst wie ich am günstigsten, schnellsten, effizientesten diese 30 User in die Domäne mit einbeziehen kan... nun. Ich bin ganz Ohr!?

Vieln herzlichen Dank erneut!!!!!

Kyu.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...