Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Win 7 Home und Win Server 2008 R2

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: ChrisGhia

ChrisGhia (Level 1) - Jetzt verbinden

07.03.2012, aktualisiert 30.05.2012, 3012 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen. Ich bin neu hier im Forum und werde euch sicher "unglaublich dumme " Fragen stellen

ich habe einen Server mit Windows Server 2008R2. Nun bin ich dabei die Notebooks einzubinden. Da ich absoluter Laie bin habe ich mir einen Systemadmin "eingekauft" Der Knilch behauptet, das mit dem teilweise auf den Notebooks instalierten Windows7 home man keine Netzwerkverbindung zum Server aufbauen kann. Man würde min. Windows 7 professionel brauchen. ist das Richtig? Oder gibt es dort einen Trick?
Mitglied: d4shoerncheN
07.03.2012 um 12:29 Uhr
Hier sind die allgemeinen Übersichten der Versionen:
http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/products/compare

Da hat er indirekt schon recht, zumindest wenn z. B. die Notebooks in eine Domäne eingebunden werden sollen. Wenn Sie nur über RDC auf den Server zugreifen, sollte es egal sein.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
07.03.2012 um 12:29 Uhr
Hallo

und Frage zurück: Wenn jemand ein Server-OS kauft und dazu nicht optimal einbindbare Client-OS und ein anderer ihm verklickert, das dies eine durchaus wenigstens suboptimale Konstellation ist, wer von beiden ist dann eigentlich der Knilch?

Du kannst mit Deinem Home-Multimedia-Ich-kann-alles-nur-nichts- richtig-Windows zumindest auf Netzwerkfreigaben Deines Servers zugreifen, sonst eigentlich nichts. Da hätte ein NAS ausgereicht, da wären Deine Home-Notebooks sogar besser einbindbar gewesen.

Beim nächsten Einkauf kauftst Du Dir besser bereits vor dem Aufsuchen des Mediamarktes einen Knilch dazu ...

Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Anton28
07.03.2012 um 12:37 Uhr
Hallo wer immer Du bist,

Deinen Ton hier finde ich reichlich unverschämt.

Ansonsten hat Dein Sysadmin rechtd.

Windows Home kann nicht in eine Domäne eingebunden werden.

Gruß

Anton
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
07.03.2012 um 13:33 Uhr
Moin,

Da ich absoluter Laie bin habe ich mir einen Systemadmin "eingekauft"
Den solltest du in Rente schicken.

Der Knilch behauptet, das mit dem teilweise auf den Notebooks instalierten Windows7 home man keine Netzwerkverbindung zum Server aufbauen kann.
Da liegt er nämlich völlig daneben, das geht problemlos, ist nur ein bisschen Aufwand, alles einzurichten

Man würde min. Windows 7 professionel brauchen. ist das Richtig?
Nein. Lediglich das Einbinden in eine Windows-Domäne (Active Directory) ist nicht möglich.

Oder gibt es dort einen Trick?
Ja. Auf dem Server und allen Rechnern gleichlalutende Benutzer mit identischen Kennwörter einrichten, dann klappt auch der Zugriff. Firewallsettings auf dem Server beachten.

Generell frage ich mich aber auch, ob du mit einem NAS nicht besser bedient gewesen wärst. Oder gibt es einen triftigen Grund, mit einem ausgewachsenen Server-Betriebssystem auf Home-Versionen zu schiessen?

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
07.03.2012 um 14:31 Uhr
Hallo ChrisChia,

"Der Knilch behauptet".

und das du deinen Beitrag unter Betriebssystems - Linux & Unix einstellst spricht auch Bände.

Toleranz und Höflichkeit wären hier die keywords.

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
07.03.2012 um 14:34 Uhr
@jsysde

Den solltest du in Rente schicken.
Da uns der TO nicht seine Fragestellung an den Admin mitgeteilt hat worauf dieser mit "geht nicht" anwortet, wäre ich mit so einer Antwort etwas bedachtet.


Generell frage ich mich aber auch, ob du mit einem NAS nicht besser bedient gewesen wärst. Oder gibt es einen triftigen Grund, mit einem ausgewachsenen Server-Betriebssystem auf
Home-Versionen zu schiessen?

Je nach Fragestellung sehe ich das genauso.

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.03.2012 um 16:53 Uhr
Na ja wieder einer der ungelesen alles rausrotzt und nacher den "Bearbeiten" Knopf nicht mehr findet. Soviel zum Thema Linux & Unix was sich sicher vor Schmerzen windet bei soviel Winblows Mist in seinem Bereich....
Wieder ein täglicher Klassiker für Bibers Papierkorb !!
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
07.03.2012 um 17:34 Uhr
also versucht man's doch nochmal rational:
welche Dienste sind für den Server nötig/sinnvoll/gewünscht?
(Word-)Dokumente sind teilbar mit gleichlautenden Benutzerkonten ABER die Passwortpflege wäre aufwändig bis schlecht.
Spielt Sicherheit also keine Rolle, läßt sich der Server als NAS nutzen - wie schon geschrieben.
Welche weiteren Dienste werden benötigt? Zentrale Datenbank mit lokalem Anwendungsprogramm (DATEV?), dann kann der Systemadmin richtig liegen, oder ist es ein SBS-Server und das Exchange soll noch hinzukommen?
Der Sysadmin hat eindeutig weniger Arbeit, wenn von Anfang an die Domaine mitkonfiguriert wird, das macht sich dann ggü. den Lizenzkosten bestimmt auch schon im ersten Jahr bezahlt.

(Ton fand ich nicht so schlimm, "Knilch" und "eingekauft" - trifft zwar sicher nicht unseren Foren-Ton, aber bei zu harter Antwort wird's bestimmt keine Entschuldigung geben, sondern nur ein wegbleiben aus dem Forum)

HG - an alle
Bitte warten ..
Mitglied: ChrisGhia
09.03.2012 um 09:23 Uhr
Hallo zusammen,
als erstes möchte ich mich entschuldigen wenn ich nicht den "Forum-Ton" getroffen habe. Ich hatte unterschätzt, das "Knilch" und "eingekauft" irgendwelche Administratorehren verletzen. Sorry noch einmal.
Zu Erklärung der gesamten Situation.
Ich habe in Russland mehrere Firmen die alle in einemgemeinsamen Office arbeiten. Deswegen habe ich mich für ein proffesionelles Serversystem entschieden. Ich habe mir in Deutschland eine Compurterfirma gesucht und habe denen nachfolgende Aufgabenstellung übermittelt.
Insgeasamt 3 Firmen. Ein zentraler Serverraum. Jedem einzelnen Mitarbeiter möchte ich Zugrifsrechte erteilen können. Beispiel: ich habe einen Buchhalter. Der muss auf alle 3 Firmen auf den Ordner "Buchhaltung" zugreifen können. Ich habe bei jeder einzelnen Firma Projektleiter. Die sollen nur auf Ihrer Firma auf den Ordner Projekte, Ankgebote, Kunden zugreifen können. Ich habe mehrere Organigramme bzw. Strukturpläne erstellt und der Firma übermittelt. Ich wollte ein Rundherum--Sorglospaket haben. ich habe einen Server gekauft, ein zusätzliches NAS zur Datensicherung, Windows Server 2008 mit zusätzlichen Lizenzen, die komplette Einrichtung der von mir vorgegebenen Daten und Zugrifsstruktur. Ich habe "richtig" viel Geld für den kompleten Hardware und Service bezahlt. Zu Erklärung. Nicht alle russische Firmen haben einen Oligarchen mit unbegrenzen Geldmitteln als Besitzer. Ich bin Deutscher ohne russische Wurzeln und bin wärend meinen langjährigen Montagetätiglkeit in Russland einfacjh hier hängen geblieben.

Weiter im Text.
ich habe also mein Netztwerk physikalisch aufgebaut und will nun Step by Step die teilweise privaten Notebooks meiner Angestellten ins Netztwerk einbinden. Der besagten deutschen Computerfirma habe ich genau alles erklärt. Wie, wo, war, warum. Und ich sehe jetzt, was ich wie einen Service ( den ich mit eingekauft habe) von der besagten Firma bekomme. Der ist einfach nur schlecht.......( ups, ich hätte bald schon anderes Wort geschrieben).
Deswegen habe ich mich an diese Forum gewendet mit der Hoffnung professionelle Hilfe zu bekommen. Ich bin Maschinenbauingenieur und habe halt mein Spezialgebiet. Ich bin halt kein Netzwerkspezialist. Das habe ich auch nie behauptet. Ich bin halt nur sauer auf die Computerfirma und das man mich jetzt so hängen lässt.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
09.03.2012 um 10:08 Uhr
Hi noch mal

und o.k., soweit geklärt. Ich bin auch kein Administrator, insofern kannst Du mich dahingehend auch nicht bei meiner "Administratorenehre" treffen .

Und nichts gegen die Sowjetunion, aber hier wäre ich besonders vorsichtig, was den Zugriff auf ein Firmennetzwerk betrifft. Aus meiner Sicht hast Du zwei Möglichkeiten: Du belässt die Home-Versionen der Client-OS und stellst die benötitigten Ordnerinhalte auf dem NAS bereit, Zugriff darauf via VPN. Ein halbwegs vernünftiges NAS sollte die Rechteverwaltung innerhalb und ausserhalb der Domäne beherrschen. Oder Du beisst in den sauren Apfel und kaufst Pro-Versionen von W7 oder XP zu und setzt die Notebooks neu auf. Da fällt mir ein, das mit W7 eine upgrade-Möglichkeit "over the air" besteht,damit könnte es möglich sein, die Homeversionen zu Pro-Versionen hochzustufen. Bin mir aber gerade icht sicher, ob das tatsächlich funktioniert ...?? Schau da mal im Netz. Richtig vernünftig bekommst Du IMHO gerade bei der zersplitterten Landschaft eine Administration der Rechteverwaltung nur über die AD des Windows-Servers hin, das sollte das Geld für das OS-Upgrade eigentlich wert sein. Natürlich benötigst Du für alle Clients/User entsprechende Server-CAL. Ausser in Russland, vermutlich

LG, Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...