Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Win SBS2003 mit Win03 Server replizieren

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: sesose

sesose (Level 1) - Jetzt verbinden

02.12.2009 um 09:17 Uhr, 2825 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo,

wir stehen vor einer Serverumstellung die mir ein wenig Bauchweh bereitet.

folgendes Ausgangslage:
Standort A: Server SBS03, Exchange, DNS, DHCP, Fileserver und ca. 15 Clients
Standort B: mit Standort A über VPN-Router verbunden, sprich die Clients holen sich die komplette konfig von standort A, ca. 8 Clients
Standort B ist somit extrem abhängig von Standort A.

Lösungsvorschlag:
Standort A bleibt bestehen. Standort B bekommt einen Windows Server 2003 SP2, auf diesen soll sich DNS und AD replizieren damit bei einem Ausfall der Datenleitung trotzdem weitergearbeitet werden kann. Einige Daten die hauptsächlich Standort B betreffen werden ebenfalls auf dem Server als Netzlaufwerk zur Verfügung gestellt.

Wir haben in einer Testumgebung bereits das Szenario nachgebaut und das AD sowie DNS auf den Windows Server erweitert. Das scheint auch soweit zu funktionieren, jedoch benötige ich auf Standort B ebenfalls einen DHCP-Server. Hier weiß ich nicht ganz wie ich das machen soll.

Meine Fragen hierzu:
- Soll DHCP nur von Server A ausgehen (der ist ja weiterhin von Standort B über VPN erreichbar)?
- Soll ich auf Server B einen eigenen DHCP Bereich definieren? Doch von welchen DHCP Server bekommt der Client bei Standort B die Lease, denn eigentlich sind ja beide DHCP Server erreichbar und es darf ja nur einen DHCP Server im Netzwerk geben?
- Wird der DNS Eintrag richtig aktualisiert wenn ich 2 DNS Server habe?
- Wie würde Ihr das lösen?

Ich habe auch keinerlei Erfahrung mit einer AD und DNS Replizierung, ich hoffe dass das stabil rennt.

Freue mich auf Feedback!

LG, René
Mitglied: Komabaer
02.12.2009 um 11:54 Uhr
Hallo Rene,

du machst ja Sachen ;o)

Was ist denn der Hintergrund des ganzen?
Das Standort B weiterhin arbeiten kann sobald der VPN-Tunnel nach Standort A ausfällt, richtig?

Mit deinem Lösungsvorschlag hast du dann aber ganz schön viel Aufwand weil die Replikation von AD, DNS und den Dateien immer wieder über die Leitung stattfinden wird. Ebenso das Backup, wie sichert ihr den 2. Server über die Leitung oder vor Or?

- Soll DHCP nur von Server A ausgehen (der ist ja weiterhin von Standort B über VPN erreichbar)?

Ja den es sollte nur ein DHCP-Server existieren.

- Soll ich auf Server B einen eigenen DHCP Bereich definieren? Doch von welchen DHCP Server bekommt der Client bei Standort B die Lease, denn eigentlich sind ja beide DHCP Server erreichbar und es darf ja nur einen DHCP Server im Netzwerk geben?

Ja du solltest einen eigenen Bereich definieren und der Server der die Anfrage bekommt beantwortet diese auch, d.h. wenn der Client im Standort B eine Anfrage schickt und der Server in Standort B die Anfrage bekommt weil er näher dran ist dann kriegt der Client auch die IP-Adresse von diesem Server. Kannst du machen solltest du aber nicht oder du konfigurierst den Router so um das er DHCP anfragen nicht durch das VPN lässt.

- Wird der DNS Eintrag richtig aktualisiert wenn ich 2 DNS Server habe?

Sofern du die Replikation eingestellt hast wird es gegenseitig aktualisiert ^^

- Wie würde Ihr das lösen?

Ich würde den 2003 als Terminalserver in Standort A einrichten, dort alle User von B arbeiten lassen mit dem SBS als Betriebsmaster und bei Ausfall auf eine Backupleitung umschwenken. Damit hast du nicht so einen hohen Aufwand und die Administration bleibt zentral.
Bitte warten ..
Mitglied: sesose
07.12.2009 um 09:59 Uhr
Hallo,

und Danke für das Feedback Komabaer..


Das Standort B weiterhin arbeiten kann sobald der VPN-Tunnel nach Standort A ausfällt, richtig?
Ja richtig, da DHCP und DNS derzeit auf Server A laufen ist Standort B extrem abhängig von der Internetleitung.

Mit deinem Lösungsvorschlag hast du dann aber ganz schön viel Aufwand weil die Replikation von AD, DNS und den Dateien immer wieder über die Leitung stattfinden wird. Ebenso das Backup, wie sichert ihr den 2. Server über die Leitung oder vor Or?
Der 2. Server hat ein eigenes Datenlaufwerk für den Standort, es wird also versucht Serverdaten je nach Standortbedürfnisse aufzuteilen und lokal zur Verfügung zu stellen. Die Sicherung erfolgt ebenfalls lokal!

Sofern du die Replikation eingestellt hast wird es gegenseitig aktualisiert
Und es auch nachhaltig funktioniert..

Ich würde den 2003 als Terminalserver in Standort A einrichten, dort alle User von B arbeiten lassen mit dem SBS als Betriebsmaster und bei Ausfall auf eine Backupleitung umschwenken. Damit hast du nicht so einen hohen Aufwand und die Administration bleibt zentral.
Wir haben auf Standort A auch einen Terminalserver, die User auf Standort B arbeiten jedoch nicht gerne damit. Warum auch immer....

Ja du solltest einen eigenen Bereich definieren und der Server der die Anfrage bekommt beantwortet diese auch, d.h. wenn der Client im Standort B eine Anfrage schickt und der Server in Standort B die Anfrage bekommt weil er näher dran ist dann kriegt der Client auch die IP-Adresse von diesem Server. Kannst du machen solltest du aber nicht oder du konfigurierst den Router so um das er DHCP anfragen nicht durch das VPN lässt.
Das klingt für mich vernünftig den DHCP Server über die Firewall zu blocken. Das werde ich ausprobieren!

So wie es aussieht ratet Ihr mit von dem Vorhaben ab. In der Theorie klang für mich jedoch alles recht optimal, wenn es in der Praxis jedoch eher Fehleranfällig ist muss ich mir das jedoch nochmal überlegen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Off Topic

"Ich habe nichts zu verbergen"

(2)

Erfahrungsbericht von FA-jka zum Thema Off Topic ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Linux Netzwerk
gelöst DHCP vergibt keine Adressen (31)

Frage von Maik82 zum Thema Linux Netzwerk ...

Exchange Server
gelöst Bestehende eMails autoamatisch weiterleiten (22)

Frage von metal-shot zum Thema Exchange Server ...

Switche und Hubs
LAG zwischen SG300-Switches macht Probleme. Wer weiß Rat? (20)

Frage von White-Rabbit2 zum Thema Switche und Hubs ...

Apache Server
gelöst Lets Encrypt SSL mit Apache2 (20)

Frage von banane31 zum Thema Apache Server ...