Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Win XP SP2 friert immer wieder für 30 Sekunden ein

Frage Microsoft Windows XP

Mitglied: promac

promac (Level 1) - Jetzt verbinden

04.10.2005, aktualisiert 04.11.2008, 7794 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo miteinander,

ich brauche mal Eure Hilfe!

mein neuen Systemkomponenten:
MSI K8N neo2
Athlon64 3500+
2x 1GB Mustang RAM - Dual Channel
1x SATA Maxtor HDD

Enermax 350W Netzteil, Pioneer DVD, NEC DVD-Brenner, 2x IDE Samsung HDD's (SP1614N), ATI RADEON 9800 PRO (Orginal), Adaptec 2940UW Controller und HP SCSI Streamer (4GB) habe ich vom alten System übernommen.

Ich hab mir einen neuen PC zugelegt und habe immer wieder das Problem, dass sich das ganze System für exakt 30 Sekunden aufhängt. Danach geht es weiter und alle Eingaben und Mausbewegungen werden anschließend nachgeholt. Mehrere Neuinstallationen und Treiberupdates sowie BIOS-Änderungen (RAM-Timings, FSB-Timings) haben keine Änderung gebracht. Ich habe es auch schon mal versucht, nur einen RAM (und somit im Single-Modus) laufen zu lassen ... ohne Veränderung. Das Enermax-Netzteil bringt 350W und laut dem Healthmonitor auch korrekte Spannungen. In dem Eventviewer stehen auch keine Einträge drin (außer dass nach einem Hänger unterschiedliche Programme mit dem Fehler "Application hang" drin standen, aber dass nur sehr selten).
Ach ja, das System friert in Windows, beim zocken, im Internet zu unbestimmten Zeiten und nicht nachvollziehbar ein. Die Abstände liegen zwischen 30-120 Minuten. Bis jetzt ist es nur einmal passiert, dass das System nicht wieder aus dem "eingefrorenen" Zustand zurück kam.

Vielen Dank schon mal im Voraus
Promac
Mitglied: 13100
04.10.2005 um 20:31 Uhr
mal ein wenig auf die temperatur von der
kiste achten, insbesondere cpu.
sollte es am sp2 liegen, so lass es doch
einfach weg und installier nur die
sicherheitpatches die deine kiste braucht.

vielleicht auch mal neue grafiktreiber holen.
zum beispiel http://www.omegadrivers.net/

auch mal im gerätemanager nachschauen
ob sich nich vielleicht ein gerätetreiber
verabschiedet hat (mit gelben rufzeichen).
Bitte warten ..
Mitglied: promac
04.10.2005 um 22:06 Uhr
Servus,

die Temperatur liegt bei 42-46°C an der CPU und bei 43°C vom System, die Treiber sind auch die Neuesten (ältere habe ich auch getestet) und im Gerätemanager gibt es leider auch keine Ausrufezeichen und auch keine versteckten Konflikte....
Das mit dem SP2 kann ich auch noch ausprobieren, auch wenn ich nicht glaube dass das daran liegen kann.
Ich habe eher die SATA-Festpatte im Verdacht, da die meine Systemplatte und SATA ja HotPlug-fähig ist (kann nach einer Unterbrechung wieder vom System erkannt werden).... Ich hab aber momentan keine Ahnung, wie ich einem sporadischen Fehler bei der Festplatte auf die Schliche kommen kann, da ja das ganze System für eben 30 Sekunden komplett einfriert und ich somit nicht agieren kann.

Mit freundlichen Grüßen
promac
Bitte warten ..
Mitglied: 13100
04.10.2005 um 22:36 Uhr
ehmm... mal was anderes, spywarescheiss
und co können wir ausschliessen?

wie sieht es mit den directxtreibern aus,
sind die alle im lot (dxdiag.exe) ?

ich halte übrigens 50° für hoch, weiss aber
nich so genau wie man dies in relation zum
eingesetzten athlon 64 halten muss. insofern
möglich, wer's vielleicht nich schlecht, die
kühlung zu verbessern oder den prozessor
zumindest testweise ein wenig zu untertakten.
Bitte warten ..
Mitglied: promac
05.10.2005 um 22:10 Uhr
Servus,

Spyware kann man komplett ausschließen, da ich gerade noch mal eine ganze Testreihe hinter mir habe...
SATA-Platte gegen eine IDE getauscht und Windows XP neu installiert, alle anderen Platten und den Brenner abgehängt, SCSI ausgebaut usw. Nach dem Einschalten ging das BIOS über die IDE und SATA Geräte drüber und wollte gerade auf die nächste Seite zu der Netzwerkkarte und den Raideinstellungen (Raid ist ausgeschalten und außerdem mit einer Platte nicht möglich ) wechseln, da blinkt nur der Cursor in der linken oberen Ecke. Dann alle Geräte abgeklemmt (IDE, SATA und Floppy) am Mainboard selber, selber blinkender Cursor nach der Peripheriesuche....
Somit kann ich nun die Festplatte oder den SATA Controller auf dem Mainboard ausschließen. Im übrigen fror die Kisten nun auch bei der Windowsinstallation beim formatieren komplett ein und machte das gleiche beim Festplatten 1zu1 kopieren noch mal. Die Grafikkarte habe ich nun auch auf Anraten von meinem Kollegen im BIOS von AUTO auf 4x AGP gestellt --> keine Verbesserung.
Die Hotline von MSI kann man im übrigen total vergessen, ich sag da nur 4x Warteschleife (die Melodie kenn ich nun auswendig) und jeweils nach 10 Minuten warten hat die Warteschlange einfach aufgelegt. Etwa 5 EUR gingen für das mitsummen nebenbei auch noch drauf.
Weiter geht's. Jetzt bleiben noch Mainboard, CPU und Netzteil übrig und mit dem letzten mach ich morgen weiter.... meinen CPU-Dealer habe ich schon mal vorgewarnt dass ich einen der Techniker morgen evtl. zur Verzweiflung bringen könnte

Mit freundlichen Grüßen
Promac

P.S. Die Story will ich Euch natürlich nicht vorenthalten...
Bitte warten ..
Mitglied: DieterH
06.10.2005 um 14:14 Uhr
letzter Tipp bevor du alle zur Verzweiflung treibst:
Schau mal in Systemsteuerung/Energieoptionen und stelle bei "Festplatten abschalten" auf "nie".
Mit der Option hatte ich ähnliche Probleme.

Wenn's das nicht ist, wird's wohl das Mainboard sein. Ich hab' auch eins von MSI (KT600) friert zwar nicht ein, stürzt aber alle paar Tage mal ab.

Viel Glück
Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: promac
06.10.2005 um 18:52 Uhr
Servus (vorerst zum letzten),

hab jetzt bei mir im Geschäft das Netzteil und die Grafikkarte getauscht, wieder mit dem gleichen Ergebnis! Somit die logische Schlußfolgerung --> Mainboard oder CPU. CPU kanns aber fast nicht sein.
Nun gut, im Geschäft haben wir für solche Fälle eine Diagnosekarte... die allerdings nichts fand, aber dennoch einfror. Gerade vor einer Stunde bin ich wieder vom Händler gekommen, der das Ding auch noch mal durchgecheckt hatte. Bei ihm kam in der Zwischenzeit gar kein Bild mehr, deshlab kann ich auch diesen Beitrag schreiben (neues Board und bis jetzt keine Fehler *aufHolzklopf*).

Mit freundlichen Grüßen
promac
Bitte warten ..
Mitglied: promac
10.10.2005 um 22:42 Uhr
Servus,

ich bins wieder, und ich hab wieder den selben Fehler mitgebracht
Ich kanns kaum glauben aber es is wirklich so. Jetzt hab ich das System noch mal auf einer andere Platte installiert und alle anderen Platten rausgeschmissen und nichts weiteres installiert - nur WinXP. Jetzt heißt es abwarten bis der Fehler wieder auftritt (nur wie lange?). Langsam wird es auch mit einem evtl. Garantietausch eng....
es ist nur sehr mühselig, da der Fehler auch nicht auftreten muss, und man pro Änderung immer so einen Tag lang warten muß.
Wenn einer von Euch also einen ganz heißen Tipp hat, nur her damit! Ich bin für jede Ide dankbar, ich gib auch ein "Dankeschön" aus

Mit freundlichen Grüßen
promac
Bitte warten ..
Mitglied: promac
19.12.2005 um 22:37 Uhr
Hi,
bin wieder da! Und ratet mal!
Genau, ich hab mir jetzt ein neues Mainboard und eine neue Grafikkarte zugelegt (Gigabyte K8 nfroce 4 ultra und Radeon 850 xt), und das System bleibt wieder hängen! Das ist nicht auszuhalten. Kann das wirklich am Proz hängen? Ich hoffe, dass diesen Threat Jemand ließt, der dieses Problem auch hat oder hatte. Egal wann der Jenige dies hier ließt, bitte einfach posten, vermutlich hab ich das Problem dann immer noch...

Mit freundlichen Grüßen Promac
Bitte warten ..
Mitglied: DieterH
19.12.2005 um 22:52 Uhr
Mehr oder weniger hast du jetzt alles ausgetauscht, oder?
Hast du auch den RAM getauscht? Ich hatte selbst mit teuren Infineon Speichern schon Probleme.
Außerdem könntest du mal in der Ereignisanzeige nachsehen ob da was Brauchbares drin steht.

Ich hoffe es hilft diesmal

V.G.
Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: promac
22.12.2005 um 17:20 Uhr
Hallo,
in der Ereignisanzeige steht leider gar nichts drin. Entweder hält der PC die Freezes für nicht so wichtig und schriebt sie deswegen nicht in die Ereignisanzeige, oder er hängt sich so sehr auf, dass er nichts rein schreiben kann. Das mit dem RAM hatte ich zwar auch schon versucht, aber vielleicht hatte ich ja Pech und hatte wieder einen inkompatiblen erwischt. Jedenfalls will sich mein Kollege in einem Monat einen neuen PC zulegen, und da hat er mir auch schon angeboten, dass wir die Prozessoren tauschen können. (Mit dem RAM können wir dann ggf. das gleiche machen ).
Sobald ich was neues herausgefunden habe, werde ich hier wieder etwas schreiben, und trotzdem immer wieder hier vorbei schauen.

Mit freundlichen Grüßen Promac
Bitte warten ..
Mitglied: promac
04.11.2008 um 10:21 Uhr
Hi,

hab den Beitrag schon fast vergessen, wollte aber nachdem ich den hier wieder gesehen habe die Lösung noch schnell präsentieren.

Ich konnte es selbst fast kaum glauben, aber es lag an meiner Maus. Ich hatte da eine Logitech Cordless Desktop Pro (Tastatur und Maus Kombi). Bei dem Empfänger sind zwei PS/2 Stecker dran. Einer für die Tastatur und einer für die Maus. Nachdem ich mir eine andere Maus gekauft habe (mit USB) , war das Problem weg. Sobald ich den PC wieder mit eingestecktem PS/2 Stecker der Maus hochgefahren habe, war das Problem wieder da.
Es war also entweder ein Elektronikproblem oder ein Defekt an dem Kabel/Stecker.

Mit freundlichen Grüßen
Promac
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Computer friert sporadisch für 20 - 30 Sekunden ein (15)

Frage von Web-Spirits zum Thema Windows 10 ...

Windows XP
gelöst Suche Win XP Home Premium ISO Datei (7)

Frage von Stefan007 zum Thema Windows XP ...

Visual Studio
gelöst Webclient Download startet erst nach 20-30 Sekunden (3)

Frage von GERz0cKErZ zum Thema Visual Studio ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...