Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Win2003 Server HDD Problem

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: kally2001

kally2001 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.06.2014 um 16:34 Uhr, 1469 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,
wir sind ein kleines Unternehmen,deswegen betreue ich den Win2003 Domain Controller. Was bis Vorgestern auch gut funktionierte.
Doch dann ist in unserem System der Raid Controller kaputt gegangen, sodass ich unsere Sicherung über unser Acronis Image auf andere
Hardware wiederhergestellt habe. So nun zum Problem seid einem neustart sieht es so aus das unter Datenträgerverwaltung die "neue" Datenfestplatte nicht
mehr den Laufwerksbuchstaben D: hat sondern E: . Wenn ich nun den Explorer aufmache sehe ich nun 3 statt nur 2 Laufwerke: C fürs System, sowie D: & E: wobei auf D:
meine Daten sind und bei E zeigt er mir die gleiche Ordnerstruktur und kann aber die Ordner nicht öffnen weil sie beschädigt sind.
Wenn ich nun eine neue Datei am Client auf einen Netzwerklaufwerk erstelle wird diese auf D erstellt.
Hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich schon mal für eure Hilfe

Mit freundlichen Grüßen
Alexander
Mitglied: Pjordorf
12.06.2014 um 17:01 Uhr
Hallo,

Zitat von kally2001:
Doch dann ist in unserem System der Raid Controller kaputt gegangen
Das kann passieren, leider.

sodass ich unsere Sicherung über unser Acronis Image auf andere Hardware wiederhergestellt habe.
Und bei der Hardware hatte auch alles gepasst?

mehr den Laufwerksbuchstaben D: hat sondern E:
Also nicht alles passend.

Du hast wiederhergestellt, danach im ABGESICHERTEN Modus den ERSTEN neutstart durchgeführt und notfalls dein Platten den richtigen Buchstaben wieder zugeordnet damit deine gespeicherten Infomartionen (Registry, und nicht nur dort) mit der geänderten Hardware klarkommen und Laufwerkskonflickte eben NICHT entstehen wenn du dein DC dann zum ERSTEN MAL normal durchstartest? Auch an deine(n) Netzwerkarte (n) gedacht und deren IP Addressierung damit dein DNS, DHCP auch wieder sauber können sowie an evtl. uns unbekannter Hardware deren der Hardwaretausch zu schaffen machen kann?

. Wenn ich nun den Explorer aufmache sehe ich nun 3 statt nur 2 Laufwerke: C
Warum um himmelswillen Arbeitet und öffnest du den explorer auf einen System wo dir offensichtlich die Laufwerksbuchstabenvertauschung bekannt ist? Willst du mutwillig deinen einen Server in den ewigen Jagdgründen schicken? s.o.

Wenn ich nun eine neue Datei am Client
Und das tust du obwohl dir offensichtlich bekannt und bewusst ist das dein einziger DC und Server NICHT korrekt arbeitet bzw. eingestellt ist? s.o.

Hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich schon mal für eure Hilfe
Siehe oben. Abgesicherte Modus als allererstes. Solltet ihr aber schon mehr kaputt als "noch heile" haben, spiele deine Datensicherung wieder zurück und starte deinen einzigen DC und Server dann richtig, um eben korrekturen vorzunehmen. Windows versucht eben immer, wenn es neue hardware findet, diese einzubinden. Ob die Zuordnungen dann mit deinen Wünschen oder gar die von anderer Hardware stammenden Information übereinstimmt, kann korrekterweise bezweifelt werden. Das muss dann als ALLERERSTES bereinigt werden bevor man Arbeiten kann. Und in welcher Reihenfolge Hardware im OS zugeteilt und genutzt wird ist kein Hexenwerk, sondern das wissen darüber wie eben ein BIOS sowie ein OS mit Hardware umgehen. Dann kann schon im vorfeld dafür gesorgt werden des es eben solche Konflickte nicht gibt (lässt sich aber nicht immer vermeiden, aber schnell lösen). Und wenn wie hier bei dir die Hardware sich komplett ändert, danm sollte schon bekannt sein wie es denn im alten System aussah bzw. welche Hardware dort wie genutzt und zugeordnet war.

Ob jetzt noch "alles" zu Retten ist? Aber du hast ja noch die Sicherung, gell.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: kally2001
12.06.2014 um 18:23 Uhr
Hallo Peter ,

erstmal danke für die schnelle Antwort.

Also erst waren alle Laufwerke nach der Wiederhestellung richtig vergeben. Nachdem dann alle
einen Tag sauber gearbeitet haben und ich dann am Abend noch die neue Sicherung mit Acronis
einrichten wollte fing das Dilema an. Er wollte noch etweilige Updates machen. Nach einem neustart
lief das System dann auch noch einwandfrei und ich habe die externe USB Festplatte für die Sicherung
angeschlossen und er wollte schon wieder neustarten, da ich mir nichts bei gedacht habe ließ ich den DC
das auch tun. Nach dem Neustart habe ich dann Acronis gestartet, und stellte bei der Job erstellung fest
das es die Festplatte mit der Bezeichung Daten 2mal gibt , nun bin ich auf die Daträgerverwaltung
gegangen und habe gesehen das der Laufwerksbuchstabe nicht mehr D: sondern E: ist, was mich dann
als "Laie" gewundert hat, sodass ich in meinem jugendlichen Leichtsinn den Explorer öffnete und das
konstrukt sah. Wollte dann E: öffnen was bis zu dem Punkt der öffnen der einzelnen Ordner auch ging,
danach habe ich D: geöffnet (was es ja laut Datenträgerverwaltung nicht mehr gibt)und dort waren alle
Dateien und Ordner vorhanden.
Hoffe das diese weiteren Informationen etwas Licht ins Dunkel bringen können.

Gruß Alexander
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 12.06.2014, aktualisiert 15.06.2014
Hallo,

Zitat von kally2001:
Also erst waren alle Laufwerke nach der Wiederhestellung richtig vergeben.
OK, kann ja keiner hier ahnen, oder?

Er wollte noch etweilige Updates machen.
Auch Hardware betreffende Teile?

ließ ich den DC das auch tun.
Und hier hat dann neue Hardware gegriffen un d dein DC hat dann ales umsortiert und sich damit selbst ins abseits gestellt

Hoffe das diese weiteren Informationen etwas Licht ins Dunkel bringen können.
OK.

Wie ist jetzt der Status und welche Änderung sind nicht wieder rückgängig zu machen? Laufwerksbuchstaben kannst du im Abgesicherten Modus leicht ändern da hier weder ein DC noch sonstige programme laufen können und ein embenennen dir den Todesstoß versetzen kann, und wenn keine Daten schon irgendwie auf eben andere Platten (weil falsche Zuordnung) geschrieben wurdem sollte ein neu Zuordnen reichen. Wenn nicht, die letzte Sicherung nehmen und alles nochmal, wobei du schauen musst welche Daten dabei unwiderruflich und für immer Verloren gehen können bzw. sind. Hier sind in erster Linie Benutzerdaten, nicht die vom OS selbst gemeint.

Es reicht nicht nur ein Produkt zu Kaufen und irgendwie ans Laufen zu bringen, das wissen um Grundlagen ist auch bei Anwenden von Acronis unerlässlich (und nicht nur bei diesem Produkt). Steht sogar bei Acronis in deren Hinweisen gross und fett drin. Aber wer liesst das schon und welche Laie versteht was damit gemeint ist
Nur weil man sich ein Handbuch und Werkzeugkasten gekauft hat, ist man noch lange nicht in der Lage einen Motorschaden mit resultierende Getriebschaden selbst zu beheben ausser man Versteht und weiss was man (frau) tut. Auch ein Laie sollte erkennen wann es besser ist einen Fach- und Sachkundigen ran zu lassen

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: kally2001
12.06.2014 um 19:23 Uhr
Hallo Peter ,

so werde mir wohl ein schönes Wochenende im Büro machen....

Meine Idee ist jetzt erstmal von dem vermeintlich angezeigtem D: die geänderten Ordner und User sowie Profile kopieren(Sicherung machen).
Und dann nach deinem Vorschlag versuchen im Abgesicherten Modus den Laufwerksbuchstaben wieder anzupassen.
Wie gross ist wohl die chance das an den Ordner nichts passiert ,und er die Daten aus dem zurzeit "virtuell" Angezeigten
D: behält. Weil wenn ich ja jetzt auf das Laufwerk F: gehe (was in der Datenträgerverwaltung steht) ist ja kein öffnen möglich.

Leider sind wir nur ein kleines Unternehmen und so kommt es dann das man sich die wirklichen Profis nicht leisten kann.
Nach meinen Studium hat sich halt die Orientierung komplett von der EDV weg bewegt. Ich glaube ich habe mich jetzt genug
für mein Unwissen entschuldigt ;) Hoffentlich hast du noch einen guten Tipp, und werde natürlich weiter berichten.

Gruß

Alexander
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 12.06.2014, aktualisiert 15.06.2014
Hallo,

Zitat von kally2001:
Meine Idee ist jetzt erstmal von dem vermeintlich angezeigtem D: die geänderten Ordner und User sowie Profile
Robocopy ist dein freund. Sollten dort Freigaben existieren, diese aus der Registrierung sichern.
:: 
:: Copy all of F:\ - except folders and files which lead to hidden attributes etc. 
:: No copy of BKF- VDI - LDF- MDF- files etc. 
:: 
:: 
:: 
:: Robocopy Job F:\FCD_COPY.RCJ 
:: 
:: 
:: 
:: Created by administrator on SUN SEP 01 2013 at 10:08:01 
:: 
 
:: 
:: Source Directory : 
:: 
	/SD:f:\			:: Source Directory. Drive F: 
 
:: 
:: Destination Directory : 
:: 
	/DD:g:\FDrive\		:: Destination Directory. Drive G: (USB Drive), there into the Folder \FDrive 
 
:: 
:: Include These Files : 
:: 
	/IF		:: Include Files matching these names 
		*.*	:: Include all names (currently - Command Line may override) 
 
:: 
:: Exclude These Directories : 
:: 
	/XD		:: eXclude Directories matching these names which lead to hidden attributes 
		RECYCLER 
		System Volume Information 
			 
			:: Works also with Foldernames including spaces 
			:: PC Wilco 
 
:: 
:: Exclude These Files : 
:: 
	/XF			:: eXclude Files matching these names 
		pagefile.sys 
 
:: 
:: Copy options : 
:: 
	/E			:: copy subdirectories, including Empty ones. 
	/COPY:DATSOU		:: what to COPY (default is /COPY:DAT). 
	/Z			:: copy files in restartable mode. 
				:: /A-:RASH	:: remove the given Attributes from copied files 
 
:: 
:: Retry Options : 
:: 
	/R:10			:: number of Retries on failed copies: default 1 million. 
	/W:10			:: Wait time between retries: default is 30 seconds. 
 
:: 
:: Logging Options : 
:: 
	/NP					:: No Progress - don't display % copied. 
	/TEE					:: output to console window, as well as the log file. 
	:: /LOG:G:\LOGS\F2G_Copy_20140123.log	:: output status to LOG file (overwrite existing log). 
	/LOG:G:\LOGS\F2G_Copy_20140123.log	:: Output status to LOG file (extend existing log) 
 
::
und
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanServer\Shares 
notfalls aus dem Shares deine jeweils betreffenden Freigabeinstellungen rauskopieren (2 mal jeweils enthalten)

Wie gross ist wohl die chance das an den Ordner nichts passiert
Sehr groß.

,und er die Daten aus dem zurzeit "virtuell" Angezeigten
?!?

D: behält. Weil wenn ich ja jetzt auf das Laufwerk F: gehe
Sorry, aber ich blicke bei deinen ganzen Laufwerksbuchstaben schon nicht mehr durch. Wo kommt jetzt ein F: her? Egal, ich sehe ja auch nicht was bei dir in der Datenträgerverwaltung so alles angezeigt wird und was dort wie und wo und warum und womit dir dann ein D: oder ein rotes X bescherrt.

(was in der Datenträgerverwaltung steht) ist ja kein öffnen möglich.
Wenn ein Laufwerk nicht geöffnet werden kann, kann es dafür verschiedene Möglichkeiten geben warum das so ist. Ohne weitere Infos oder Bilder (Frage öffnen und Bilder hinzufügen, Link dann hier rein stellen) oder Fernwartung ala Teamviewer oder sonst was ist es fast unmöglich deine jetzige Hardware gedanklich deinen jetzigen Bedingungen zuzuordnen und den genauen Grund des scheiterns anzugeben.

Leider sind wir nur ein kleines Unternehmen und so kommt es dann das man sich die wirklichen Profis nicht leisten kann.
Also Zahlst du auch keinen Zahnarzt, sondern machst dir deine Zähne alle selbst Faule Ausrede und meistens selbstüberschätzung oder habt ihr NIEMALS Handwerker oder Fremdfirmen im Haus die etwas mal richten müssen (weil ihr es eben NICHT könnt)? Es hat euch keiner gezwungen eine Firma zu gründen, klein zu bleiben und keine Kohle haben zu wollen Was kostet dein Steuerberater im Monat? Ah, das macht der Angestellte - OK, was Zahlst du iihm im Monat? Ich weis, wir wollen und müssen alle sparen, ausser die EDV Profis - die wollen immer nur Kohle haben

Hoffentlich hast du noch einen guten Tipp, und werde natürlich weiter berichten.
Siehe oben

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: rendier
13.06.2014 um 01:44 Uhr
Hallo,

es ist grundsätzlich eine schlechte Idee auf RAID Systemen mit Images zu arbeiten. Denn dieses Image funktioniert nur mit der exakt gleichen Hardware. Denn der Vorteil von Images ist gleichzeitig ihr Nachteil. Es wird Sektor für Sektor kopiert, auch die, die deine Partitionsdaten enthalten. Da ist Mist passiert, so dass dein OS das Ganze falsch interpretiert (und wahrscheinlich nach OS Gusto "repariert" hat). Was auch noch passieren kann ist, das wenn du auf Laufwerk E etwas tust, Sektoren auf D: und umgekehrt gelöscht werden. So ist das Ganze nicht zu retten.
Zwei Möglichkeiten:

1. Man besorge exakt die gleiche Hardware die im Einsatz war und spielt das Image zurück. Das müsste gehen.
2. Man baut den Rechner neu auf und holt sich die Dateien aus dem Image zurück. Das geht ja mit Acronis.

Grundsätzlich würde ich auf einem Server mit einem Boot vom RAID nie mit Images arbeiten! Das kann nur schief gehen. Ich hatte Acronis vor Jahren auch im Einsatz und sehe es als unzuverlässiges Spielzeug an! Ghost und Konsorten sind da aber auch nicht besser!

Gute Lösungen sind z.B. ein Windows Server 2012 (welche Version auch immer) das per UEFI von einer VHD bzw. VHDX bootet. Dann kann man auch ausschließlich mit Backups auf Dateiebene arbeiten. Einfach die VHD zurück spielen, ein bisschen Kommandozeilenakrobatik, und schon läuft das Ganze wieder. Hat man 2 VHD's mit Windows 8.x und Server 2012 kann man auch ohne Robocopy oder Backupsoftware (die Schatenkopien benutzen) die jeweils nicht benutzte VHD sichern. Das Ganze geht auch mit der Boot-DVD oder dem Boot-USB. Habe ich selbst schon mehrfach exerziert, der Komfort ist gegen Images grandios und es funktioniert selbst vom Band Backup.

Grüße,

rendier
Bitte warten ..
Mitglied: kally2001
15.06.2014 um 18:49 Uhr
Hallo Peter,

also erst nochmal danke für das nette telefonat am Freitag.

Den Server habe ich wie du Empfohlen hast " neu gemacht" und jetzt läuft er wieder so wie er soll.
Und nun werde ich mich mal damit auseinnander setzten wie das in Zunkunft bei uns laufen soll, denke
aber mal werde das so machen wie du Empfohlen hast( 2012 und vielleicht NAS für Daten)

Also nochmals Danke für die Unterstützung


Gruß

Alexander
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...