Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Win2008 R2 neue Hardware - Anfang ist gemacht, wie mache ich jetzt weiter?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Kubick

Kubick (Level 1) - Jetzt verbinden

23.07.2013, aktualisiert 10:33 Uhr, 1491 Aufrufe, 10 Kommentare, 2 Danke

Hallo alle zusammen,

ich habe schon in recht so einigen Beiträgen hier gelesen und auch andere Seiten per Google angesurft, aber wahrscheinlich ist mein Problem so banal, dass es eigentlich keiner Erklärung bedarf... außer bei mir Ich bin Quereinsteiger in die IT und habe doch so hier und da noch meine Probleme, verzeiht mir somit bitte ;)

Zur IST- Situation:

Ich habe für meinen Verein einen Server mit Win2008 R2 Standard inkl. DC übernommen. Auf C: ist das OS und auf F: befinden sich Daten auf die 4 Leute zugreifen (z.T. unterschiedliche Berechtigungen), somit also nicht viel mehr als ein einfacher Fileserver. Der Server wurde leider in der Vergangenheit ziemlich "verkonfiguriert" (nein, nicht von mir) und ist schleppend langsam, zudem hardwaremäßig in die Jahre gekommen und ein erster Hardwarefehler ist auch schon aufgetreten. Es wurde entschieden das ein Wideraufbau nicht rentabel sei und ein neues Blech angeschafft werden solle.

Dies ist geschehen. Auf dem neuem Blech habe ich nun nach Einrichtung des RAIDs Win2008 R2 Standard (mit der Lizenz vom noch existenten Server) installiert, diese aktiviert, Installation der Treiber und Aufspielen einer Antivirensoftware durchgeführt und einen lieben langen Tag lang Updates gefahren. Die Kiste ist somit auf aktuellstem Stand, mehr aber auch nicht. Der neue Server hängt/hing noch nicht am Netzwerk des Vereins.


Meine Frage:

Ist es möglich wie folgt vorzugehen, oder was muss ich beachten?:

1. dem neuen Server die gleiche IP und den gleichen Namen geben wie dem alten Server
2. auf dem neuen Server das AD installieren mit dem gleichen Namen der alten Domäne
3. alle User händisch auf dem Domänencontroller einrichten (sind momentan ja nur 4... werden aber wohl bald mehr)
4. DHCP aktivieren (bei 4 Leuten nicht notwendig, ich weiß, aber ausdrücklich gewünscht)
5. gesicherte Daten vom alten Server (Laufwerk F: ) auf den neuen Server (Laufwerk F: ) kopieren (Sicherung aller Daten liegt aktuell auf einem NAS-System, den ich dann direkt mit dem neuem Server verbinde um die Daten zu kopieren)
6. Zugriffsberechtigungen der Daten händisch setzen (sind nur 2 Ordner die speziell für Kasse und Vorstand sind, die anderen tausende Sachen nutzen alle)
7. alten Server vom netz nehmen
8. neuen Server an netz hängen und da alles gleich ist läuft es weiter wie gehabt


Spätestens bei Punkt 8, denke ich das da noch was fehlt... Need Hilfe ^^

Bitte versucht es für einen Quereinsteiger, der noch nicht so lange dabei ist verständlich auszudrücken. Wir würden uns auch gerne richtig professionelle Hilfe holen, aber das lässt die Vereinskasse nicht zu.


Ich bedanke mich vielmals im Voraus!
Mitglied: keine-ahnung
23.07.2013 um 10:33 Uhr
Zitat von Kubick:
Hi,
Meine Frage:

Ist es möglich wie folgt vorzugehen, oder was muss ich beachten?:
Teil 1: Nein. Teil 2: damit hinfällig.

Aber mal eine Zwischenfrage: wie geht es, eine Antivirensoftware aufzuspielen und erst danach das Betriebssystem??

Wenn der Server wirklich verkorkst ist, ist Dein Weg soweit o.k., nur bildest Du damit eine neue Domäne, unabhängig davon, ob Büchse und Domäne den gleichen Namen tragen. Lizenztechnisch fragwürdig, aber technisch vermutlich machbar: stelle den neuen Server mit anderer IP in das alte Netz, stufe ihn zum DC hoch, repliziere das AD, übertrage ihm die FSMO, kopiere die notwendigen Files vom alten Server. Aber wie gesagt, dass wäre eine glatte Umgehung der Lizenzbestimmungen.

Möglichkeit zwei: alles neu macht der Mai! Bei vier Konten alles neu machen, der Aufwand ist überschaubar und Du kopierst Dir keine AD-Fehler vom alten in den neuen Server.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
23.07.2013 um 10:46 Uhr
Moin,

zwischen
stelle den neuen Server mit anderer IP in das alte Netz,
und
stufe ihn zum DC hoch,
Fehlt noch: "Nimm den neuen Server in die bestehende Domäne auf", sonst geht das schief .)

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
23.07.2013 um 10:48 Uhr
Zitat von SlainteMhath:
Fehlt noch: "Nimm den neuen Server in die bestehende Domäne auf", sonst geht das schief .)
Ich habe Urlaub - und damit das unbedingte Recht auf Schreibfaulheit !

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Kubick
23.07.2013 um 10:57 Uhr
Vielen Dank für die Antwort Thomas!

Die Reihenfolge der Installationen habe ich angepasst während du vermutlich geantwortet hast ;)

Da der Alte Server nach der Umstellung komplett vom Netz genommen wird und nur noch im "Abstellraum" steht, ohne angeschlossen zu sein (falls doch was an Daten vergessen wurde zu kopieren), sollte es doch Lizenztechnisch eigentlich kein Problem geben ? Der alte Server wird danach nie wieder benutzt. Selbst wenn jemand auf die Idee kommt ihn mit einem Defekt zu verkaufen, so werden die Platten natürlich nicht mitverkauft.

Ok, das ich damit eine komplett neue Domäne erstelle war mir so nicht klar, DANKE. Aber kann ich den alten Domänenname und die IP nicht dennoch auf dem neuen Server einrichten, die 4 Clients aus der Domäne werfen und danach den alten Server vom Netz nehmen, den neuen ans Netz klemmen und die Clients anschließend wieder in die (dann ja neue) Domäne aufnehmen? natürlich dessen Desktops wieder so aufbauen wie sie waren und auch die Berechtigungen der Dateien auf dem neuen Server noch anpassen.

Gruß
Marcel
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
23.07.2013 um 11:11 Uhr
Es ist hier aus rechtlichen Gründen schwierig, auf die Lizenzproblematik einzugehen. Sobald die zwei Server parallel laufen, ist das ein Verstoss gegen die Lizenzbestimmungen. Ich bin mir an dieser Stelle nicht sicher, ab Du mit einer "Trial"-Version quasi in der Ausprobierphase den zweiten Server zum DC hochziehen und ihm die FSMO-Rollen übertragen kannst, um ihn nach dem Runterstufen und Abschalten des alten Servers zu aktivieren. Da bin ich denn doch nicht der Professional - gibt es aber hier genug davon.

Wenn dies lizenztechnisch machbar ist, wäre das ein Weg. Allerdings replizierst Du Dir eventuelle Fehler in der AD auf den neuen Server.

Ansonsten käme nur eine komplette Neuinstallation in Frage, hier kannst Du natürlich den alten Domänennamen benutzen, dem Server die alte Adresse geben und ihn womöglich auch so benennen wie den alten Server. Nur wie gesagt, dass alles ändert nichts daran, das dies ein neue Domäne ist und die Clients entsprechend neu eingehangen werden, Berechtigung neu erstellt werden müssen etc. pp.

Prinzipiell kannst Du im selben Netz die IP nicht zweimal vergeben, wenn beide Büchsen noch am Laufen sind, da bekommst Du Probleme mit der Namensauflösung, IMHO ist die IP auch Wurscht, die Clients melden sich über das DNS an, nicht über die Adresse.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Kubick
23.07.2013 um 11:51 Uhr
Vielen Dank Thomas!

Dann werde ich es so machen, dass es keinen ärger geben kann ;)

1. Ich klemme den alten Server ab und stelle ihn stromlos in die "Abstellkammer", ausschließlich für den Fall das Daten fehlen sollten
2. alle Clients aus der Domäne schubsen
3. neuen Server wird komplett neu konfigurieren (Name und IP sowie Domänenusernamen dem alten Server nachempfunden) und ins Netz hängen
4. die Daten vom NAS auf den neuen Server kopieren du dessen Berechtigungen anpassen
5. alle Clients in die neue Domäne holen und dann dessen alten Desktops nachbauen

Da es für mich das erste mal ist, dass ich einen Server von Grundauf neu aufsetze und konfiguriere, bin ich für weitere Tipps jederzeit dankbar (z.B. typische Fallen in die man tappen könnte). Eine Seite wo die grundsätzliche Einrichtung des DC erklärt wird habe ich zur Hand (http://mntechblog.de/active-directory-domnendienste-unter-windows-serve ...), aber ihr Profis kennt ja vielleicht doch noch die ein oder andere Tücke ;)

Gruß
Marcel
Bitte warten ..
Mitglied: Kubick
23.07.2013 um 11:57 Uhr
Auch an Slainte natürlich meinen Dank für deine Beteiligung hier ;)
Bitte warten ..
Mitglied: tkr104
23.07.2013 um 16:02 Uhr
Zitat von Kubick:

1. Ich klemme den alten Server ab und stelle ihn stromlos in die "Abstellkammer", ausschließlich für den Fall
das Daten fehlen sollten

Moin,

nur mal so als Hinweis, ich würde den Server ohne Netzwerk noch so zwei, drei Wochen eingeschaltet lassen. Manchmal mögen es diese Langläuferplatten nicht wenn sie kalt werden und dann ist nix mit Daten kopieren falls man doch was vergessen hat.

VG,

Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
23.07.2013 um 20:08 Uhr
Hallo,

Zitat von keine-ahnung:
ab Du mit einer "Trial"-Version quasi in der Ausprobierphase den zweiten Server zum DC hochziehen und ihm die FSMO-Rollen übertragen kannst
Das geht auch mit einer Trail (180 Tage) Version wo du den Server 2012 zu einem DC zu machen kannst. Nur du kannst einen Server 2012 der wiederum als DC läuft nicht nachträglich Aktivieren, ebenso wenig wenn ein Exchange drauf gepappt wurde. Dazu muss der DC oder der Exchange eben wieder weg

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Kubick
24.07.2013 um 07:18 Uhr
Vielen Dank
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Windows Server 2012 R2 Lizenz auf neue Hardware übertragen (12)

Frage von JohnDorian zum Thema Windows Server ...

Windows Server
SQL Server 2008 R2 SP3 neue Instanz (10)

Frage von technikdealer zum Thema Windows Server ...

RedHat, CentOS, Fedora
gelöst Cent OS 6.8 Server (Hardware) konvertieren VM Hyper-V unter Windows Server 2012 R2 (6)

Frage von scout71 zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...