Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Win2k -Server herunterfahren

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: havana

havana (Level 1) - Jetzt verbinden

24.11.2005, aktualisiert 25.11.2005, 3515 Aufrufe, 2 Kommentare

Frage nach den Folgen eines "gewaltsamen" Herunterfahrens

Hallo Admins,

ich kümmerer mich eigentlich nur um zwei klitzekleine peer-to-peer-Netze und die Problemchen, die Desktophardware so mit sich bringt.

Nun ist mir die zusätzliche Verantwortung für ein kleines Netz, bestehend aus einem Siemens-Server, auf dem Win2k Server läuft und vier Rechnern mit WinXP in den Schoß gefallen.

Der Server, von dem ich vermute, daß er als lokaler Server und nicht als DC konfiguriert ist, läuft anstandslos seit 1 1/2 Jahren, ohne je ausgeschaltet worden zu sein und ohne das je eine Datensicherung gemacht wurde.

Wie immer ist das Admin-Passwort nicht bekannt und soll nun, um ein wenig Datensicherung betreiben zu können, zurückgestzt werden. Wie das grundsätzlich geht, weiß ich hoffentlich, nicht zuletzt aufgrund der Hinweise in diesem wunderbaren Forum.

Als Neuling an der Serverfront habe ich ein ganz anderes, handfestes Problem:

Für das Zurücksetzen des PW wird es nötig sein, den Server herunterzufahren. Was mir nun Sorgen macht:

Wenn ich das PW nicht zurückgesetzt bekomme - was immer ich falsch machen könnte - was passiert beim Wiederhochfahren? Fährt das gute Stück wieder vollständig hoch und - ich wills ja nicht schlimmer machen als es ist - können sich die User mit ihren PW wieder einloggen oder ist für das vollständige Hochfahren in den arbeitsfähigen Zustand auch das Admin-Passwort nötig, so daß nach der misslungenen Aktion die Arbeit ruht? Was keinesfalls passieren dürfte!

Und - ein wenig OT hier, aber der Zusammenhang - wie würge ich den Server eigentlich kunstgerecht ab? Was passiert, vorausgesetzt, kein User ist eingelogt, wenn ich den Einschaltknopf 4 Sekunden gedrückt halte. Und - wenn diese Möglichkeit im Bios ausgeschaltet ist, muss ich Probleme befürchten, die fdisk nicht mehr hinbekommt, wenn ich einfach den Stecker ziehe? Wäre es eine elegantere Möglichkeit, den Strom vor der USV zu kappen, so daß der Server auf deren Befehl hin notfallmäßig runterfährt? Es sind zwei per Raid gespiegelte SCSI-Festplatten vorhanden.

Jede Menge Anfängerfragen, aber wie gesagt, ich möchte es nicht schlimmer machen als es ist.

Hilft mir jemand?

havana
Mitglied: 10545
25.11.2005 um 07:56 Uhr
Moin,

Der Server, von dem ich vermute, daß
er als lokaler Server und nicht als DC
Gucke doch einfach an den Clients, ob sie Mitglied einer Domäne sind

Wenn ich das PW nicht zurückgesetzt
bekomme - was immer ich falsch machen
könnte - was passiert beim
Wiederhochfahren? Fährt das gute
Stück wieder vollständig hoch und
Grundsätzlich ja. Alle DIENSTE werden auch ohne Userlogin initialisiert. Ein "handfestes" Problem hast Du aber, wenn Anwendungen per "Autostart" geladen werden, die laufen dann nicht an!
Userlogin am Server? Klingt also doch nach einem DC!

Und - ein wenig OT hier, aber der
Zusammenhang - wie würge ich den Server
eigentlich kunstgerecht ab? Was passiert,
vorausgesetzt, kein User ist eingelogt, wenn
ich den Einschaltknopf 4 Sekunden
gedrückt halte.
Das würde ich nicht empfehlen! Dies kann zu bösen Problemen führen.

muss ich Probleme befürchten, die fdisk
nicht mehr hinbekommt, wenn ich einfach den
Stecker ziehe?
JA! Wenn Datenbanken laufen, kanns böse in´s Auge gehen. Auch (u.A.) das AD und WINS betrieben Datenbanken im Hintergrund!

Wäre es eine elegantere
Möglichkeit, den Strom vor der USV zu
kappen, so daß der Server auf deren
Befehl hin notfallmäßig
runterfährt?

"Theoretisch" würde das gehen ... aber man kennt ja die berühmten "Pferde vor der Apotheke" ...
"Auf dem Papier" ist das aber die einzige Möglichkeit, die Dir zurzeit bleibt.

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Mitglied: havana
25.11.2005 um 21:12 Uhr
@ Rene

Grundsätzlich ja. Alle DIENSTE werden
auch ohne Userlogin initialisiert. Ein
"handfestes" Problem hast Du aber,
wenn Anwendungen per "Autostart"
geladen werden, die laufen dann nicht an!

Gut zu wissen.

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Wir werden die Risiken abwägen und notfalls jemanden um den Reset bitten, der etwas mehr von der Materie versteht als ich.

Zur Frage DC oder nicht bin ich - dank Dir - hoffentlich schlauer geworden. Oder? ->

Gucke doch einfach an den Clients, ob sie
Mitglied einer Domäne sind

Guter Tip, hätte ich auch selbst drauf kommen können. Bei den Clients findet sich unter COMPUTERNAME keine Angabe zu einer Domäne, ist also wohl doch nur ein lokaler Server.

Userlogin am Server? Klingt also doch nach
einem DC!

Hab offenbar nicht genau genug hingesehen; es handelt sich um die Anmeldung bei Windows. Danach wird per net-use-batch die Verbindung zu den Netzlaufwerken am Server hergestellt.

Nochmals vielen Dank

havana
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Verschlüsselung & Zertifikate
gelöst Revocation Server innerhalb der PKI wird als offline angezeigt (1)

Frage von Snipes zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Windows Server
Windows Server 2016 VPN richtig konfigurieren (1)

Frage von junior zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 mit Fritzbox per VPN verbinden (13)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Server-Hardware
gelöst Hilfe bei einer Server (Hardware) auswahl (30)

Frage von bjk190368 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...