Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Win2k Server Kontingente - Files (Menge) nach User anzeigen

Frage Microsoft

Mitglied: micha42

micha42 (Level 1) - Jetzt verbinden

22.01.2008, aktualisiert 23.01.2008, 6203 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

ich habe hier einen Windows 2000 Server, der in einer NT4 Domäne werkelt.

Auf dem Server sind Kontingente gesetzt.

Nun hat ein User sein Kontingent erreicht. Dummerweise weiss er aber nicht welche Files auf dem Laufwerk ihm gehören...

Sprich, ich darf heraus finden welche Files auf dem Laufwerk dem Benutzer gehören, damit geprüft werden kann ob etwas gelöscht oder doch mehr Quota zugestanden wird.

Ich habe bis jetzt nur die kommerzielle Software TreesizePLUS gefunden die so etwas können soll.

Aber gibt es da nicht (ggf. kostenlose) alternativen?

Müsste / sollte Windows dies nicht mit Boardmitteln können?

Danke für Eure Hilfe!

micha
Mitglied: Jochem
22.01.2008 um 17:26 Uhr
Moin,
ähmm, Kontingente unter W2K werden doch verzeichnisbezogen vergeben und nicht laufwerksbezogen. Also muß der User doch (zumindest) 1 Verzeichnis auf dem Server haben, welches kontingentiert ist und gerade "überläuft", oder?
Zum Anderen: Warum soll ich als Admin mier Gednaken darüber machen, wie und wo der User seine Daten speichert? Er bekommt ein Verzeichnis für seine Daten zugeordnet, und dann ist er selbst für die Daten darin verantwortlich. Ist er der Meinung, irgendwas irgendwoanders hin zu speichern, hat er a) ein Problem und b) bin ich gefordert, diese Lücke so schnell wie möglich zu schließen.

Zu diesem Thema empfehle ich mal einen Blick nach <a href="http://bofh.ntk.net/Bastard.html;>" BOFH</a>

EDIT: Wenn Du auf dem Server Kontingente angelegt hast, dann geh über den Explorer und laß Dir über den "Eigenschaften"-Dialog des Laufwerks die Kontingente der einzelnen User anzeigen.

Zu meiner obeigen Aussage >>Kontingente unter W2K werden doch verzeichnisbezogen vergeben und nicht laufwerksbezogen.<< muß ich mich dahingehend korrigieren, daß auf dem Laufwerk eingetragen wird, ob kontingentiert werden soll oder nicht, und dann wird dieser Eintrag userbezogen auf die Verzeichnisse angewendet. Sorry.
Bitte warten ..
Mitglied: micha42
23.01.2008 um 08:28 Uhr
Moin,

danke für die Antwort, aber....

>Kontingente unter W2K werden doch verzeichnisbezogen vergeben und nicht
>laufwerksbezogen

den Reiter 'Kontingente' erhalte ich nur, wenn ich auf das Laufwerk klicke. Mache ich dies auf einem Verzeichnis gibt's diesen Menüpunkt nicht.

Der User hat ein Laufwerk gemappt. Diese Laufwerk haben auch andere gemappt und arbeiten darunter in vieles, ja wirklich vielen Unterverzeichnisen.
Irgendwie hat es dieser User geschafft, so viele Dateien zu besitzen, daß sein Kontingent voll ist.
Da dies über 'Jahre' gewachsen ist, hat er keine Ahnung mehr wo dort überall Dateien aus seinem Besitz liegen können. Kann ja sogar sein, daß ein anderer User eine Datei 'gefüllt' hat, die in seinem Besitz ist!

Er bekommt ein Verzeichnis für seine Daten zugeordnet...

ein Homedrive hat er, aber darum geht es ja nicht - leider!

zum BOF - ja, ich würde ihm auch gerne Platz via 'deltree *.*' verschaffen!

Ich mir - bzw. dem User ist noch noch helfen

gruss micha

PS. Sielt es eine Rolle, daß es sich hier um eine NT4 Domäne handelt. Der Win2k Server ist 'nur' ein normaler Member.
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
23.01.2008 um 09:46 Uhr
Moin,
tja, da läuft was nicht so, wie es (eigentlich) sein sollte. Ein eHome-Verzeichnis für jeden User ist klar, da sollten dann seine "privaten" Dinge rein. Zusätzlich sollte aber jeder User ein Arbeitsverzeichnis haben, in dem er die Daten ablegt, die er für seinen Arbeitgeber erstellt bzw. bearbeitet. Das ist nun nicht so, ok, damit muß man dann leben.
Schau Dir mal die Syntax für das Programm CACLS.exe an. Sollte im System32-Ordner des Rechners stehen. Mit dem Aufruf cacls.exe *.* für jedes Verzeichnis auf dem Server bekommst Du die Eigentümer der darin enthaltenen Dateien angelistet. Mit der Umleitung der Ausgabe in eine Textdatei ( > auswertung.txt) kannst Du die dann in aller Ruhe durchsuchen und die Dateien finden, die zu dem besagten User gehören. Ist natürlich ein wenig aufwändig, aber was einfacheres fällt mir nicht ein. Hmm, wenn Du ein wenig fit in Batch-Programmierung bist, kannst Du auch per "Dir /S > dirlist.txt" den kompletten Verzeichnisstamm in eine Datei schreiben lassen und diese Datei mit einer "For"-Schleife nach dem o.a. Modell abarbeiten.

Die "BOFH"_Methode wäre in dem Zusammenhang, dem User die Zugriffsrechte für seine Dateien zu entziehen. Wenn er sie nicht mehr bearbeiten kann, weiß er, daß es eine von den Dateien ist, die er überprüfen muß

Gruß J chem

Mach Dir bitte mal Gedanken, ob es nicht einfacher ist, die User in Gruppen zu ordnen und diesen Gruppen Rechte zu vergeben. Die User einer Abteilung könntest Du in einer globalen Gruppe zusammenfassen, ihnen einen Ordner "Abteilung" zuweisen und in diesem Ordner die Arbeitsordner pro User anlegen. Die globale Gruppe machst Du dann zum Mitglied einer lokalen Gruppe. Vergibst Du nun an die lokale Gruppe eine Zugriffsrecht und hängst das Zugriffsrecht an den Ordner "Abteilung", so erhalten alle Unterordner per hierarchischer Rechtevergabe die Rechte des übergeordneten Ordners. Mit dieser Aufteilung bekommst Du erstmal Grund in die Dateispeicherung, ansonsten suchst Du Dich beim nächsten Problem wieder tot. Für Dateien, die von mehreren Usern bearbeitet werden müssen/sollen, lgst Du einen Ordner an, auf den eine andere Gruppe nur mit den speziellen sern eine Berechtigung bekommt.
Oder geht das bei Euch ganz und gar anders?
Bitte warten ..
Mitglied: micha42
23.01.2008 um 10:03 Uhr
Hallo,

habe eine Lösung:

mit dem kostenlosen Tool Filelist 1.6 kann man eine Liste aller Dateien erzeugen.
Diese Liste kann auch den Owner enthalten und ist im CSV Format.

Diese grosse Datei konnte Excel (ich habe hier 2000) nicht komplett öffnen.

Also nach dem gesuchten User via grep gefiltert und eine neue Datei erzeugt.
Nun war die Liste klein genug.

Jetzt kann der User prüfen und löschen!

cu micha
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...