Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Win7 Client kommt nicht mehr in Win 2003 Domäne

Frage Netzwerke DNS

Mitglied: ripley

ripley (Level 1) - Jetzt verbinden

15.02.2012 um 20:29 Uhr, 3835 Aufrufe, 16 Kommentare

DNS Fehler beim Versuch, Win7 Client in Domäne zu bringen

Hallo zusammen,
bin ganz neu und hoffe, die Nettiquette nicht zu verletzen.

In einem kleinen Verein läuft seit Jahren ein Win 2003 SBS mit XP und mittlerweile Win 7 Clients.
Einer der Win7-Clients (OBEN3) musste neu aufgesetzt werden und kann sich nicht mehr in der Domäne FBS anmelden. Auch der "Trick" den Rechner erst vom DC zu löschen und wieder neu anzulegen, hat nicht funktioniert.
Es kommt die Fehlermeldung:
"Fehler beim versuch den dns-namen eines domänencontrollers in der Domäne, der beigetreten wurde, aufzulösen.
Stellen Sie sicher, dass dieser Client zum Erreichen eines DNS-Servers konfiguriert ist, der DNS-Namen in der Zieldomäne auflösen kann."

Habe schön das ganze Forum durchsucht, aber leider noch nichts gefunden.

Nachfolgend ein paar Infos, die vielleicht weiterhelfen
Der Server hat die IP: 192.168.1.1
Der Router (Speedport) ist zuständig für DHCP und hat die IP: 192.168.1.100

ipconfig des Servers

Hostname: server-fbs
Primäres DNS-Suffix: FBS.local
Knotentyp: unbekannt
IP-Routing aktiviert: Ja
WINS-Proxy aktiviert: Ja
DNS-Suffixsuchliste: FBS.local

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung: Realtek RTL8168C
Physikalische Adresse :00-23-54-82-B1-23
DHCP aktiviert : Nein
IP-Adresse: 192.168.2.1
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.1.100
DNS-Server: 192.168.1.1

ipconfig des Win7-Clients

Hostname: OBEN3
Prim?res DNS-Suffix:
Knotentyp: Hybrid
IP-Routing aktiviert: Nein
WINS-Proxy aktiviert: Nein
DNS-Suffixsuchliste: Speedport_W723_VTyp_A_1_00_090

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix : Speedport_W723_VTyp_A_1_00_090
Beschreibung: Realtek RTL8002E
Physikalische Adresse: 6C-62-6D-72-B3-7B
DHCP aktiviert: Ja
Autokonfiguration aktiviert : Ja
IP-Adresse: 192.168.2.13 (Bevorzugt)
Subnetzmaske : 255.255.255.0
Standardgateway : 192.168.1.100
DNS-Server: 192.168.1.1


Ein nslookup vom Client ergibt "vernünftige" Ergebnisse, bei einem nslookup vom Server aus erhalte ich ein "DNS requested timed out"

Der Server verfügt über alle aktuellen Updates und das merkwürdige ist, dass besagter Win7 Client bereits Mitglied der Domäne war. Auch eine Änderung der Rechnernamens (von OBEN3 in OBEN4) und der Eintrag in die Clientcomputerliste war nicht erfolgreich.

Vielleicht könnt Ihr mir helfen und einen Tipp geben?

DANKE und Grüße
Mitglied: Pjordorf
15.02.2012 um 20:42 Uhr
Hallo,

Zitat von ripley:
Der Server hat die IP: 192.168.1.1
ipconfig des Servers
IP-Adresse: 192.168.2.1
DNS-Server: 192.168.1.1
ipconfig des Win7-Clients
IP-Adresse: 192.168.2.13 (Bevorzugt)
DNS-Server: 192.168.1.1
Und du bist sicher das das ohne weiteren Router / Server funktioniert?

Ein nslookup vom Client ergibt "vernünftige" Ergebnisse
Sicher?

bei einem nslookup vom Server aus erhalte ich ein "DNS requested timed out"
Weil der keinen DNS findet?

das merkwürdige ist, dass besagter Win7 Client bereits Mitglied der Domäne war
WAR ist das richtige Wort. Du hast den Rechner neu gemacht. Damit ist dieser aus der Domäne raus.Deshalb kannst du den bestehende Domänen Computer nicht mehr verwenden und musst einen neuen erstellen. Da ist überhaupt nichts merkwürdig dran.

Auch eine Änderung der Rechnernamens (von OBEN3 in OBEN4) und der Eintrag in die Clientcomputerliste war nicht erfolgreich.
Bei korrektem AD und DNS und eingebundene Rechner ist ein korrekt durchgeführtes Umbenennen des Rechnernamens überhaupt kein Problem und muss nur an einer Stelle gemacht werden.

Vielleicht könnt Ihr mir helfen und einen Tipp geben?
Deine IPConfig /all passen nicht zu deiner beschreibung deines problems.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Taramur
15.02.2012 um 20:53 Uhr
Hi,

Zitat von ripley:

Der Server hat die IP: 192.168.1.1


ipconfig des Servers

> IP-Adresse: 192.168.2.1

Was nun? 192.168.1.X oder 192.168.2.X.
Nur so aus Interesse - Warum läuft DHCP auf dem Router und nicht auf dem Server?

Grüße

Taramur
Bitte warten ..
Mitglied: ripley
15.02.2012 um 21:14 Uhr
Hallo Peter,
danke für die schnelle Antwort.
Tschuldigung, die IP-Adresse des Servers ist natürlich die 192.168.1.1, da habe ich mich vertippt.

Wie erstelle ich denn einen neuen Domänencomputer? Eigentlich doch in der Serververwaltungskonsole, Clientcomputer hinzufügen, oder?

Danke und Grüße
Elke

Vielleicht sollte ich noch schreiben, dass ich mich "hauptberuflich" mit Macs befasse und die Vereinsgeschichte nebenher gemacht habe, deswegen entschuldige bitte, wenn ich "dumme" Fragen stelle.
Bitte warten ..
Mitglied: ripley
15.02.2012 um 21:17 Uhr
Hallo Taramur,

habe falsch abgetippt, ist natürlich die 192.168.1.1!
DHCP habe ich damals bei der Einrichtung gelassen, weil es als Tipp von einem Kollegen kam. Hat ja bisher auch immer funktioniert. Außerdem hat der Server nur eine Netzwerkkarte, das war damals die Begründung.
Grüße
Elke
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.02.2012 um 22:15 Uhr
Hallo,

Zitat von ripley:
Also alles im 192.168.1.0/24 Netz drin. OK.

Eigentlich doch in der Serververwaltungskonsole, Clientcomputer hinzufügen, oder?
Genau dort wird es per Asisstent gemacht. Sollen Rechner neu gemacht werden (OS) ist dort auch der bestehende Rechner vorher zu löschen.


und die Vereinsgeschichte nebenher gemacht habe
Dann lernst du ja jetzt endlich was

deswegen entschuldige bitte, wenn ich "dumme" Fragen stelle.
Es gibt keine dummen fragen. Nur unglücklich formulierte

weil es als Tipp von einem Kollegen kam
Der wohl auch nicht wusste welche Unterschiede ein DHCP auf einen schlecht konfigurierbaren Router kann und was der MS DHCP auf ein Server OS kann. Das solltest du ändern. dann werden auch korrekte DNS per DHCP zugeteilt. Wie habt ihr es jetzt geregelt? Der Speedport gibt doch bei DHCP sich selbst als DNS an oder die DNS des Anbieters. Oder habe ich schon lange kein Speedport mehr eingerichtet

Außerdem hat der Server nur eine Netzwerkkarte, das war damals die Begründung
Das kann niemals eine Begründung gewesen sein. Noch eindeutiger als nur eine Netzwerkkarte zu verwenden konntees dem SBS 2003 nicht gemacht werden. Richte also den SBS als DHCP ein.

Dein Clinet mit W7. Hat der mehr als eine Netzwerkkarte oder Verbingsmöglichkeit?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Taramur
15.02.2012 um 22:33 Uhr
Hi Elke,

ups... das war aber ein seltsamer Tipp. Berichtigt mich, aber wieviel Netzwerkkarten der Server hat spielt nicht wirklich eine Rolle für DHCP... Wär aber kein Problem das DHCP später noch auf den Server umzuziehen, wo es meiner Meinung nach auch hin gehört.

Zitat von ripley:

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix : Speedport_W723_VTyp_A_1_00_090
Beschreibung: Realtek RTL8002E
Physikalische Adresse: 6C-62-6D-72-B3-7B
DHCP aktiviert: Ja
Autokonfiguration aktiviert : Ja
IP-Adresse: 192.168.2.13 (Bevorzugt)
Subnetzmaske : 255.255.255.0
Standardgateway : 192.168.1.100
DNS-Server: 192.168.1.1

Da steht das der Client die IP 192.168.2.13 bekommen hat. Ist das auch ein Tippfehler oder hat er wirklich eine 192.168.2.X?

Mir scheint, dass es doch einige DNS-Probleme gibt. Da würde ich erstmal ansetzen.

Grüße

Taramur
Bitte warten ..
Mitglied: ripley
15.02.2012 um 22:34 Uhr
Hallo Peter,

> Eigentlich doch in der Serververwaltungskonsole, Clientcomputer hinzufügen, oder?
Genau dort wird es per Asisstent gemacht. Sollen Rechner neu gemacht werden (OS) ist dort auch der bestehende Rechner vorher zu
löschen.
Habe ich leider ohne Erfolg versucht.

> und die Vereinsgeschichte nebenher gemacht habe
Dann lernst du ja jetzt endlich was
Naja, bei den Mac-Geschichten konnte ich auch eine Menge lernen

> deswegen entschuldige bitte, wenn ich "dumme" Fragen stelle.
Es gibt keine dummen fragen. Nur unglücklich formulierte
Genau DAS sage ich auch, wenn mich Kunden anrufen

> weil es als Tipp von einem Kollegen kam
Der wohl auch nicht wusste welche Unterschiede ein DHCP auf einen schlecht konfigurierbaren Router kann und was der MS DHCP auf
ein Server OS kann. Das solltest du ändern. dann werden auch korrekte DNS per DHCP zugeteilt. Wie habt ihr es jetzt geregelt?
Der Speedport gibt doch bei DHCP sich selbst als DNS an oder die DNS des Anbieters. Oder habe ich schon lange kein Speedport mehr
eingerichtet
Oups, das weiß ich jetzt nicht muss ich nachschauen.

> Außerdem hat der Server nur eine Netzwerkkarte, das war damals die Begründung
Das kann niemals eine Begründung gewesen sein. Noch eindeutiger als nur eine Netzwerkkarte zu verwenden konntees dem SBS 2003
nicht gemacht werden. Richte also den SBS als DHCP ein.

Gut, das ist ein klarer Hinweis, am Freitag bin ich vor Ort und werde versuchen das einzurichten.
Hast Du da einen Tipp, bzw. Hinweis, WO in den ganzen "Konsolen" ich das machen muss?
Wie es beim Speedport auzuschalten geht, weiß ich

Dein Clinet mit W7. Hat der mehr als eine Netzwerkkarte oder Verbingsmöglichkeit?
Nein, nur eine Karte und kein W-LAN.

Gruß,
Peter

Danke und Grüße
Elke
Bitte warten ..
Mitglied: Taramur
15.02.2012 um 22:50 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Wie habt ihr es jetzt geregelt?
Der Speedport gibt doch bei DHCP sich selbst als DNS an oder die DNS des Anbieters. Oder habe ich schon lange kein Speedport mehr
eingerichtet

Also wenn der ipconfig log stimmt, dann hat der Rechner die 192.168.1.1 also den Server als DNS-Server bekommen.

Trotzdem sollte der DHCP auf den Server. Beim SBS gibt es in der Konsole glaube einen Taskt der "DHCP verwalten" oder so ähnlich heißt. Achte bitte darauf das DHCP am Router abgeschaltet ist, bevor du DHCP am Server startest.

Grüße

Taramur
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.02.2012 um 23:29 Uhr
Hallo,

Zitat von ripley:
Habe ich leider ohne Erfolg versucht.
Da ich dort 2 Fragen habe und du jetzt einmal Antwortest, kann ich es mir aussuchen, oder? Was hat nicht geklappt? Das hinzufügen eines neuen Domänen Computer oder das Löschen eines vorhandenen Domänen Computer? War der zu löschende schon mal zugeordnet und in Verwendung? War der zu löschenden dein Versuch der Umbenennung? War der zu löschende der missglückte neue Rechner? Was steht denn zu diesen Vorgängen im Ereignissprotokoll? Was steht in den Logs der Asisstenten drin? C:\Programme\Microsoft Windows Small Business Server\Support\scw.log.

Oups, das weiß ich jetzt nicht muss ich nachschauen.
jaja, immer dieses Oups

Hast Du da einen Tipp, bzw. Hinweis, WO in den ganzen "Konsolen" ich das machen muss?
Start - Verwaltung - DHCP
Start - Systemsteuerung - Verwaltung - DHCP
Serververwaltungskonsole - Erweiterte Verwaltung - Computerverwaltung (Lokal) - Dienste und Anwendungen - DHCP
C:\Windows\System32\dhcpmgmt.msc

Sollte der DHCP nicht Installiert sein, diesen über Software - Windows Small Business Server 2003 (SBS Installations Asisstent) hinzu fügen.

IP Bereich definieren (192.178.1.1 - 50 mit /24 Netz)
IP Ausnahmen frestlegen : 192.168.1.1 - 192.168.1.10 (Oder einzelne IP was immer dir beliebt)
Bereichsoptionen festlegen:
003 - Router mit 192.168.1.100
006 - DNS Server mit 192.168.1.1 (Das ist ausreichend. Da braucht es keine 2.ten. Läuft dein DNS auf den SBS nicht hast du eh ganz andere sorgen als Surfen und dein DNS macht ja wohl die weiterleitung, oder?)
015 - DNS Domänennamen mit FBS.local
evtl. noch 044 und 046 mit WINS, falls gewünscht.

Die paar Clients bei euch würde ich per Reservierung auf immer die gleiche IP Festlegen. Auch Drucker usw dort eintragen, auch wenn diese mit Statischer feste Lokal eingetragener IP versorgt sind. Macht es leichter mal was zu finden und du hast eine kleine Doku wer hat welche IP.

Nein, nur eine Karte und kein W-LAN.
Ich dachte auch nur an Blauzahn Netze usw. Der SBS Asisstent mag es gar nicht wenn der Client beim hinzufügen zur Domäne mehr als eine Verbingsmöglichkeit hat.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.02.2012 um 23:37 Uhr
Hi Taramur,

Zitat von Taramur:
Also wenn der ipconfig log stimmt,
Unsere Elke hat doch schon zugegeben das IPConfig falsch abgetippt zu haben da trauen ich dem gar nicht.

@Elke:
Warum nicht ein IpConfig /all im Editor deiner Wahl bearbeiten und dann mit Code Tags Plain hier rein stellen? Da gibt es dann keine verrtipper mehr. Ein IPConfig /all >> textdatei.txt hilft da ungemein wenn man (frau) es nicht von einem CMD Fenster rauskopieren will (bearbeiten Markieren...).

Achte bitte darauf das DHCP am Router abgeschaltet ist, bevor du DHCP am Server startest.
Sehr wichtiger und richtiger Hinweis. Der MS DHCP schaltet sich schneller ab als dir sonst lieb ist.

Gruß,
peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.02.2012 um 23:38 Uhr
Hi Taramur,

Zitat von Taramur:
Also wenn der ipconfig log stimmt,
Unsere Elke hat doch schon zugegeben das IPConfig falsch abgetippt zu haben da trauen ich dem gar nicht.

@Elke:
Warum nicht ein IpConfig /all im Editor deiner Wahl bearbeiten und dann mit Code Tags Plain hier rein stellen? Da gibt es dann keine verrtipper mehr. Ein IPConfig /all >> textdatei.txt hilft da ungemein wenn man (frau) es nicht von einem CMD Fenster rauskopieren will (bearbeiten Markieren...).

Achte bitte darauf das DHCP am Router abgeschaltet ist, bevor du DHCP am Server startest.
Sehr wichtiger und richtiger Hinweis. Der MS DHCP schaltet sich schneller ab als dir sonst lieb ist.

Gruß,
peter
Bitte warten ..
Mitglied: ripley
16.02.2012 um 19:45 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,
Hallo Peter
> Zitat von ripley:
> Habe ich leider ohne Erfolg versucht.
Da ich dort 2 Fragen habe und du jetzt einmal Antwortest, kann ich es mir aussuchen, oder? Was hat nicht geklappt? Das
hinzufügen eines neuen Domänen Computer oder das Löschen eines vorhandenen Domänen Computer? War der zu
löschende schon mal zugeordnet und in Verwendung? War der zu löschenden dein Versuch der Umbenennung? War der zu
löschende der missglückte neue Rechner? Was steht denn zu diesen Vorgängen im Ereignissprotokoll? Was steht in den
Logs der Asisstenten drin? C:\Programme\Microsoft Windows Small Business Server\Support\scw.log.
Ich habe den CLIENT, der vorher in der Domäne war in der Serververwaltungsconsole gelöscht (OBEN3) und neu angelegt, das war ein Tipp in einem der anderen Forumsbeiträge. Danach den Client neu gestartet und wieder versucht, ihn in die Domäne zu bringen.
Alternativ habe ich einen neuen Clientcomputer (OBEN4) in der Console eingetragen, den Client umbenannt, neu gestartet und wieder erfolglos versucht, in in die Domäne zu bringen.

> Oups, das weiß ich jetzt nicht muss ich nachschauen.
jaja, immer dieses Oups
Der Speedport zeigt als DNS 217.0.43.49, also eine IP des Anbieters (t-online)

> Hast Du da einen Tipp, bzw. Hinweis, WO in den ganzen "Konsolen" ich das machen muss?
Start - Verwaltung - DHCP
Start - Systemsteuerung - Verwaltung - DHCP
Serververwaltungskonsole - Erweiterte Verwaltung - Computerverwaltung (Lokal) - Dienste und Anwendungen - DHCP
C:\Windows\System32\dhcpmgmt.msc

Sollte der DHCP nicht Installiert sein, diesen über Software - Windows Small Business Server 2003 (SBS Installations
Asisstent) hinzu fügen.

IP Bereich definieren (192.178.1.1 - 50 mit /24 Netz)
IP Ausnahmen frestlegen : 192.168.1.1 - 192.168.1.10 (Oder einzelne IP was immer dir beliebt)
Bereichsoptionen festlegen:
003 - Router mit 192.168.1.100
006 - DNS Server mit 192.168.1.1 (Das ist ausreichend. Da braucht es keine 2.ten. Läuft dein DNS auf den SBS nicht hast du eh
ganz andere sorgen als Surfen und dein DNS macht ja wohl die weiterleitung, oder?)
015 - DNS Domänennamen mit FBS.local
evtl. noch 044 und 046 mit WINS, falls gewünscht.
DANKE, das werde ich morgen so ausprobieren!

Die paar Clients bei euch würde ich per Reservierung auf immer die gleiche IP Festlegen. Auch Drucker usw dort eintragen,
auch wenn diese mit Statischer feste Lokal eingetragener IP versorgt sind. Macht es leichter mal was zu finden und du hast eine
kleine Doku wer hat welche IP.

> Nein, nur eine Karte und kein W-LAN.
Ich dachte auch nur an Blauzahn Netze usw. Der SBS Asisstent mag es gar nicht wenn der Client beim hinzufügen zur Domäne
mehr als eine Verbingsmöglichkeit hat.

Gruß,
Peter

Grüße
Elke

PS: Schicke gleich noch genaue ipconfig und nslookup des Servers
Bitte warten ..
Mitglied: ripley
16.02.2012 um 19:50 Uhr
Hallo Peter, hallo Taramur,
Zitat von Pjordorf:
Hi Taramur,

> Zitat von Taramur:
> Also wenn der ipconfig log stimmt,
Unsere Elke hat doch schon zugegeben das IPConfig falsch abgetippt zu haben da trauen ich dem gar nicht.

@Elke:
Warum nicht ein IpConfig /all im Editor deiner Wahl bearbeiten und dann mit [http://www.administrator.de/index.php?faq=20#toc31
Code Tags Plain] hier rein stellen? Da gibt es dann keine verrtipper mehr. Ein IPConfig /all >> textdatei.txt hilft da
ungemein wenn man (frau) es nicht von einem CMD Fenster rauskopieren will (bearbeiten Markieren...).
Das mit dem Markieren kannte ich gar nicht von der Eingabeaufforderung, hat aber funktioniert
Hier kommen die aktuellen Ergebnisse des ipconfig des Servers und anschließend ein paar nslookup-Versuche
C:\>ipconfig /all 
 
Windows-IP-Konfiguration 
 
   Hostname  . . . . . . . . . . . . : server-fbs 
   Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : FBS.local 
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt 
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Ja 
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Ja 
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : FBS.local 
 
Ethernet-Adapter LAN-Verbindung: 
 
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: 
   Beschreibung  . . . . . . . . . . : Realtek RTL8168C(P)/8111C(P) PCI-E Gigabit 
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-23-54-28-B1-23 
   DHCP aktiviert  . . . . . . . . . : Nein 
   IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1 
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 
   Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.100 
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1 
                                       192.168.1.100 
 
C:\>nslookup 192.168.1.1 
*** Der Servername für die Adresse 192.168.1.1 konnte nicht gefunden werden: Non-existent domain 
Server:  UnKnown 
Address:  192.168.1.1 
 
*** 192.168.1.1 wurde von UnKnown nicht gefunden: Non-existent domain 
 
C:\>nslookup 192.168.1.100 
*** Der Servername für die Adresse 192.168.1.1 konnte nicht gefunden werden: Non-existent domain 
Server:  UnKnown 
Address:  192.168.1.1 
 
*** 192.168.1.100 wurde von UnKnown nicht gefunden: Non-existent domain 
 
C:\>nslookup www.web.de 
*** Der Servername für die Adresse 192.168.1.1 konnte nicht gefunden werden: Non-existent domain 
Server:  UnKnown 
Address:  192.168.1.1 
 
DNS request timed out. 
    timeout was 2 seconds. 
*** Zeitüberschreitung bei Anforderung an UnKnown
Hoffe, das mit dem "Kästchen" funktioniert.
> Achte bitte darauf das DHCP am Router abgeschaltet ist, bevor du DHCP am Server startest.
Sehr wichtiger und richtiger Hinweis. Der MS DHCP schaltet sich schneller ab als dir sonst lieb ist.

Mache ich morgen direkt als erstes, bevor ich den Server als DHCP einrichte.
Gruß,
peter

Grüße
Elke
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.02.2012 um 00:26 Uhr
Hallo,

Zitat von ripley:
wieder erfolglos versucht, in in die Domäne zu bringen.
OK. dann war dein Fehler immer der gleiche. Das aufnehmen eines Computers (per Asisstent oder?) war nicht erfolgteich.

Der Speedport zeigt als DNS 217.0.43.49, also eine IP des Anbieters (t-online)
Ja. Schon klar das der Speedport selbst auf eine DNS seines ISP zeigt. Das ist aber nicht für dein AD und dein Internes Netz von bedeutung. Höchstens wenn der Speedport als Weiterleitungsziel deines DNS Server eingetragen ist.

Die frage war doch, was gibt dein jetziger DHCP, nämlich dein router, an die Clients weiter als DNS server. Er kann nicht deinen DNS server mit dessen IP weitergeben, oder?

DANKE, das werde ich morgen so ausprobieren!
OK.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.02.2012 um 00:40 Uhr
Hallo,

Dir ist aber schon klar daas wenn dein DNS nihct sauber läuft das du den Client dann nicht erfolgreich in die Domäne bekommst, oder? Das AD und ein fehlethaftes DNS ist tödlich.

Zitat von ripley:
   IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1 
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 
   Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.100 
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1
Das ist alles OK so. Was aber soll der zweite DNS Eintrag auf die IP deines Routers (unten)? Die greift doch nur wenn dein DNS Server nicht mehr Antwortet oder existiert. Dein DNS Server ist aber doch auf dein SBS und wenn dein SBS nicht mehr geht hast du ganz andere Sorgen als ein bischen Surfen.
                                       192.168.1.100
Und jetzt kommen doch nur noch DNS Fehler. Hast du überhaupt einen DNS Server auf den SBS am laufen? Daglaub ich schon langsam nicht mehr dran. Wenn einer läuft ist der überhaupt Konfiguriert und aktiviert?
C:\>nslookup 192.168.1.1 
*** Der Servername für die Adresse 192.168.1.1 konnte nicht gefunden werden: Non-existent domain 
Server:  UnKnown 
Address:  192.168.1.1 
 
*** 192.168.1.1 wurde von UnKnown nicht gefunden: Non-existent domain 
 
C:\>nslookup 192.168.1.100 
*** Der Servername für die Adresse 192.168.1.1 konnte nicht gefunden werden: Non-existent domain 
Server:  UnKnown 
Address:  192.168.1.1 
 
*** 192.168.1.100 wurde von UnKnown nicht gefunden: Non-existent domain
Mache ich morgen direkt als erstes, bevor ich den Server als DHCP einrichte.
Nene das willst du bestimmt nicht. Deinen Server als nur DHCP wirst du nicht wirklich wollen, oder? Du willst aber bestimmt auf deinen SBS Server noch den DHCP Dienst installieren und somit einen DHCP Server(dienst) für dein Netz anbieten, wobei alle anderen Funktionen des SBS erhalten bleiben sollen, gell

Aber prüfe bitte vorher ob auf deinem SBS auch der DNS Server läuft und sauber arbeitet. laut dein nslookup existiert der wohl gar nicht oder ist komplett falsch eingerichtet. Wenn der DNS nicht dort läuft wo läuft der dann bzw. wo hat dein AD seinen dringend benötigten DNS? Nein, der Speedport ist kein DNS Server. Der kann höchstens DNS Anfrage ins Internet weiterleiten. Der kann (darf) aber nicht dein AD Auflösen.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: ripley
20.02.2012 um 17:44 Uhr
Hallo Peter,

am Freitag habe ich es leider nicht zum Verein geschafft, aber zum Glück gibt es Remote Desktop.

Ich denke mittlerweile, dass der Fehler beim DNS liegt, kann aber nicht sagen wo.

Bei den Diensten ist sowohl der DNS-Client als auch der DNS-Server "automatisch gestartet".
In der DNS-Konsole wird der SERVER-FBS als DNS angezeigt, unter "Weiterleitungen" steht die IP 212.185.253.136.
Frag mich bitte nicht, wo die herkommt.

Der letzte Neustart des Servers war am 14.02., da meldet das Eieignisprotokoll auch den Start des DNS-Servers.

Vorher, am 04.02. (da gab es einen Stromausfall und der Server hat "von alleine" neu gestartet) gab es nachfolgende Meldung

DNS-Server hat die eigenen Host-Einträge (A) aktualisiert. Um sicherzustellen, dass die verzeichnisdienstintegrierten Peer-DNS-Server mit diesem Server replizieren können, wurde versucht, diese mit dem neuen Eintrag mittels dynamischer Aktualisierung zu aktualisieren. Dabei ist ein Fehler aufgetreten. Die Daten enthalten den Fehlercode.  
  
Wenn dieser DNS-Server keine verzeichnisdienstintegrierten Peers besitzt, sollte dieser Fehler ignoriert werden.  
  
Wenn die Replikationspartner des Active Directorys für diesen DNS-Server nicht die richtige IP-Adresse(n) für diesen Server haben, können sie nicht mit ihm replizieren.  
  
Führen Sie folgende Schritte aus, um sicherzustellen, dass die Replikation ordnungsgemäß durchgeführt wird:  
1) Suchen Sie die Replikationspartner des Active Directory für diesen Server, die den DNS-Server ausführen.  
2) Öffnen Sie den DNS-Manager und verbinden Sie sich der Reihe nach mit jedem der Replikationspartner.  
3) Überprüfen Sie auf jedem der Server die Hostregistrierung (A-Eintrag) für DIESEN Server.  
4) Löschen Sie alle A-Einträge, die NICHT IP-Adressen für diesen Server entsprechen.  
5) Falls keine A-Einträge für diesen Server vorhanden sind, müssen Sie mindestens einen A-Eintrag entsprechend einer Adresse auf diesem Server hinzufügen, die der Replikationspartner ansprechen kann. (Mit anderen Worten: Falls es mehrere IP-Adressen für diesen Server gibt, müssen Sie mindestens eine hinzufügen, die sich im selben Netzwerk wie der DNS-Server des Active Directory befindet, den Sie aktualisieren möchten.)  
6) Es ist nicht notwendig, ALLE Replikationspartner zu aktualisieren. Es ist lediglich erforderlich, dass alle Einträge mit genügend Replikationspartnern verbunden sind, so dass jeder Server, der mit diesem Server repliziert, die neuen Daten (mittels Replikation) erhält. 
 
Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp. 
Wobei ich gar nicht weiß, wo ich die "Replikationspartner des Active Directory für diesen Server" suchen und finden soll...

Das mit dem DHCP des Servers habe ich erst mal gelassen, wollte nicht noch mehr "Schaden" anrichten.
Was mich nur bei all dem wundert ist, dass zwei andere Win-7 (und etliche Win-XP) Clients die Domäne benutzen.
Nur dieser eine sträubt sich...

Danke für eine Antwort und viele Grüße
Elke
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Userverwaltung
gelöst AD Kennwort ändern bei WIN10, oder WIN7 Client an Domäne nicht möglich : (17)

Frage von xtra-long zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows Server
Win 2003 Server von außen nicht erreichbar (9)

Frage von Fighter89 zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
SMBv2 in Windows 7 - Windows XP - Windows Server 2003 Domäne deaktivieren (4)

Frage von Mario.Steinberg zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...