Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Virtualisierung

Win98 in Acronis Backup und dann in VM konvertiert, VM läuft sehr langsam

Mitglied: peja

peja (Level 1) - Jetzt verbinden

13.08.2009, aktualisiert 15:11 Uhr, 5990 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich habe einen Win98-Rechner in ein Acronis Backup-Archiv gepackt und dann mit VMwareConverter in eine VM gewandelt.
Hat alles wunderbar funktioniert, nur die VM läuft schleichend langsam.
Der Rechner ist ein Core2Duo 2,3 GHz mit 1 GB RAM. Die VM läuft (schleicht) im neuesten Player.

Woran kann es liegen, das die Win98-VM so lahm ist?
Mitglied: 45877
13.08.2009 um 15:30 Uhr
Hallo,

Wieviel ram hat die VM?
wie sieht die RAM auslastung aus, 1GB ist ja nicht wirklich viel.
Bitte warten ..
Mitglied: peja
13.08.2009 um 16:17 Uhr
Auch auf nem anderen PC mit VM Workstation 6 ist die VM genauso langsam. RAM für die VM liegt bei 512 MB.
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
13.08.2009 um 16:49 Uhr
Sind die VMWare Tools installiert?
Und was genau ist langsam?
Grafik, Platte, Netzwerk?
Was sagt der Taskmanager des Hostsystems zur Auslastung?
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
14.08.2009 um 07:53 Uhr
Hallo,

welches Betriebssystem hat dein Host (Guest = Win98)?
Wenn du insgesamt nur 1 GB RAM hast und davon 512 MB für den Guest verwenden willst, so bleiben für den Host ebenfalls nur 512 MB exklusiv übrig. Damit kannst du bereits einen Windows XP Host in die Knie zwingen (von Vista ganz zu schweigen), je nachdem was bei dir sonst noch im Hintergrund läuft.

Test evtl mal eine RAM-Verteilung von 768 MB für den Host und 256 MB für den Guest. Windows 98 war da etwas genügsamer als moderne OS.

mfg
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: peja
19.08.2009 um 12:15 Uhr
Hallo,

wir haben jetzt mal noch ein paar nicht mehr benötigte Programme deinstalliert und den Virenscanner auch. Und jetzt läut er schon etwas schneller.
Aber gefühlsmäßig sollte er doch da ja die Hardware bedeutend neuer und leistungsfähiger ist, doch auch mit 512 MB schneller laufen, als das Original mit 128 MB RAM, oder ?
Gerade das Suchen nach den neuen Geräten beim Starten dauerte extrem lange, so ca. 5 min pro Fenster.

Tschü peja
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
19.08.2009 um 13:08 Uhr
Du vergisst bei der ganzen Geschichte, dass dein HOST-OS für sich selbst, also das Betriebssystem auch reichlich Speicher benötigt. 512 RAM für deine VM sind erheblich zu viel! Ich würde der VM maximal 192 MB spendieren.
Und dass eine virtuelle Maschine grundsätzlich langsamer läuft als eine reale Umgebung, dürfte eigentlich logisch sein.
Bitte warten ..
Mitglied: peja
19.08.2009 um 14:42 Uhr
Hallo,

ok, dann versuche ich es mal mit weniger RAM.
Das eine VM langsamer läuft als eine reale ist klar. Nur hier ist die reale Celeron 500 und der Host der VM ist ein Core2Duo mit 2,6 GHz. Da hätte ich doch etwas mehr Unterschied zu Gunsten der VM erwartet.

Tschü peja
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Vmware
Acronis Backup in VM wiederherstellen
Frage von metal-shotVmware2 Kommentare

Hallo Gibt eine Möglichkeit aus einem Acronis Backup (erstellt mit Acronis Backup 11.5) direkt in eine VM (Wünschenswert VMplayer/Worlstation) ...

Vmware
VM langsam nach Verschiebung auf einen anderen Rechner
gelöst Frage von mario87Vmware3 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine VM, die auf PC1 ohne Probleme lief. VmWare Player 5. VmTools installiert. Nach einer ...

Windows XP
Computer läuft zu langsam
gelöst Frage von holliegeriWindows XP30 Kommentare

Hallo Mein Computer ist schon ca. 6 Jahre alt, Betriebssystem Windows XP, läuft seit ca. 2 Monaten sehr langsam. ...

Vmware
Acronis Tib in VM (VMWare) umwandeln
Frage von srx2010Vmware11 Kommentare

Hi zusammen, ich habe von einem laufenden PC mit Acronis 2010 ein Tib Image erstellt. Wie bekomme ich daraus ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
E-Mail
Erfahrungen mit hMailServer gesucht
Frage von it-fraggleE-Mail10 Kommentare

Hallo, meine neue Stelle möchte einen eigenen Mailserver. Ich als Linuxkind war direkt geistig mit Postfix dabei. Leider wollen ...

Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall10 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...