Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows 2000 Wechsel Motherboard

Frage Microsoft Windows Systemdateien

Mitglied: goodbytes

goodbytes (Level 2) - Jetzt verbinden

10.12.2013 um 10:26 Uhr, 1581 Aufrufe, 6 Kommentare, 1 Danke

Hallo,
leider ist bei einem wichtigen Rechner (ja, ist noch Windows 2000 drauf, eine spezielle Software läuft nur darunter) das Motherboard ausgestiegen.Ich musste die Festplatten nun in einen anderen Rechner einbauen und beten, dass ich ihn halbwegs mal hoch bekomme um manuell die restlichen Treiber zu installieren.

Normalerweise hätte ich die Chipset-Treiber vorher manuell entfernen müssen, aber das war mir leider durch das plötzliche "Sterben" des Motherboards nicht möglich.

Wie kann ich es möglichst schnell nachträglich hinbekommen?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß
Torsten
Mitglied: keine-ahnung
10.12.2013 um 10:36 Uhr
Zitat von goodbytes:

Moin,
und beten, dass ich ihn halbwegs mal hoch bekomme
das wird allgemein als Problem überschätzt, andererseits gibt es mittlerweile suffiziente medikamentöse Abhilfe .

BTW: Virtualisierung ist keine Option?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: goodbytes
10.12.2013 um 11:05 Uhr
Hallo Thomas,
leider ist Virtualisierung keine Option, da ich zwingend einen physischen SCSI-Controller zum Geräteanschluss benötige.

Gruß
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
10.12.2013 um 11:35 Uhr
Moin Torsten,

ich hatte das bei W2K mit BESR von Symantec hinbekommen, allerdings auch nicht jedes Mal.

HDD aus dem defekten Pc ausgebaut und per USB an anderen PC angeklemmt.
Dort eine Sicherung dieser HDD gemacht.
Die Sicherung auf eine andere HDD in dem neuen PC (oder dem alten mit neuem Mainboard) wiederhergestellt.
Dabei dann die benötigten Chipsatztreiber eingespielt. Diese sollten natürlich mit W2K harmonieren, sonst wird das nichts.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
10.12.2013 um 11:39 Uhr
SCSI-Gerät direkt durchreichen ist ja mittlerweile auch kein Hexenwerk mehr - daher Virtualisierung doch noch?
Virtualisieren als Zwischenversion wäre vielleicht auch hilfreich um den VMware-Converter zum Treiber-Egalisieren zu nutzen,
also erst P2V , dann V2P - wäre mein Ansatz um das System stabil zu bekommen.
Evt. mit alten Versionen des Offline-Converters oder mit Acronis um die Treiber abzuändern.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.12.2013 um 11:59 Uhr
Moin,

Ich würde folgendermaßen vorgehen:

Erstmal virtualisieren, geht zur Not auch, indem man die "neue" Kiste mit eienr live-CD hochfährt und ein Image zieht.

Man kann dann in aller Ruhe in der VM, alle Treiberanpassungen machen. Hat auch den Vorteil, daß "Fehlgriffe" recht einfach auszubügeln sind, sofern man genügend snapshots macht.

Wenn dann das W2K stabil läuft, kann man das wieder auf bare-metall draufbügeln.

Sofern man einen hyperviso nimmt, der auch die Hardware "durchreichen" kann, kann man sich den letzen Schritt sogar sparen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: goodbytes
11.12.2013 um 09:56 Uhr
Hallo,
vielen Dank für die Antworten. Ich hab`s jetzt hinbekommen.

Ich habe einfach von der Systempartition mittels Acronis ein Image gezogen und es dann mit aktiviertem "Universal Restore"-Modul zurück gespielt.
Nun konnte das System zumindest mit den dringend notwendigen Standard-Treibern (Chipsatz) hochfahren und ich ihm nachträglich alle richtigen Treiber des Bord-Herstellers geben.

Also vielen dank nochmal !!!

Gruß
Torsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...