Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 2003 Domänencontroller neu aufsetzen - Migration auf Windows 2008

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Excaliburx

Excaliburx (Level 2) - Jetzt verbinden

07.04.2010, aktualisiert 20.04.2010, 6008 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich möchte einen bestehenden Windows 2003 Domänencontroller (auch Dateiserver, Druck, DNS, DHCP, IAS und Backup (BackupExec)) komplett neu aufsetzen (Grund: Altlasten sollen entfern werden, die Registry beinhaltet noch Hardware, die von der alten Serverhardware stammt und das System wurde nur durch In-Place Updates von NT auf Win2k Server auf Win2k3 geupdatet und verhält sich manchmal wirklich komisch).
Es werden in diesem Zuge auch größere Festplatten verwendet, auf denen der Server neu aufgesetzt wird. (2 x 300 GB im Raid 1).

- Die Active Directory Datenbank mit den AD-integrierten DNS Zonen soll auf den parallel neu aufgesetzten Server repliziert werden.
1. Frage: Ist es korrekt dazu den neu aufgesetzen Server als sekundären DC einzurichten, sodass er dann vom primären DC (Matser) das AD repliziert?
2. Frage: Wo sehe ich genau, wann die Replikation abgeschlossen wurde und erfolgreich alles vom AD repliziert wurde?

- Der alte Server heißt "SERVER". So soll jedoch auch der neue DC heißen. Der neue DC wird parallel aufgesetzt zum alten Server. Ist es korrekt, dass ich dem neu aufgesetzten Server z.B. den Name SERVER1 gebe, dann das AD replizieren lasse. Wenn dies abgeschlossen ist, den alten SERVER (DC) herabstufe. Danach den alten Server wieder neu aufsetzte und diesem den Name SERVER gebe und wieder das AD replizieren lasse.
3. Frage: Ist diese Vorgehensweise richtig?
4. Frage: Oder gibt es einfachere Möglichkeiten über z.B. eine Windows-Sicherung eine Autorisierte Wiederherstellung der kompletten AD Datenbank durchzuführen, damit ich den Aufwandt mit dem zweimal neu aufsetzen mir sparen kann?

- Die DHCP-Einstellungen sollten ggf. auch übernommen werden können auf den neuen Server.
5. Frage: Kann ich DHCP Einstellungen sichern, dann die Dateien auf den neuen Server kopieren und dort wiederherstellen? Funktioniert das?

- Die Einstellungen des IAS sollten auch gesichert werden und auf den neuen Server übertragen werden.
6. Frage: Wie kann ich diese Einstellungen speichern und auf dem neuen Server wiederherstellen?

Die Backupsoftware BackupExec werden ich auf dem neuen Server neu installieren.
Die Dateien des Dateiservers werden ich mit der Backupsoftware vom Band rücksichern. Dabei sollte ja normalerweise die Berechtigungen mit übernommen werden.

- Im alten Server wird ein Softwareraid 1 verwendet.
7. Frage: Ist es nicht besser ein Hardware Raid einzusetzen, also mit einem extra Raidcontroller, am besten noch mit Batteriepuffer?
8. Frage: Wie muss ich das Hardwareraid einrichten? (Ist die Einrichungweise bei allen Hardwareraids gleich oder unterschiedlich?)
9. Frage: Muss ich schon bei der Betriebssysteminstallation unter F6 die Treiber einbinden für den Raidcontroller oder ist das Raid abhängig wie ich die Platten am Raidcontroller anschließe?

- alle Drucker sollen auch vom alten Server übernommen werden.
10. Frage: Welches Tool empfehlt ihr dafür?


Vielen Dank für Hilfstellung!!
Mitglied: Crusher79
07.04.2010 um 23:14 Uhr
Hi,

wie wäre es z.B. hiermit: http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Ben-us%3B555549&x=16&y=1

Dort sind ALLE Schritte beschrieben. Im Prinzip läuft Nummer 2 zunächst nur mit. Alle Rollen des 1. Servers müssen vom 2. übernommen werden. In dem Artikel werden aber alle Punkte angesprochen.

Wichtig: Geht dabei um DC OHNE Exchange! Hast du einen Standard Server oder Small Business? Für ersteres sollte die Anleitung so 1:1 zu übernehmen sein.


Hardware RAID ist immer besser! Batterie verhindert Datenverlust. Die Einrichtung ist nicht gleich, aber ähnlich. Normal kannst du dich einfach an der Hilfe orientieren. Meist wird am unteren Bildschirmrand jeder Punkt kurz erklärt.

Rate zu 3 Platten. 2x die den RAID 1 bilden und 1x Hotspare. Dir jetzt die einzelnen Schritte von z.B. 3ware oder Adaptec zu erklären macht keinen Sinn! Wir wissen ja nicht, für welches Produkt du dich entscheidest. Normal sind es aber wenige Handgriffe. Je Nach Plattenanzahlt fällt eh z.B. ein RAID 5 schonmal weg. Es gibt auch billig Controller, die nur RAID 0 oder 1 können.

Kurz Beschreibung:
- Festplattenplatten Pool: hier 2x HDDs markieren (meist TAB), so dass z.B. * davorsteht.
- Art des RAID auswählen: 0, 1, 5 oder Kombinationen
- Verbliebene Platte als Hotspare markieren - z.B. "S" dafür drücken

Gibt noch andere Optionen. Aber so mal ganz grob ein erster Eindruck! Je nach Art der Initialisierung kannst du sofort dann mti der Installation beginnen. Ja, du brauchst meist die F6 Taste! Sonst findet Windows die Platten nicht, bzw. den Speicherplatz. Dann kannst du ganz normal den Server installieren.

Rate nach Installation von OS und Treibern dringend zur Installation der Controller Management Software! Du siehst dort den Zustand des RAIDs - wie weit abgeschlossen ist, Fehler, Warnungen. Letztere kann man sich auch via E-Mail zustellen lassen. Einige Controller lassen es auch zu, dass du die Performance dort noch beeinflussen kannst. Also ob du Wert auf Speed oder Sicherheit legst.

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: Yusuf-Dikmenoglu
07.04.2010 um 23:43 Uhr
Servus,

Frage 1: Ja, die Domäneninformationen (sprich das AD) samt dem DNS übernimmst du, in dem ein zusätzlicher DC zur Domäne hinzugefügt wird.

Frage 2: Schau ins Eventlog und kontrolliere die MMCs, insbesondere "Benutzer und Computer". Das genügt in den meisten Fällen schon.

Frage 3: Korrekt.

Frage 4: Wäre denkbar. Ich bevorzuge jedoch die Variante mit einem zusätzlichen DC.

[.: Daniel Melanchthon :. : Hardwareumzug mit Backup und Restore]
http://blogs.technet.com/dmelanchthon/archive/2006/09/20/457810.aspx

Frage 5: Ja, dass funktioniert. Beachte den u.s. Link.

Frage 6: Welche Einstellungen meinst du genau? Die DHCP Settings? NETSH lautet die Antwort. Siehe Link.

Frage 7: Ein Raid-Controller mit einer BBU (Battery Backup Unit) ist nie verkehrt.

Frage 8: Wenn du Raid verstanden und nicht nur schreiben kannst, dann ist es immer gleich.

Frage 9: Wenn zu Beginn der OS-Installation der Raid-Controller nicht erkannt wird, musst du F6 und nicht F2 drücken.

Frage 10: Da benötigst kein Tool, sondern nur das Know ow und die passenden Treiber.


[LDAP://Yusufs.Directory.Blog/ - Den einzigen Domänencontroller austauschen]
http://blog.dikmenoglu.de/Den+Einzigen+Dom%c3%a4nencontroller+Austausch ...


Viele Grüße

/ > Yusuf Dikmenoglu
Bitte warten ..
Mitglied: matze2010
08.04.2010 um 00:39 Uhr
Hallo,

Zitat von Excaliburx:
ich möchte einen bestehenden Windows 2003 Domänencontroller (auch Dateiserver, Druck, DNS, DHCP, IAS und Backup
(BackupExec)) komplett neu aufsetzen (Grund: Altlasten sollen entfern werden, die Registry beinhaltet noch Hardware, die von der
alten Serverhardware stammt und das System wurde nur durch In-Place Updates von NT auf Win2k Server auf Win2k3 geupdatet und
verhält sich manchmal wirklich komisch).
Gute und richtige Entscheidung! Wird es 2008? Oder bleibt es 2003?

Wir haben vor knapp 3 Wochen von 2003 x86 auf 2008 x64 migriert.
1. Regel: Bevor du was anpackst, mach ein Komplettbackup der (System-)Festplatte , insbesondere, wenn er schon "komisch" ist

Danach versuchen, die Gesamtstrukturfunktionsebene auf 2003 anheben (falls möglich und noch nicht gemacht). Wenn du Altlasten loswerden möchtest ...

- Die Active Directory Datenbank mit den AD-integrierten DNS Zonen soll auf den parallel neu aufgesetzten Server repliziert
werden.
1. Frage: Ist es korrekt dazu den neu aufgesetzen Server als sekundären DC einzurichten, sodass er dann vom primären DC
(Matser) das AD repliziert?
2. Frage: Wo sehe ich genau, wann die Replikation abgeschlossen wurde und erfolgreich alles vom AD repliziert wurde?

MS empfiehlt in etwa 24 Stunden zu warten. Bei 2 Replikationen (hin und zurück) macht es 2 mal 24.

- Die DHCP-Einstellungen sollten ggf. auch übernommen werden können auf den neuen Server.
5. Frage: Kann ich DHCP Einstellungen sichern, dann die Dateien auf den neuen Server kopieren und dort wiederherstellen?
Funktioniert das?

Haben wir mit Yusufs Anleitung gemacht
Auch von 2003 auf 2008 ging es ohne Probleme, nur der Pfad der Datei _muss_ exakt derselbe sein.

Die Backupsoftware BackupExec werden ich auf dem neuen Server neu installieren.
Die Dateien des Dateiservers werden ich mit der Backupsoftware vom Band rücksichern. Dabei sollte ja normalerweise die
Berechtigungen mit übernommen werden.
Hier würde ich (je nach Volumen) doppelt sichern! Auch, wenn es vielleicht leicht schizophren anmuten mag

- Im alten Server wird ein Softwareraid 1 verwendet.
7. Frage: Ist es nicht besser ein Hardware Raid einzusetzen, also mit einem extra Raidcontroller, am besten noch mit
Batteriepuffer?
Besser und schneller ist es auf jeden Fall!

Den Batteriepuffer brauchst du nur im Write-Back-Modus, welcher verwendet wird, um die Geschwindigkeit zu erhöhen. Wenn du Write-Through verwendest, dann werden die Daten garantiert auf die Platten geschrieben, bevor das OS ein OK bekommt. Ist eine Frage der Geschwindigkeitswünsche. Schaden kann es im Zweifel nicht.

Hier solltest du nicht in Billighardware investieren, wenn dir in ein paar Jahren der Controller abraucht, dann willst du ja noch Ersatz der mit deinem RAID läuft ;)

8. Frage: Wie muss ich das Hardwareraid einrichten? (Ist die Einrichungweise bei allen Hardwareraids gleich oder
unterschiedlich?)
Meist gibt es ein RAID-BIOS, welches du, ähnlich wie das normale BIOS-Setup einstellen kannst. Evtl. dann Windows Controller Software. Auch ich halte einen Hotspare für sinnvoll, die Investition in eine dritte Platte ist definitiv gerechtfertigt. Wenn eine Platte ausfällt, dann in den ersten Betriebsstunden, da bist du froh, wenn du noch eine in der Hinterhand hast.

9. Frage: Muss ich schon bei der Betriebssysteminstallation unter F2 die Treiber einbinden für den Raidcontroller oder ist
das Raid abhängig wie ich die Platten am Raidcontroller anschließe?
Du kannst auch eine Windows CD erstellen, wo du die Treiber bereits "eingepflegt" hast, ist eine Frage der Lust
Anleitung z.B. hier:
http://www.winhelpline.info/forum/artikel-berichte-reviews/106317-aktue ...

Zusätzllich folgende Tipps:

Insgesamt rate ich, die Einstellungen der Windows Firewall aus der Registry zu exportieren
HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\ CurrentControlSet\ Services\ SharedAccess\ Parameters\ FirewallPolicy\ StandardProfile
bzw.
HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\ CurrentControlSet\ Services\ SharedAccess\ Parameters\ FirewallPolicy\ DomainProfile

und die Freigaben:
HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\ CurrentControlSet\ Services\ LanmanServer\ Shares

Dann bleibt noch Daumen drücken und viel Erfolg wünschen!

Achso, du solltest genug Zeit einräumen, bei uns dauerte die migration trotz zwei weiterer DCs (also nur Backup, übertragen der Rollen, Installation, Konfiguration, zurückspielen der Rollen knapp 12 Stunden. Plus die knapp 24 Stunden Wartezeit für die Replikation (die du zweimal benötigst) macht das Minimum 60 Stunden.

Und ganz wichtig!
Den alten DC demoten! Wir haben den einfach gekillt, da war dann noch etwas Handarbeit angesagt

Lg
Matze
Bitte warten ..
Mitglied: fisi-pjm
08.04.2010 um 08:06 Uhr
Hey,

Habs nur mal kurz überflogen kann sein das ichs überlesen hab, aber vergiss bei deinem Vorhaben nicht die FSMO Rollen auf den neuen DC zu übertragen.
Geht glaub ich relativ einfach über NTDSUTIL.

Gruß PJM
Bitte warten ..
Mitglied: Yusuf-Dikmenoglu
08.04.2010 um 10:25 Uhr
Zitat von fisi-pjm:
Habs nur mal kurz überflogen kann sein das ichs überlesen hab, aber vergiss bei deinem Vorhaben nicht die FSMO Rollen
auf den neuen DC zu übertragen. Geht glaub ich relativ einfach über NTDSUTIL.

Man kann die FSMO-Rollen entweder über die grafische Oberfläche oder mit NTDSUTIL auf einen anderen DC verschieben.

[LDAP://Yusufs.Directory.Blog/ - Die FSMO-Rollen verschieben]
http://blog.dikmenoglu.de/Die+FSMORollen+Verschieben.aspx

Die Rollen müssen aber nicht *zwangsläufig* manuell verschoeben werden, auch wenn es empfohlen ist.
Denn wenn der Rolleninhaber mit DCPROMO heruntergestuft wird, werden die Rollen automatisch (sofern ein weiterer DC existiert) auf einen anderen DC verschoben.

[LDAP://Yusufs.Directory.Blog/ - Die FSMO-Rollen mit DCPROMO verschieben]
http://blog.dikmenoglu.de/Die+FSMORollen+Mit+DCPROMO+Verschieben.aspx


Gruß, Yusuf Dikmenoglu
Bitte warten ..
Mitglied: Excaliburx
13.04.2010 um 17:46 Uhr
Hallo,

danke an alle für die hilfreichen Antworten.

Der Server wird mit Windows Server 2008 32-Bit Enterprise neu aufgesetzt.

Der Server hat Stand heute nur 2 GB RAM. Reicht dies für die oben aufgeführten Dienst, für die der Server zuständig ist oder soll der RAM auf 4 GB erweitert werden?

Können die DHCP sowie IAS Einstellungen übernommen werden vom alten W2k3 (also Dateien rücksichern und dann auf dem neuen Server wiederherstellen)?

Müssen die Drucker neu auf dem W2k8 installiert werden oder gibt es die Möglichkeit mit einem Tool wie Printer Migrator?

Danke im Voraus!
Bitte warten ..
Mitglied: Excaliburx
16.04.2010 um 08:36 Uhr
Hallo,

gibt es irgendwelche Probleme oder Dinge, die beachtet werden müssen in Bezug auf Exchange Server 2003 wenn der neue Domänencontroller von W2k3 auf W2k8 migriert wird?

Danke für Infos!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
DSL, VDSL

Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz

(3)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Exchange 2003 auf 2007 Implace Migration (18)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Rechtevergabe Fileserver Windows 2003 (1)

Frage von bluepython zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2003 von Windows 2003 Server lösen bzw. entfernen (3)

Frage von plexxus zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...