Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 2003 SBS Server läuft nach Installation sehr sehr langsam

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: brianit

brianit (Level 1) - Jetzt verbinden

09.01.2009, aktualisiert 01:12 Uhr, 6564 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo,

ich habe gestern einen neuen Windows 2003 SBS Server aufgesetzt.

Mit folgender Hardware:
- QuadCore 2,4 Ghz
- 4 GB Ram
- Raid 5 HD mit 2 Partionen C und D auf 4 Festplatten a 250 GB
- 1 GB Lan
- Pagefile 8 GB feste Größe
- externe Firewall von gateprotect

Dieser Server wird als Domaincontroller, DNS, DHCP, Exchange und Terminal-Server genutzt.
Office 2007 und Eset NOD32 for Exchange sind auch noch installiert.

Ja ich weiß auf einem SBS läuft der Terminal-Service nicht, aber mit der Software WinConnectServer XP kann man auch auf einem SBS die Terminal-Dienste freischalten.

OK, die Installation lief ohne Probleme. 16 Benutzer eingerichtet und in Exchange angelegt. Alle arbeiten per RemoteDesktop auf dem TerminalServer.
Gleichzeitig zur Zeit maximal 6 RDP-Session. email versenden und empfangen geht einwandfrei. Diese Lösung war so gewollt da die meisten Benutzer per VPN-Tunnel von Ausserhalb auf
dem Server arbeiten sollen.

Sobald ich mich von einem PC im Netz oder von extern per RDP auf den Server schalte ist alles sehr langsam. Alles mit einer Zeitverzögerung von ca 2 bis 5 Sekunden. Mal was schneller mal was langsamer.

Auch wenn ich mich lokal an den Server setzt oder per VNC fernsteuere ist alles sehr langsam.

Ich finde einfach nicht den Fehler. Es ist alles korrekt eingerichtet. Exchange läuft, das Outlook 2007 läuft in jeder Terminalsitzung, halt nur mal was langsamer.

Ich brauche echt euere Hilfe hat jemand sowas schon mal erlebt, das in den Terminalsitzungen und lokal am Server alles sehr sehr langsam läuft und zwar immer.

Ach ja das beste kommt noch. Laut Taskmanager hat das System eine Auslastung von 1 bis 3%. Der Server also völlig unterfordert.

Das einzige was mir aufgefallen ist. Die Festplattenaktivitäten sind laut LEDs an den Platten sehr heftig. Da kann ich mich aber auch täuschen. Das ist nur mein
subjektiver Eindruck.

Danke für euere Hilfe.
Mitglied: Arch-Stanton
09.01.2009 um 08:19 Uhr
Tja, ein Designfehler und eine Schmutznummer, das kann nicht klappen. Ein Terminalserver ist niemals der Anwendungsserver, stellt also keine Dienste bereit. Professionell ist es auch nicht, mittels solcher Tricks einen SBS "aufzurüsten"...

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: brianit
09.01.2009 um 08:48 Uhr
ja danke für die kreative hilfe....

ich weiß das es keine ganz saubere lösung ist aber ein ts läuft ja auch auf einem windows standard server. ja besser ist immer ein seperater server als ts. aber die wenigsten kunden wollen das bezahlen.

ok, ich brauche aber hilfe, weil der sbs schon in produktion ist. )o;

ja man hätte es besser machen können, aber es muß doch möglich sein einen sbs mit einem TS sauber laueb zu lassen.

die grundfunktion ist ja da, nur von microsoft auf 3 Anwender beschränkt.

bitte ich brauche dringend hilfe... ich werde auch beim nächsten projekt anders vorgehen..

danke schon mal..
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
09.01.2009 um 09:01 Uhr
Moin Moin

Laut Taskmanager hat das System eine Auslastung von 1 bis 3%.
Auslastung von was? CPU? Ram?
Der Server also völlig unterfordert.
Eine etwas gewagte Annahme.

Das einzige was mir aufgefallen ist. Die Festplattenaktivitäten sind laut LEDs an den Platten sehr heftig
Das dürfte das Nadelöhr sein. Da soltes Du mal mit einer Messung ansetzen:

Ich kann Arch nur zustimmen:
ein Designfehler und eine Schmutznummer

aber es muß doch möglich sein einen sbs mit einem TS sauber laueb zu lassen.
Nö.
die grundfunktion ist ja da, nur von microsoft auf 3 Anwender beschränkt
Und inzwischen ist auch Dir sicher klar warum das so ist.

bitte ich brauche dringend hilfe... ich werde auch beim nächsten projekt anders vorgehen..
Die beste (und auf die schnelle auch die einzige die ich sehe) ist es deinen "Trick TS" zu entfernen und diesen auf eine seperate Maschine zu setzen.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
09.01.2009 um 20:39 Uhr
Hallo,

Domaincontroller, Applikations- und Terminalserver auf einer Maschine mit einem SATA-Raid5, zusätzlich Outlook auf dem Exchangeserver, das Ganze auf einem SBS 2003 für 16 User - sehr interessante Lösung. Terminieren die VPN-Tunnel auch auf der Kiste?

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: brianit
09.01.2009 um 21:24 Uhr
hi steffen,

nein die VPN-Tunnel sind über eine externe Firewall von gateprotect angebunden.

Also jetzt seid mal realistisch.

Es arbeiten nur 5 bis 8 Leute gleichzeitig, das bekommt ein QuadCore 2,4 Ghz Prozessor doch spielend geregelt und auch der Terminalserver ist echt keine wirkliche Last.

Das Problem ist Microsoft. Es beschränkt den SBS so sehr das es das schon mal Probleme gibt.

Aber laut http://www.vanquish.de/WinConnect/ ist das kein Problem.

Ich denke irgendwas ist bei der Installation schief gelaufen. Es lief auch alles sehr glatt.

Wie kriege ich den SBS schnelle. OK der die CPu-Last ist gleich 0 aber der SErver fühlt sich auch auf der Console sehr langsam an auch wenn keiner angemeldet ist.

Das kann doch nicht sein.

Das nicht jemand eine gute Idee?!

Danke für euere Hilfe.

Gruß Brian
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
09.01.2009 um 21:34 Uhr
Hallo Brian,

ein SBS ist an sich ein gut ausgestatteter Server, deine MS-Schelte ist da fehl am Platz. Zu deinen Performanceproblemen weise ich nochmals auf dein unterirdisch dimensioniertes Raid hin.

Grüße, Steffen

PS: Die Terminalservices stellen eine Applikation dar. Somit teilen sich DC, Applikationserver und 5-8 Leute 2-3 GB Arbeitsspeicher, welche dann auf ein SATA-Raid5 ausgelagert werden...
Bitte warten ..
Mitglied: brianit
09.01.2009 um 21:46 Uhr
hi steffen,

also der Server verfügt über 4 GB Ram und hat ein 8 GB Pagefile.

Was kann er denn noch mehr brauchen?

Es gibt keine Fehlermeldungen im Ereignisprotokoll.

Ja das Raid 5 ist eine SATA Softraid von Mainboard, aber das sollte das doch hinbekommen oder?

Der Kunde wollte nun mal keinen 3Ware Raid Coontroller kaufen.

Ich finde einfach keinen Ansatz für eine Lösung.

Fällt dir da mehr ein?

Wäre toll.

Danke für die Mitarbeit.
Bitte warten ..
Mitglied: brianit
09.01.2009 um 21:52 Uhr
Hi,

gibt es Dienste die ich ohne bedenken deaktivieren kann?

Wir nutzen den Server nur als DC, DHCP,DNS, Fileseverm Exchange und Terminalserver mit WinConnect Server XP.

Vileicht kann ich das noch was an Performance rausholen. (o;
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
09.01.2009 um 22:00 Uhr
Hallo Brian,

je nach Konfiguration stehen dir bei deinem Server 2 oder 3 GB Arbeitsspeicher für Applikationen zu Verfügung (x32 eben). Die Auslagerungsdatei kannst du bei deinem lahmen Raid getrost vergessen. Wo soll die Performance herkommen? Du siehst ja selbst, daß die CPUs Däumchen drehen, vermutlich weil sie auf den Speicher warten. Du hast da schlicht ein fehlerhaftes Konzept, welches dir kein kluger Kommentar beheben kann.

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: brianit
09.01.2009 um 22:08 Uhr
Was meinst du mit lahmen Raid?

Ein Raid 5 mit 4 Platten als Softraid per Mainboard-Bios.

Meinst du das könnte dafür verantwortlich sein?
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
09.01.2009 um 22:11 Uhr
Das versuche ich dir die ganze Zeit mitzuteilen! SATA-Software-Raid5 - was langsameres gibt es nicht.

Edit:

im Raid-Himmel meine ich.
Bitte warten ..
Mitglied: brianit
09.01.2009 um 22:16 Uhr
ich habe von sysinternals den DiskMon installiert.

Was mir aufgeallen ist. Das System speichert mehr als es liest....

OK das macht unser Produktionsserver auch.
Bitte warten ..
Mitglied: brianit
09.01.2009 um 22:18 Uhr
Was meinst du ein 3Ware Raid Controller 9550 oder so könnte das Performanceproblem lösen?
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
09.01.2009 um 22:38 Uhr
Zitat von brianit:
Was meinst du ein 3Ware Raid Controller 9550 oder so könnte das
Performanceproblem lösen?

Das Problem kann nur mit einem richtigen Konzept gelöst werden. Z. B. zwei Server, einer für DC und App (Raid10-SAS) und einer für RDP (Raid10-SAS). Dabei vielleicht auf Server-Versionen setzen, welche mehr als 4GB Arbeitsspeicher nutzen können.

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: brianit
09.01.2009 um 23:29 Uhr
hi,
meinst du nicht ds du da etwas überdimmensionierst...

ich habe gerade mal einen Benchmark über das Soft-Raid 5 laufen lassen HDtach und dabei einen Durchschnittswert von 155 MB /s erhalten.

Also das sieht nicht so schlecht aus oder?

Ich denke der Server ist hardwaremäßig mehr als gut ausgestattet.

Es gibt nur irgendwo einen kleinen Konfigfehler, der zu dieser Verzögerung führt.

Aber wo suchen ?

Danke für euere Unterstützung....
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
09.01.2009 um 23:36 Uhr
Mach was du willst, ich würde das eben anders umsetzen.

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: brianit
09.01.2009 um 23:44 Uhr
Klar gibt es viele Möglichkeiten nur mein Kunde möchte eine möglichste günstige und zuverlässige Lösung.

Klar das wiederspricht sich ein bißchen...

Da kann ich nicht mit 2 Servern kommen.

Darum ist es für mich so wichtig den bereits fertig konfigurierten Server performant ans Laufen zu bekommen.

Wie kann so ein gut ausgestatteter Server so langsam sein?

Weiß keiner einen Lösungsansatz?

Danke...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (22)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...