Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 2003 Server in VMware VM

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Der-Phil

Der-Phil (Level 2) - Jetzt verbinden

24.11.2005, aktualisiert 29.11.2005, 4651 Aufrufe, 6 Kommentare

Hi!

ich betreibe hier mehrer Terminalserver und finde die Wartungsarbeiten nervig, da ich Änderungen immer an allen machen muss, obwohl die Configuration fast identisch ist.

Außerdem kann ich bei einem Hardwareausfall das Image des Servers nicht unkompliziert auf anderer Hardware zum Laufen bringen.

Daher war meine Idee, auf den Servern Windows XP und VMWare Workstation zu installieren und darin jeweils eine VM laufen zu lassen. Fällt ein Server aus, wird die VM auf nem anderen Server gestartet.

Ich nutze auf den Terminalservern nur eine Versandhaussoftware, die nicht zu graphisch anspruchsvoll ist.

Spricht irgendetwas gegen meine Lösung?
Wie groß dürfte der Performanceverlust sein?
Habe ich ein anderes, großes Problem vergessen?
Reicht mir VMWare Workstation, oder brauche ich einen (teueren) Server?

Gruß
Phil
Mitglied: sysad
24.11.2005 um 23:31 Uhr
Hallo,

mir ist trotz mehrmaligem Durchlesen nicht klar, was Du machen willst.
Mach mal etwas genauer.
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
25.11.2005 um 01:07 Uhr
Hallo,

die Performance-Verluste werden enorm hoch sein bei einer Workstation-Version. Die kann auch nur eine CPU nutzen.
Weil alles was auf dem Virtuellen Server läuft, jeden Schreibzugriff auf die Platte, jedes Netzwerkpaket (!!!) muss VMware ja quasi abfangen und und es dann im Realsystem umsetzen.

Wenn es überhaupt eine Chance haben soll, dann müsstest Du eine eigene Partition als Platte für den virt. Server nehmen und keine Festplatten-Datei.

Ich würde es aber einfach mal versuchen, Demo-Version von VMWare installieren, Server drauf und als Terminal-Server laufen lassen.

Gruss,
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
26.11.2005 um 14:56 Uhr
Hi!

Was ist denn überhaupt performance-mäßig der Unterschied zwischen der Workstation und den Serverversionen?

Gruß
Phil
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
26.11.2005 um 23:30 Uhr
Also die "Server"-Versionen laufen direkt auf der Hardware, ohne Windows oder Linux drunter. Bevor ich hier aber alles niederschreibe, lies doch einfach selbst:
http://www.vmware.com/de/products/

Dass eine Emulation immer langsamer ist, als direkter Zugriff auf die Hardware, ist denke ich verständlich. Wieviel langsamer es wird, kann ich Dir aber nicht sagen.

Gruss,
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
28.11.2005 um 20:29 Uhr
Hi!

Der GSX-Server läuft ja scheinbar auch nicht direkt auf der Hardware.

Hat denn schon jemand praktische Erfahrungen über den Performanceverlust?

Gruß
Phil
Bitte warten ..
Mitglied: simi
29.11.2005 um 12:54 Uhr
Bei ESX kommst ca. mit einem minus von 5-15% weg (kommt auch viel darauf an was du darauf laufen lässt - s.a. Memory Balooning)
Beim GSX kannst sicherlich mit 25-30% Verlust rechnen.

Nur subjektive Zahlen aus meinern eigenen Beobachtungen.

Wir haben allerdings auch einen Test-TS auf einem GSX Server (Klon-Image einer physischen Plattform -> Zeitaufwand knapp 30mins) und soooo schlecht isses nicht. Musst nur "richtig" einrichten... (setzen zusätzlich auf den TS noch die AppSense Performance Suite ein - einem jeden WIndows TS wärmstens zu empfehlen)

lg
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...