Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft Windows Server

Windows 2003 Terminal Server mit ständig wechselnden BTSs auf den Clients

Mitglied: p14yb0y

p14yb0y (Level 1) - Jetzt verbinden

23.08.2005, aktualisiert 24.08.2005, 5809 Aufrufe, 4 Kommentare

Anleitung zum Aufsetzen und Betreiben eines 2003 Terminal Servers

Hallo erst mal,
Ich bin seid 2 Wochen mit einem neuen Projekt "beglückt" worden:

Einen Windows 2003 Terminalserver aufsetzen um damit 7 Schulnugsräume à 12 Rechner zu betreiben.

Es ist für mich sehr schwer gewesen vergleichbare Situationen zu finden, da es in Schulungsräumen absolut anders läuft als in "normalen" Firmen. Wir bieten Kurse für viele Programme und Betriebssysteme an, d.h. das sich innerhalb von 3 bis 5 Tagen Betriebssystem und Programme auf den Clients in den einzelnen Schulungsräumen total ändern. Beispielsweise läuft Mo bis Mi in Schlungsraum A ein Kurs in dem Windows 2000 mit Office 2000 benötigt wird, dann Do und Fr ein Kurs in dem Windows XP und Office 2003. Bisher wurde es immer so geregelt, dass die einzelnen Zusammenstellungen auf mehreren Partitionen lokal bei den einzelnen Clients liegen und nach jedem Kurz neu Überspiegelt werden. Das ist aber viel zu aufwändig und unkomfortabel. Ich soll mir nun etwas ausdenken um das zu vereinfachen und bin dabei auf Windows Terminalserver gestoßen (Es soll mit 2003 gelöst werden!). Nun ... ich bin noch im ersten Ausbildungsjahr und fühle mich mit der Aufgabe etwas im Regen stehen gelassen, denn keiner meiner Ansprechpartner hat bisher sowas gemacht, d.h. ich muss mir alles selber beibringen. Ich habe einen Testsever zur Verfügung gestellt bekommen (3GHz, 1k Ram, Windows 2003 Server vorinstalliert). Mein Problem ist nun das ich immer nur Beispiele für 2000 finde , die auchnoch auf eine komplett andere Situation ausgelegt sind (Clients sollen erheblich seltener neu aufgesetzt werden ) nun bin ich mir unsicher wie ich die Netzlast und den Zeitaufwand einschätzen soll, und ich möchte so einen Terminalserver auch einmal testmäßig mit 2 Clients laufen sehen. Ich schaffe es nur leider nicht ihn zum laufen zu bringen. Da es hier keine PXE-fähigen Netzwerkkarten gibt (und auch nicht so einfach angeschafft werden ... ja das hier is eine Behörde, da kann sowas dauern) komme ich auch mit den herkömmlichen Guides die man so im Internet findet nicht bedeutend weiter. Ich suche nun Tips , wie ich es schaffen kann einen solchen Server mit 2 Clients aufzuseten.

Vielen Dank schonmal im Vorraus an die, die es sich antun diesen langen Text zu lesen und auchnoch nützliche Tips oder links zur Hand haben.

Grüße Andre
Mitglied: HedgeHog
23.08.2005 um 09:44 Uhr
7 Räume mal 12 Rechner macht bei mir 84 clients.

Das ist mit einem einzelnen Terminalserver schon nicht mehr sauber zu lösen. Ausfallrisiko wird einfach zu groß. Also brauchst schonmal mindestens 2 Aktive Server mit LoadBalancing(Und damit die EnterpriseEdition) und einen in Reserve. So bei 42 Clients pro Server brauchst dann mal 4GB Ram um Office etc laufen zu lassen.

Soviel zu den Dimensionen die du da im Auge hast.

Und Windows 2000 kannst damit auch nicht simulieren. Und Office 2000 und 2003 Paraller auf einem Terminalserver führt auch ganz schnell zum disaster. Also müssten Kompromisse eingegangen werden. Abgesehen davon bräuchtest du Obligatorische Profile um die Usersettings beim Abmelden wieder zu löschen.

Deine Anforderungen sind aber zu ungenau um den Aufwand und die Machbarkeit überhaupt abschätzen zu können.
Bitte warten ..
Mitglied: p14yb0y
23.08.2005 um 10:49 Uhr
Kompromisse welcher Art? Es sind auf jeden fall alle Office Produkte jeglicher version erforderlich (2000, XP, 2003). Die Hardware zu beschaffen dürfte nicht das Problem sein, ich weiß nur leider nicht wie ich mit der Realisierung beginnen soll, ich habe vorher einen Terminalserver noch nichtmal gesehen!!! Ich bin mir durchaus darüber im Klaren, dass dies eine sehr außergewöhnliche Situation ist, aber ich es muss doch eine Möglichkeit geben das mit einem Terminalserver oder einer anderen Softwareverteilungsmethode zu lösem. Ich möchte mich keinesfalls auf eine Terminalserverlösung verkrampfen, wenn dies mit RIS oder etwas ähnlichem zu lösen ist wäre ich auch dankbar für solche Vorschläge
Bitte warten ..
Mitglied: HedgeHog
23.08.2005 um 10:59 Uhr
Du brauchst für jede zu simulierende Umgebung (Also Office 2000/XP/2003) einen separaten Terminalserver. Du benötigst für jeden zugreifenden Client eine Lizenz für TS-Zugriff und eine OfficeLizenz.(outch!)

Wenn ich die Ausfallsicherheit dazurechne bist dann schon bei 4 Maschinen plus stille reserve plus DC + Datenablageserver.

Softwareverteilung oder ähnliches muss ich leider passen. Da fällt mir spontan keine geignete Lösung ein.

Ich weiss du bist damit beauftragt worden eine mögliche Lösung zu erarbeiten, aber evtl. ist es empfehlenswert sich da etwas Hilfe von Professioneller seite zu besorgen. ie http://pcsv.de
Bitte warten ..
Mitglied: p14yb0y
24.08.2005 um 08:54 Uhr
Vielen dank, der Link hat mir geholfen. Wahrscheinlich wird das Projekt nun abgebrochen, da sich die Kosten-/Nutzenergebnisse nicht rentieren.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Microsoft
Benutzerprofile von Windows Terminal Server 2003 auf Terminal Server 2010 migrieren
Frage von ThomasKernMicrosoft2 Kommentare

Servus zusammen, da wir endlich einen neuen Server (Windows Terminal Server 2010) angeschafft haben, welcher nun unsern alten Windows ...

Windows Server
Druckproblem Terminal-Client Windows Server 2012 R2
Frage von trotzkiWindows Server7 Kommentare

Ich habe ein komisches Problem mit Druckern an einem Terminalclient. Drucker sind an Druckserver angemeldet und über GPO an ...

Microsoft
Terminal Server CAL eines clients entfernen
Frage von RoxyyoMicrosoft2 Kommentare

Hallo liebe Administrator Gemeinde! Ich wende mich wiedermal an euch da ich nicht weiterkomme und hoffe dass ihr mir, ...

Server
Client bei Windows Server 2003 ändern
gelöst Frage von TherealcookieServer5 Kommentare

Hallo! Ich komm gleich zur Problemstellung: Mein Vater hat in seinem kleinen Unternehmen einen Server installiert. Vor ungefähr einem ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 20 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit25 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...