Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows 2008 R2 und 2008 SP2 Server Lizenzen verwalten

Frage Entwicklung Lizenzierung

Mitglied: uLmi

uLmi (Level 2) - Jetzt verbinden

13.09.2010 um 10:57 Uhr, 4554 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo Leute,

ich möchte in unsere Server-Landschaft einiges umstrukturieren und wollte mit hilfe von HyperV Systeme konsolidieren.

Ich habe gemischte Windows 2008 und Windows 2008 R2 Lizenzen. Da ich pro Lizenz (Standard) immer ein weiteres Betriebssystem als HyperV Gast betrieben kann, ist meine überlegung nun folgende:

ServerA (Physikalisch) 2008 SP2 als HyperV Gast in ServerB 2008 R2 zumigrieren. Jetzt würde ich aber 2 Lizenzen verbraten obwohl mir das Wirt System eigentlich erlaubt den Gast insich mit zu lizensierung. Ich habe mir überlegt unter System den Key einfach zu ändern und denn R2 Key zu verwenden um das OS neu zu aktivieren.

Ich denke von 2008 Sp2 zu 2008 Sp2 oder 2008R2 zu 2008R2 sollte das klappen ist aber wie sieht es aus mit 2008SP2 zu 2008R2 und umgekehrt ?

Hoffe meine Frage ist deutlich geworden.

Danke für euren Support.

Gruß,
uLmi
Mitglied: goscho
13.09.2010 um 18:07 Uhr
Zitat von uLmi:
Ich habe gemischte Windows 2008 und Windows 2008 R2 Lizenzen. Da ich pro Lizenz (Standard) immer ein weiteres Betriebssystem als
HyperV Gast betrieben kann, ist meine überlegung nun folgende:

ServerA (Physikalisch) 2008 SP2 als HyperV Gast in ServerB 2008 R2 zumigrieren. Jetzt würde ich aber 2 Lizenzen verbraten
obwohl mir das Wirt System eigentlich erlaubt den Gast insich mit zu lizensierung. Ich habe mir überlegt unter System den Key
einfach zu ändern und denn R2 Key zu verwenden um das OS neu zu aktivieren.
Hallo uLmi,
wie kommst du darauf, dass du das machen darfst?
Lies dir doch dies hier bitte noch einmal durch:
Windows Server 2008 Standard
Jede zugewiesene Serverlizenz berechtigt den Kunden, eine Instanz der Serversoftware in der physischen Betriebssystem-Umgebung und in einer virtuellen Betriebssystem-Umgebung auszuführen (1+1). Werden beide erlaubten Instanzen gleichzeitig ausgeführt, darf die Instanz der Serversoftware in der physikalischen Betriebssystem-Umgebung nur dazu verwendet werden, die Virtualisierungssoftware auszuführen und die virtuellen Betriebssystem-Umgebungen auf dem lizenzierten Server zu verwalten und zu warten.Werden beide erlaubten Instanzen gleichzeitig ausgeführt, darf die Instanz der Serversoftware in der physischen Betriebssystem-Umgebung nur dazu verwendet werden, Hardware-Virtualisierungsdienste bereitzustellen sowie Hardware-Virtualisierungssoftware und Software zum Verwalten und Warten von Betriebssystem-Umgebungen auf dem Server auszuführen.
Quelle: http://www.microsoft.com/germany/windowsserver2008/2008/lizenz.mspx#ETD ...
Bitte warten ..
Mitglied: uLmi
15.09.2010 um 13:30 Uhr
im Klartext bedeutet: Wenn ich einen Server aufsetzte darf ich dem nur die HyperV Rolle vergeben und nicht mehr ? Also innerhalb der HyperV dürfte ich dann die selbe Lizenz erneut aktivieren und dort auch entsprechend: AD/DNS/FILE und so weiter aufsetzten richtig ?

In meiner Test umgebung konnte ich auf dem Host problemlos: HyperV/AD/DNS/FILE installieren lediglich der HyperV Bestpractice meldete:
MS empfiehlt den HyperV Dienst nicht mit anderen Diensten zu installieren und den Server besser als Core zu installieren.

Da wir hier aber über Lizenzrecht und nicht über Was-ist-Technisch-möglich reden frage ich mich nun ob das System so wie es jetzt in meiner Testumgebung ist später meckern würde wenn ich das Gast System mit dem selben Key aktivieren möchte.

Aber Danke schonmal das bedeutet für mich aufjedenfall mehr Lizenzen mit einkalkulieren.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
15.09.2010 um 14:45 Uhr
Zitat von uLmi:
im Klartext bedeutet: Wenn ich einen Server aufsetzte darf ich dem nur die HyperV Rolle vergeben und nicht mehr ? Also innerhalb
der HyperV dürfte ich dann die selbe Lizenz erneut aktivieren und dort auch entsprechend: AD/DNS/FILE und so weiter
aufsetzten richtig ?
So steht es in den Lizenzbedingungen von MS.
In meiner Test umgebung konnte ich auf dem Host problemlos: HyperV/AD/DNS/FILE installieren lediglich der HyperV Bestpractice
meldete:
MS empfiehlt den HyperV Dienst nicht mit anderen Diensten zu installieren und den Server besser als Core zu installieren.
Da wir hier aber über Lizenzrecht und nicht über Was-ist-Technisch-möglich reden frage ich mich nun ob das System
so wie es jetzt in meiner Testumgebung ist später meckern würde wenn ich das Gast System mit dem selben Key aktivieren
möchte.
Es geht nicht darum, was technisch machbar ist.
Ich habe dir geschrieben, was lizenzrechtlich machbar ist.
Aber Danke schonmal das bedeutet für mich aufjedenfall mehr Lizenzen mit einkalkulieren.
Möglicherweise, wenn du mehr als 2 x W2K8 (R2) mit deren Diensten benutzen möchtest, dann schon.
Allein für HyperV nicht, aber es gibt ja auch noch andere Virtualisierer.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Oracle ODBC Treiber in Windows 2008 R2 (3)

Frage von kschi12 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows 2008 R2 Backup Domaincontroller als Primary DC heraufstufen (2)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows 2012 R2 DNS Server Verwaltungskonsole Ansicht doppelt (3)

Frage von nahdeka zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows 2008 R2 RODC zum DC machen (4)

Frage von derLenhart zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...