Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows 2012 Terminalserver ohne Domäne sinnvoll?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: takvorian

takvorian (Level 1) - Jetzt verbinden

11.02.2015, aktualisiert 12.02.2015, 1502 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

wir haben derzeit bei einem Kunden Windows Server 2012 ( kein R2 ) als "Arbeitsgruppenserver" am laufen. Auf diesem läuft ein Warenwirtschaftsserver.
Dazu läuft weiterhin ein Windows Server 2003R2 als Terminalserver für die Filialen die mit der Warenwirtschaft arbeiten ( Warenwirtschaftsclient ist installiert )
Da die alten XP Rechner in den Filialen nun den geist aufgeben müssen wir den Kunden auf Win7 umstellen. Hier gibt es nur das Problem mit dem Bondruck unter Windows2003R2

Die Server sind beide bereits virtualisiert.
Ich werde also dem Kunden einen Windows Server 2012 noch zusätzlich installieren und diesen als Terminalserver lizenzieren.

So das eigentliche Thema....
Ich habe beim 2003er TS in der "Terminaldiensteverwaltung" einzelne Clients die die Verbindung getrennt haben einfach "kicken" können.
Soweit ich weis kann ich das beim 2012er aber nicht mehr wenn dieser keiner Domäne angehört..

Macht es Sinn den vorhandenen 2012er ( Virtuell installiert ) als DC hochzustufen ( virtualisierter DC?? gut oder schlecht ? ), den 2003er erstmal unangetastet zu lassen, den TS der Domäne hinzuzufügen und dann erst die Remotedesktopdienste zu installieren oder kann ich weiterhin in "Arbeitsgruppen" den Kunden lassen.

Gruß und Danke für Tipps

Michael

Mitglied: DerWoWusste
11.02.2015 um 21:10 Uhr
Hi.

Was hat das Beenden von Sitzungen anderer mit Domänenzugehörigkeit zu tun? Das geht auch ohne.
Bitte warten ..
Mitglied: denkis
LÖSUNG 11.02.2015, aktualisiert 12.02.2015
Hi,
ich würde alles glatt ziehen.
1x Blech 1x Server2012 Lizenz + Cals und RDS Cals dazu

1x Server 2012 Standard = Hyper-V Installation [nicht produktiv, nur Management für HV] + (2 virtuelle Instanzen = 1x DC mit AD, DHCP, Profile, DNS usw... + 1x TS für den Datenbankzugriff).

Wir haben schon mehrere DCs virtuell konzipiert und auch migriert - kein Problem.
In Arbeitsgruppen musst Du jeden Client einzeln administrieren - würde ich nicht machen, wenn es nicht zu hohe Software- oder Datenbankkosten nach sich zieht.

Außerdem laufen die 2003er Server bald aus dem Support. Die sollten eh raus.

BG
denkis
Bitte warten ..
Mitglied: takvorian
12.02.2015 um 10:35 Uhr
Hallo Denkis,

so in der Art wie du das schreibst habe ich das ja schon.
1x Blech = Hypervisor ( Server 2012 )
1x Server 2012 virtuell
1x Server 2003 virtuell

jetzt pack ich halt vorübergehend nen neuen 2012er dazu. Mache aus meinem 1ten 2012er nen DC, hebe den 2ten 2012er in die Domände und mach den zum RDS

Mir gings hauptsächlich drum ob es Sinn macht einen DC aufzusetzen.

Vielen Dank.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Windows 2012 R2 Server CPU 100 Prozent Auslastung (4)

Frage von Sindax zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Windows Server 2008 Domäne - Exchange Deinstallieren oder nicht (2)

Frage von jojo0411 zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Windows 2012 Hyper-V: Umzug Server aus Testumgebung in Produktivsystem

Frage von potshock zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(10)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Router & Routing

PfSense auf Supermicro Intel Xeon D-15x8 SoC Bare Bone

Tipp von Dobby zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Windows für Privatanwender "nicht mehr handhabbar" (26)

Frage von FA-jka zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
Brauche Hilfe: Mit (schnellem) WLAN Strecke überbrücken (23)

Frage von pierrehansen zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Basic
Programmierung von Windows Programmen (10)

Frage von Ghost108 zum Thema Basic ...