Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Kommentar vom Moderator kontext am 15.01.2014 um 07:25:09 Uhr
Thread bereinigt - überflüssige Kommentare entfernt
GELÖST

Windows 7 - Leistungsindex erhöhen durch RAM-Verdoppelung

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: alhambra

alhambra (Level 1) - Jetzt verbinden

14.01.2014, aktualisiert 22.01.2014, 5634 Aufrufe, 22 Kommentare, 5 Danke

Hallo zusammen,

ich habe derzeit eine Diskussion am Hals.
Ein User beschwert sich über den geringen Leistungsindex bei seinem PC. Der PC ist neu und derzeit mit 4GB ausgestattet, ist ein 64Bit-System.

Erhöht sich der Leistungsindex im Bereich Arbeitsspeicher, wenn wir ihn von 4 auf 8 GB verdoppeln?

Ich gebe ja nicht viel auf die Leistungsindexangaben, wenn sich diese Angabe aber wohl erhöht, ist vllt. auch der User zufrieden...

Beste Grüße und vielen Dank!

Alhambra
Mitglied: certifiedit.net
14.01.2014 um 09:18 Uhr
Guten Morgen,

kommt darauf an. Wie wäre es denn mit mehr Infos? x86/x64?
Was steckt sonst drin?

Andernfalls: Ansätze hier: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=989981
Bitte warten ..
Mitglied: Sheogorath
14.01.2014 um 09:18 Uhr
Moin,

ja, mit der Verdoppelung würde er sich verbessern, aber im allgemeinen Sind die Festplatten für langsame Systeme verantwortlich, und deshalb solltest du mal schauen, was auf der Platte "rumrödelt", bevor du Geld in RAM investierst.

Gruß
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
14.01.2014 um 09:32 Uhr
Sers,

mangels Details und den bereits genannten Punkten kann ich nur folgendes sagen: Wenn - wie ich annehme - ein Prozessor mit zwei Arbeitsspeicherkanälen verbaut ist, so verdoppelt sich der Durchsatz durch Verdopplung der Anzahl an Modulen nicht. Er wird lediglich auf die Module verteilt. Du verlierst sogar eine Idee an Performance.

Folgende Punkte solltest du klären:
Was sind das für Rechner, welche Hardware & Software ist installiert? Was treiben die Nutzer? Wie steht es um die RAM, CPU und HDD Auslastung wärend der/die User arbeiten?

Ich hab noch nen Haufen W7 Rechner im Einsatz die alle nen Leistungsindex von +-5 haben. Eignen sich prima für den Office Bedarf. Wenn man die Sache geschickt angeht.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: AnkhMorpork
14.01.2014 um 09:40 Uhr
Hallo,

der Win 7 Leistungsindex orientiert sich IMMER am schwächsten Glied der Kette. Wenn also die Festplatte das System runterzieht, nützt eine Verdopplung des RAM nichts bezüglich Leistungsindex-Score.

Gruß

ANKH
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
14.01.2014 um 09:43 Uhr
Ein Klick auf den Leistungsindex zeigt, welche der fünf Teilbewertungen am geringsten ist und daher für ihn allein verantwortlich ist. Daran dürfte auch der User sehen, wie irrelevant diese Zahl wahrscheinlich für seinen Bedarf ist.

Grüße
Richard
Bitte warten ..
Mitglied: freshnfunkyy
14.01.2014 um 10:02 Uhr
Hi @alhambra

denkt der User, weil sein Leistungsindex so "niedrig" ist, ist seine Kiste langsam?
Wie fungiert dieser Arbeitsplatz? Normaler Office? Werden hier höhere Leistungen benötigt?

In der Regel sind normale Office PCs derzeit mit 4 GB - 8 GB ausgestattet, Tendenz momentan noch bei 4 GB, wird aber in naher Zukunft doch auf 8 GB ansteigen (bei neuen Geräten)

ja, mit der Verdoppelung würde er sich verbessern, aber im allgemeinen Sind die Festplatten für langsame Systeme verantwortlich, und deshalb solltest du mal schauen, was auf > der Platte "rumrödelt", bevor du Geld in RAM investierst.

Wenn Du aufrüsten willst, schlage ich Dir zunächst eine SSD für das OS vor und eine HDD für die Daten, sofern überhaupt notwendig.
SSD mit 120GB dürften da ausreichen, sollte der User seine Daten schön auf den Server ablegen.

Kenne Die Gegebenheiten nicht, deswegen kann ich nur so Andeutungen machen, wie "Daten auf der Server legen" ...

Grüße, freshnfunkyy ♪ ♫
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.01.2014 um 13:48 Uhr
Hallo,

Zitat von alhambra:
Erhöht sich der Leistungsindex im Bereich Arbeitsspeicher, wenn wir ihn von 4 auf 8 GB verdoppeln?
Warum sollte er? Ist doch der gleiche Speicher und auch dein Chipsatz ist doch noch der gleiche, oder? Deine CPU Taktet auch nicht anders, oder? Oder willst du anderen RAM mit anderen Eckwerten und Zugriffszeiten dort zusätzlich rein pappen?

Oder anders gefragt: "wenn ich noch einen zusätzlichen Spritkanister in meinen Golf rein tue, wird der doch schnelller, oder?"

Ich gebe ja nicht viel auf die Leistungsindexangaben,
Hast du die denn Verstanden und kannst aus dessen Werte dir irgendeinen reim machen und damit Systeme Vergleichen?

ist vllt. auch der User zufrieden...
Manchmal weis eben ein User mehr als ein Admin

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: AnkhMorpork
LÖSUNG 14.01.2014, aktualisiert 22.01.2014
Zitat von Pjordorf:

Hallo,

> Zitat von alhambra:
> Erhöht sich der Leistungsindex im Bereich Arbeitsspeicher, wenn wir ihn von 4 auf 8 GB verdoppeln?
Warum sollte er? Ist doch der gleiche Speicher und auch dein Chipsatz ist doch noch der gleiche, oder? Deine CPU Taktet auch nicht
anders, oder? Oder willst du anderen RAM mit anderen Eckwerten und Zugriffszeiten dort zusätzlich rein pappen?

Der Wert im Bereich Arbeitsspeicher wird sich erhöhen, aber der Gesamt-Leistungsindex nicht zwingend. Der Leistungsindex ist nummerisch immer der kleinste Wert.
Bei mir wars die Onboard-Grafikkarte.

Gruß

ANKH
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
LÖSUNG 14.01.2014, aktualisiert 22.01.2014
Hallo,

du scheinst ja den Expertenuser bei dir zu haben, mein Mitleid.
Aus meiner Sicht taugt die Einordnung nur grob, am besten um falsche Treiber, speziell im Bereich Grafik/Storage zu identifizieren, mehr nicht.
I.D.R. werden die Leistungsindexe zum Schwan*vergleich benutzt, zu mehr sind sie nicht nütze.
Wobei besagter Vergleich mit hochgezogener Hose durchgeführt wird, also nichts aussagekräftiges !!

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.01.2014 um 16:37 Uhr
Hallo,

Zitat von AnkhMorpork:
Der Wert im Bereich Arbeitsspeicher wird sich erhöhen
Da hatte ich aber schon Hardware in den Hände wo es eben keine Erhöhung gab, manchmal sogar ein weing weniger. Aber Windows 7 lief dort. Es ist doch auch davon abhängig wie er seine Hardware jetzt schon nutzt (2 x 2 GByte oder 1 X 4 GByte und dann noch was seine Hardware dort überhaupt kann oder tut. Du weist auch das es Unterschiede in der Anbindung vom RAM je nach Board und Hersteller und Chipsatz (und somit Geldbeutel) gibt, oder? Wir kennen seine hardware nicht. Also fragte ich daher "Warum sollte er?"

Und solange wir nicht seine Hardware kennen ist es müssig darüber zu Diskutieren ob es Wärmer wird wenn er ein Pappdeckel oben drauf legt

Das hier eine eventuelle Verbesserung zu Erwarten sei


Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: AnkhMorpork
14.01.2014 um 16:45 Uhr
Zitat von Pjordorf:

Hallo,

> Zitat von AnkhMorpork:
> Der Wert im Bereich Arbeitsspeicher wird sich erhöhen
Da hatte ich aber schon Hardware in den Hände wo es eben keine Erhöhung gab, manchmal sogar ein weing weniger. Aber
Windows 7 lief dort. Es ist doch auch davon abhängig wie er seine Hardware jetzt schon nutzt (2 x 2 GByte oder 1 X 4 GByte
und dann noch was seine Hardware dort überhaupt kann oder tut. Du weist auch das es Unterschiede in der Anbindung vom RAM je
nach Board und Hersteller und Chipsatz (und somit Geldbeutel) gibt, oder? Wir kennen seine hardware nicht. Also fragte ich daher
"Warum sollte er?"

Und solange wir nicht seine Hardware kennen ist es müssig darüber zu Diskutieren ob es Wärmer wird wenn er ein
Pappdeckel oben drauf legt

Das hier eine eventuelle Verbesserung zu Erwarten sei


Gruß,
Peter

Hallo Peter,

o.k. nehme ich so mal mit. Es war nur bei mir so, dass durch die dedizierte Grafikkarte der Wert unter "Grafik" deutlich nach oben gerutscht ist.
Aber ja: die Konfig machst, wie immer ...

Gruß

ANKH
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
14.01.2014 um 16:46 Uhr
Zitat von cardisch:

Hallo,

du scheinst ja den Expertenuser bei dir zu haben, mein Mitleid.
Aus meiner Sicht taugt die Einordnung nur grob, am besten um falsche Treiber, speziell im Bereich Grafik/Storage zu
identifizieren, mehr nicht.
I.D.R. werden die Leistungsindexe zum Schwan*vergleich benutzt, zu mehr sind sie nicht nütze.
Wobei besagter Vergleich mit hochgezogener Hose durchgeführt wird, also nichts aussagekräftiges !!

Gruß

Carsten

Interessiert hier aber nicht. Entweder Verkäufer (und ich nehme an, das TO das ist) liefert das vom Kunden impliziert gewünschte, oder er tut das nicht. Wenn der Kunde ein soliden PC haben will und dies nebenbei über diesen Index misst muss der VK dies in diesem Index liefern - übrigens, so schlecht ist er nicht. Ich nutze ihn zwar nicht, aber generell kann man dennoch grob einordnen, ob er ausgewogen Stark oder irgendwo entsprechende Einbrüche ausweist. Aus der Sicht sinnvoll, das nicht CPU und Graka High End sind, aber RAM und HD stottern.

Nebenbei sind die beiden genannten Eckdaten CPU und Graka eher für solche Vergleiche geeignet ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.01.2014 um 17:13 Uhr
Hallo,

Zitat von certifiedit.net:
Entweder Verkäufer (und ich nehme an, das TO das ist)
Und ich Interpretiere das es seine User (Mitarbeiter) sind und er ein ?HilfsAdmin? oder so....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
14.01.2014, aktualisiert um 17:59 Uhr
In diesem Falle würde ich die Diskussion (hier) gar nicht starten: Entweder der PC reicht für die zu bearbeitende Aufgabe (je nachdem) oder er reicht nicht.

Bei einem Kunden ist das was anderes, er kann auf Basis solcher Werte Nachbesserung fordern.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
15.01.2014, aktualisiert um 07:16 Uhr
Hallo,

Mainboard? (Chipsat)
CPU? (Intel oder AMD)
RAM? (DDR1, DDR2, DDR3)
Welches OS läuft denn dort?
Welche und was für SSDs/HDDs sind denn dort verbaut worden?
Mit welcher Spezifikation ist der RAM denn ausgezeichnet? (1600-1800-2133-2400)
Welche Anwendungen und Programme sind denn darauf installiert? (Office, DBs,....)

Der Leistungsindex ist ein kumulierter Wert, der sich aus der Summer der einzelnen,
also mehrerer Komponenten zusammensetzt und somit nicht immer bzw. nur durch
den Tausch einer Komponente ansteigt, vielmehr ist es eine Sache von mehreren
Punkten im System die Berücksichtigt werden wollen und/oder auch ausgetauscht
werden sollen/können/müssen!!

Der Leistungsindex ist auch nur etwas um das System besser einschätzen zu können
und zwar zum Einen für Verkäufer, Händler, Systemadministratoren und nicht zum Schluss
für die gute alte Werbung und die "Gamer". Früher konnte man nur schätzen und sich auf die
Aussagen von Leuten, Bekannten und der Werbung verlassen, aber heute kann man sich
zusätzlich an eben diesem Leistungsindex orientieren und wie es so schön ist und will
hat natürlich der vollkommen "falsche" diesen Index zurate gezogen.

Ich würde aber auch zuerst mit dem RAM Anfangen wollen, statt 4 GB / 8 GB verbauen
Dann die CPU tausche sofern das gehen sollte Intel i3 (klein und schwach) gegen i3 (größtes Modell)
Dann auf eine SSD setzen

Alles zusammen hebt den Leistungsindex nicht nur enorm sondern steigert auch sicherlich
die Performance des PC oder der WS erheblich, aber nur mit mehr RAM alleine sollte es
eigentlich eher ein Zufall sein wenn das etwas bringt!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
15.01.2014 um 07:24 Uhr
Hallo,

wenn's nur im die Zahl geht?
http://forum.computerbild.de/programme/download-windows-leistungsindex- ...

Frag mal den User, was genau ihm zu langsam ist.
Bzw. wo er effektiv beim Arbeiten durch einen zu langsamen PC gehindert wird.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
15.01.2014, aktualisiert um 07:32 Uhr
Guten Morgen Community,

lass euch das nächste mal nicht zu solchen "sinnlosen" Diskussionen hinreißen.
Wenn jemand euch "blöd" kommt oder ähnlich, meldet bitte die Frage (danke Dobby fürs melden)

Ich bin heute per Zufall über diese Frage gestolpert und habe Sie nun ein wenig bereinigt.
Der User hat sich eh mittlerweile abgemeldet - und wir sind doch schließlich alle Erwachsen.

Zum Thema - warten wir mal bis sich der TO wieder meldet.
Mutmaßungen, Diskussionen, etc. gehören IMHO woanders hin.

Gruß
kontext (Mod)
Bitte warten ..
Mitglied: AnkhMorpork
15.01.2014 um 08:07 Uhr
Hallo,

im Grunde ist es doch simpel: Man sucht die Komponente mit dem kleinsten Zahlenwert und tauscht sie gegen eine leistungsfähigere aus. Mit ein wenig Glück steigt der Wert dann (so meine Erfahrung).

Aber: Ich meine, solchen Zahlenwerten hinterherzulaufen ist bestenfalls grober Unfug.
Nun ja, hat sich wohl eh erledigt.

Gruß

ANKH
Bitte warten ..
Mitglied: alhambra
22.01.2014 um 09:44 Uhr
Werte Kollegen,

vielen Dank für die vielen interessanten Antworten! Manchmal könnte man Studien erstellen, über den Verlauf einer Diskussion, ist teilweise doch sehr interessant. Ich hatte gedacht, eine einfache Frage zu stellen und darauf eine einfache Antwort zu erhalten. Allerdings habe ich mich teilweise wohl unglücklich ausgedrückt.

Dem User ging es lediglich um die Teilbewertung für Arbeitsspeicher (RAM) innerhalb des Windows-Leistungsindexes. Er hat einen neuen Arbeitsplatz-PC erhalten, sauber installiert und eingerichtet. Der PC wurde übrigens nach seinen Vorgaben ausgesucht und beschafft, und dennoch gabs was zu meckern. Es waren 8 GB RAM bestellt, geliefert wurde der PC zunächst mit 4GB, weil der zweite Speicherriegel nicht sofort lieferbar war. Der User (ja ich bin Admin, kein Verkäufer) ist dafür bekannt, das Haar in der Suppe zu suchen. Mein Posting entstand in der Zeit, als der Rechner noch mit 4 GB lief. Drei Tage später kam der zweite RAM-Riegel und die damit verbundene Erhöhung auf 8GB. Die Teilbewertung des Arbeitsspeichers stieg damit von 5,5 auf 7,7 und der User war zufrieden. Die Anwendungen liefen definitiv nicht merklich schneller, der PC war mit 4GB auch schon schnell genug. Geld und Arbeitszeit wurden nur investiert, damit dieser eine Zahlenwert höher war als vorher. Ein Nutzen ist noch nicht erkennbar. So etwas bringt mich halt auf die Palme. Das zum Sachverhalt. Am meisten getroffen hat die Antwort von cardisch, besten Dank dafür. Du hast es genau richtig erfasst.

Ich betreue um die 200 PCs, von DOS bis Windows 8, dazu 21 Server und eine Telefonanlage mit 150 Nebenstellen. Andere Admins haben vielleicht die Zeit dafür, aber wenn ich bei jedem einzelnen PC jede einzelne Teilbewertung aufs Kleinste untersuchen würde, und schließlich alles ausdiskutieren müsste, käme ich zu nichts anderem mehr und könnte unter anderem keine interessanten Forenbeiträge mehr verfassen, die die Kommunikation untereinander ins Rollen bringt

Nun kann ich diese Frage als gelöst markieren. Vielen Dank für die vielen guten Antworten und Hinweise.
Dann atmen wir alle einmal durch und gehen wieder an die Arbeit!

Besten Dank!

Alhambra
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
22.01.2014 um 10:05 Uhr
Also ehrlich ich würd mich nie auf solche Diskussionen einlassen und das auch nie einreißen lassen.
Ich würde auch nie nem User (außer der GL) erlauben das er sich was selbst raus sucht.

PC's werden von der Stange gekauft das jeder so gut wie es geht den gleichen PC hat.
Bei Sonderaufgaben z.B. CAD Zeichner, werden natürlich Workstation rausgesucht aber selbst da wird nicht diskutiert.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.01.2014 um 10:11 Uhr
Zitat von wiesi200:

Also ehrlich ich würd mich nie auf solche Diskussionen einlassen und das auch nie einreißen lassen.
Ich würde auch nie nem User (außer der GL) erlauben das er sich was selbst raus sucht.

PC's werden von der Stange gekauft das jeder so gut wie es geht den gleichen PC hat.
Bei Sonderaufgaben z.B. CAD Zeichner, werden natürlich Workstation rausgesucht aber selbst da wird nicht diskutiert.

Kann ich mich nur anschließen, deswegen auch die Zuweisung (sorry dafür ;) )
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
22.01.2014 um 14:16 Uhr
Hallo,

Zitat von alhambra:
Dem User ging es lediglich um die
Thematik dir zu zeigen das er Recht hat Solche User gibt es in jedem Unternehmen, leider haben viele auch entsprechende Sonderrechte

Die Teilbewertung des Arbeitsspeichers stieg damit von 5,5 auf 7,7
Was darauf schließen lässt das der Rechner jetzt DUAL Channel verwendet. Du hättest dieses Ergebniss auch mit 2 x 2 GB errecihen können. Wie schon damals gesagt, deine Hardware und wie diese was wie verwendet ist hier entscheidend. (und nicht der User)

So etwas bringt mich halt auf die Palme.
Du hattest kein Mitspracherecht?

aber wenn ich bei jedem einzelnen PC
Naja, ich schaue mir mindestens das BIOS eines jeden neu hinzugekommenen PC an. Dort sind auffälligkeiten schon erkennbar. Und in diesem Speziellen fall, naja, das Schätzeisen Leistungsindex ist halt auch nur eine oder mehrere Zahlen und ändert sich mit jeder Hardware und Treiber und bestückung.

Aber von dir kann man doch erwarten das dir bekannt ist das ein DUAL Channel System eben mit nur ein Channel bestückt eben nicht seine volle leistung hat, und das dem User gesagt hätte erst gar kein Diskussion aufkommen lassen. Etwasüber die verwendete Hardware sollten wir als Admins schon wissen, alleine schon um Probleme erkennen zu können

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 - Ram entleert sich nicht bei neustart (9)

Frage von Blindzerokiller zum Thema Windows 10 ...

Rechtliche Fragen
Betreibssystem Windows 10 - Aktivierung deaktivierbar? (7)

Frage von quattroM-Techniker zum Thema Rechtliche Fragen ...

Windows 10
Klappt es noch mit 7 Key Windows 10 zu aktivieren? (6)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
RAM Berechung für TS (4)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...