Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows 7 - Meldung beim automatischen Verbinden von Netzwerkdruckern dauerhaft abschalten

Frage Microsoft Windows 7

Mitglied: Excaliburx

Excaliburx (Level 2) - Jetzt verbinden

27.09.2011, aktualisiert 14:44 Uhr, 4662 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen,

per Logonscript, welches beim AD-Benutzerobjekt hinterlegt ist werden per rundll32 printui.dll die Verbindungen zu den Druckerfreigaben bei dem Anmeldevorgang an den Windows 7 Clients (in Domäne) ausgeführt.

Nun erscheint jedoch jedes mal wieder bei der Anmeldung an den Win 7 Clients die Meldung, ob man den Druckertreiber vertraut.

Auch wenn ich den Haken in der Meldung setze, dass diese Meldung künftig nicht mehr angezeigt werden soll, erscheint die bei der nächsten Anmeldung an Windows 7 wieder.

Dies betriff allerdings nur den Druckertreiber vom Drucker "Samsung CLP610ND".

Wie kann man diese Meldung abstellen?

Vielen Dank für Tipps!

Gruß
Mitglied: felix78
27.09.2011 um 14:55 Uhr
Hallo,


ich hatte einmal das gleiche Problem bei einem Canondrucker.
Ich habe das damals mit Hilfe einer Gruppenrichtlinie gelöst.

Leider komme ich jetzt nicht sofort an den Server ran, bei dem ich das eingestellt habe.
Aber ich meine mich erinnern zu können das Du unter den Gruppenrichtlinien den Punkt.

Benutzerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Systemsteuerung > Drucker > Point und Print Beschränkung

deaktivieren musst. Dann sollten die Clients nicht mehr die Vertrauensfrage stellen.
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
27.09.2011 um 15:12 Uhr
Moin moin

Zitat von felix78:
Aber ich meine mich erinnern zu können das Du unter den Gruppenrichtlinien den Punkt.
Benutzerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Systemsteuerung > Drucker > Point und Print Beschränkung
deaktivieren musst. Dann sollten die Clients nicht mehr die Vertrauensfrage stellen.
Fast. Wie der letzte Satz schon nahelegt, findet sich die Bewuste Richtlinieneinstellung unter
Computerkonfiguration \ Administrative Vorlagen \ Drucker \ Point und Print Beschränkung

Gruß L:
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
27.09.2011 um 23:13 Uhr
moin,

.... und wenn der AD Controller kein W2k8 ist, dann gibt es diese Config nicht.

Es ist auch nicht nur eine Einstellung, sondern deren 4 - ok die sind aber (bei 2k8 in einer Rubrik) zusammenfasst.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
27.09.2011 um 23:22 Uhr
Zitat von 60730:
moin,
Tach auch
.... und wenn der AD Controller kein W2k8 ist, dann gibt es diese Config nicht.

Es ist auch nicht nur eine Einstellung, sondern deren 4 - ok die sind aber (bei 2k8 in einer Rubrik) zusammenfasst.
Wieso braucht's dazu einen W2K8?

Man bekommt die W7-GPOs auch durch Installation der RSAT auf einer W7-Adminkiste und Einrichtung der Gruppenrichtlinienverwaltung.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
27.09.2011 um 23:31 Uhr
Zitat von goscho:
Zitat von 60730:
moin,
Tach auch
Wieso braucht's dazu einen W2K8?

Um hier eine genaue Antwort geben zu können, eher das Wissen ob ja...

Und nein auch dein von mir absichtlich ungenanntes Tool brauchts nicht - ich hab mir die adm für W2k3 selber zusammengehäkselt..

Aus Erfahrung kann ich dir und speziell 5000Viper aber berichten, dass man durch googeln der betreffenden Meldungsüberschriften haargenau dort landet, wo der Point and Shit beschrieben ist - das er das aber aus Grund xyz genausowenig gemacht hat, wie den von mir genannten Rat sich die MSPress Bücher unters Kopfkissen zu legen, das ist auch der Grund, warum ich die Lösung nur angedeutet habe und einer evtl. gegebenen Antwort aka Abba bei meine Domaingondrollär isse diese Dingens nix da, ihr erzähle wie Flasche leer nur vorbeugen wollte.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
27.09.2011 um 23:45 Uhr
[...]Wie der letzte Satz schon nahelegt, findet sich die Bewuste Richtlinieneinstellung unter
Computerkonfiguration \ Administrative Vorlagen \ Drucker \ Point und Print Beschränkung
Nö. Windows 7 erwartet die Einstellung unter Benutzerkonfiguration, alle System davor unter Computerkonfiguration. Oder war's umgekehrt?
Spielt keine Rolle, es müssen jedenfalls die Einstellungen an beiden Stellen gesetzt sein (deaktiviert).

Was mir noch einfällt:
Verbindest du die Drucker auf eine SMB-Freigabe eines Servers oder richtest du direkt nen lokalen TCP/IP-Port ein?
Kommen 32- und 64-Bit-Systeme zum Einsatz? Wenn ja, sollten auch beide Treiberversionen auf dem Server hinterlegt sein - wir hatten das Problem, dass auf einem 2008R2 nur der 64-Bit-Treiber installiert war => 32-Bit Systeme konnten zwar drucken, es kam aber zu ähnlichen "Fehlermeldungen": Bei Samsung empfiehlt es sich btw regelmässig nach Treiberupdates zu suchen. Aktuell hatten wir bei einem Kunden das Problem, dass sich der 32-bittige Treiber für einen CLX-3170 nicht per Netzwerk installieren liess (auch via Loginskript und printui.dll). Aktuelleren Treiber installiert, ging sofort.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
27.09.2011 um 23:50 Uhr
Salü,

per Logonscript, welches beim AD-Benutzerobjekt hinterlegt ist werden
entbindet der Frage, ob
Verbindest du die Drucker auf eine SMB-Freigabe eines Servers oder richtest du direkt nen lokalen TCP/IP-Port ein?

Oder war's umgekehrt?
Rischdisch - bei7 isses der Räschner, bei Astalavista wars der Gärtner User.
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
27.09.2011 um 23:58 Uhr
Falsch formuliert. Wird der Drucker auf eine SMB-Freigabe eines Windows-Servers verbunden oder direkt auf den Drucker?

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
27.09.2011 um 23:58 Uhr
Zitat von jsysde:
> [...]Wie der letzte Satz schon nahelegt, findet sich die Bewuste Richtlinieneinstellung unter
> Computerkonfiguration \ Administrative Vorlagen \ Drucker \ Point und Print Beschränkung
Nö. Windows 7 erwartet die Einstellung unter Benutzerkonfiguration, alle System davor unter Computerkonfiguration. Oder
war's umgekehrt?
Ja,es ist genau umgekehrt.
Hier beschreibt Nils Kaczenski, wie es mit Vista gemacht wird.
Und hier steht der passende Beitrag zu Windows 7.
Vorherige Versionen kennen dies nicht.
Spielt keine Rolle, es müssen jedenfalls die Einstellungen an beiden Stellen gesetzt sein (deaktiviert).
Nein, wer keinen Vista-Client hat, braucht auch keine Einstellungen in der Benutzerkonfiguration zu Point-and-print vorzunehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: Excaliburx
28.09.2011 um 00:39 Uhr
Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Die Druckerverbindungen werden auf SMB-Freigaben des W2k8 DCs der auch Druckserver ist verbunden, also keine direkten Verbindungen zu den Druckern.

Der Druckserver sowie alle Clients sind 32-Bit Windows, also keine 64-Bit Treiber.

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Windows 10 Pro 64 Bit "Schnellstart aktivieren" abschalten per GPO (6)

Frage von maxpoint zum Thema Windows 10 ...

Windows 10
gelöst Windows 8, Meldung ihr upgrade steht zur installation bereit (12)

Frage von StefanKittel zum Thema Windows 10 ...

Debian
Debian DHCP mit windows 2012 DNS Server verbinden (4)

Frage von SpeakerST zum Thema Debian ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...